Flemming

    zurückStaffel 2, Folge 1–8weiter

    • Staffel 2, Folge 1 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Die Stufen der Lust (Staffel 2, Folge 1) – © ZDF

      Eine junge Frau, Corinna Wiese, wird im Park überfallen, bis zur Besinnungslosigkeit gewürgt und ausgeraubt. Offenbar handelt es sich hierbei um einen weiteren Fall einer Raubserie, die immer nach dem gleichen Muster abläuft.

      Am Tatort stoßen Kriminalhauptkommissarin Ann Gittel und der Polizeipsychologe Dr. Vince Flemming auf den Kollegen vom Raubdezernat, Mark Leidhoff, der sich der bisherigen Fälle angenommen hatte. Die Leitende Kriminaldirektorin Walli Hoven, Gittels und Flemmings neue Chefin, beordert ihn für diesen Fall in das Ermittlerteam.

      Schnell fällt der Verdacht auf den ehemaligen gewalttätigen Straftäter Peter Mersheim, der kurz vor dem Ende seiner Bewährung steht und auf den das Täterprofil perfekt passt. Zudem wurde er von Flemming kurz nach dem Überfall in der Nähe des Tatorts gesehen. Es spricht also alles gegen Mersheim, dem ausgerechnet Flemming eine gute Sozialprognose ausgestellt hatte. Nur Flemming glaubt weiterhin an seine Unschuld und vermutet eine Sexualstraftat hinter den Verbrechen. Wollte der Ex-Häftling Roman Wujack sich an seinem ehemaligen Freund Mersheim vielleicht rächen und ihn in eine Falle locken? Und welche Rolle spielt Mersheims Bewährungshelferin Dr. Yvonne Lederer, die mit ihrem Schützling offensichtlich ein Verhältnis hatte? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 18.03.2011 ZDF
    • Staffel 2, Folge 2 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Rasende Wut (Staffel 2, Folge 2) – © ZDF

      Kriminalpsychologe Dr. Vincent Flemming und seine Ex-Frau Ann Gittel, die Chefin der 4. Berliner Mordkommission, werden zu einem neuen Fall gerufen. Die Onkologin Dr. Katja Pohl (Anfang 30) wurde auf dem Rückweg vom Kindergarten in einem Waldstück in Spandau zu Tode geprügelt. Ihr kleiner Sohn Victor liegt mit einem Schock, sonst aber unverletzt, im Krankenhaus. Ludger Simbek, der Zeuge, der Katja Pohl gefunden hat, zeigt bei aller Wortkargheit auffällige Zeichen von Scham. Hat er vielleicht Katja Pohls Hilferufe gehört und ignoriert?

      Vincent Flemming und Ann Gittel recherchieren an der nahegelegenen Klinik, Katja Pohls Arbeitsplatz. Vor kurzem starb hier Simbeks Frau an Krebs. Ludger Simbek hatte der behandelnden Ärztin Katja Pohl grobe Therapiefehler unterstellt. Hat er sich an der Ärztin gerächt? Die Aussagen weiterer Zeugen, insbesondere des Ehepaars Nathalie und Kay Lenbach, scheinen dafür zusätzliche Verdachtsmomente zu liefern. Flemming wird durch die Schilderung der Lenbachs jedoch noch auf eine andere Ermittlungsspur gebracht, zumal Dr. Katja Pohl und Ludger Simbek offensichtlich ein Verhältnis hatten und Frau Pohl ein Kind erwartete.

      Noch ahnt Vince Flemming nicht, dass auch ihn mit seiner Ex-Frau Ann Gittel inzwischen mehr verbindet, als das bei ehemaligen Eheleuten zu rwarten wäre: Der Meisterpsychologe übersieht, was die neue Kriminaldirektorin Walli Hoven auf einen Blick erkennt: Ann Gittel ist schwanger. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 25.03.2011 ZDF
    • Staffel 2, Folge 3 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Das Haus meines Lebens (Staffel 2, Folge 3) – © ZDF

      Die Kinder des Unternehmer-Ehepaares Senta und Matthias Warburg, Jana (6) und Jonas (4), werden auf einer Pferdeweide von einem Modellhubschrauber attackiert. Jana stürzt und verletzt sich am Kopf, zur Beobachtung kommt sie ins Krankenhaus. Am gleichen Tag entdeckt Senta, die Erbin einer Hotelkette, einen Erpresserbrief mit einer Forderung über sechs Millionen Euro. Aus Angst um ihre Kinder schaltet sie die Polizei ein.

      Dr. Vince Flemming und Ann Gittel glauben, den Fall schnell gelöst zu haben. Peter Remy, der Gartenarchitekt der Familie Warburg, wird verhaftet, da dringender Tatverdacht besteht. Er ist in Senta verliebt, die jedoch kurz zuvor die Affäre beendet hatte. In der folgenden Nacht allerdings eskaliert die Situation, wodurch Peter Remy, der in Untersuchungshaft sitzt, entlastet wird: Ein Modellhubschrauber fliegt durchs Badfenster der Warburgs und greift Senta an. Zudem geht die Lagerhalle von Matthias Warburgs Firma in Flammen auf, ein Angestellter kommt dabei ums Leben. Es handelte sich ganz eindeutig um Brandstiftung.

      Vince Flemmings kühner Verdacht, die Warburgs selbst könnten mit der Erpressung zu tun haben, wird mit der Begründung abgeschmettert, dass niemand seine eigene Fabrik anzünden würde. Senta erhält einen weiteren Erpresserbrief, in dem ihren Kindern direkt gedroht wird. Sie und ihr Mann lehnen daraufhin die weitere Zusammenarbeit mit der Polizei ab. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.04.2011 ZDF
    • Staffel 2, Folge 4 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Im Krieg und in der Liebe (Staffel 2, Folge 4) – © ZDF

      Ein schrecklicher Autounfall hat sich ereignet: Ein Oldtimer ist ungebremst und frontal gegen einen Baum gefahren. Der Fahrer, Dr. Dietrich Freiberg, war sofort tot. Spuren an der Tür deuten darauf hin, dass diese nach dem Unfall gewaltsam aufgebrochen wurde. Außerdem fehlen Freibergs Handy und seine Schlüssel, und er schien bereits vor dem Unfall verletzt zu sein. Diese Umstände rufen die Ermittler der Mordkommission auf den Plan.

      Eine erste Befragung führt KHK Ann Gittel und Dr. Vince Flemming zur Familie des Unfallopfers, die sich auffällig verhält. Statt gemeinsam zu trauern und sich gegenseitig zu trösten, streiten sich die labile Ehefrau Ellen und ihre Schwiegertochter Selma und machen sich gegenseitig Vorwürfe. Flemming beobachtet außerdem eine seltsame Gefühlskälte zwischen dem Ehepaar Alexander und Selma Freiberg.

      Die Aussagen der Familie führen die Ermittler allerdings auf eine Spur. Der Unternehmer Axel Meinhardt hatte wenige Stunden vor dem Unfall einen heftigen Streit mit Dr. Freiberg in dessen Praxis. Mehrere Indizien sprechen außerdem gegen ihn. Trotzdem beteuert Meinhardt seine Unschuld: Er hat ein Alibi.

      Die Rechtsmedizinerin Dr. Alissa Markus stellt unterdessen einen weiteren Befund fest: Offensichtlich war das Unfallopfer Asthmatiker und hatte Betablocker genommen – eine tödliche Kombination.

      Gittel und Flemming machen sich derweil Gedanken um ihre gemeinsame Zukunft als Eltern – wie beinahe immer sind sie unterschiedlicher Meinung. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 08.04.2011 ZDF
    • Staffel 2, Folge 5 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Sexsüchtig (Staffel 2, Folge 5) – © ZDF

      Kriminalhauptkommissarin Ann Gittel und Dr. Vince Flemming kommen zum Tatort eines scheußlichen Verbrechens: Eine Tote wurde halbnackt in einem Gewächshaus gefunden. Ein grässlicher Anblick, denn die Leiche ist gepfählt: Die Frau muss durch das Dach gefallen und auf einem Pfahl gelandet sein.

      Der vermeintliche Täter und Auffindzeuge, der eindeutig kurz vor ihrem Tod Sex mit der jungen Frau hatte und unter Drogen steht, wird schnell gefasst und ins Krankenhaus eingeliefert. Er heißt Leonard Seddler und ist, wie Flemming sehr bald diagnostiziert, sexsüchtig. Er steht auch deshalb unter dringendem Tatverdacht, weil es bereits in seiner Vergangenheit einen ähnlichen Fall gab. Der Unterschied besteht darin, dass das Opfer damals an einer Nachtschattengewächs-Droge starb, die Seddler jetzt selbst im Körper hat. Auch damals konnte man Seddler die Tat nicht nachweisen.

      Während Flemming mit seiner schwangeren Ex-Frau und Chefin Ann Gittel den Fall bearbeitet, erleben die beiden eine große Nähe. Sollte man nicht doch wieder heiraten? Als Flemming der attraktiven Autorin Catherine Dernier begegnet, kostet es ihn jedoch ungeheure Kraft, im „Familienmodus“ zu bleiben.

      Im Rahmen der Mordermittlungen befragt Flemming die Ehefrau des potenziellen Täters, Viola Seddler. Die Sexsucht ihres Mannes hat die Frau psychisch völlig zerstört. Könnte Sie die Täterin sein? Eine Kiste mit keimenden Kartoffeln auf ihrem Balkon, Quelle für die Droge, scheint ein weiteres Indiz dafür sein. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.04.2011 ZDF
    • Staffel 2, Folge 6 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Aus den Augen (Staffel 2, Folge 6) – © ZDF

      Polizeipsychologe Dr. Vincent Flemming und seine schwangere Ex-Frau, die Kriminalhauptkommissarin Ann Gittel, werden zu einem Tatort gerufen: Der verheiratete Anwalt Vince Lehmann wurde in einem Appartement, das augenscheinlich als exklusives Liebesnest diente, mit einer Drahtschlinge erwürgt. Offensichtlich bestürzt von der Tat, hatte der Mörder dem Toten ein Handtuch über den Kopf geworfen. Zurück im Polizeipräsidium stoßen Vince und Ann auf den Kollegen Klaus Koch, der Walli Hovens Sekretärin Mette als Geisel genommen hat und mit ihr gerade das Landeskriminalamt verlassen möchte. Mette kann sich in einem günstigen Moment befreien, dafür schlägt Koch Flemming nieder und verschanzt sich mit Ann Gittel in einem Büro. Keiner weiß, was in den Polizisten gefahren ist. Fest steht nur, dass Klaus Koch zuvor aus der Asservatenkammer des LKA eine Million Euro gestohlen hat, die vor kurzem sichergestellt worden waren. Als Mette ihn überraschte, brachte er sie in seine Gewalt.

      Vince Flemming bietet sich als Austauschgeisel für Ann Gittel an und nimmt die Verhandlungen mit dem Geiselnehmer auf. Nach und nach kristallisiert sich heraus, dass Koch von einem Unbekannten erpresst wird, der seine Frau entführt hat und nun ein hohes Lösegeld verlangt. Doch irgendetwas stimmt nicht: Wie weit kann man dem verzweifelten Koch trauen? Woher wussten die Hintermänner, dass so viel Geld im LKA aufbewahrt wurde? Warum können die Techniker des Sondereinsatzkommandos die Anrufe der Entführer auf Kochs Handy nicht orten? Stammen die Drahtzieher etwa aus den Reihen der Polizei? Nicht unerheblich ist auch die Frage, ob diese Ausnahmesituation vielleicht etwas mit dem Fall des toten Anwalts Vince Lehmann zu tun hat oder ob es sich dabei nur um eine reine Koinzidenz handelt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 29.04.2011 ZDF
    • Staffel 2, Folge 7 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Tödliches Glück (Staffel 2, Folge 7) – © ZDF

      Wenige Wochen vor dem Beginn ihres Mutterschutzes wird Kriminalhaupt-kommissarin Ann Gittel durch Zufall Zeugin, wie der Familienvater Professor Rolf Hagenau in einem Restaurant zusammenbricht und stirbt. Zunächst sieht alles nach einem allergischen Schock aus. Ann Gittel hat nach der Untersuchung des Medikamentenfläschchens allerdings einen Verdacht und ordnet eine Obduktion an. Und tatsächlich ergeben die Untersuchungen, dass das Antiallergikum mit Erdnussöl verunreinigt wurde, was letztendlich zum Tod führte.

      Als Tatverdächtige kommen eigentlich nur Personen aus Rolf Hagenaus näherem Umfeld in Frage. Das Motiv scheint zunächst unklar. Der Tote war ein bei allen sehr beliebter Familienmensch und Uni-Dozent sowie ein erfolgreicher Autor. Maya Hagenau, die zweite Ehefrau des Ermordeten, rückt allerdings schnell in den Fokus der Ermittler. Sie hatte Verhältnisse mit mehreren Männern und wollte ihren Mann deshalb vielleicht loswerden? Aber auch die Töchter, auf die ein großes väterliches Erbe wartete, sind verdächtig.

      Flemming unterliegt derweil bei seinen Ermittlungen dem Charme der Hauptverdächtigen Maya. Das macht die hochschwangere Ann Gittel eifersüchtig und belastet die Beziehung zwischen ihr und Flemming – nicht nur privat.

      Eine weitere Diagnose aus der Gerichtsmedizin lenkt die Motivsuche in eine andere Richtung. Rolf Hagenau hatte Krebs. Bat er seine Töchter um Sterbehilfe? Oder wollte er sich gar selbst umbringen? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 06.05.2011 ZDF
    • Staffel 2, Folge 8 (45 Min.)
      Bild: ZDF
      Der Gesang der Schlange (Staffel 2, Folge 8) – © ZDF

      Drei Wochen nach dem Verschwinden der 8jährigen Miriam erhält die Polizei den entscheidenden Hinweis von dem 19jährigen Jens Krebber, einem Nachbarn des Mädchens, der auch als Praktikant in Miriams Schule gearbeitet hat. Er behauptet, einen Koffer mit der Kinderleiche von einem Unbekannten ausgehändigt bekommen zu haben, mit dem Auftrag ihn in die Spree zu werfen. Der Koffer mit der ermordeten Miriams wird gefunden, Jens Krebber zum Hauptverdächtigen erklärt.

      Jens beteuert zwar weiterhin, ein Fremder habe ihm Geld dafür gegeben, den Koffer so schnell wie möglich in die Spree zu werfen, doch eine Hausdurchsuchung bei Jens Krebber und seiner Mutter Marianne beweist, dass die tote Miriam sich in ihrem Keller befunden haben muss. Schließlich gibt Jens die Tat zu, und die Ermittlungen scheinen damit abgeschlossen zu sein, doch Flemming zweifelt an der Schuld des Jugendlichen. Neben ihm will auch Jens’ gerissener, manipulativer Anwalt Dr. Lars Geulen die Unschuld des Teenagers beweisen. Doch wesentlich sympathischer wird Dr. Geulen, der auf auffällige Weise die fehlende Vaterfigur für den verunsicherten Jens ersetzen will, Vince Flemming dadurch nicht. Auch nicht durch die Gemeinsamkeit, dass sie beide gerade Vater werden, wobei Flemmings Ex-Frau Ann Gittel kurz vor der Geburt steht, während die Schwangerschaft von Frau Geulen Komplikationen aufweist.

      Kriminaldirektorin Walli Hoven verbietet Flemming die Teilnahme am Haftrichtertermin. Seine Zweifel soll er für sich behalten. Endlich sei der Fall gelöst. Flemming greift zu außergewöhnlichen Mitteln, um Walli Hoven von der Macht der Manipulation und damit seiner These vonder Unschuld Jens Krebbers zu überzeugen. Zudem versucht er Kontakt zu Jens leiblichem Vater Justus Nawrod aufzunehmen. Außerdem beschäftigt ihn die Frage: Wie weit geht Geulens Manipulation überhaupt? Will er wirklich schlicht den Fall gewinnen oder doch mehr als nur das bewirken? Warum hat Jens kurz vor einem anstehenden Gentest plötzlich gestanden? Es kommt noch zu einem weiteren Todesfall bis die unerwarteten Zusammenhänge erkennbar werden – und Vince Flemmingund Ann Gittel schließlich glücklich ihre kleine Tochter in Armen halten. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 13.05.2011 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Flemming im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray