Serie in 7 Teilen, Folge 1–7

    • Folge 1

      Der Film erzählt von einem einsamen Schriftsteller und seinem Hund, der sich durch seine ungewöhnliche Intelligenz von seinen Artgenossen unterscheidet. Im Verhalten der Menschen, mit denen der Hund zusammen trifft, werden allgemein menschliche Schwächen wie Gleichgültigkeit und Herzlosigkeit vorgezeigt. Der Schriftsteller Iwanowitsch, der einsam und allein lebt, kauft von seinem Freund einen nicht reinrassigen Welpen. Der Hund wäre fast dem Tode geweiht gewesen, da er als Jagdhund ungeeignet erschien. (Text: SFB)

    • Folge 2

      Bim und sein Herr bereiten sich auf die Hundeausstellung vor. Doch eine große Enttäuschung erwartet sie: Bim wird wegen fehlender Rassemerkmale nicht als Setter anerkannt und von der Bewertung ausgeschlossen. Zusätzlich zu dieser Enttäuschung kommen Beschwerden aufgrund einer alten Kriegsverletzung. (Text: SFB)

    • Folge 3

      Bims Herrchen muss ins Krankenhaus, die alte Kriegsverletzung verursacht ihm zu große Schmerzen. Unverhofft allein gelassen, begibt sich der Setter auf die Suche nach seinem Herrn. Dabei findet Bim Freunde, wird aber auch von Feinden traktiert. (Text: SFB)

    • Folge 4

      Bim ist auf der Suche nach seinem Herrn, der im Krankenhaus liegt. Überall spürt er nach ihm. Er trifft auf Kinder, die ihm zu helfen versuchen. Doch auch ein Mann, der ihn sehr schlecht behandelt und einsperrt, begegnet ihm. Bim gelingt es, vor diesem Mann zu fliehen. (Text: SFB)

    • Folge 5

      Bim hat seinen Herrn noch immer nicht gefunden. Er gerät in eine lebensgefährliche Situation, als ein Mann von ihm behauptet, dass er tollwütig sei. Schulkinder, die ihn ins Herz geschlossen haben, helfen ihm aus seiner verzwickten Lage. (Text: SFB)

    • Folge 6

      Nach vielen Gefahren, die Bim bisher überstehen musste, sorgen nun zwei Schulkinder für den Setter. Aber auch hier bleibt er nicht lange. Auf einem Bauernhof wird er liebevoll aufgenommen, doch seinen Herrn hat er immer noch nicht gefunden. (Text: SFB)

    • Folge 7

      Bim hat seinen Herrn an vielen Orten gesucht, aber vergeblich. Als sein Herr, der Schriftsteller Iwanowitsch, aus dem Krankenhaus entlassen wird, macht er sich auch auf die Suche. Doch Bim scheint spurlos verschwunden zu sein. Als Iwanowitsch ihn endlich findet, liegt er im Wagen der Hundefänger und ist tot. (Text: SFB)

    weiter

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    TV Wunschliste informiert Sie kostenlos, wenn Weißer Bim, Schwarzes Ohr im Fernsehen läuft.

    Auch interessant…