Staffel 2, Folge 12–23

    • Staffel 2, Folge 1
      Helge Schneider im Interview•“Initiative Musik GmbH“ – Förderung für deutsche Popmusik•Produktion des DJ-Plattenspielers „Technics SL-1210MK2“ wird eingestellt (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 13.01.20103sat
    • Staffel 2, Folge 2
      Roboter zum Kuscheln Roboter sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob in der Industrie oder auch im privaten Haushalt. Sie erleichtern uns das Leben. Aber wäre es auch denkbar, dass wir sie nutzen, um unsere emotionalen Bedürfnisse zu befriedigen? Bei Demenzkranken, alten Menschen oder Kindern, die einen längeren Krankenhausaufenthalt haben, werden bereits Roboter eingesetzt. Diese sollen ein Gefühl von Geborgenheit und Zuneigung geben oder aber beruhigend und anregend wirken und in ihnen das positive Gefühl des Gebrauchtwerdens wach rufen. Auch in der Behandlung autistischer Kinder kommen bereits erfolgreich Therapie-Roboter zum Einsatz, mit deren Hilfe die Patienten zwischenmenschliche Kommunikation erlernen sollen. Demenzkranke und Kinder lassen sich von diesen quasi belebten Kuscheltieren vielleicht täuschen, aber wie sieht es mit uns Erwachsenen aus? Ist es denkbar, dass wir in Zukunft eine intime Beziehung zu Objekten eingehen, die einzig zu dem Zweck gebaut wurden, uns Wärme und Geborgenheit zu schenken? Der Produktdesigner Stefan Ulrich hat sich mit der Frage beschäftigt, wie solche Roboter aussehen müssten, die Singles und Jobnomaden in Zukunft vor Vereinsamung retten könnten und hat als Lösungsvorschlag seinen „Funktioniden“ entworfen. Der Schmuseroboter gleicht einer überdimensionalen weißen Raupe, die ihren Besitzer durch die Wohnung verfolgt und ihm bei Bedarf Wärme, eine kuschelige Oberfläche und ein katzenartiges Schnurren schenkt. R2D2 als Substitut für verlorengegangene menschliche Wärme? podknast.de – Das Netz hinter Gittern Harte Jungs, enge Zellen und ein Ausblick durch Gitterstäbe. Wie es wirklich im Gefängnis aussieht, wissen die meisten von uns nur aus dem Fernsehen. Doch gerade das Leben im Jugendarrest besteht für die Insassen aus mehr als Hofgang und Zellappell. Im Projekt podknast.de geben Insassen vierer Justizvollzugsanstalten in Nordrhein-Westfalen tiefe und ehrliche Einblicke in ihren Alltag. Per Video- und Audiopodcast dokumentieren sie ihre Wohn- und Arbeitssituation im Gefängnis, diskutieren die Gründe, die sie hinter Gitter gebracht haben oder bringen Gedichte in Video. Wir begleiten die jugendlichen Strafgefangenen bei der Produktion einer Folge von podknast.de. Wir lassen die Gefängnistür hinter uns ins Schloss fallen und versuchen herauszufinden, wie es sich anfühlt als junger Mensch hinter Gittern zu landen. Wir fragen uns, in wie weit und ob überhaupt ein Podcast bei der Bewältigung von Erlebten und Resozialisierung helfen kann oder zur Abschreckung dient. Das facebook-Spiel „FarmVille“ als Massensuchtphänomen „Social Gaming“ heißt der neue Trend. Direkter Spielspaß, einfache Zugänglichkeit, übersichtliche Spieldauer und das alles im Kreise deiner Freunde Wer da an Gesellschaftsspiele denkt, hat den Schuss noch nicht gehört. Heutzutage trifft man sich bekanntermaßen nicht mehr im Wohnzimmer, sondern im Netz. Und der wichtigste Treffpunkt heißt facebook. Spielehersteller haben den Wert der Community-Plattform erkannt und bieten täglich neue, kostenlose „Apps“ zur Langeweiletherapie. „FarmVille“ nennt sich das erfolgreichste dieser Spiele mit mittlerweile 70 Millionen und somit mehr usern als „twitter“. Es ist wie alle „social games“: simpel, schlicht und absolut süchtig machend. Das Prinzip des virtuellen Bauernhof ist schnell erklärt: Du bist Bauer, du baust Gemüse an. Das Besondere: Deine facebook-Freunde bebauen das virtuelle Feld neben dir. Man vergleicht die Ackergröße, man packt auch mal auf der Farm des Freundes an. Ist es dieser soziale Aspekt, der „FarmVille“ so unwiderstehlich macht, dass manch einer alle 2 Minuten aufgeregt checkt, ob die Auberginen auch schnell wachsen? Und sich dann mal schnell einen virtuellen Traktor kauft, damit sie das noch schneller tun? Denn profitabel sind die „kostenlosen“ Apps für die Hersteller allemal. Einmal angefixt, werden die user geschickt dazu verleitet, den Spielspaß gegen ein paar echte Dollar durch Extras zu vergrößern. Mit Umsätzen von 100 Millionen Dollar pro Jahr ist „FarmVille“-Hersteller Zynga innerhalb kürzester Zeit zum Marktführer im globalen Geschäft mit Online-Spielen avanciert. Mittlerweile läuft eine Klage wegen betrügerischer Geschäftsmethoden gegen den Anbieter. Die 2. Folge der Berliner U-Bahn-Schnipsel Wer kennt das nicht. Man sitzt in der U-Bahn und guckt sich fasziniert, verstohlen sein Gegenüber an, der vollkommen in seiner selbst kreierten Welt versunken ist. Kopfhörer im Ohr wippt er selbstvergessen mit den Zehen, guckt sie melancholisch versonnen aus dem Fenster, liest er schmunzelnd ein Buch, blättert sie hastig eine Seite um. In dem Moment würde man zu gerne wissen, was der andere da hört oder liest und welche Gedanken ihm oder ihr dabei im Kopf umgehen. Selten traut man sich, den anderen darauf anzusprechen. Eigentlich nie. Wir aber schon! Wir fragen die Berliner U-Bahn-Fahrenden, die selbstvergessen ihrer Musik lauschen oder sich in ihre Lektüre-Welt vertieft haben, was sie da gerade hören oder lesen. Wir lassen uns immer eine kleine Kostprobe geben – von dem Song, von dem Buch. Und fragen die Hörenden und Lesenden, warum sie diese Musik oder das Buch ausgesucht haben, was sie damit verbinden und was sie gerade gedacht haben. Getreu nach dem Motto: Sag mir, was Du hörst oder liest und ich versuche mir zu denken, wer Du bist. Eine Reihe, die kurze Eindrücke privater und meist verborgen genossener Pop-Kultur gibt, die uns Musik, Bücher und vor allem deren Konsumenten nahebringt. Die Bielefeld-Verschwörung Seit Jahren kursieren Verschwörungstheorien im Netz die bezweifeln, dass es diese Stadt wirklich gibt. Ist Bielefeld ein Fake? Die Menschen und Gebäude nichts weiter als Kulisse geheimer Machenschaften? Wird hier möglicherweise die Landung Außerirdischer vorbereitet? Für die offiziellen Stellen ist die Bielefeldverschwörung seit Jahren Fluch und Segen zugleich. Interview: Howard Carpendale Katrin trifft den einzigartigen Howard, der zur Zeit ein großes Comeback zelebriert. On Top……gibt es natürlich auch wie immer viele bauerfeindsche Weisheiten, einen Überraschungs-Clip und wir stellen schonmal einige Bands vor, die sich bei uns beworben haben! Einschalten? Ein Muss!
      Roboter zum Kuscheln•podknast.de – Das Netz hinter Gittern•Das facebook-Spiel „FarmVille“ als Massensuchtphänomen•Berliner U-Bahn-Schnipsel•Die Bielefeld-Verschwörung•Howard Carpendale im Interview (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 10.02.20103sat
    • Staffel 2, Folge 3
      Sido•Kunst-Schrott•Wie man sich Freunde im Netz kauft
      Deutsche TV-PremiereMi 03.03.20103sat
    • Staffel 2, Folge 4
      Schelmish – Die Sieger des Bauerfeind Band Contest•Habemus Top Ten – Der Vatikan kürt die besten Musikbands•Chatroulette – Per Webcam zum Blinddate•Rocko Schamoni (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 07.04.20103sat
    • Staffel 2, Folge 5
      Der Iran, das Netz und die Demokratie•Der Künstler mit den weißen Zähnen•Mein Chef, der PC•Xavier Naidoo (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 05.05.20103sat
    • Staffel 2, Folge 6
      „Jasad“ – das erste Erotikmagazin der arabischen Welt•Doreen Nabwire Omondi – Botschafterin der FIFA•Der deutsche Nationalspieler Philipp Lahm im Gespräch (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 02.06.20103sat
    • Staffel 2, Folge 7
      Crowdfinancing•Ruth Flowers, die wahrscheinlich älteste DJane der Welt•Jan Delay im Interview (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 14.07.20103sat
    • Staffel 2, Folge 8
      Katrin Bauerfeind steigt hinab in die Tiefen des Internets, fragt, was ein Menschenleben wirklich wert ist und trifft Joachim Gauck. – Die aktuelle Ausgabe des 3sat-Popmagazins „Bauerfeind“ präsentiert sich in neuer Touchscreen-Optik.
      Deep Web – der Dschungel hinter Google•Wertanlage – eine Million für ein Menschenleben•Der neue Mann: MANNdat gegen Metro•Der Musik-Guru•Joachim Gauck – der Präsident der Herzen (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 04.08.20103sat
    • Staffel 2, Folge 9
      Deutsche TV-PremiereMi 01.09.20103sat
    • Staffel 2, Folge 10
      Noch nie hat es so viele Fernsehturm-Souvenirs gegeben wie heute: Zum Basteln aus Papier, zum Aufblasen aus PVC, als Schnapsflasche, T-Shirt oder als Parfüm-Flakon. Als Mitbringsel gefragt bei Touristen aus aller Welt, ist der Berliner Fernsehturm zum popkulturellen Wahrzeichen mutiert. Drei Tage nach seinem 41. Geburtstag widmet sich „Bauerfeind“ dem Mythos Fernsehturm. Außerdem stellt „Bauerfeind“ die Band „Bonaparte“ um den Schweizer Tobias Jundt vor. Die Bandmitglieder tragen Zirkusjacken, Tier- und Piratenkostüme. Bei einem Konzert weiß man nie genau, wie viele Menschen eigentlich auf der Bühne sind und wer davon wirklich zur Band gehört. Da wird Feuer gespuckt und mit Gemüse geworfen. Ein weiteres Thema in „Bauerfeind“: Was wird im digitalen Zeitalter die Weltsprache sein? (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 06.10.20103sat
    • Staffel 2, Folge 11
      Green War•David Garrett•Haben Freimaurer das Musikgeschäft unterwandert? (Text: 3sat)
      Deutsche TV-PremiereMi 03.11.20103sat

    zurückweiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert dich kostenlos, wenn Bauerfeind online als Stream verfügbar ist oder im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…