Der Urbino-Krimi

    zurückFolge 2

    • 2. Mord im Olivenhain
      Folge 2
      Bild: ARD
      Prof. Saltari (Franco Arcangeli) und Sovaldo Rossi (Daniel Steiner) erkunden gemeinsam die Katakomben unter der mittelalterlichen Stadt Urbino. – © ARD

      In den Marken ist es mal wieder Zeit für die Ernte. Auch Poliziotto Rossi (Leonardo Nigro) macht sich auf zu seinem Olivenhain. Dort findet er unter einem Baum die Leiche von Prof. Saltari (Franco Arcangeli). Dessen Tod ist ein Schock für Malpomena del Vecchio (Katharina Wackernagel): Viele Jahre war der angesehene Rechtsmediziner ein Mentor für sie. Die Spuren am Fundort geben den beiden Rätsel auf: Als wäre die Leiche noch umhergelaufen, finden sie dort ungewöhnliche Schuhabdrücke. Dem abergläubischen Streifenpolizisten ist das unheimlich. Erschaudern lässt ihn die Erzählung von Stadtstreicher Luigi (Axel Neumann): Dieser will in der Tatnacht vom sagenumwobenen Golem umgerannt worden sein. Schnell machen mystische Gerüchte die Runde im Dorf, wo sich in dieser Jahreszeit alles um die aktuellen Preise von Ölmühlenbetreiber Piedro (Patrick von Blume) dreht. An Übersinnliches glaubt Comandante Cottelli (Tonio Arango) nicht, sondern vermutet eher die Camorra hinter der Sache. Schließlich hat Saltari gegen sie ausgesagt. Während der Poliziotto mit einem schlechten Gefühl im Bauch ermittelt, kommt die nächste schlechte Nachricht: Sein Bruder Osvaldo (Daniel Steiner) ist spurlos verschwunden, er hatte mit Prof. Saltari kurz zuvor die antiken Katakomben unter der Stadt erkundet. So richtig geben die bisherigen Spuren aber nichts her. Ausgerechnet der nervige Kommissar a. D. Thilo Gruber (Hannes Jaenicke), aus Deutschland zugezogen, und ein altes Gemälde bringen Rossi auf die richtige Spur. In die Unterwelt Urbinos führt der zweite Teil der „Poliziotto“-Verfilmung. Leonardo Nigro begeistert in der Rolle des bodenständigen Kleinstadtpolizisten, dem der aktuelle Fall mehr als einmal unheimlich ist. In die Katakomben begleiten ihn Katharina Wackernagel als selbstbewusste Rechtsmedizinerin und Hannes Jaenicke in der Rolle des frühpensionierten Kriminalhauptkommissars aus Deutschland. Regisseur Uwe Janson gelingt nach einer Romanvorlage von Uli T. Swidler ein spannender Krimi mit einem sympathischen Blick auf die eigenwilligen Bewohner einer italienischen Kleinstadt, zu dem Kameramann Marcus Stotz eindrucksvolle Bilder beisteuert. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 24.03.2016 Das Erste

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Crew

      Sendetermine

      So
      05.11.201721:45–23:15Das Erste
      21:45–23:15
      Sa
      29.04.201722:45–00:15MDR
      22:45–00:15
      Do
      09.02.201722:00–23:30NDR
      22:00–23:30
      So
      19.06.201620:15–21:45einsfestival
      20:15–21:45
      Fr
      25.03.201601:25–02:58Das Erste
      01:25–02:58
      Do
      24.03.201620:15–21:45Das Erste NEU
      20:15–21:45

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Urbino-Krimi im Fernsehen läuft.