Zimmer frei!

    zurückFolge 555weiter

    • Sven Lorig

      Folge 555 (60 Min.)

      Journalist oder Unterhaltungsmoderator? Dazwischen mag er sich nicht entscheiden: „Ich bin sehr gerne Journalist, habe das jetzt 15 Jahre gemacht. Erst als Sportjournalist und Fußballreporter, dann im politischen Bereich. Auf der anderen Seite bin ich aber auch ein Spielkind und freue mich, diese Neigung jetzt ausleben zu können“, sagt Morgenmagazin-Moderator Sven Lorig, der 2010 die Nachfolge von Jörg Pilawa in der Show „Die große ARD-Weltreise“ antrat. Der 1971 in Hilden geborene Sven Lorig will nie etwas anderes werden als Journalist: „Schon als kleines Kind bin ich bei Familienfesten mit dem Kassettenrekorder rumgelaufen, habe die Leute interviewt und erste Reportagen gemacht.“ Außerdem verfolgt der sportbegeisterte Junge sehr genau die samstäglichen Bundesliga-Reportagen auf WDR 2, brüllt das „Toooor!“ immer mit. Sein Studium der Geschichte und Politikwissenschaften in Düsseldorf unterbricht Sven Lorig nur für ein Volontariat beim Hörfunk und Jobs bei verschiedenen Sendern: Er arbeitet als Tagesreporter beim NRW-Regionalmagazin von SAT 1 und als Moderator des werktäglichen „Sportblitz“ bei Radio Bremen. „Wegen der Liebe und wegen des Studiums bin ich dann wieder zurück in die Heimat, zum WDR“, erklärt Lorig. Als Student ist er zunächst Hörfunk-Livereporter für die Sportredaktion von WDR 2, anschließend Moderator der „Lokalzeit Düsseldorf“. Ab 2003 moderiert Sven Lorig schließlich das „ARD Morgenmagazin“. 2010 steht Lorig erstmals für „Die große ARD-Weltreise“ vor der Kamera – mit durchschlagendem Erfolg: 3,6 Millionen Zuschauer bescheren ihm den Tagessieg in der Primetime. Auch „Das Schlagzeilenquiz“ hat Lorig von Pilawa übernommen. Und beim HR moderiert er die Rateshow „Dings vom Dach“. Der Erfolg hat sein Leben nicht sehr verändert: „Ich bin glücklicherweise gut geerdet und lebe zwei Leben: mein Arbeitsleben beim Fernsehen und als Sven vom Würstchenstand beim Kindergartenfest in Hilden“. Der Sven vom Würstchenstand ist verheiratet, Vater von drei Mädchen und nach wie vor sehr sportlich: Der ehemalige Sieger der Hildener Stadtmeisterschaften im Standardtanz übt mit seiner Frau noch jeden Freitag in der TSG Blau-Weiss Hilden, joggt regelmäßig, läuft Marathon und spielt Fußball. Darüber hinaus ist Lorig, der 18 Jahre lang Messdiener war, als Pate des Hospizes für Kinder in Bethel auch heute noch christlich engagiert. Am Sonntag lassen Christine Westermann und Götz Alsmann bei Sven Lorig schönste Kindheitserinnerungen aufkommen, wenn sie ihn mit Döppekuchen, einem Eifeler Kartoffelauflauf, überraschen. Außerdem wollen sie den Moderator in einer Zimmer Frei!-Aktion unbedingt in Strumpfhosen sehen: Lorig geht nämlich am liebsten als Frau verkleidet zum Karneval. Und in der Lobhudelei setzt sich Jörg Pilawa für Sven Lorig ein. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.05.2011 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …