„Guilty Party“ und „The Game“-Sequel: Startdaten bei Paramount+

    Neue Serien mit Kate Beckinsale, Geoff Stults und Tim Daly

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 01.09.2021, 13:35 Uhr

    „Guilty Party“ – Bild: Paramount+
    „Guilty Party“

    Der amerikanische Streaming-Dienst Paramount+ hat Startdaten für seine neuen Comedyserien „Guilty Party“ und „The Game“ verkündet. Zudem kommen Tim Daly und Toby Sandeman hier als neue Hauptdarsteller an Bord.

    Guilty Party

    Die neue, zehnteilige Comedyserie „Guilty Party“ startet bei Paramount+ am 14. Oktober mit der Veröffentlichung von zwei Episoden.

    Nachdem sie in Misskredit geraten war, verbeißt sich Journalistin Beth Baker (Kate Beckinsale) in einen neuen Artikel über die junge Mutter Toni (Jules Latimer), die zu lebenslanger Haft verurteilt wurde: Die Frau wurde schuldig gesprochen, ihren Ehemann ermordet und verstümmelt zu haben, doch nach wie vor streitet sie jede Schuld ab. Beth geht Hinweisen nach, dass der Ermordete in Schwerverbrechen verstrickt war. Auf der Suche nach der Wahrheit gerät Beth schon bald in unsichere Fahrwasser und findet sich zwischen Waffenschmugglern, Clickbaitern und den Schatten ihrer eigenen Vergangenheit wieder. Daneben versucht sie auch ihre eigene Ehe zu Marco (Geoff Stults; „The Finder“) zu retten.

    Vor dem Hintergrund verschiedener Spannungsfelder – vom Ende des Print-Journalismus über den amerikanischen Strafvollzug bis zum Waffenrecht – spielt sich das Leben von Beth ab. Paramount+ beschreibt die Comedyserie als genre-bending, was in der Regel bedeutet, dass in die Erzählung auch besondere Stilmittel einfließen, es sich also nicht nur um eine „realistische“ Erzählung handelt.

    Weitere Hauptrollen haben Tiya Sircar („Star Wars Rebels“), Alanna Ubach („Girlfriends’ Guide to Divorce“), Laurie Davidson („Will“) und Andre Hyland.

    Erste Fotos zur Comedyserie „Guilty Party“
    Toni (Jules Latimer) ist die Mordverdächtige in „Guilty Party“. Chris Large/​ ViacomCBS ©2021 Paramount+
    Beth Baker (Kate Beckinsale) auf dem Weg zum Interview Chris Large/​ ViacomCBS ©2021 Paramount+
    Beth (Kate Beckinsale) konfrontiert Toni (Jules Latimer) mit einem Foto. Chris Large/​ ViacomCBS ©2021 Paramount+
    Beth Baker (Kate Beckinsale) interviewt Wyatt (Andre Hyland) – der irgendwie den Eindruck erweckt, als würde er sich mit Waffenschmuggel auskennen. Chris Large/​ ViacomCBS ©2021 Paramount+
    Beth (Kate Beckinsale) bei der Bestandsaufnahme zu den Fakten des Falls in „Gulty Party“ Chris Large/​ ViacomCBS ©2021 Paramount+
    Beth (Kate Beckinsale) nimmt mit Gatte Marco (Geoff Stults) augenscheinlich an einem Kindergeburtstag teil. Was wird wohl die Bedeutung des Fischs in der Serie sein? Chris Large/​ ViacomCBS ©2021 Paramount+

    The Game

    Am 11. November beginnt bei Paramount+ die Veröffentlichung der neuen Serie „The Game“. Die ist eine Fortsetzung der zwischen 2006 und 2015 in zwei Iterationen bei The CW beziehungsweise BET ausgestrahlten gleichnamigen Serie, die ihrerseits ein Ableger von „Girlfriends“ war. Auch im neuen Format soll auf die aktuelle afro-amerikanische Kultur durch das Prisma des Profi-Footballs geblickt werden. Dabei soll es auch um Rassismus, Sexismus und um die unterschiedlichen sozialen Klassen gehen.

    Für die Neuauflage verlässt die Serie den bisherigen Handlungsort San Diego und geht nach Las Vegas. Weiterhin zentrale Figuren sind die von Wendy Raquel Robinson gespielte Sport-Agentin Tasha Mack und Footballer Malik Wright (Hosea Chanchez) – ihr Sohn. Beide waren schon die einzigen Darsteller, die beim Original durchgehend für alle neun Staffeln dabei waren.

    Für Gastauftritte gebucht sind Pooch Hall als Derwin Davis sowie Coby Bell (aktuell „Walker“) und Brittany Daniel, die im Serienoriginal das Ehepaar Jason und Kelly Pitts spielten (welches über die neun Staffeln eine wechselvolle Geschichte hatte). Zu den neuen Hauptfiguren gehört deren Tochter Brittany Pitts (neu besetzt mit Adriyan Rae, „Chicago Fire“).

    Die weiteren neuen Hauptdarsteller:

    Nachdem der Vorgänger „The Game“ zeitweise als halbstündige Multi-Camera-Sitcom und zeitweise als einstündige Single-Camera-Dramedy produziert wurde, wird die Neuauflage als halbstündige Single-Camera-Comedy hergestellt.

    Zu den Produzenten gehören die ursprünglichen „The Game“-Serienschöpfer Mara Brock Akil und Ehemann Salim Akil (zuletzt „Black Lightning“) sowie Kelsey Grammer („Frasier“), dessen Grammnet NH Productions schon das ursprüngliche „Girlfriends“ produzierte.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen