Der Alte

    zurückFolge 341weiter

    • Die dunkle Wahrheit

      Folge 341

      Die vergangenen Jahre sind nicht spurlos an Roman Köhler vorüber gegangen. Sichtlich gezeichnet, nach sechs langen Jahren Haft, tritt der nunmehr 40-Jährige endlich wieder in die Freiheit. Niemand aber heißt ihn willkommen. Roman muss erfahren, dass Natalie, seine einstige Freundin und große Liebe, sich vor zwei Jahren das Leben genommen hat, was ihn besonders schmerzt. Ihr Vater, Willi Lederer, empfängt Roman dennoch als einziger treuer Freund. Der alte Mann macht ihm auch keine Vorwürfe für vergangene kriminelle Machenschaften. Tatsächlich hatte sich Roman auf Waffenhandel mit der russischen Mafia eingelassen. Diese Zeiten scheinen nun endgültig vorbei, und trotzdem zieht es Roman zu seinen alten Geschäftspartnern. Er hofft auf eine klare Aussprache – schließlich hatten diese ihn vor sechs Jahren verraten.

      Spät am Abend werden Rolf Herzog und seine Kollegen der Münchener Mordkommission zu einem Tatort gerufen. Ein Mann wurde tot aufgefunden. Udo Weingärtner lag blutüberströmt, von zwei Schüssen getroffen, in den Büros seiner Speditionsfirma, als Olga Polanskaja, eine russische Putzfrau, ihre späte Schicht antrat. Weingärtners Kompagnon, Paul Seifert, ist schockiert. Er berichtet von einem ungewöhnlichen Ereignis, das sich am gleichen Tag auf dem Gelände der Firma abgespielt hatte. Ein ehemaliger Geschäftspartner, Roman Köhler, ist offenbar nach einer langjährigen Haftstrafe wieder aufgetaucht, hat randaliert und schließlich mit Rache gedroht. Dabei scheint sich Seifert keiner Schuld bewusst.

      Dennoch erfahren die Kommissare, dass Roman ein eindeutiges Tatmotiv haben könnte, denn obwohl sämtliche Indizien darauf hinwiesen, dass er den Waffenhandel in der Vergangenheit nicht allein betrieben hatte, wurde einzig er verurteilt. Und tatsächlich, als der Hauptkommissar und seine Kollegen Roman befragen wollen, ist dieser unauffindbar. Allerdings machen andere Unstimmigkeiten in der Aussage von Paul Seifert die Ermittler misstrauisch. Offenbar war die Beziehung der Kompagnons nicht derartig freundschaftlich, wie sie Seifert ursprünglich beschrieben hatte. Irina, seine Ehefrau, bestätigt die Vermutungen von Hauptkommissar Herzog. Paul Seifert kann vom Tod seines tyrannischen Geschäftspartners nur profitieren. Allerdings gibt Irina ihrem Mann auch ein handfestes Alibi. Das überzeugt Roman Köhler jedoch kaum, denn dieser sieht sich wieder einmal als Opfer. Seifert wolle offenbar die Gelegenheit nutzen, um ihm eine weitere Straftat in die Schuhe zu schieben.

      Als die Polizei Roman endlich stellen kann, beteuert er vehement seine Unschuld am Mord seines ehemaligen Geschäftspartners. Alle Hoffnungen der Kommissare, den Fall eindeutig zu klären, ruhen auf Olga Polanskaja. Die Frau scheint offenbar mehr zu wissen, als sie bislang zugeben will. Hatte sie den Täter doch noch erkannt? Muss sie, sollte sie dies zugeben, um ihr eigenes Leben fürchten? Herzog und seine Kollegen sind verblüfft zu erfahren, dass die sichtlich eingeschüchterte Putzfrau auch Angestellte im Haus der Seiferts ist. Doch sie ahnen kaum, dass die Lösung viel weiter in der Vergangenheit zurückliegt. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 28.08.2009 ZDF
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Crew
      4. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Crew

      Sendetermine

       Di 01.09.2009
      20:05–21:05
      20:05–SF 1
       Fr 28.08.2009
      20:15–21:15
      20:15–ZDF NEU
       Fr 28.08.2009
      20:15–21:15
      20:15–ORF 2

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Alte im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …