Zimmer frei!

    zurückFolge 545weiter

    • Hans-Jürgen Bäumler

      Folge 545 (60 Min.)

      „Wir hatten einen Bekanntheitsgrad von 100 Prozent. Für uns haben sie die Tagesschau verschoben“, erinnert sich Hans-Jürgen Bäumler. Mit der blonden Eisprinzessin Marika Kilius an seiner Seite schreibt der Eiskunstläufer in den 60er-Jahren Sportgeschichte. Dann schafft Hans-Jürgen Bäumler den Sprung ins Showbusiness, macht als Schlagersänger und Fernsehmoderator Karriere. Heute lebt er den größten Teil des Jahres an der Côte d’Azur, baut Oliven an und ist als Boulevard-Schauspieler erfolgreich. „Ich habe meinen eigenen Weg gefunden zwischen dem Menschen Bäumler und dem Schauspieler Bäumler, dem immer noch der Eisprinz anhaftet.“ Hans-Jürgen Bäumler wird am 28.01.1942 in Dachau geboren. Sein Vater kehrt aus russischer Gefangenschaft nie zurück. Seine Mutter hat für ihr einziges Kind nur ein Ziel: Eiskunstlaufen – erfolgreich! „Unnachgiebig und von Ehrgeiz besessen“, ist sie nach Bäumlers eigenen Worten „eine typische Eiskunstlauf-Mutter“. „Mich hat keiner gefragt“, sagt er, und bedauert, dass seine Kindheit eigentlich nie stattgefunden hat. Keinen einzigen seiner Mitschüler an der Oberrealschule Garmisch-Partenkirchen kennt er näher. „Ich bin nach der Schule immer ins Eisstadion verschwunden, anstatt mit den anderen Fußball zu spielen.“ Aber auch vor der Schule, von fünf bis sieben Uhr morgens, muss er trainieren. „Das war schon eine brutale Sache!“ Als Einzelläufer steht Bäumler von 1956 bis 1959 bei den Deutschen Meisterschaften auf dem Treppchen. An die Spitze geht es ab 1957 an der Seite von Marika Kilius. Bereits im Jahr darauf erläuft sich das neue Traumpaar auf Kufen die Deutsche Meisterschaft. Insgesamt werden sie viermal Deutsche Meister, sechsmal Europa- und zweimal Weltmeister, zweimal gibt es olympisches Silber. „Wir waren damit die ersten Deutschen nach dem Krieg, die im In- und Ausland gefeiert wurden. Und die Deutschen waren stolz auf ihr strahlendes Paar.“ 1964 wechseln Bäumler/Kilius ins Profilager, treten bei der Wiener Eisrevue und Holiday on Ice auf und drehen gemeinsam den Film Die große Kür, der mit der goldenen Leinwand ausgezeichnet wird. Die Babypause seiner Partnerin nutzt Hans-Jürgen Bäumler dann für eine Schauspiel- und Sprechausbildung. 1968 erhält er sein erstes Theaterengagement in Heidelberg. Viele Hauptrollen auf Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum folgen. Bis Mitte der 70er Jahre übernimmt er auch etliche Film- und Fernsehrollen. Beim Fernsehpublikum kommt Hans-Jürgen Bäumler als Trapez-Artist Viggo Doria in der Serie Salto Mortale besonders gut an. Für das ZDF moderiert er bis 1989 mehrere Quizshows, anschließend für RTL 650 Folgen der Show Riskant!. Zuletzt war Hans-Jürgen Bäumler in dem Theaterstück Zärtliche Machos im Kölner Theater am Dom zu sehen. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 13.03.2011 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …