Zimmer frei!

    zurückFolge 567weiter

    • Ralf Schmitz (zum Zweiten)

      Folge 567 (60 Min.)

      Ob als hyperaktiver WG-Bewohner in „Die dreisten Drei“, als schlagfertiger Stammgast in der „Schillerstraße“ oder als „Zwerg Sunny“ in Otto Waalkes „Sieben-Zwerge-Filmen“. Ralf Schmitz gilt in der Comedyszene schon lange als „schnellster Komiker seit Speedy Gonzales“ und Meister der Improvisation. Das stellt der Wahlkölner auch immer wieder auf der Bühne unter Beweis. Im Moment ist er mit seinem insgesamt dritten Programm „Schmitzophren“, das Anfang 2012 von „Schmitzpiepe“ abgelöst wird, sowie mit „Schmitz Mama“ auf Tour. Letzteres ist die Lesetour zum gerade erschienenen gleichnamigen Buch, in dem es tatsächlich um seine Mutter geht. Das hat er ihr vor der Veröffentlichung vorsorglich zu Lesen gegeben: „Zum Glück hat sie sich totgelacht, auch wenn es unter anderem um ihre katastrophalen Kochkünste geht.“ Die Mutter spielte schon lange vor Beginn seiner Fernseh- und Bühnenkarriere eine entscheidende Rolle. Denn bereits früh entpuppte sich der Sprössling als absoluter Viel- und Schnellsprecher: „Meine Mutter hat viel probiert, doch auch der Schnuller als Quasselbremse funktionierte nicht.“ So führte dann auch bereits sein erster öffentlicher Auftritt zum endgültigen Berufswunsch: „Im Kindergarten spielte ich einen Zirkusdirektor, hatte einen rutschenden Zylinder auf dem Kopf und konnte die Peitsche knallen lassen. Da wusste ich, das ist es!“ Nach Schauspiel- und Ballettausbildung stellte Ralf Schmitz dann seine Talente zunächst im Impro-Theater „Springmaus“ unter Beweis, bevor er Anfang 2002 schließlich seine TV-Karriere startete und bis heute zahlreiche Preise einheimste. „Zimmer frei!“ besucht Ralf Schmitz nach 2006 nun bereits zum zweiten Mal und fordert die beiden Gastgeber mit einem eigenen, kniffeligen Bilderrätsel heraus. Im Gegenzug wollen Christine Westermann und Götz Alsmann den „Schnellsprecher“ mit einer Aktion konfrontieren, bei der es – so viel sei hier bereits verraten – um extreme Langsamkeit geht. Außerdem wollen sie wissen, wie es seinem „ältesten Freund“, der 26 Jahre alten Hauskatze Minka geht. Über die hat er nämlich auch bereits ein Buch geschrieben: „Schmitz Katze“. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 23.10.2011 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …