Staffel 4, Folge 42–63

    • Staffel 4, Folge 1
      In ihrem „Best of“ präsentiert Katrin Bauerfeind Ausschnitte aus Gesprächen des Jahres 2011 – mit David Garrett, Judith Holofernes, Nora Tschirner, Jürgen von der Lippe, Andrea Kiewel, Götz Alsmann, Alice Schwarzer und Pater Anselm Grün. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 25.12.2011ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 2
      Diesmal spricht sie mit Regisseur Helmut Dietl, der im Februar mit „Zettl“ die Kino-Version seiner TV-Kult-Serie „Kir Royal“ in die Kinos bringt. Außerdem in der Sendung: ein Sauna-Talk mit „Public Parts“-Autor Jeff Jarvis, der fordert, Privates im Netz zu veröffentlichen, der Dokumentarfilm „Empire me“ von Paul Poet, der einen Blick auf Mikrostaaten, Kommunen und subversiven Gegengesellschaften wirft, und ein Gespräch mit dem Musiker William Fitzsimmons, der weltweit für seine alternative, abwechslungsreiche und einfühlsame Musik gefeiert wird. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 22.01.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 3
      U.a.: Die Journalistin und Moderatorin Sandra Maischberger•Dietmar Dath – Kommunismus 2.0? (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 05.02.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 4
      Diesmal trifft Katrin Bauerfeind den Rapper Casper, Senkrechtstarter der deutschen HipHop-Szene, an seiner Wunsch-Location: dem Zeiss-Großplanetarium in Berlin. Außerdem besucht „Bauerfeind“ die audiovisuelle Künstlergruppe „Tashweesh“, Aushängeschild der Jugend in Palästina, berichtet über die gefürchteten „Cobradores del Frac“, Schuldeneintreiber in Madrid, begegnet dem Stuttgarter Rapper Cro, 19 Jahre alt und mit drei Millionen Klicks für sein Video „Easy“ gerade die Nummer Eins des Internets. Schließlich verrät „Bauerfeind“, was „Furrys“ sind: die Anhänger einer „tierischen“ Subkultur aus den USA. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 19.02.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 5
      Diesmal: Katrin Müller-Hohenstein, die Moderatorin des „aktuellen sportstudios“ im ZDF. Sie erzählt, wie sie sich in einer echten Männerdomäne schlägt. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 05.03.20123sat
    • Staffel 4, Folge 6
      Gespräch mit Katrin Müller-Hohenstein•Kopimisten•Max Prosa (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 19.03.20123sat
    • Staffel 4, Folge 7
      Diesmal spricht sie mit der Sängerin von MIA: Mieze Katz. Außerdem begibt sich Katrin Bauerfeind in die „Stock Photo“-Hölle: So heißen jene Hochglanzbilder aus der Werbung, die lachende junge Frauen mit makellosem Gebiss, trautes Familienidyll und lässige Menschen beim Frühstück im Penthouse-Ambiente zeigen – eine Pest. Schließlich besucht Bauerfeind die „Kellerkinder“ der deutschen Elektropop-Band Stabil Elite in ihrem Studio in Düsseldorf. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 01.04.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 8
      Neonazis haben Facebook und Co. für sich entdeckt. Da steht zum Beispiel „Deutschland gegen Kindesmissbrauch“ – und schon klicken 70 000 Facebook-User den „Gefällt-mir“-Button. Nicht ahnend, dass die Überschrift „Kindesmissbrauch“ nur Tarnung ist und hinter der liebevoll aufbereiteten Seite tatsächlich braune Neonazi-Propaganda steckt. Wie braun ist das Netz eigentlich? (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 15.04.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 9
      Diesmal spricht Katrin Bauerfeind mit dem Altrocker und „Tabaluga“-Erfinder Peter Maffay. Außerdem in „Bauerfeind“: Neonazis haben Facebook und Co. für sich entdeckt. Da steht zum Beispiel „Deutschland gegen Kindesmissbrauch“ – und schwupps, klicken 70.000 Facebook-User den „Gefällt-mir“-Button. Nicht ahnend, dass die Überschrift „Kindesmissbrauch“ nur Tarnung ist und hinter der liebevoll aufbereiteten Seite braune Neonazi-Propaganda steckt. Wie braun ist das Internet eigentlich, und wie kann man sich vor so etwas schützen? Schließlich trifft „Bauerfeind“ den kanadischen Folk-Rocker Dan Mangan und fragt, was die Indie-Welt im Innersten zusammenhält. Seine Antwort: ein Unplugged-Gig nur für „Bauerfeind“. In seiner Heimat ist der Bartträger bereits ein Star und spielt in riesigen Konzerthallen, in Deutschland ist er noch ein Geheimtipp. Beim letzten Haldern Pop Festival war er die Überraschung schlechthin. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 30.04.20123sat
    • Staffel 4, Folge 10
      „Wir sind Pferde, denen man zu oft die Sporen gegeben hat.“ Mit diesem Satz schreibt der Kolumnist Harald Martenstein all jenen aus der Seele, denen die Frequenz immer neuer Hypewellen langsam zu hoch geworden ist. Von Bubble Tea bis Lana del Rey – ständig wird einem der neueste Hit, der neuste Star, das neueste Produkt um die Ohren gepfeffert. Die konsumierbare Welt bricht nur noch in Form von Superlativen über einen herein. Doch wer ist eigentlich Schuld an diesem Erregungs-Tsunami? „Bauerfeind“ klärt auf und hilft beim Filtern. Außerdem zeigt „Bauerfeind““, wer hinter der zauberhaften Stimme von Mina Tindle steckt. Ihre Musik liegt irgendwo zwischen Feist, Cat Power und Regina Spektor. Die Pariserin war Mitglied zweier bereits über die Grenzen Frankreichs bekannter Bands: The Limes und Toy Fight. Mit dem Gast Bjarne Mädel (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 13.05.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 11
      Diesmal stellt Katrin Bauerfeind eine neue Form der Informationsfindung vor: Wer sich auf dem Friedhof fragt, was für ein Mensch sich hinter dem Namen auf dem Grabstein verbirgt, kann bald per QR-Code und Handy eine Antwort finden. Bauerfeind wägt ab – wo liegt die Grenze zwischen Pietät und Informationshunger? Ein weiteres Thema bei Bauerfeind ist das Projekt des verstorbenen Theatermachers Christoph Schlingensief. Schlingensief hat nur die ersten Schritte beim Bau des afrikanischen Operndorfs in Burkina Faso verfolgen können, bevor er im August 2009 an Krebs starb. Seine Witwe Aino Laberenz und der Architekt Francis Kéré führen das Projekt fort. Die Filmemacherin Sibylle Dahrendorf hat das Vorhaben von Anfang an begleitet. Am 7. Juni kommt ihr Dokumentarfilm „Knistern der Zeit“ in die Kinos. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 27.05.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 12
      Diesmal spricht Katrin Bauerfeind mit „Mr. heute-show“ Oliver Welke. Ein weiteres Thema in „Bauerfeind“: die Kampagne „Kony 2012“, deren Ziel die Festnahme des ugandischen Rebellenführers und mutmaßlichen Kriegsverbrechers Joseph Kony ist. Dazu wurde im März ein Video des Regisseurs Jason Russell auf YouTube und Vimeo veröffentlicht. Das Video verbreitete sich so schnell wie nie zuvor ein Social-Video. Kony 2012 hat gezeigt: Man kann die Massen noch bewegen. Doch die Kampagne beweist auch, dass die Charity-Welt sich wandeln muss, um Unterstützung zu gewinnen. Außerdem trifft Katrin Bauerfeind Chinawoman. Die russischstämmige kanadische Sängerin hat sich Berlin als Startrampe für ihre Karriere ausgesucht. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 10.06.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 13
      Diesmal spricht Katrin Bauerfeind mit König Boris von der Band Fettes Brot. Außerdem hat sie den Welt-Skeptiker-Kongress in Berlin besucht und traf dort den Guru der „Gesellschaft zur wissenschafltichen Untersuchung von Parawissenschaften“: James Randi. Weitere Themen in dieser Ausgabe von „Bauerfeind“: Street-Art per Smartphone in Neukölln sowie alles über Fimmel, Ticks und Marotten. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 24.06.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 14
      Best of Summer 2012 (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 09.07.20123sat
    • Staffel 4, Folge 15
      „Ich will eure Jobs nicht – bei euren Jobs kotz ich!“ singt die Berliner Elektro-Band „Mittekill“. Karriereverweigerung ist das neuste Zeitgeistphänomen. „Bauerfeind“ klärt, warum der Ausschluss aus der Leistungsgesellschaft für junge Menschen mit einem Mal keine Drohung, sondern eine Erleichterung darstellt. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 09.09.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 16
      Diesmal spricht Katrin Bauerfeind mit der deutschsprachigen Rapperin und Schauspielerin Lady Bitch Ray. Außerdem geht sie der Frage nach: Ist das Urheberrecht heute schon Schnee von gestern? Die Netzkünsterlin Karen Elliot und der Musiker Robert Douglass sind überzeugt, dass ein Nachdenken über das Urheberrecht hinaus kein Jobkiller sein muss. Lässt sich der Open-Source-Gedanke tatsächlich auf die Kunstwelt übertragen? „Bauerfeind“ wagt einen kontroversen Blick über den Tellerrand des Anti-Produktpiraterie-Handelsabkommens Acta hinaus. Außerdem traf Katrin Bauerfeind das Quartett Family Of The Year am Rand seiner Europa-Tour, die sie auch kurz nach Deutschland führte. Barfuß, langhaarig und trendfern, singt Family Of The Year mehrstimmig gegen den Trübsinn des Alltags an – gut gelaunte Rebellion made in America. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 24.09.20123sat
    • Staffel 4, Folge 17
      „Bauerfeind“ berichtet vom heißen Herbst in Athen: Von der Wiedereinführung der Sechs-Tage-Woche bis zum drastischen Kürzen der Renten – die griechischen Reformer wollen so manch heilige Kuh des Sozialstaats opfern. Kein Geld, keine Zukunft? Für junge Griechen kein zwingender Zusammenhang. Die schwarzen Schafe unter den EU-Bürgern rüsten sich zum Kampf gegen die drohenden Sparmaßnahmen: Generalstreik. Außerdem in „Bauerfeind“: Der Landkreis Friesland startet ein Experiment. „Liquid Friesland“ – eine Mitmach-Software à la „Liquid Feedback“. Alle Bürger des Landkreises sollen über neue Radwege, Schulen oder Abwasserkanäle diskutieren und mitbestimmen. Der Haken: Knapp ein Achtel der Bevölkerung lebt ohne Internetzugang. Ist „Liquid Friesland“ ein ernsthafter Ansatz gegen Politikverdrossenheit oder nur ein PR-Coup des lokalen Landratsamts? Im Interview bei Katrin Bauerfeind ist diesmal der Schauspieler Jürgen Vogel. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungSo 07.10.2012ZDFkultur
    • Staffel 4, Folge 18
      Musik, Web, Politik, Unterhaltung – Popkultur ist überall und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Sie interviewt nur Menschen, die wirklich etwas zu sagen haben. Diesmal spricht sie mit dem Regisseur Detlev Buck. Der britisch-irische Video-Performance-Künstler und Musiker Neil Harbisson sieht die Welt von Geburt an in schwarz-weiß-grauen Tönen, da er unfähig ist, Farben zu erkennen. Mit 20 Jahren ließ er sich einen Eyeborg, eine Kamera, installieren, mit der er Farben hören kann. Seither transformiert Harbisson seine triste schwarz-weiße Welt in farbige Musik-, Klang- und Videoinstallationen. Vom Eyeborg zum Cyborg – nur ein kleiner Schritt? Wie kann man Farben hören? Laufen bald alle mit kleinen Mikrochips im Gehirn herum? „Bauerfeind“ forscht nach. „ Gastgeber der „WG-Konzerte“ ist diesmal die Potsdamer Rockband Bonaparte um den Schweizer Tobias Jundt, bekannt für ihre stets wechselnden Bühnenoutfits und niemals gleichen Shows. Die Gruppe wird den Potsdamern Studis – einige von ihnen sind selbst Musiker – ordentlich einheizen: Let’s jam! (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 05.11.20123sat
    • Staffel 4, Folge 19
      Deutsche ErstausstrahlungMo 12.11.20123sat
    • Staffel 4, Folge 20
      Musik, Web, Politik, Unterhaltung – Popkultur ist überall und Katrin Bauerfeind ist mittendrin. Und sie interviewt nur Menschen, die wirklich etwas zu sagen haben. Diesmal: Schauspieler Florian David Fitz. Digitale Technologie ist mittlerweile ein elementarer Bestandteil unseres Alltags. Wir bedienen und beherrschen sie. Doch erst im Detail zeigt sich, wie stark wir die Funktionsweisen der Technik bereits verinnerlicht haben. Wie sehr wir uns ihr angepasst und ihre Eigenarten in die menschlichen Schaltkreise übernommen haben. „Bauerfeind“ stellt die kuriosesten Rituale der „Cell Trance“ vor. „So Long Sucker“ ist ein Brettspiel, das in den 1950er-Jahren von vier Mathematikern und Ökonomen mit Interesse für Spieltheorie erdacht wurde. Einer von ihnen, John Forbes Nash Jr., bekam 1994 den Wirtschaftsnobelpreis und stand Pate für die Hauptfigur in „A Beautiful Mind“. Ein weiterer, Lloyd Shapley, erhält Anfang Dezember den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. Mit dem Spiel wollten sie zeigen, dass eine auf den eigenen Nutzen ausgerichtete Handlung der Gemeinschaft schadet. (Text: ZDF)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 26.11.20123sat
    • Staffel 4, Folge 21
      Diesmal geht es in „Bauerfeind“ um digitale Technologie, die mittlerweile ein elementarer Bestandteil des Alltags ist. Man bedient und beherrscht sie. Doch erst im Detail zeigt sich, wie stark man die Funktionsweisen der Technik bereits verinnerlicht hat. „Bauerfeind“ stellt die kuriosesten Rituale vor. Ein weiteres Thema in „Bauerfeind“ ist das Brettspiel „So Long Sucker“. Es wurde in den 1950er Jahren von vier Mathematikern und Ökonomen mit Interesse für Spieltheorie erdacht. Einer von ihnen, John Forbes Nash Jr., bekam 1994 den Wirtschaftsnobelpreis und stand Pate für die Hauptfigur aus „A Beautiful Mind“. Ein weiterer, Lloyd S. Shapley, bekommt Anfang Dezember den Wirtschaftsnobelpreis. Mit dem Spiel wollten die Wissenschaftler zeigen, dass eine auf den eigenen Nutzen ausgerichtete Handlung der Gemeinschaft schadet. Grund genug für „Bauerfeind“, sich das Spiel genauer anzuschauen. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 03.12.20123sat
    • Staffel 4, Folge 22
      In ihrem „Best of“ präsentiert Katrin Bauerfeind Ausschnitte aus Gesprächen des Jahres 2012. (Text: 3sat)
      Deutsche ErstausstrahlungMo 17.12.20123sat

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Bauerfeind im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…