Sturm der Liebe

Sturm der Liebe

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 1580
weiter ▶
Ancke (geb. 1954) am 31.10.2014: Als ich noch SdL-Zuschauer war, hab ich mich immer wieder gefragt, wie dieses 5-Sterne-Hotel eigentlich existieren kann,weil: Die Zimmer: blockiert das Personal. Das Essen: verspeist das Personal. Den Alkohol an der Bar: trinkt das Personal oder die Geschäftsführung. Die Romantikhütten: nutzt das Personal. Der Physiotherapeut: massiert das Personal. Der Chauffeur: fährt das Personal. In die, eigentlich hygienegebundene Küche latscht Jeder mit seinen Strassenklamotten und zwischen Suppe und Kuchenteig wird geknutscht, was das Zeug hält, der Rest des Tages besteht aus Pausen und Picknick....und jeder Ahnungslose kann hier Geschäftsführer werden. Na gut...zum Joggen und KörbeWerfen reicht das ja. So Ihr Lieben...ich schau mir jetzt lieber den Hundeprofi an...bei dem kann ich wenigstens noch was lernen. Ich grüße alle Tapferen :-)
Siri am 31.10.2014: Es handelt sich eben um ein" Familienunternehmen", wie Charlotte immer so schön erklärt, wo das Personal und Familienangehörige oberste Priorität besitzen.........kein Wunder also, dass dauern der Pleitegeier über dem Fürstenhof schwebt............
luzia am 30.10.2014: Schaue die Sendung seit LauraAlexander an,aber es wird nicht mehr besser. Besonders Patrizia stösst mir täglich auf,die ist ja noch brutaler als ihre Schwester.Wie lange muss man sie noch ertragen,mir reichen ihre Intrigen,wie sie sogar ihr Kind benutztallejeden umbringen oder vernichten will.Schalte oft einfach aus und sehe mir lieber dafür vorher "Rote Rosen" an.
unbekannt (geb. 1945) am 30.10.2014: Seit Jahren sehe ich mir diese Sendung an, jetzt aber wird sie immer unwahrscheinlicher und absolut unsinnig. So dumm wie die Poppy ist, kann man doch gar nicht sein. Das Niveau sinkt total und und die Story ist total konstruiert. Auch die Julia ist nicht sehr sympathisch. Die Einzigen,die einigermaßen natürlich sind, ist Alfons und seine Hildegard. Insgesamt kann man sich die Sendung fast nicht mehr antun.
gruber am 30.10.2014: soviel Blödsinn ist kaum auszuhalten.Die Deutschen haben noch nie gute Filme gemacht
Siri am 30.10.2014: Nun wird´s lustig: Als Julia und Sebastian sich gestern über ihren Vater unterhalten haben, den sie nie kennengelernt haben, weil er sich schon früh aus dem Staub gemacht hat, kam mir der Gedanke, ob es sich vielleicht um Herrn Werner oder unseren Lügenbaron von Stahl handeln könnte...........
traumle am 30.10.2014: Poppi als Fitnesstrainerin und das in einem 5 Sterne Hotel was ist bloss aus Sturm der Liebe geworden. Werner Sahlfeld wir immer kindischer und der Fürstenhof hat nicht mal 1 Stern verdient.Friedrich hintergeht wieder Charlotte bin gespannt wann sie sich endlich von Friedrich trennt.
Klartext am 29.10.2014: Die allerletzten Befürworter dieser heruntergewirtschafteten, "international beliebten Erfolgstelenovela" können sich wohl schon bald riesig freuen: Toll, toll, toll, denn dann kriegen die ja die ganzen getragenen Plörren und Fummel dieser ach so glänzend ausgebildeten "SoapStars" beim nächsten (und wohl allerletzten) "FanTreff" gleich waschkörbeweise nachgeschmissen. Falls diese Wallfahrt in die Riesenhalle mit den Wahnsinns-Live-Auftritten der Stars und deren kläglichen Gesangsversuche etc. dann überhaupt noch stattfindet. Denn wer will all diese Leute und ihren Anhang zu allem täglichen TV-Übel auch noch im Original sehen...? Rudis Resterampe und das jämmerliche Ende einer lächerlichen Serie, die man noch heute vollmundig als "Liebesreigen aus dem Fürstenhof" bezeichnet, lassen grüßen...
Gudrun (geb. 1949) am 28.10.2014: Wie ein Stück weiter unten schon von @Sturm der Hiebe und @DVDbabs bemerkt, habe auch ich meine Zweifel, inwiefern ein Charakter wie Julia überhaupt Sympathiepunkte beim Publikum gewinnen kann, da ihre falsche Identität alles andere als rechtens ist. Aber ich denke auch, dass man dafür wie immer eine ~elegante Lösung finden wird. So wird der Zuschauer dazu verleitet, zu glauben, sie würde all diese Strapazen mit der falschen Identität nur auf sich nehmen, weil sie das Beste für alle will und im Grunde ihres Herzens aufrichtig und liebenswert ist - es ist lediglich das schlechte Umfeld, was sie dazu verleitet, kriminell zu agieren. Dass sie erwachsen ist und für ihre Handlungen die alleinige Verantwortung trägt, bleibt außen vor. Schließlich kann man sie alltäglich im Vorspann in ihrem Käfig bewundern, aus dem sie sich aus eigener Kraft nicht befreien kann. Eine sympathische Heldin mit Vorbildfunktion sieht für mich anders aus. Wo wir schon beim Thema "sympathische Charaktere" sind: Nils' Alkoholproblem wird für mich mit jeder Folge ein Stück unglaubwürdiger. Den Ansatz für diesen Handlungsstrang kann ich verstehen, weiter reicht mein Verständnis jedoch nicht, da Sabrina meiner Meinung nach nie sympathisch genug gewesen ist, dass ihr Tod bei mir große Bestürzung ausgelöst hätte. Wenn ich mich an sie erinnere, denke ich vor allem an ihren unbedingten Willen, sehr schnell sehr reich zu werden und das am besten ohne große Anstrengung zu vollbringen. Dabei war ihr Moral ebenfalls fremd - man denke nur an das im "Nilsinho"-Bär verstaute gestohlene Geld. Deshalb denke ich, dass ihr Unfall und die Behinderung letztlich dazu dienten, Mitgefühl für sie und somit Verständnis für Nils' aktuelle Lage zu erzeugen. Dies kann ich nicht ganz nachvollziehen. Wahrscheinlich hätte es einfach eines sympathischeren Charakters bedurft, über dessen Tod man als Zuschauer selbst traurig gewesen wäre. Der Sinn einer Figur wie Poppy erschließt sich mir ebensowenig wie einigen anderen hier. Offenbar dazu eingesetzt, die Stimmung aufzulockern, stößt die Kombination aus kindischem Gebaren und Talentbefreitheit bei mir auf nichts anderes als Unverständnis. Offenbar sind aber die Schreiber ganz und gar überzeugt von ihrer überdrehten Kreation: Ich hatte bei der heutigen Folge den Eindruck, dass sie öfter und länger auf dem Bildschirm zu sehen war als das vermeintliche ~Traumpaar. Immerhin bleibt man bei ihrer Überdrehtheit konsistent: Der in Handschrift und mit dem Formulierungsniveau einer Achtjährigen verfasste Vertrag sowie die Beibehaltung der Bezeichnung "Herr Werner" passen gut zu ihr - dass den Autoren bei solch einem Charakter die Ideen nicht ausgehen, spricht Bände. Schade, dass Monti nicht mehr dabei ist. Obwohl - für dessen Nervenkostüm ist das sicherlich die beste Option.
Sturm der Hiebe am 29.10.2014: Ich stimme Ihnen absolut in allen Punkten zu.Spätestens seit Ihrer humorvollen Schilderung der Hochzeit von Marlene weiß ich: Sie verstehen es immer ihre Kritikpunkte aussagekräftig und wortgewandt zu Papier zu bringen, dafür einmal vielen Dank.
Gudrun (geb. 1949) am 31.10.2014: Danke auch an Sie für die netten Worte - und natürlich ebenso für Ihre Beiträge, die bei mir immer für Zustimmung und Freude im trüben Tal der Nachmittags-Telenovela sorgen.
- am 28.10.2014: <em>gelöscht</em>
Ancke am 29.10.2014: Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Jugendliche solchen Schwachsinn überhaupt anschauen.
Lucy am 30.10.2014: Hallo Ancke, Du hast wie immer recht. GLG Lucy
Ancke (geb. 1954) am 31.10.2014: Hallo Lucy, können wir beide nicht ein eigenes Forum gründen? ich glaube, wir hätten viel Spass :-) LG
Siri am 28.10.2014: Ich glaub´, ich hatte da gestern ein De`ja´-vue: Sebastian und Patrizia erinnern mich an Götz und Barbara - Götz hat doch auch alles aus (blinder) Liebe für Barbara gemacht, und sie hat ihn am Ende dafür umgebracht.....würde mich nicht wundern, wenn Sebastian dasselbe Schicksal ereilt, oder was meint ihr?
◀ zurück
Kommentare 1–10 von 1580
weiter ▶