„Die Alm“: Diese zehn Promis nehmen am ProSieben-Realityformat teil

    Sechs Wochen, zwei Schlafzimmer, ein Plumpsklo und ein Stall

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 10.06.2021, 10:17 Uhr

    Die zehn Teilnehmer der dritten Staffel von „Die Alm“ – Bild: ProSieben/Benjamin Kis
    Die zehn Teilnehmer der dritten Staffel von „Die Alm“

    Einen Tag nach der Ankündigung der Gäste aus dem „Sommerhaus der Stars“ bei RTL (fernsehserien.de berichtete) hat nun auch ProSieben die Teilnehmer seiner sommerlichen Reality-Serie verkündet, der Rückkehr auf „Die Alm“. Mit der Ausstrahlung der sechsteiligen dritten „Alm“-Staffel geht es dann am 24. Juni los. Dabei übernimmt das Reality-Format dann immer den Show-Sendeplatz am Donnerstagabend in der Primetime und kommt pro Ausgabe auf etwa zweieinhalb Stunden Laufzeit.

    Wie bei solchen Formaten üblich, rekrutiert sich die Teilnehmerschaft aus „Promis“, die schon andere Auftritte im Reality-TV-Zirkus hatten:

    Die zehn Teilnehmer der dritten Staffel von „Die Alm“
    Aaron Hundhausen ProSieben/​Benjamin Kis
    Christian Lohse ProSieben/​Benjamin Kis
    Ioannis Amanatidis ProSieben/​Benjamin Kis
    Katharina Eisenblut ProSieben/​Benjamin Kis
    Magdalena Brzeska ProSieben/​Benjamin Kis
    Hollywood Matze ProSieben/​Benjamin Kis
    Mirja du Mont ProSieben/​Benjamin Kis
    Siria Campanozzi ProSieben/​Benjamin Kis
    Vivian Schmitt ProSieben/​Benjamin Kis
    Yoncé Banks ProSieben/​Benjamin Kis

    Nachdem vor allem die Auswüchse bei „Promis unter Palmen“ zuletzt ein düsteres Bild des Reality-Genres ins öffentliche Bewusstsein gehoben haben, darf man gespannt sein, wie die Stars und auch die Produzenten nun auf der „Alm“ miteinander umgehen, beziehungsweise inszeniert werden. ProSieben hatte die Neuauflage der „Alm“ noch vor dem endgültigen Absturz von „PuP“ auf den Weg gebracht, nun aber sicher Zeit, für die Produktion Lehren zu ziehen.

    Neu ist in der dritten Staffel nicht nur der Ausstrahlungsrhythmus von „Die Alm“, sondern auch die Laufzeit: lief die erste Staffel noch über drei Wochen und die zweite über zwei Woche – mit jeweils täglichen Episoden – müssen die zehn Promis nun über die Distanz von sechs Wochen gehen – wobei es wöchentlich eine neue Folge gibt. In der Zeit teilen sich die zehn Teilnehmer nun – freiwillig, wie ProSieben hervorhebt – zwei Schlafzimmer, ein Plumpsklo und einen Stall

    Die Alm

    Das Motto der Show lautet wieder „Promischweiß & Edelweiß“ – das Moderatorenduo ist allerdings neu: Collien Ulmen-Fernandes und Christian Düren begleiten den Almauftrieb.

    ProSieben verspricht: Zehn Prominente, aber nur eine Alm. Das heißt, es wird eng… sehr eng. Und nicht gerade luxuriös. Denn die Alm lässt alles an Komfort und Annehmlichkeiten vermissen, was für unsere Kandidaten ansonsten selbstverständlich ist: kein Strom, kein Internet, keine Smartphones, kein fließend Wasser, keine Heizung, keine richtigen Betten und keinerlei Privatsphäre. Auch bei der Verköstigung müssen die Kandidaten den Gürtel enger schnallen.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Aha, mit solchen EKEL-Formaten wollen die TV Sender ProSieben, Sat1 und RTL seriöser werden. Finde den Fehler!!!

      Von den ganzen Z-Stars kenne ich nur Magdalena Brzeska. Die anderen Namen sagen mir nix.
      • am

        ich kenne niemanden davon, also warum sollte ich dann gucken ?
        • (geb. 1953) am

          Keiner kennt mich!!!!!!!!!!!!!!
          Aber ich brauche das Geld.

          weitere Meldungen