Zimmer frei!

    zurückFolge 526weiter

    • Max Mutzke

      Folge 526 (60 Min.)

      Durch die Casting-Show für den European Song Contest 2004 wurde er bekannt, und spätestens seit seiner Teilnahme an dem internationalen Musikwettbewerb ist der Musiker, Sänger und Songwriter aus der deutschen Pop-Szene nicht mehr wegzudenken: Max Mutzke. Sein musikalisches Talent zeigte er bereits als Fünfjähriger, mit einer originellen Variation des Matthias Reim-Hits „Verdammt, ich lieb’ dich“ beeindruckte der junge Max seine Eltern. „Ich hatte einen Trettraktor mit angehängtem Güllefass“, erinnert er sich. „Wenn ich das Ding über den Hof schob, sang ich immer ‚Verdammt, ich schieb‘ dich, ich schieb’ dich nicht’. Dabei fand ich mich selbst ganz witzig.“ Als Teenager entdeckte Max Mutzke schließlich Jazzrock, Soul und Funk für sich und schloss sich der Band „Project Five“ an. Seinen großen Durchbruch feierte der Musiker und Sänger schließlich bei Stefan Raabs Casting-Show „SSDSGPS“ (Stefan sucht den Super-Grand-Prix-Star), die parallel dazu produzierte Single „Can’t Wait Until Tonight“ platzierte sich sofort auf Platz eins der deutschen Charts. Beim European Song Contest in Istanbul belegte Max Mutzke dann einen respektablen achten Platz, zog sich anschließend allerdings erst einmal vom Musikgeschäft zurück, um sein Abitur nachzuholen. Mit seinem ersten, von Mentor Stefan Raab produzierten Album „Max Mutzke“ meldete er sich im Januar 2005 eindrucksvoll und direkt auf Platz eins der deutschen Charts zurück. Auch die Kritiker reagierten mit viel Lob, so schrieb zum Beispiel die FAZ: „Dieser Mann mit dem marketing-technisch unmöglichen Namen Maximilian Nepomuk Mutzke hat etwas viel Besseres als die richtigen Casting-Gene: Er hat den Blues und eine große Stimme.“ Das beweist Max Mutzke erneut mit seinem gerade erschienenen vierten Album „Home Work Soul“, auf dem es im Gegensatz zu den Vorgängeralben mehr elektronische und weniger Sixties-Sound-Elemente gäbe, so Mutzke: „Man entwickelt sich in allen Bereichen. Das Album soll ja nicht wie der Vorgänger klingen.“ Am Sonntag stellt sich Max Mutzke bei „Zimmer frei!“ vor und wird bestimmt auch ausführlich über seine Abenteuer im heimischen Schwarzwald berichten, wo er mit seiner Freundin und seinen drei Kindern lebt. „Ich liebe es, zu wandern, klettern zu gehen, Motocross zu fahren und Gleitschirm zu fliegen“, schwärmt er. Christine Westermann und Götz Alsmann sind schon ganz gespannt, diese andere Seite von Max Mutzke kennen zu lernen. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 10.10.2010 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …