Morgan Freeman: Mysterien des Weltalls

    Staffel 1, Folge 1–8weiter

    • Offizielle Episodenreihenfolge (abweichend von der US-Ausstrahlung)
    • Staffel 1, Folge 1
      Bild: ZDF
      Morgan Freeman beobachtet schon als Kind gern den Himmel und die Sterne. Jetzt suchen wir gemeinsam mit dem Schauspieler und Oscar-Preisträger die "Mysterien des Weltalls". – © ZDF

      Wissenschaftler sind sich heute weitgehend einig: Unser Universum ist rund 13,7 Milliarden Jahre alt. Mit Hilfe von Weltraumteleskopen und Hightech-Satelliten sind wir sogar in der Lage, in die Vergangenheit zu blicken zurück in eine Zeit, in der mit einer gigantischen Explosion Alles begann. Doch sind wir auch in der Lage, die bisherigen Erkenntnisse zu hinterfragen?

      Diese Folge von „Morgan Freeman: Mysterien des Weltalls“ stellt neue Theorien vor, die klären sollen, was vor dem Urknall war oder ob möglicherweise ein Paralleluniversum existiert. Damit könnte unsere Vorstellung von Materie, Raum und Zeit völlig neu definiert werden. (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 20.03.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 10.08.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 30.06.2010 Science Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 2
      Bild: Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only
      Morgan Freeman. – © Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only

      Jeder hat schon einmal in den nächtlichen Sternenhimmel geblickt und sich gefragt: Sind wir allein? Es ist eins der großen Geheimnisse des Universums und seine Aufklärung würde unser gesamtes Weltbild verändern: Die Frage nach außerirdischem Leben.

      Diese Folge von „Morgan Freeman: Mysterien des Weltalls“ zeigt, wie Wissenschaftler mit modernen Technologien daran arbeiten, erdähnliche Planeten weit außerhalb unseres Sonnensystems aufzuspüren oder sogar Signale von außerirdischen Zivilisationen zu empfangen. (Text: Sky)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 20.03.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 17.08.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 14.07.2010 Science Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 3
      Bild: Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only
      Cables inside the LHC at CERN in Geneva as seen on the 'Is Time Travel Possible?' episode of Through The Wormhole. – © Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only

      Einsteins Relativitätstheorie besagt, dass Zeitreisen in die Zunkunft theoretisch möglich sind. Um in der Zeit zurück zu reisen, müsste der Mensch die Lichtgeschwindigkeit durchbrechen. Bisher hielten Wissenschaftler das für unmöglich. Doch neueste Erkenntnisse in der Quantenmechanik könnten schon bald Zeitreisen in die Vergangenheit zu einem gängigen Vorgang machen. Schauspieler und Hollywood-Star Morgan Freeman geht dem Phänomen Zeitreise nach. (Text: Servus TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 31.03.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 24.08.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 23.06.2010 Science Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 4
      Bild: Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only
      Ankunft auf der Erde (Staffel 1, Folge 4) – © Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only

      Überall auf der Erde – in lebensfeindlichen und extremen Umgebungen – fand der Mensch bisher Leben. Doch Leben konnte bisher nur auf der Erde gefunden werden. Wie konnte im Sonnensystem ein Planet mit Leben entstehen? Und was meint der Mensch überhaupt mit dem Begriff Leben? Hollywood-Star und Schauspieler Morgan Freeman geht diesen Fragen nach und befragt dazu führende Wissenschaftler. (Text: Servus TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 31.03.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 31.08.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 07.07.2010 Science Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 5
      Bild: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only -- This picture may be used solely for Discovery Networks programme publicity purposes. May be reproduced in editorial press & listings in connec
      JENNY GRAVES, Ph.D., Geneticist.Professor Emeritus, Australian National University. – © Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only -- This picture may be used solely for Discovery Networks programme publicity purposes. May be reproduced in editorial press & listings in connec

      Das Wissen des Menschen über das Universum hat sich in den letzten 100 Jahren drastisch verändert. Nun verfügen Wissenschaftler über neue bahnbrechende Erkenntnisse. Versuche im Teilchenbeschleuniger am Europäischen Kernforschungszentrum CERN bei Genf sollen zeigen, wie das Universum entstand. Dazu werden ungeheuer kleine Partikel zur Kollision gebracht. Der Astronomie-interessierte Hollywood-Star und Schauspieler Morgan Freeman ist dem Phänomen auf der Spur. (Text: Servus TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 07.04.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 14.09.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 21.07.2010 Science Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 6
      Bild: Servus TV
      Jeff Steinhauer in his lab at the Technion, Haifa as seen on the 'The Riddle Of Black Holes' episode. (Episode 6) – © Servus TV

      Schwarze Löcher sind die mächtigsten Objekte im Universum. Mittlerweile sind Astronomen der Meinung, dass es Milliarden von ihnen gibt und sie sich Planeten und gesamte Sterne einverleiben. Neueste Erkenntnisse der Wissenschaft lassen darauf schließen, dass der dreidimensionale Raum eine Illusion sein könnte. Der astronomieinteressierte Schauspieler und Hollywoodstar Morgan Freeman diskutiert mit führenden Wissenschaftlern und gibt Einblick in die neuesten Erkenntnisse zu Schwarzen Löchern. (Text: Servus TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 07.04.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 21.09.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 16.06.2010 Science Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 7
      Bild: Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only
      Ewige Finsternis (Staffel 1, Folge 7) – © Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only

      Woraus besteht das Universum? Die erste Antwort könnte Materie lauten: Sterne und Staubwolken. Doch die Wissenschaft ist sich einig, dass die bekannte Materie nur ein Fünftel des Universums ausmacht. Der Hauptbestandteil ist sogenannte Dunkle Materie. Derzeit ist lediglich bekannt, dass Dunkle Materie nicht aus Atomen oder einer anderen bekannten Substanz besteht. Weitere Erkenntnisse zeigen, dass Dunkle Energie den weitaus größten Anteil an der Gesamtdichte von Materie und Energie im Universum ausmacht. Dieses Energiefeld treibt den Kosmos beschleunigt auseinander. (Text: Servus TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.04.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 28.09.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 28.07.2010 Science Channel U.S.
    • Staffel 1, Folge 8
      Bild: Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only
      Gibt es einen Schöpfer? (Staffel 1, Folge 8) – © Copyright: Discovery Communications, Inc. For Show Promotion Only

      Ist das Universum aus purem Zufall entstanden oder gibt es einen Gott, der die Welt erschaffen hat? Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass vier Grundkräfte das Universum regieren: die elektromagnetische Kraft, die schwache Kernkraft, die starke Kernkraft und die Gravitation. Diese vier fundamentalen Kräfte mussten sehr genau aufeinander abgestimmt sein, um zur Entstehung des Universums beizutragen. Schauspieler und Hollywood-Star Morgan Freeman geht der Frage nach, ob es einen Schöpfer des Universums gab und befragt dazu führende Wissenschaftler. (Text: Servus TV)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 14.04.2011 Discovery Channel
      Free-TV-Erstausstrahlung: So 05.10.2014 ServusTV
      Original-Erstausstrahlung: Mi 09.06.2010 Science Channel U.S.

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Morgan Freeman: Mysterien des Weltalls im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray