Netflix-Highlights im April: „Haus des Geldes“, „After Life“, „Supergirl“

    Deutsche Filmproduktion „Betonrausch“ wird veröffentlicht

    Bernd Krannich – 20.03.2020, 19:32 Uhr

    Neue Folgen von „After Life“, „Haus des Geldes“ und „Supergirl“ kommen im April zu Netflix

    Netflix hat die Neuzugänge in seinem Programm im Monat April angekündigt. Aus deutscher Sicht gibt es zwei bemerkenswerte Entscheidungen. Einerseits wurde die für den 30. April anvisierte Veröffentlichung des deutschen Tech- und Sci-Fi-Thrillers „Biohackers“ kurzfristig wegen COVID-19 wieder abgesagt (fernsehserien.de berichtete) – mutmaßlich wegen inhaltlicher Nähe zum Epidemie-Thema. Daneben wurde die Weltpremiere des zweiten deutschen Netflix-Films verkündet, „Betonrausch“. Die satirische Comedy um gewitzten Betrug im Immobiliengeschäft wird am 17. April veröffentlicht werden (fernsehserien.de berichtete).

    Unter den Serienankündigungen von Netflix sticht der in Spanien produzierte, weltweite Erfolg „Haus des Geldes“ hervor, dessen vierter Teil am 3. April kommt. Netflix veröffentlicht parallel noch eine Dokumentation über seine Erfolgsserie.

    Daneben werden im April die zweite Staffel von Ricky Gervais’ kleinem, feinen Serienerfolg „After Life“ sowie die vierte Staffel der Historienserie „The Last Kingdom“ veröffentlicht.

    Daneben kann Netflix „#blackAF“ präsentieren, die erste Serie des afroamerikanischen Produzenten Kenya Barris, den Netflix für teures Geld bei ABC abgeworben hatte; Barris stand unter anderem hinter der Erfolgsserie „Black-ish“. Da sich jene Serie und Barris eher im Streit um „weichgespülte“ Inhalte getrennt hatten, kann man den Serientitel black as fuck (etwa „so schwarz wie nur irgend möglich“) vermutlich auch als Retourkutsche zu blackish interpretieren.

    Unter den Lizenzserien ist der Erwerb aller sechs Staffeln von „Community“ hervorzuheben, daneben kommt die vierte Staffel von „Supergirl“ im April zu Netflix.

    In Sachen Dokumentation steht neben einer neuen Staffel der Amateur-Kochshow „Nailed It!“/“„Wer kann, der kann! USA“ auch ein weiterer Blick ins „Terrace House“ in Tokio an und die Naturdoku „Verrückter Planet“, die auf die unglaublicheren und verrückt erscheinenden Spezies der irdischen Tierwelt eingeht. In der Reality-Competition „Erbe gesucht“ wetteifern sechs Ehepaare um den Besitz eines Anwesens in der Wildnis Alaskas.

    Unter den Filmen dürfte der Action-Schinken „Tyler Rake: Extraction“ mit „Thor“-Darsteller Chris Hemsworth herausstechen.

    EIGENPRODUKTIONEN

    • 3. April: „Haus des Geldes“ (Teil 4) plus Doku „Haus des Geldes: Das Phänomen“
    • 6. April: „The Big Show Show“ (neue Serie; „Nach seinem Abschied aus der Arena widmet sich der Wrestler Big Show einer noch größeren Herausforderung im Leben: dem Erziehen dreier Töchter mit seiner Frau in Florida.“)
    • 10. April: „Brews Brothers“ (neue Serie)
    • 15. April: „Outer Banks“ (neue Serie, „Eine eingeschworene Teenagerclique setzt durch die Enthüllung eines seit Langem verborgenen Geheimnisses dubiose Ereignisse und ein unvergessliches Abenteuer in Gang.“)
    • 16. April: „Fauda“ (Staffel 3)
    • 17. April: „El Dragón: Die Rückkehr eines Kriegers“ (Staffel 2; mexikanisch-japanische Serie)
    • 17. April: „#blackAF“ (neue Serie; In den Hauptrollen dieser Comedyserie in Anlehnung an Barris’ Leben glänzen „black-ish“-Schöpfer Kenya Barris und Rashida Jones.)
    • 18. April: „Hyena“ (neue Serie; Um in einer halsabschneiderischen Welt zu überleben, räumen zwei rivalisierende Anwälte mit hochkarätigen Mandanten alles aus dem Weg, was ihnen in die Quere kommt.)
    • 19. April: „Hi Bye, Mama!“ (neue Serie; Der Geist einer Frau kehrt 49 Tage lang zu ihrem Witwer, der inzwischen neu verheiratet ist, und ihrer kleinen Tochter auf die Erde zurück. Ein zweites Leben ruft.)
    • 20. April: „Enthüllungen zu Mitternacht“ (neue Animationsserie; In dieser vom Podcast „Duncan Trussell Family Hour“ inspirierten Animationsserie bereist ein Weltraumvideocaster auf der Suche nach dem Sinn des Lebens das Universum.)
    • 23. April: „Blumige Aussichten“ (Staffel 3; Serienende)
    • 23. April: „Ghost in the Shell: SAC_2045“ (neue Serie; japanische Anime-Serie als Nachfolger von „Ghost in the Shell: Stand Alone Complex“)
    • 24. April: „After Life“ (Staffel 2)
    • 26. April: „The Last Kingdom“ (Staffel 4)
    • 27. April: „Noch nie in meinem Leben … “ (neue Serie; Diese Coming-of-Age-Comedyserie über das Leben einer jungen US-Amerikanerin indischer Abstammung erster Generation basiert auf Mindy Kalings eigener Kindheit.)
    • 29. April: „Extracurricular“ (neue Serie; Um einem Leben in der Sackgasse zu entrinnen und sich sein Studium finanzieren zu können, taucht ein begabter Schüler in die Verbrecherwelt ein.)
    • 29. April: „Drei Meter über dem Himmel“ (neue Serie; In der Serie nach den Romanen von Federico Moccia sehnt sich Summer danach, ihrer Kleinstadt zu entfliehen und die Welt zu sehen, als sie dem Motorradfahrer Ale begegnet.)
    • 30. April: „The Victims’ Game“ (neue Serie; Als ein Forensiker mit Asperger-Syndrom entdeckt, dass seine entfremdete Tochter etwas mit mysteriösen Morden zu tun hat, setzt er alles aufs Spiel, um den Fall zu lösen.)
    • 30. April: „The Forest of Love: Deep Cut“ (neue Serie; Ein charismatischer Verbrecher und eine aufstrebende Filmcrew tauchen ein in das Leben zweier emotional verwundeter Frauen. Der Schein trügt.)

    DOKUMENTATIONEN und DOKUTAINMENT-SERIEN

    (Inhaltsbeschreibungen von Netflix)

    • 1. April: „Nailed it!“ (Staffel 4)
    • 1. April: „Sunderland ’Til I Die“ (Staffel 2)
    • 1. April: „Anleitung für einen Drogenskandal“ („Die schockierenden Verbrechen zweier Laborchemiker bringen die nationale Justiz zum Erliegen und lassen die Grenzen der Gerechtigkeit für alle Beteiligten verschwimmen.“)
    • 7. April: „Terrace House: Tokio 2019–2020“ (Teil 3)
    • 10. April: „LA Originals“ – Estevan Oriol und Mister Cartoon, bekannt für ihre Chicano-Wurzeln und Hip-Hop, zeichnen ihre Entwicklung von talentierten Künstlern zu kulturellen Pionieren nach.
    • 15. April: „Innocence Project – Gerechtigkeit für Justitia“ – Das sogenannte „Innocence Project“ enthüllt Prozessfehler und Täuschungsmanöver, die den Opfern und Angeklagten durch Justizirrtümer die Chance auf Gerechtigkeit nahmen.
    • 20. April: „Grasgerichte“ – In diesem Wettbewerb beflügeln Köche die Moderatoren und Stargäste mit den würzigen Kräutern, THC-Infusionen und CBD-Soßen exklusiver Cannabis-Küche.
    • 22. April: „Verrückter Planet“ – Kuriose Kreaturen und Mutter Natur höchstpersönlich führen durch diese lustige Dokureihe, die das Leben der unglaublichsten und verrücktesten Tiere der Erde beleuchtet.
    • 22. April: „Erbe gesucht“ – Sechs Paare kämpfen um ein abgelegenes Anwesen in Alaska. Sie müssen beweisen, wer am besten geeignet ist, in der atemberaubenden, aber unwirtlichen Wildnis zu überleben.
    • 22. April: „Circus of Books“ – Fast vier Jahrzehnte lang betrieben Karen und Barry Mason ein Pornogeschäft in Los Angeles namens Circus of Books, das zum Treffpunkt der homosexuellen Szene avancierte.
    • 29. April: „Foodhacks mit Nadiya Hussain“ – In dieser Kochshow serviert Nadiya Hussain köstliche Kniffe, unverzichtbare Zutaten und schnelle Lieblingsgerichte – perfekt für die heutigen Familien unter Zeitdruck
    • 29. April: „A Secret Love“ – 1947 verlieben sich zwei Frauen ineinander – Pat Henschel und die Baseballspielerin Terry Donahue: trotz aller Vorurteile der Beginn einer 65-jährigen Liebesgeschichte.
    • 29. April: „Cyntoia Brown: Die Geschichte einer begnadigten Mörderin“ – Nach ihrer Verurteilung zu lebenslanger Haft werfen Fragen über ihre Vergangenheit und Physiologie Zweifel über die Schuld der 16-jährigen Cyntoia Brown auf.

    FILM-EIGENPRODUKTIONEN

    (Inhaltsbeschreibungen von Netflix)

    • 1. April: „Choked“ – Eine Bankangestellte, die unter den Schulden ihres arbeitslosen Mannes – und ihren eigenen unerfüllten Träumen – leidet, findet eine geheime Geldquelle in ihrem Haus.
    • 3. April: „Coffee & Kareem“ – Der vorbildliche Polizist Coffee deckt bei seinem Versuch, dem schwierigen Sohn seiner Freundin näherzukommen, eine kriminelle Verschwörung in Detroit auf.
    • 10. April: „Mein WWE Main Event“ – Mithilfe der Kräfte einer magischen Maske tritt ein junger Wrestling-Fan in einem Wettbewerb gegen einen beängstigenden Rivalen an. Da ist Chaos vorprogrammiert.
    • 10. April: „Love Wedding Repeat“ – Während Jack auf der Hochzeit seiner Schwester mit schwierigen Gästen, totalem Chaos und Herzklopfen kämpft, nehmen verschiedene Versionen des gleichen Tags ihren Lauf.
    • 10. April: „La vie scolaire – Schulalltag“ – Eine Schulpädagogin in einer der ärmsten Gegenden von Paris hat neben der Arbeit mit unterprivilegierten Schülern auch mit privaten Herausforderungen zu kämpfen.
    • 10. April: „Tigertail“ – In New York erinnert sich Pin-Jui (Tzi Ma) an seine verlorene Liebe und seine Abreise aus Taiwan. Jahre später fährt er mit seiner Tochter Angela dorthin zurück.
    • 17. April: „Sergio“ – Nach der US-Invasion im Irak steht der UN-Diplomat Sergio Vieira de Mello (Wagner Moura) vor der heimtückischsten Mission seiner bisherigen Laufbahn.
    • 17. April: „Betonrausch“ Dieser Film nach wahren Ereignissen erzählt vom Aufstieg und Fall zweier Immobilienschwindler in Deutschland, die Opfer ihres eigenen Netzes aus Lügen und Betrug werden.
    • 17. April: „Erde und Blut“ – Jahrzehntelang hat Said seine Sägemühle erfolgreich mit Ex-Häftlingen und Jugendstraftätern betrieben, doch dann steht unwillkommener Besuch vor der Tür: ein Kartell.
    • 22. April: „Das Schweigen des Sumpfes“ – Ein erfolgreicher Krimiautor wird in einen Entführungsfall verwickelt, als er im spanischen Valencia auf eine Verbindung zwischen Politikern und örtlicher Mafia stößt.
    • 22. April: „Plagi Breslau – Die Seuchen Breslaus“ – In Breslau wird eine in eine Kuhhaut eingenähte Leiche gefunden. Die ermittelnde Kommissarin entdeckt, dass ein Mörder „Seuchen“ des 18. Jahrhunderts inszeniert.
    • 24. April: „Tyler Rake: Extraction“ – In diesem Actionthriller steht der furchtlose Söldner Tyler Rake (Chris Hemsworth) vor seiner tödlichsten Mission: der Rettung des entführten Sohnes eines Mafiabosses.
    • 30. April: „Reichlich verliebt“ – Teto will sich im Konzern seines reichen Vaters beweisen. Dabei verliebt er sich in Paula und gibt sich als armer Schlucker aus. Doch seine Lüge gerät außer Kontrolle.
    • 30. April: „Dangerous Lies“ – Eine verarmte Pflegerin erbt den Besitz ihres Patienten, aber ihr neuer Reichtum ist in dunkle Geheimnisse verstrickt, die sie in ein Netz aus Betrug und Mord verwickeln.

    ANIME

    (Inhaltsbeschreibungen von Netflix)

    • 9. April: „Hi Score Girl“ (Staffel 2)
    • 30. April: „Queen Zaza – Die letzten Drachenfänger“ – Wenn die Crew des Luftschiffes Queen Zaza auf Jagd geht, stehen Drachen auf der Speisekarte. Doch bei einem Fehlschlag ist ein leerer Magen das geringste ihrer Probleme.

    COMEDY-SPECIALS

    • 1. April: „The Iliza Shlesinger Sketch Show“
    • 1. April: David Batra: „Der Elefant im Raum“ (Stand-up-Comedian aus Schweden)
    • 14. April: Chris D’Elia: „No Pain“
    • 16. April: „Fary: Hexagone“ (Staffel 2) (mit dem Franzosen Fary Lopes)
    • 16. April: Mauricio Meirelles: „Das führt zu Chaos“ (Stand-up-Comedian aus Brasilien)
    • 21. April: „Middleditch & Schwartz“ (gemeinsames Inprov-Set von Thomas Middleditch und Ben Schwartz)
    • 24. April: „Yours Sincerely, Kanan Gill“

    KINDER- und JUGENDSERIEN

    (Inhaltsbeschreibungen von Netflix)

    • 3. April: „Spirit – wild und frei: Reitakademie“
    • 3. April: „Sternenstreif“ – Mit ihrem technikbegabten Freund als Assistent und einer Seemöwe beschützt ein Mädchen mit Superkräften ihre wunderschöne Küstenstadt.
    • 17. April: „Jack, der Monsterschreck“ (Buch 2)
    • 22. April: „Familie Willoughby“ – Vier Kinder, die von ihren egoistischen Eltern verlassen wurden, müssen in diesem Animationsfilm lernen, ihre altmodischen Wertvorstellungen an die Moderne anzupassen.
    • 24. April: „Hallo Ninja“ (Staffel 2)

    LIZENZSERIEN

    (nicht exklusiv)

    April-Starts noch ohne Termin

    • „The Circle: Frankreich“ (Reality-Competition)
    • „ARASHI’s Diary -Voyage-: Flg. 8 und 9“ (Dokumentation; Zwanzig Jahre nach ihrem Debüt unternehmen die gefeierten Mitglieder von Arashi ein neues Abenteuer, das der Welt Einblicke in ihr Leben gewährt und ihre Talente zeigt.)
    Neu im April bei Netflix

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen