Zimmer frei!

    zurückFolge 388weiter

    • Thomas Rühmann

      Folge 388 (60 Min.)

      Über sechs Millionen Zuschauer schalten regelmäßig ein, wenn es Dienstagabends im Ersten „In aller Freundschaft“ heißt. Star der Erfolgsserie ist Schauspieler Thomas Rühmann, der als Chefarzt Dr. Roland Heilmann die Sachsenklinik in Leipzig leitet. Die Fans lieben den stets solide, seriös und integer wirkenden Fernsehdoktor. „Wahrscheinlich gibt es das im wirklichen Leben nicht. Immer bei guter Laune zu sein wie Dr. Heilmann, fällt im wirklichen Leben bestimmt schwer“, relativiert Rühmann, der wohl vor allem wegen seiner natürlichen Ausstrahlung zum Sympathieträger der Arztserie avancierte. „Ich bin eben nicht einer, der spaltet oder polarisiert“, meint der Schauspieler, der „seinen“ Doktor gar nicht immer so nett findet: „Ab und zu leistet er sich ganz schöne Sachen. Er ist manchmal extrem nervend, stur und kleinbürgerlich.“ Seine Schauspiel-Karriere verdankt der gebürtige Magdeburger einem Zufall. Denn eigentlich studierte er Mitte der 70er Jahre Journalistik in Leipzig, als ihn ein Freund mit zum dortigen „Poetischen Theater“ nahm. Der Studentenbühne fehlte gerade ein Kleindarsteller, weil der dafür vorgesehene Ulrich Mühe ausfiel. Rühmann sprang ein, blieb bei dem Theater, studierte dann Schauspielkunst an der Ernst-Busch-Schule in Berlin und begann 1982 schließlich ein mehrjähriges Engagement am Maxim Gorki Theater. 1998 folgte Rühmann, der neben der Arztserie immer wieder auch in anderen Film- und Fernsehproduktionen mitwirkt, dann dem Ruf des MDR und übernahm die Hauptrolle in der TV-Serie „In aller Freundschaft“. Thomas Rühmanns große Leidenschaft aber gilt nach wie vor dem Theater. Gemeinsam mit einem Freund betreibt er in einem uralten Bauernhaus des 19-Seelen-Dorfes Zollbrücke im Oderbruch eine Bühne für 50 Besucher. „Theater am Rand“ heißt die Spielstätte, die eine Besonderheit aufweist: Es gibt keine festen Eintrittspreise, jeder Zuschauer zahlt nach der Vorstellung soviel er kann oder will. Rühmann: „Ich liebe dieses Theater, hier kann ich mich verwirklichen, hier arbeite ich an meinen Träumen.“ Einen weiteren Traum will der Schauspieler am Sonntag (17. Dezember 2006, 23.00 Uhr, WDR Fernsehen) verwirklichen. Denn allzu gerne würde er in aller Freundschaft mit Christine und Götz in deren WG zusammenleben. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 17.12.2006 WDR
      1. Reviews/Kommentare

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …