Millennium

    Kommentare 1–10 von 25weiter

    • (geb. 1984) am melden

      Hallo, liebe Fans! Endlich hatte ich Saisonbedingt Zeit mit dir komplette Serie anzuschauen. Zuvor sah ich Akte X (ja auch deren alle 202 Folgen...). Als die Serie in Deutschland anlief (also ende 1997) war ich noch recht Jung und es war für mich ein eher Schicksalsreiches Jahr. Nun hatte man endlich die Möglichkeiten diese Serie zu sehen wann man will. Ich stimme den Kommentaren zu das MillemniuM Ihrer Zeit einerseits vorraus war, andererseits genau in diese Zeit gepasst hat. Nicht unbedingt durch das Jahr 2000 sondern zwischen Akte X und den "modernen, aktuellen" Serien. Diese reizen mich persönlich nicht. Das MilleniuM so enden musste ist wirklich entsetzlich. Es hatte wirklich Potenzial und auch ich würde mir eine Fortsetzung wünschen. Was Akte X angeht, war ich immer ein großer Fan. Fand allerdings, dass die Serie in den letzten Staffeln "in die Länge gezogen" wurde. Auch das verurteile ich nicht unbedingt da ich es mir Heute noch ansehen würde, auch wenn der letzte Kinofilm mich eher enttäuscht hat. Alles wird immer moderner und für viele muss es das auch sein. Ob dieses auch auf Serien der 90er Jahre zutrifft ist Geschmackssache. Sicherlich könnten oder sollten sich Produzenten die heutigen Geschehnisse zu nutzen machen, allerdings in einem Rahmen wie damals. Wie ebenfalls erwähnt wurde sind US Serien leider oft nur Einschaltquoten unterlegen, anstatt erstmal abzuwarten. Derartige, wenn auch teils düstere Serien gehören ins Programm. Über die einzelnen Staffeln lässt sich wirklich streiten oder zumindest diskutieren. Ich kenne nicht das Potenzial, als Regisseur des ansonsten genialen Schauspielers Lance Henriksen, allerdings haben sich nicht mal bei Akte X die Schauspieler David Duchovny oder Gillian Anderson blamiert, als sie dazu beigetragen haben. Ob das noch etwas hätte retten können, wird eine Spekulation bleiben. Jedenfalls habe ich gerade die letzte Folge der dritten Staffeln gesehen und es hätte hier nicht enden sollen. Enden soll nun aber mein Beitrag. Ich freue mich, dass andere ähnlich denken wie ich. Vielen Dank fürs lesen...
        hier antworten
      • (geb. 1975) am melden

        FRAGE AN MILLENNIUM-KENNER:
        Welche Reihenfolge ist vorzuziehen?
        Die Original-Sendereihenfolge oder die Produktionsnummerierung?
        RTL Crime sendet nämlich (zurzeit) in letzterer!
        (Anders als es hier unter "Sendetermine" steht.)
        Das ist die Produktionsnummerierung:
        Staffel 1: 1-2-3-6-4-5-7-8-9-11-10-12-...
        Staffel 2: 1-2-3-4-5-7-6-8-9-11-10-12-13-15-14-16-...
        Staffel 3: 1-2-3-4-5-6-7-9-8-10-11-12-13-14-15-16-18-17-...
        • (geb. 1982) am melden

          Falls du das noch liest, halte dich immer an den Folgen, die Produktion hat nicht viel aussagekraft, denn es kann auch mal eine Episode produziert werden aber erst Jahre später zur Ausstrahlung kommen, so als Bonus oder vielleicht auch garnicht.
        hier antworten
      • (geb. 1986) am melden

        Die erste Staffel war einfach genial. Düster und Spannend.
        Ab der zweiten Staffel wurde es viel zu mystisch aber das Staffelfinale mit der Seuche war cool.
        Staffel drei war jedoch voll daneben. Frank Black zurück beim FBI zusammen mit einer ätzenden Tante, die ihm zum Schluss auch noch in den Rücken fällt.
        Das Finale der dritten war unterste Schiene. Zu viele offene Fragen. Warum wurde Peter umgebrach? Was steht in den Akten über Frank und Jordan? Warum will die Milleniumsgruppe umbeding Frank unter sich haben?
        Die Folge Millenium aus der siebten Staffel von Akte X bringt auch nicht die gewünschten Antworten, sondern entäuscht noch mehr. Die Milleniumsgruppe hat sich aufgelöst und nur ein geistig total verwirrter Kerl weckt Tote auf die sich selbst umgebracht haben um das Ende der Welt einzuläuten. Total daneben.
        Fakt ist die Serie hatte großes Potenzial und hätte ein bombastisches oder sogar apokalyptisches Finale haben können, doch Chris Carter und CO haben die Kiste in den Sand gesetzt.
        Einfach nur schade.
        • am melden

          Kann meinem Vorredner nur zustimmen!!!

          Bombastische tolle 1. Staffel.
          Die hätten lieber aufhören sollen, statt die Serie, WIE SO OFT, zu vermurksen
        hier antworten
      • (geb. 1971) am melden

        Ich kann bis heute nicht nachvollziehen, warum diese Serie beenden beendet wurde. Es war eins der besten Serien, die ich in meinem Leben gesehen habe. Heute werden ähnliche Serien ausgestrahlt, die merkwürdigerweise erfolgreicher sind, was für mich absolut nicht nachvollziehbar ist. Diese sind nicht mal ansatzweise so interessant und tiefgehend wie Millennium. "Frank Black" war und ist für mich der erfolgreichste Profiler, den ich je gesehen habe. Ich würde mir so sehr wünschen, dass es eine Fortsetzung mit der gleichen Mannschaft geben würde, aber leider wird es ja wohl nicht eintreten.
          hier antworten
        • (geb. 1982) am melden

          Ich fand die Serie HAMMER! 1997 war das? So lange schonwieder her? Leider habe ich sie dann nicht mehr so verfolgen können!
          Es gab doch so ein Pilot-Flim dazu, oder?
          Ich glaub die hiess "Der Franzose". Da wurden Prostituierte lebendig im Wald verscharrt und ihnen der Mund und die Hände zugenäht! Boah hab ich mir damals ins Hemd gemacht! Selten eine Serie gesehn die soo heftig Atmosphäre aufbauen konnte!Oder war es die erste Folge von der ersten Staffel?
            hier antworten
          • (geb. 1980) am melden

            hi ich finde die serie auch echt super *g*
            besonders die musik habe selten eine serie gesehn wo musik so gut mit eingebaut wurde
            um stimmung aufzubauen
            gibt es ne liste mit den liedern weill im www habe ich schon alles abgesucht
              hier antworten
            • (geb. 1973) am melden

              Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum Chris Carter und Co nach der zweiten Saffel Wong und Morgan nicht haben weiterschreiben lassen. Der Handlungsbogen, den diese beiden Autoren aufgebeut hatten, der Tod von Franks Frau, das Auflehnen von Peter Watts gegen die Millennium Gruppe, der Wahnsinn von Lara Means, das Freisetzen der Seuche, all diese Dinge sind in der dritten Staffel kaum oder nur sehr unbefriedigend weitergeführt worden. Alles, was Millennium besonders gemacht hatte, wurde wieder glattgebügelt. Wong und Morgan haben sich bei den Making Offs auf den DVDs enthalten. Mit Recht! Wer die geniale Arbeit dieser Autoren so mißversteht, wie es Carter offensichtlich getan hat, hat es nicht anders verdient. Letztendlich muß man leider, leider sagen, das der Untergang von Millenium eine typisch amerikanische Ursache hatte: die Angst, die Massen mit Extremen zu verschrecken und lieber schön brav im Mainstream baden. Lieber Herr Carter: Danke für das kaputtmachen einer Serie, die (in der zweiten Staffel) wirklich genial war. Wenns in diese Richtung weiter gegangen wäre, hätte es der Nachfolger von Twin Peaks werden können. Selbst Schuld!
                hier antworten
              • (geb. 1970) am melden

                Millenium fand ich 1000* besser als akte x.Moooooment, bevor die ersten @bomben kommen, ich sah auch akte x, die natürlich auch gut war, aber mir gefiel millenium durchgehend besser. in den 3 staffeln waren vielleicht mal (also für mich, vergesst nicht: jeder hat einen anderen geschmack: Stellt euch mal vor, jeder hätte den gleichen geschmack:24 stunden täglich seifenopern alla gzsz...oups! die nächsten beschwerden in form von @ bomben kommen]drei-vier episoden insgesamt, die qualivativ nicht so waren wie die restlichen (andere regieseure,...), aber durchgehend fand ich es von der atmosphere, thematik usw. besser als x-files, die mehr durchhängerfolgen hatte. Ich fand z. B. x-files genial, wenn es mit der Verschwörungsstoryline weiterging.
                Wieso es in der 2. Staffel anders war, lag daran, das die amerik. zuschauer zuviel dies guten war, diese durchgehende stories über psychomörder usw., aber ich fand´s super(nein, ich bin kein Psycho), weil sowetwas einfach im tv fehlte(wie ido schon schrieb:sie war ihre zeit vorraus, also wurden neue eingestellt (wong usw.), die andere inhalte produzierten, auch etwas lustige(-re), die ich aber trotzdem sehr gelungen fand(wer errinnert sich nicht gerne über die "demon"-episode?43 "arme teufel").Gab´s bei mulder ´ne "lustige" episode, fand`s ich´s irgendwie fehl am platz(ich weiss, klingt irgendwie widersprüchlich:millenium:apogalyptischernst, aber lustigere folgen? wer mir zustimmt, weisst, wie ich´s meine; besser plaziert usw.).Am besten am Ende (und das fehlte bei akte x) die anspielung auf illuminati, und ich finde, so etwas gehört zu einer verschwörungsserie, und akte x sollte ja dazu gehören, oder? bis demnäxt
                  hier antworten
                • am melden

                  MillenniuM war ihrer Zeit weit voraus. Die düstere Serie verbindet Endzeitängste in einer sozial zerfallenden Gesellschaft mit einer Msytery-Variante des profiling. Die ersten Folgen versprechem einen wahrhaft apokalyptischen Handlungsbogen, der dann jedoch kaum weiter verfolgt und erst in der zweiten Staffel gewissermaßen nachgeholt wird, während die erste eine wahrhaft haarsträubende Serienkiller-Story an die nächste reiht. Zwar wurde die zweite Staffel auf Geheiß der Produzenten durch bis dahin gänzlich fehlenden Humor etwas aufgehellt, aber erst mit der dritten Staffel lässt die Qualität merklich nach; bis dahin bietet MillenniuM einige der besten abgründigen und gleichzeitig tiefgründigen Filme, die es je im Fernsehen zu sehen gab, faszinierend getragen vom charismatischen Hauptdarsteller Lance Henriksen. Der Kauf der DVDs lohnt sich, und vergrößert vielleicht (?!) die lange schwelende Chance auf einen MillenniuM-Kinofilm. MillenniuM, die fernsehserie für die Zeit nach dem 11.September2001 begann bereits 1997 mit der verstörenden Folge "The Frenchman", dank massiver Werbung und Chris Carters (Akte X) gutem Ruf ein Einschaltquotenrekord, um dann allmählich zum Nischenprogramm zu werden, als das Akte X ursprünglich gedacht war.
                    hier antworten
                  • (geb. 1981) am melden

                    Hab heut auf Teletext gesehen Millennium "Mord im Internet" war PLATZ3 von der Kabel 1 Quoten Charts
                    5,8 % Marktanteil wenn das so weitergeht wird Millennium ewig gesendet werden.Kabel 1 begann ab Folge 34 letzten Freitag (14.1.05)Und es gibt 64 Folgen.Die DVD Box ist sehr billig nur 45.99€ für 976 Minuten ZAHLT sich aus
                      hier antworten

                    Erinnerungs-Service per E-Mail

                    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Millennium im Fernsehen läuft.

                    Millennium auf DVD

                    Transparenzhinweis

                    * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

                    Auch interessant …