Sturm der Liebe

Sturm der Liebe

◀ zurück
Kommentare 1–10 von 1499
weiter ▶
traumle (geb. 1955) am 29.08.2014: Was sollte die bescheuerte Cowboy Szene? Gehts noch? Und Pauline mit ihrer ewigen Selbstgespräche geht einem auf den Nerv.
Ancke am 28.08.2014: Welcher Mann macht denn im normalen Leben so ein Theater um ein Kind, was ihm ja eigentlich untergejubelt wurde von einer Frau, die er nicht mal liebt und von dem sich jetzt auch noch rausstellt, dass es nicht mal seins ist....und will immer noch den Vater spielen, obwohl er ja eigentlich nur noch Bruder ist? Da hätte man(n) doch schon längst die Flucht ergriffen.... ich frag mich sowieso langsam, warum ich mich eigentlich über unliebsame Nachbarn oder Kollegen ärgere. Ich könnte sie doch eigentlich vergiften, überfahren, entführen...so wie ich das bei SDL vorgeführt bekomme... :-)
Sturm der Hiebe am 29.08.2014: Leonard wird vermutlich eben nicht mehr so viel Theater um das Kind machen. Außerdem vergessen Sie, dass er inzwischen Vatergefühle für das Kind entwickelt hat, die sich normalerweise nicht so schnell wieder ablegen lassen. Aber wir sind ja bei SdL, und da kann man sich auch ohne das Kind und auch ohne Arbeit (ich bin ja Ingenieur) eine Zukunft in Wien aufbauen.
Lucy (geb. 1950) am 29.08.2014: Hallo Ancke, kann mich Deinem Kommentar nur anschließen, muss nun nicht selbst schreiben. Dafür dreimal Daumen hoch.
Maria & Günther Rismondo (geb. 1955) am 28.08.2014: Schade schade, dass das Traumpaar Pauline und Leonard „Sturm der Liebe „ verlassen muss. Zu kurz war für uns das Liebesglück der beiden zu genießen. Die wunderschönen Momente der Zärtlichkeiten haben die Schauspieler, die reizende Lisa und der charmante Christian wunderbar gespielt. Diese Zwei waren bis jetzt das beste Liebespaar von der Serie “Sturm der Liebe“. Schade Pauline und Leonard wir werden Euch vermissen. P.: Liebe Autoren vergesst bitte nicht, dass die Patrizia Ihren Großvater ermordet hat. Bis heute wurde dies nicht erwähnt. Maria u. Günther
Mia (geb. 1942) am 28.08.2014: Pauline und Leonhard ein Traumpaar? Das was wohl ein Witz. Pauline ist doch nur nervig, das war sie ja in der heutigen Folge auch wieder total. Leonard kann man doch auch nur sehen und ganz schnell vergessen. Hoffentlich bleiben uns Natascha und Rosalie recht lange erhalten. Die bringen wenigstens frischen Schwung in die Serie.
Sturm der Hiebe am 28.08.2014: Der Mprd am Großvater wird sicherlich in der neuen Staffel bei der Generalabrechnung mit Patrizia auch thematisiert werden. Pauline und Leonard waren tatsächlich zuletzt besser als in der Mitte der Staffel und spielten das verliebte Paar auch überzeugend. Dass beide aber Sebastian schon beim ersten Kennenlernen als Macho und dominant abstempeln, finde ich doch etwas weit hergeholt. Schlimmer finde ich allerdings, wie schon gesagt, dass Leonard Julia für seine eigene Schwester hält. Selbst eineiige Zwillinge können Angehörige in der Regel auseinanderhalten,
Lucy (geb. 1950) am 29.08.2014: Genau so ist es, Pauline eine dumme Gans und Leonard ein riesengroßer Trottel. Von einem Traumpaar habe ich andere Vorstellungen. Na ja die Geschmäcker sind halt verschieden.
traumle (geb. 1955) am 27.08.2014: Wann schmeist ihr endlich diesen samuel Koch aus der Serie? Pauline und Leonhard mit der knutscherei geht einem ganz schö auf den Nerv.
Sturm der Hiebe am 26.08.2014: Es scheint, es hätte ein Abklatsch vom Denver-Clan beim Fürstenhof Einzug gehalten: Rosalie alias Alexis und Coco alias Krystle, die sogleich einen Zickenkrieg anfangen. Irgendwann landen beide auch im Pool. Mir soll es recht sein, mit Rosalie kommt wenigstens wieder ein bisschen frischer Wind an den Füstenhof, wenngleich ich dachte, sie hätte sich zuletzt zum Guten geändert. Ich habe michjedenfalls gefreut, sie wiederzusehen. Heute wurden nun mit dem Jobangebot für Pauline die Weichen für ihren Abgang nach Wien gestellt. Da Friedrich und Patrizia Mila nicht hergeben wollen, sieht es bis jetzt wohl so aus, als ob P.L. l alleine fahren, was für mich den absolut größten Blödsinn beduetet bzw, wieder diese grundsätzliche Heuchelei bei SdL offenlegt. Zuerst die große Liebe Leonards zu seinem vorgeblichen Kind, jetzt fährt er ohne Mila auf Nimmerwiedersehen nach Wien, denn bis auf Robert, Alexander, Emma und Felix ,kehrte keiner mehr zurück an den Fürstenhof. Und dabei ist Wien nicht weit weg. Auch Pauline scheint wohl ihr so geliebtes Hotel wenig zu vermissen.
Jupp.Trobolski (geb. 1955) am 26.08.2014: Jo, "Sturm der Hiebe" kann man nur zustimmen. Wenn Sebastian so wenig Gefühlsregung zeigt, als seine Freundin stirbt, dann kann man sich schon ausmalen, dass hier ein egoistischer, wahrscheinlich intriganter Charakter aufgebaut wird (das gibt dann ein Duo mit Patze). Jennifer N. als Darstellerin kann mit Liza T. nicht mithalten Bin gespannt, ob die Zuschauerzahlen zurückgehen werden.
Sturm der Hiebe am 25.08.2014: Wie wollen denn die Macher der Serie eine schöne neue Staffel konstruieren, wenn die ersten Hauptpersonen (Julia, Sebastian) bereits am Anfang so unsympathisch auftreten? Julia verlässt den Unfallort, ihr Bruder vergräbt die Leiche. das Handy funktioniert auf einmal nicht, um Hilfe zu rufen, und Hilfe wird dann auch nicht geholt. Julia wird die Rolle von Sophie einnehmen und wird es auch tun, um sich Geld für den kranken Bruder zu erschleichen.Geht es noch? Das ist kriminell !!!. Abgesehen davon: wie soll Julia plötzlich Sophie sein? Eine Person erkennt man nicht nur am Äußeren, sondern auch an der Gestik, Sprechweise und den Erinnerungen.Das ist alles total unglaubwürdig, wenn man auch zugegebenermaßen in der ersten Folge ein und dieselbe Darstellerin geschickt in zwei Figuren verpackte. Wenn Leonard und sein Vater das nicht durchschauen, müssten sie ganz schön dumm sein. Die Idee des Doppelgängers hatten wir auch schon mit Konstantin und Moritz. @Winnie: heftiges Geschmatze gab es auch bei Rote Rosen (zwischen Mick und Rieke). Übringens, die Selbstgespräche kommen bei Julia sicher erst dann, wenn Pauline abgedüst ist. Unterhaltsam war heute eigentlich nur Natascha mit ihrer, wenn auch albernen Omaphobie. Frage mich nur, warum sie nicht gleich zu ihr fährt.
Jupp.Trobolski (geb. 1955) am 24.08.2014: Die Geschichte mit Julia und Sophie (die man gleich von der bösen Patze umgenietet wird) ist an Absurdität nicht zu übertreffen. auch wie künftig Sabrina aus der Serie ausscheidet (Flugzeugabsturz auf dem Weg nach Australien, ihr Vater Andre, der sie begleitet, wird überleben) wird dazu führen, dass ich meine Zeit wieder besser nutzen werde.
Ancke (geb. 1954) am 25.08.2014: Die GANZE Folge ist hier an Absurdität nicht zu übertreffen. Aber man muß das auch nicht immer so verbissen sehen. Unterhaltsamer als irgendwelche Gerichtsshows und Familienzickereien ist sie allemal. Und da mein Leben nicht nur noch aus SDL besteht, kann ich das immer noch gut aushalten:-)
Folki (geb. 1960) am 23.08.2014: Das nervt ungemein: - das geschmatze ( damit ist das extrem geräuschvolle küssen von Pauline und leonhard gemeint) - paulines selbstgespräche und ihre hippeligen Hände - die ständigen wienrückblenden - der ewige frühling in der landschaft um den fürstenhof herum
tv-deluxe2000 (geb. 1987) am 23.08.2014: 1. a Schmarrn! Wer sich liabt der kusst a! ;-D 2. Selbstgespräche als Problem? Dann muss das Internet abgeschaft werden. :D 3. Wien???? 4. Ja, hier stimme Ich FAST zu: einen Winterlichen Fürstenhos möchte der Zuschauer gerne sehen! :-)
winnie (geb. 1954) am 24.08.2014: Sind ja tolle Ansichten und einiges Bemerkenswert, was ich auch so od.ähnlich betrachte. Aber nicht zu vergessen, es ist eine Filmserie mit Schauspielern/Darstellern, die nach Drehbuch arbeiten. Für mich fraglich, die entstandene Knutscherei von der Paula zum Leo.(sicher Sexanteil). Mich hat das mehr als" berührt" u. ich finde diese Szenerie als widerwärtig, sodas ich des öfteren wegschalten mußte. Ich kenne keine Serie-Film, wo in ähnlicher Art Darstellungen erscheinen. Ist doch amüsant, die Abläüfe in der Gastronomie u. der stetige Kampf- im Team. Nicht zu vergessen: es geht um Quoten u. nur um Quoten!
Sturm der Hiebe am 24.08.2014: 1. Wenn man es vor Zuschauern (hier: TV-Z.) kann das sehr wohl nerven. 2, Glücklicherweise kann man noch nicht die Gedanken aller lesen, das wäre ja furchtbar. Die der Hauptdarstellerinnen reichen vollkommen. Man kann auch überzeugend Rollen spielen ohne dass Gedankenübertragungen erforderlich sind (Beispiel: Natascha), und 3. Rückblenden (nicht nur über Wien) sind ebenfalls in der Regel genauso überflüssig wie die wiederkehrenden Songs (hier: summer wine).
Ma_Ri am 23.08.2014: Schön, dass die Natascha wieder zurück ist - kommt endlich Würze in die Serie ;-)
◀ zurück
Kommentare 1–10 von 1499
weiter ▶