zurückFolge 316weiter

    • Leonard Lansink

      Folge 316 (60 Min.)

      Faul, unbeweglich und geistig fit – das sei die Schnittmenge zwischen ihm und der Kunstfigur Wilsberg, die Leonard Lansink in der gleichnamigen Krimi-Reihe des ZDF verkörpert. „Ja, er erinnert mich sehr an mich. Etwas wortkarg, etwas mürrisch, zynisch, sarkastisch – das kommt mir sehr entgegen“, meint der Schauspieler. Denn er selbst sei ein „enttäuschter Optimist“, und „die werden früher oder später Zyniker und Sarkasten.“ Seit 1997 spielt Leonard Lansink den kauzigen Münsteraner Privatdetektiv und führt den Erfolg der Serie auch auf die Abwesenheit von Gewalt und die Anwesenheit von Humor zurück. Lansink: „Da wird kein Kopf an den Haaren zurück gerissen, da fährt kein Rasiermesser durch die Kehle.“ Dass Lansink auch „anders als mürrisch“ kann, hat er in der ARD-Serie „Ina & Leo“ bewiesen. In der Vorabend-Komödie spielt er einen Vater, der mit seiner Tochter in einer WG zusammenlebt, in der es äußerst turbulent zugeht. Und turbulent wird es am Sonntag (23. Januar 2004, 23:00 Uhr, live im WDR Fernsehen) garantiert auch wieder bei „Zimmer frei!“ zugehen, wenn sich Leonard Lansink bei Christine Westermann und Götz Alsmann als möglicher Mitbewohner vorstellt. Über ausreichend WG-Erfahrung verfügt der Schauspieler ja bereits und kann deswegen äußerst optimistisch an diese Aufgabe herangehen. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 23.01.2005 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

       So 23.01.2005WDR NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Zimmer frei! im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …