Wunderschön

    zurückFolge 157weiter

    • Die Ruhe weg – Mit dem Bulli durchs Paderborner Land

      Folge 157

      Autor/in Beate Höfener Die Ostwestfalen haben die Ruhe weg – heißt es. Stimmt das wirklich? Und was gibt es im Paderborner Land alles zu entdecken? Tamina Kallert mietet sich einen „Fernweh-Bulli“ und fährt los. Sie findet einen Landstrich voller Charme, Orte der Ruhe und Menschen, die ihr bei der Entdeckung der Langsamkeit helfen: Eine Schäferin, die mit mehr als tausend Heidschnucken über den ehemaligen Truppenübungsplatz Senne zieht, Uwe Borkenhagen, der auf seinem Gestüt in Büren-Ahden 30 Kaltblüter hält und den Paderborner Songwriter Matthias Lüke, der ihr seine Heimatstadt zeigt. Am Steinhorster Becken fühlt sich Tamina Kallert fast wie am Meer, im Kloster Dalheim lernt sie die klösterliche Schweigetradition kennen und im „Heinz Nixdorf MuseumsForum“ bewundert sie die weltweit größte Sammlung von Mobiltelefonen. Durchatmen kann Tamina Kallert im Gradierwerk von Salzkotten, sie trifft die Künstlergruppe „Paderborner Kreaturen“, die vom Viadukt-Wanderweg bei Altenbeken schwärmen, und den Kabarettist Erwin Grosche, der ganz besondere Entschleunigungstipps gibt. Ganz besondere Wanderwege Sie bringen frischen Wind ins Paderborner Land: die Mitglieder des Kreativnetzwerks „Die Paderborner Kreaturen“. Mit ihnen wird auch Tamina kreativ und gestaltet Graffitis. Der Tipp der „Paderborner Kreaturen“: der Viadukt-Wanderweg bei Altenbeken, der auch zu Europas größter Kalksandsteinbrücke (482 Meter lang, 35 Meter hoch) führt. Entschleunigungstipps von Kabarettist Erwin Grosche Als gebürtiger Ostwestfale kennt sich Erwin Grosche mit der Mentalität der Menschen hier bestens aus. Ob sie tatsächlich zum Lachen in den Keller gehen, verrät er Tamina Kallert nach dem Frühsport im Park von Schloss Neuhaus. Außerdem hat der Kabarettist, Autor und Filmemacher ein paar Entschleunigungstipps voller Anmut und Lebensfreude parat. Die Wewelsburg – Erinnerungs- und Gedenkstätte Sie ist das Wahrzeichen des Paderborner Landes: die Wewelsburg. Heinrich Himmler wollte diese ehemalige Nebenresidenz der Paderborner Fürstbischöfe ein ideologisches Zentrum für die Führungskräfte der SS umwandeln. Im Ort selbst wurde das Konzentrationslager Niederhagen-Wewelsburg errichtet. Tamina Kallert spricht mit Museumsleiterin Kirsten John-Stucke über den offensiven Umgang mit der unrühmlichen Vergangenheit. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.11.2015 WDR
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Streams und Mediatheken

      ARD Mediathek de

      Sendetermine

       Mo 14.10.2019
      02:45–04:15
      02:45–WDR
       So 13.10.2019
      15:15–16:45
      15:15–WDR
       Fr 28.09.2018
      11:55–13:25
      11:55–BR Fernsehen
       Mo 16.01.2017
      20:15–21:45
      20:15–hr-Fernsehen
       So 06.11.2016
      04:15–05:45
      04:15–WDR
       So 30.10.2016
      20:15–21:45
      20:15–WDR
       So 22.11.2015
      14:15–15:45
      14:15–WDR
       So 15.11.2015
      20:15–21:45
      20:15–WDR NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Wunderschön im Fernsehen läuft.

      Transparenzhinweis

      * Für so gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.

      Auch interessant …