SeaQuest DSV

    zurückStaffel 2, Folge 1–21weiter

    • Staffel 2, Folge 1a (45 Min.)

      Mit hoher Geschwindigkeit donnert das schwarze Motorrad über den Florida-Highway. Plötzlich werden Maschine und Fahrer von einem roten Scanner-Strahl erfasst. Vom Fahrer unbemerkt, registiert ein Computer das Nummernschild und zieht vom Konto des Motorradfahrers eine hohe Strafe wegen überhöhter Geschwindigkeit ein. Der Raser ist Captain Nathan Bridger. Er hat kein Auge für Tempolimits. So schnell er kann, will er zum Heimathafen der neuen ‚seaQuest DSV‘ – seinem Schiff. Lange genug hat er darauf warten müssen. Jetzt ist es so weit: Die seaQuest – gebaut nach seinen Wünschen und Vorstellungen – ist endlich einsatzbereit für ihre Mission in der neuen Welt im Meer. Nun soll das modernste U-Boot der UEO nach New York gebracht werden, um an einer großen Parade teilzunehmen. Doch während Bridger letzte Reisevorbereitungen trifft, planen die ‚GELFs‘ einen Aufstand. Sie sind ein Überbleibsel aus einer düsteren Vergangenheit der ‚seaQuest‘-Generation, ein Resultat von Genmanipulationen, menschenähnlich, aber künstlich erschaffen. Da sie den Erwartungen der Wissenschaftler nicht entsprachen, lebt diese ‚Genetisch erschaffene Lebensform‘ (GELF) isoliert von den Menschen auf einer einsamen Insel im Ozean – fernab jeglicher Zivilisation. Die GELFs werden in einem Camp wie Tiere gefangen gehalten und haben keinerlei Rechte. Jetzt – an ihrem 21. ‚Geburtstag‘ – planen sie ihre Flucht und die Revolte gegen die Menschen. Denn die GELFs haben Angst: Eine von ihnen, Sarah, hat eine gesunde Tochter entbunden. Sie ahnen: Wenn die Menschen erfahren, dass ihr genetisches Kunstprodukt sich vermehren kann, müssen alle GELFs sterben. Eine ihnen ähnliche Rasse würden die Menschen nicht dulden. Während die GELFs ihre Wachen überlisten und in die Zellen sperren, läuft die ‚seaQuest DSV‘ Richtung New York aus. Als General Thomas vom Aufstand in der GELF-Kolonie erfährt, befiehlt er Captain Bridger, sein Reiseziel zu ändern. Mit aller Gewalt soll er den Aufstand niederschlagen. Gegebenenfalls hat die ‚seaQuest DSV‘ den Auftrag, die Kolonie in die Luft zu jagen. Als die GELFs von diesem Plan erfahren, schicken sie das neugeborene Baby in einer Boje auf’s offene Meer hinaus. Piccolo von der Besatzung der ‚seaQuest‘ entdeckt die Boje und bringt sie an Bord des U-Bootes zur Mannschaftsärztin Dr. Smith: Die junge Frau untersucht das GELF-Baby und macht eine erstaunliche Entdeckung. Durch spontane Evolution ist das Neugeborene vollkommen menschlich – trotz seiner Herkunft gibt es keinerlei Unterschiede zu anderen Babys. Mittlerweile haben die Freiheitskämpfer – angeführt von Mariah – das U-Boot mit General Thomas an Bord entführt. Um ihren Forderungen mehr Gewicht zu verleihen, sprengen die GELFs mehrere Luftumwandler. Diese Maschinen regeln seit der vollständigen Vernichtung der Regenwälder den Sauerstoffgehalt auf der Erde. Die Sprengungen bedeuten eine Katastrophe für die Menschen – nicht aber für die GELFs, denn sie brauchen kaum Sauerstoff. Obwohl die UEO bereit ist, den Forderungen der Aufständischen nachzugeben, will Mariah weitere Luftumwandler zerstören. Der Countdown für einen Krieg zwischen Menschen und GELFs läuft. Nur Captain Bridger und seine Crew können den drohenden Kampf noch stoppen … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 31.10.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 18.09.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 1b (45 Min.)
      Deutsche Erstausstrahlung: Di 31.10.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 18.09.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 2 (45 Min.)

      Als die UEO ungewöhnliche Signale wie aus einer anderen Welt empfängt, die auf mysteriöse Weise in Verbindung mit der seaQuest zu stehen scheinen, wird eine Kampftruppe ausgesandt, um das U-Boot zu besetzen und die Quelle der Signale ausfindig zu machen. Es stellt sich heraus, dass Darwin, der Delfin, tatsächlich mit einer Gruppe Außerirdischer in Verbindung steht, die sich in friedlicher Absicht der seaQuest nähern. Dem Raumschiff der Außerirdischen entsteigen schließlich die drei seltsamen Wesen Lemus, Anka und Booa. General Thomas und seine Männer nehmen die drei mit sich, um sie im UEO-Hauptquartier physiologischen und psychologischen Testreihen zu unterziehen. Doch die Außerirdischen verfolgen mit ihrem Besuch auf der Erde ein eigenes Anliegen: Sie sind auf der Suche nach dem Ursprung des Lebens. Um auf dem Blauen Planeten ihren Auftrag erfüllen zu können, transformieren sich Lemus, Anka und Booa in die Körper von Lucas, Ford und Brody. erart getarnt führt sie ihre Suche schließlich in ein Indianer-Reservat. Hier wartet ein alter Irokese auf sie, der Wächter eines geheimnisvollen Objekts, das im Sumpf verborgen schon seit vielen Jahren als Symbol der Hoffnung auf eine friedliche Welt für die Außerirdischen bereitsteht. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 05.11.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 25.09.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 3 (45 Min.)

      Captain Nathan Bridger erhält auf der seaQuest einen verzweifelten Hilferuf von seinen alten Freunden Laura und Jim Huxley, die in der Miranda-Unterwasserkolonie leben. Sie bitten Bridger, ihr Leben zu retten, da in der bisher vorbildlich friedfertigen Kolonie unerklärlicherweise bürgerkriegsähnliche Zustände ausgebrochen sind. Als die seaQuest in Miranda eintrifft, stoßen Bridger und seine Besatzung nur auf Gewalttätigkeit, Zerstörungswut und Wahnsinn unter den Bewohnern. Selbst Royce Shelton, der Gründer und Leiter der Kolonie, hat keinerlei Anhaltspunkt für die erschreckende Verhaltensänderung der Einwohner von Miranda. Tony Piccolo untersucht die Umweltabschirmung der Kolonie, Dr. Smith nimmt Wasser- und Nahrungsproben, und Lucas sucht in der Datenbank der Kolonie nach möglichen Hinweisen. Doch alle Erklärungsversuche laufen ins Leere. Mittlerweile greift die Persönlichkeitsveränderung auch auf die Besatzungsmitglieder der seaQuest über. Erst als Piccolo feststellt, dass eine unbekannte Kraft Energie von der seaQuest abzieht und man kurz darauf eine geheimnisvolle blaue Unterwasserwolke entdeckt, unter der sich ein altes Forschungslabor verbirgt, kommt Captain Bridger und seine Mannschaft der Lösung des Rätsels näher … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 19.11.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 02.10.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 4 (45 Min.)

      Die Mannschaft der seaQuest hat Landurlaub, der für allerlei emotionale Verwirrung sorgt. Als Captain Bridger Doktor Wendy Smith sein hydroponisches Labor zeigt, in dem er allerlei Nutz- und Zierpflanzen anbaut, entsteht zwischen den beiden eine prickelnde, erotische Atmosphäre, die allerdings durch Piccolos Erscheinen jäh zerstört wird. Tony Piccolo hat familiäre Probleme zu bewältigen. Er möchte seinem Vater helfen, der über den ständigen Tablettenkonsum seiner Frau verzweifelt ist. Marie Piccolo schluckt unentwegt Schönheitspillen, die sie so extrem verjüngen, dass selbst Tony seine Mutter kaum wieder erkennt. Ford, Brody und Ortiz gehen unterdessen auf Brautschau. Auch O’Neill und Henderson kommen einander bei einem gemeinsamen Museumsbesuch näher. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 26.11.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 09.10.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 5 (45 Min.)

      Auf der seaQuest trifft ein Notruf ein: Eine Kinderstimme bittet um Hilfe. Als das U-Boot der Richtung des Signals folgt, gerät es in eine heftige Turbulenz mit unerwarteten Konsequenzen. Navigationschef Ortiz muss bekannt geben, dass die seaQuest aus der Jetzt-Zeit in die Zukunft geraten ist. Es gibt keinen lokalisierbaren Ort der Vergangenheit mehr, an den das Boot zurückkehren könnte. Die Reise in die Zukunft wird nach wie vor von der geheimnisvollen Kinderstimme geleitet, die die Mannschaft der seaQuest schließlich an einen erschreckenden Ort führt. In der futuristischen Welt eines kleinen, völlig menschenleeren Ortes treffen die als Spähtrupp ausgesandten Ortiz, Brody, Henderson und Piccolo auf einen gigantischen Computer, von dem das verfolgte Signal ausgeht. Der Computer stellt sich als ‚Mutter‘ der beiden einzigen überlebenden Menschen der Zukunft vor. Nur ein Teenager-Paar, das seine Zeit mit endlosem Videospiel verbringt, ist von den zerstörungswütigen Menschen übrig geblieben. Vergeblich hat der mächtige Computer versucht, die Geschicke der Menschheit in friedliche Bahnen zu lenken. Nun bittet er die Männer der seaQuest, ihn endgültig außer Betrieb zu setzen und ihrerseits alles für eine bessere Zukunft zu tun. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 03.12.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 23.10.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 6 (45 Min.)

      Die UEO gibt ein ausgefeiltes, von Captain Bridger zurzeit seines Militärdienstes entwickeltes, Manöverprogramm in die Datenbank eines unbemannten, computergesteuerten U-Bootes ein. Das U-Boot, die Marauder, ist mit Nuklearwaffen bestückt. Doch während des so genannten Download gibt es eine Panne: die hochgerüstete Marauder macht sich selbstständig und verschwindet spurlos. Kurze Zeit später greift das U-Boot den Raketenstützpunkt in Pearl Harbour an, um dann Kurs auf die Millionenstadt New Cape Quest zu nehmen. Captain Bridger weiß, dass nur er die drohende Katastrophe verhindern kann. Er geht an Bord der Marauder, um das außer Kontrolle geratene Boot zu stoppen. An Bord der Marauder wartet auf Bridger die Begegnung mit seinem mächtigsten Gegenspieler: dem computergenerierten Ebenbild seiner eigenen Person. Das elektronische Gegenstück Bridgers vereint zwar alles Wissen und die ganze Intelligenz des Captain, nicht jedoch seine menschlichen Gefühle und Regungen. Wird es Bridger gelingen, seinem künstlichen Gegenstück die Einsicht in die Folgen des mörderischen Vorhabens klar zu machen und die Millionenstadt vor der Vernichtung zu bewahren? (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 10.12.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 13.11.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 7 (45 Min.)

      Ein dringender Notruf von der Unterwasser-Pflanzenforschungsstation Calimar erreicht die seaQuest. Dort angekommen, stehen Captain Bridger und sein Team vor einem Rätsel: Die zweihundert Bewohner der Station sind spurlos verschwunden, und von der gesamten Pflanzenwelt ist – mit Ausnahme einiger ungewöhnlicher Blumen und Schlinggewächse – nur trockener Staub übrig geblieben. Eine undefinierbare Atmosphäre der Bedrohung geht von der Forschungsstation aus, so dass das Team der seaQuest das Gelände mit einigen Staubproben schnell wieder verlässt. Henderson kann allerdings der Versuchung nicht widerstehen und pflückt eine der seltsamen Blumen, um sie mit an Bord des U-Bootes zu nehmen. Schon bald nach der Rückkehr auf die seaQuest muss Henderson eine schreckliche Entdeckung machen: Die liebliche Blume hat monströse Ausmaße angenommen und ein schreckliches Eigenleben entwickelt. Das Gewächs breitet sich nun unkontrolliert auf dem U-Boot aus und vernichtet alles, was sich ihm in den Weg stellt … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 17.12.1995 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 20.11.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 8 (45 Min.)

      Allison Brody, die Mutter von Lieutenant James Brody, erwacht ohne Wissen ihres Sohnes, der seine Mutter für tot hält, aus dem künstlichen Kälteschlaf. Vor vielen Jahren hatte sie sich in den so genannten „Cyroschlaf“ versetzen lassen, weil sie an einem tödlichen Virus litt, für den noch kein Gegenmittel gefunden war. Allison nimmt Kontakt zu ihrem Sohn auf, ohne sich jedoch zu erkennen zu geben. Erst als ein Unbekannter einen Mordanschlag auf sie verübt und Brody Allison sie in letzter Sekunde rettet, gesteht sie ihrem Sohn ihre wahre Identität. Brody nimmt seine Mutter mit an Bord der seaQuest, und mit Hilfe einer Gehirnanalyse kann Allison sich schließlich wieder daran erinnern, auf Grund welcher Umstände sie sich mit dem Virus infiziert hatte. Ein junger Mann namens Thomas hatte für Allisons tödliche Erkrankung gesorgt, um sie daran zu hindern, ihn wegen des Mordes an ihrer Freundin zur Rechenschaft zu ziehen. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Schuldigen um General Thomas, den derzeitigen Obersten Befehlshaber der seaQuest. Brody stellt den General zur Rede … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 07.01.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 27.11.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 9 (45 Min.)

      Dr. Wilhelm Brown, der genetische Schöpfer von Dagwood, wurde brutal ermordet. Am Tatort finden sich Spuren, die eindeutig auf Dagwood selbst als Täter hinweisen. Auch im folgenden Gerichtsverfahren kann Dagwood nicht entlastet werden, so dass er schließlich zu lebenslanger Haft verurteilt wird. Lucas kann dennoch nicht glauben, dass sein Freund und Kollege die Tat begangen hat, und er macht sich auf eigene Faust an die Nachforschungen im Mordfall Brown. Eine Spur führt ihn in ein gentechnisches Labor, in dem er eine Vielzahl identischer Dagwoods in den unterschiedlichsten Entwicklungsstufen vorfindet. Doch der wirkliche Mörder Browns, ein so genannter Dagwood 2, setzt alles daran, Lucas an der Bekanntmachung seiner Entdeckung zu hindern … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.01.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 11.12.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 10 (45 Min.)

      Brody, Henderson, Lucas und O’Neill sind in ihrem Shuttle auf dem Rückweg zur seaQuest, als sie plötzlich von einem gigantischen Sog in die Tiefe gezogen werden. Manövrierunfähig finden sie sich in einer riesigen unterirdischen Höhle wieder. Zu ihrem Erstaunen stoßen sie dort auf einen Leidensgefährten, den das gleiche Schicksal ereilt hat: Der Wissenschaftler Mark Rawlins wurde in seiner Tauchkapsel ebenfalls in die geheimnisvolle Höhle gezogen. Die Männer stellen fest, dass ihr merkwürdiges Gefängnis nicht durch geologische Vorgänge entstanden sein kann. Ihr Misstrauen und ihre Befürchtungen bestätigen sich aufs Dramatischste, als plötzlich ein riesiger Wurm in die Höhle eindringt und die Gefangenen attackiert. Unterdessen macht sich auch auf der seaQuest Panik breit. Nach dem spurlosen Verschwinden des Shuttles bleiben alle Versuche einer Ortung ergebnislos. Erst als Dr. Wendy Smith einen telepathischen Kontakt zu Lucas herstellen kann, stellt sich heraus, dass die Männer noch am Leben sind. Bridger sendet Darwin in der Hoffnung aus, Klarheit über den Verbleib der vier Verschollenen zu gewinnen. In der Höhle versuchen die Männer der seaQuest und Rawlins, sich gegen die Angriffe des erschreckenden Untiers zur Wehr zu setzen. Die einzige Möglichkeit, aus der tödlichen Gefangenschaft zu entkommen, ist Rawlins Kapsel. Doch an Bord der Kapsel gibt es nur für vier Personen Atemmasken – ein Mann ist zu viel … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.01.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 18.12.1994 NBC
    • Staffel 2, Folge 11 (45 Min.)

      Eine Reihe unheimlicher und erschreckender Nachrichten erreicht die seaQuest: Nicht allein Darwin berichtet von todbringenden Angriffen eines unheimlichen Monsters auf Delphinschulen und die Ruheplätze der Seelöwen, auch von der Unterseeplantage des Vaters von Commander Ford kommen Botschaften von Zerstörung und dem rätselhaftem Verschwinden einiger Mitarbeiter. Charles Ford bittet seinen Sohn und die Besatzung der seaQuest um Hilfe. Des Rätsels Lösung läßt nicht lange auf sich warten. Mit fassungslosem Staunen begegnen die Männer und Frauen des U-Bootes einem unvorstellbar großen Unterwassermonster. Noch größer wird das Staunen, als sich herausstellt, daß es sich bei dem Alligator-ähnlichen Geschöpf um einen Deinosuchus, einen Überlebenden der Eiszeit, handelt. Lucas hat eine Erklärung für die Existenz dieses Monsters: Durch die Ausbeutung der Meere ist es zu einer Erwärmung des Meerwassers gekommen, die wiederum dafür gesorgt hat, daß Teile der Polkappen geschmolzen sind. Ein Nest der voreiszeitlichen Spezies des Deinosuchus muß durch diese Schmelze freigekommen und die Jungen im warmen Wasser geschlüpft sein. Doch damit drängt sich die Befürchtung auf, daß weitere Exemplare dieser Art ihren Weg in die Gegenwart gefunden haben. Eine großangelegte Suchaktion beginnt … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.01.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 08.01.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 12 (45 Min.)

      Bei einem einsamen Tauchgang hat Commander Ford ein unglaubliches Erlebnis: Aus dem Schlick des Meeresbodens erhebt sich vor ihm die riesenhafte Gestalt eines griechischen Kriegers. Eine Halluzination ist unwahrscheinlich, denn zu Füßen des fassungslosen Ford bleiben ein goldener Helm und ein Schwert zurück. An Bord der seaQuest werden die seltsamen Schätze von Captain Bridger und Doktor Smith sorgfältig untersucht. Auf dem Helm finden sich unbekannte Schriftzeichen, die O’Neill nach langem Suchen in seinen linguistischen Archiven als Aufzeichnungen aus dem versunkenen Kontinent Atlantis identifizieren kann. Unterdessen haben sowohl Captain Bridger als auch Ortiz versucht, sich den goldenen Helm aufzusetzen. Beide Männer haben sich dabei verletzt und zeigen schon bald darauf besorgniserregende Persönlichkeitsveränderungen. Als die beiden Führungskräfte durch ihre unkontrollierbare Aggressivität schließlich zu einer Gefahr für die Besatzung der seaQuest werden, schickt die UEO zwei Spezialisten auf dem Gebiet des Mythos von Atlantis an Bord des U-Bootes. In einem der beiden Spezialisten, Professor Obatu, erkennt Commander Ford das Ebenbild jener Erscheinung wieder, die ihm am Meeresgrund gegenübergetreten war. Tatsächlich stellt sich heraus, dass Professor Obatu einer der letzten Abkömmlinge des Volkes der Atlantiden ist. Durch seine tiefe Verbindung mit der Seele dieses Volkes gelingt es ihm, das Geheimnis um den auferstandenen Krieger und die zerstörerische Macht des Helmes zu lüften und Bridger sowie Ortiz von dem Fluch, der auf ihnen liegt, zu befreien. (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 04.02.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 15.01.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 13 (45 Min.)

      Bei einem Landgang lernt Lucas die attraktive Sandra Kirby, Tochter eines der führenden UEO-Wissenschaftler, kennen und verliebt sich unsterblich in sie. Da er den Gedanken nicht ertragen kann, seine Liebste so schnell wieder zu verlassen, bittet er Captain Bridger, den Dienst auf der seaQuest quittieren zu dürfen. Trotz aller Versuche seiner Freunde und Kollegen will Lucas sich nicht überreden lassen, an Bord zu bleiben. Auch das große Interesse, dass Inspector Donnegan an Sandra und ihrem Vater zeigt, sowie die Vermutung des Polizisten, dass die Kirbys Anführer einer gefährlichen Verschwörung sind, können Lucas’Begeisterung für seine neue Liebe nicht bremsen. Als Sandra kurz darauf entführt wird, ist Lucas sicher, dass sie das unschuldige Opfer einer Bande von Verbrechern wurde. Doch das böse Erwachen lässt nicht lange auf sich warten: Auch Lucas wird gefangen genommen und muss feststellen, dass er das eigentliche Opfer der Verbrecher werden soll und Sandra nur als Köder für ihn ausgelegt wurde. Tatsächlich existiert die von Inspector Donnegan vermutete Verschwörung unter der Leitung von Vater und Tochter Kirby, deren Ziel es ist, die gesamte UEO in ihre Gewalt zu bringen. Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist die Zerstörung der seaQuest. Lucas soll gezwungen werden, seinen Kidnappern Zugang zu dem Computerchip zu verschaffen, der den unwiderruflichen Befehl zur Selbstzerstörung des gigantischen U-Bootes gibt … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.02.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 22.01.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 14 (45 Min.)

      Der blinde Astrophysiker Professor Tobias LaConte, Spezialist für die geheimnisvolle Triangulum Galaxy, verfolgt an Bord der seaQuest den Einschlag eines Meteoriten in den Ozean. Auch Lieutenant James Brody hofft auf wertvolle wissenschaftliche Erkenntnisse, die ihm die Reste des Kometen ermöglichen sollen. Doch wider Erwarten löst sich der Himmelskörper beim Aufprall vollständig auf. Zurück bleibt eine Wolke aus Wasserblasen, die, zunächst unbemerkt von den Wissenschaftlern, eine energiegeladene, gallertartige Hülle um die seaQuest bildet. Nach und nach entwickelt sich ein immer dichterer Kokon, der sämtliche Funktionen des U-Bootes lahm zu legen droht. Im Inneren des Schiffes wächst eine pulsierende Blase heran, die schließlich platzt und eine außerirdische Kreatur freigibt. Angst und Schrecken machen sich an Bord der seaQuest breit, denn das Wesen stellt eine tödliche Gefahr dar. Offensichtlich auf der Suche nach etwas ganz Bestimmtem, hinterlässt es auf seinem Weg durch das Boot Zerstörung und Tod. Als Henderson versucht, die defekte Funkleitung wieder in Gang zu bringen, wird sie von dem Monster überrascht. Das Wesen nimmt die Gestalt Hendersons an und versucht, sich nun an Professor LaConte heranzumachen. Dieser scheint zu ahnen, was hinter den unheimlichen Vorgängen steckt und offenbart der Besatzung schließlich, dass er selbst ein Außerirdischer vom selben Planeten wie das Monster ist. Schon vor vielen Jahren hatte er auf der Erde seine jetzige Gestalt angenommen, nachdem er auf seinem Heimatplaneten wegen seiner Lehren von Toleranz und Nächstenliebe zum Tode verurteilt worden war. Doch seine Artgenossen haben die Tarnung offen gelegt und wollen ihr Urteil vollstrecken. Alle Hoffnungen richten sich nun auf das Wissen Professor LaContes, von dem sich die Menschen an Bord der seaQuest die Rettung vor dem Monster erhoffen … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 18.02.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 19.02.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 15 (45 Min.)

      Die weltweite Gemeinschaft der mit übersinnlich-medialen Fähigkeiten ausgestattenen Menschen, zu der auch Dr. Wendy Smith gehört, gerät durch die Machenschaften einer geheimnisvollen und bösen psychischen Kraft in Verruf, die sich als der ‚Atavar‘ zu erkennen gibt. Dem Atavar gelingt es mit seinen gewaltigen psychischen Kräften, einen UEO-Offizier nach dem anderen in ein todesähnliches Koma zu versetzen. Um die Quelle der unheimlichen Kraft ausfindig machen zu können, wird nun Jagd auf alle übersinnlich begabten Menschen gemacht. Auch Dr. Wendy Smith muss von der seaQuest fliehen, um der Verhaftung zu entgehen. Sie will sich auf eigene Faust auf die Suche nach dem Atavar machen und sucht ihren alten Lehrer, Professor Bingham, auf, der ein Gerät zur Verstärkung der medialen Fähigkeiten entwickelt hat. Mit Hilfe dieser Apparatur gelingt es Wendy, den Aufenthaltsort des Atavar ausfindig zu machen: eine unheimliche Unterwasser-Intensivstation, auf der eine ganze Reihe Koma-Patienten vor sich hinvegetiert. An diesem düsteren Ort muss sie sich der Herausforderung durch die gewaltige Kraft stellen, die dem Atavar für seine destruktiven Pläne zur Verfügung steht … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.02.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 26.02.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 16 (45 Min.)

      Die seaQuest hat den Auftrag, die geheimnisvolle Insel Solitaire, die mit jedem Jahr um drei Meter tiefer ins Meer absinkt, geologisch zu erforschen, um Wege zu finden, den Untergangsprozess aufzuhalten. Die Wissenschaftler machen bei ihren Untersuchungen eine unglaubliche Entdeckung: Solitaire ist gar keine Insel, sondern eine von uraltem Gestein überkrustete, mathematisch perfekte Pyramide von unvorstellbaren Ausmaßen. Lucas sorgt für eine weitere Sensation, als er erkennt, dass die geheimnisvolle Pyramide schon weit vor den Zeiten menschlicher Existenz erbaut worden sein muss. An Bord des U-Bootes herrscht Aufregung, die durch die Anwesenheit eines besonderen VIP-Passagiers noch gesteigert wird: die weltberühmte Sängerin Sarah Toenin ist zu Gast auf der seaQuest. Sie soll nach Solitaire eskortiert werden, wo sie für die dort stationierten Truppen ein Konzert geben will. Bald stellt sich heraus, dass zwischen der Pyramide und der Sängerin eine starke Verbindung zu bestehen scheint. Tim O’Neill, der sich mit dem lyrischen Gesang Sarahs, der in einer uralten Sprache abgefasst ist, beschäftigt, erkennt, dass die Gesänge in der Sprache griechischer Mythologien erklingen und von dem Meeresgott Poseidon erzählen. Bevor sich die Zusammenhänge der Verbindung zwischen Sarah und Solitaire jedoch klären lassen, hat die Besatzung einen Unterwasser-Eingang zu der imposanten Pyramide entdeckt. Dem Captain wird die Entscheidung über das weitere Vorgehen abgenommen, als ein unglaublich starker Sog die seaQuest ins Innere der Pyramide zieht. Hier wartet eine nie zuvor gesehene, phantastische Welt auf die Besatzungsmitglieder – regiert von Poseidon und einer Unterwelt-Königin, die Sarah verblüffend ähnlich sieht … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 03.03.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 05.03.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 17 (45 Min.)

      Auf dem Meeresboden wird eine 8000 Jahre alte Kiste gefunden, von der die Wissenschaftler annehmen, dass sie außerirdischer Herkunft ist. Commander Ford, Dr. Crichton und drei weitere Experten werden in die Hochsicherheits-Alpha-Basis beordert, um die geheimnisvolle Kiste dort zu öffnen. Doch offensichtlich ist das Behältnis leer. Dennoch geschehen grauenhafte Dinge, nachdem die Wissenschaftler die Kiste geöffnet haben. Der Experte für Anthropologie wird ermordet aufgefunden. Ihm wurde alles Blut aus dem Körper gesogen. Die Videoüberwachung zeigt, dass Jonathan Ford von der seaQuest zurzeit der Mordtat im Raum des Opfers war. Crichton ist kurz davor, Ford zu exekutieren, als ein weiteres Opfer zu beklagen ist. Diesmal wird die Gruppe der Wissenschaftler über Video Zeuge, wie ein grauenhaftes Wesen Besitz von einem gerade anwesenden Menschen ergreift und in dessen Gestalt dem Toten das Blut entzieht. Den Männern wird klar, dass sie beim Öffnen der Kiste einen Dämon freigesetzt haben, der um jeden Preis unschädlich gemacht werden muss, bevor er die Alpha-Basis verlassen kann. Ein mörderischer Kampf gegen das unsichtbare, dämonische Wesen aus dem All entbrennt … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 17.03.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 19.03.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 18 (45 Min.)

      Mariah, die inhaftierte ehemalige Anführerin des berüchtigten ‚Dagger-Aufstandes‘, wird aus dem Gefängnis entführt. Man bringt sie in ein unterseeisches Laboratorium zu einem geheimnisvollen Nuklearphysiker, der der wissenschaftlichen Welt nur unter dem Namen ‚der Marauder‘ bekannt ist. Mariah und den Marauder verbindet ein gemeinsamer, unauslöschlich tiefer Hass gegen die seaQuest und ihren Befehlshaber Captain Nathan Bridger. Gemeinsam beschließen die beiden, das Unterseeboot endgültig zu vernichten. Auf der seaQuest hat unterdessen der in eine tiefe Sinnkrise geratene O’Neill um seine Entlassung gebeten. Captain Bridger genehmigt ihm jedoch erst einmal nur einen 30-tägigen Sonderurlaub, um über seine weiteren Zukunftsvorstellungen nachdenken zu können. Als Mariah von der Beurlaubung O’Neills erfährt, bringt sie den Lieutenant in ihre Gewalt und zwingt ihn, die geheimen Navigations-Codes der seaQuest preiszugeben. Nun steht der Lokalisierung des U-Bootes durch den Marauder nichts mehr im Wege. Als der erste Torpedoangriff die seaQuest erschüttert, sind sämtliche Besatzungsmitglieder völlig unvorbereitet. Da Captain Bridger bei dem Angriff verletzt wurde, muss Commander Ford in dieser brandgefährlichen Situation das Kommando auf der seaQuest übernehmen … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 24.03.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 02.04.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 19 (45 Min.)

      Piccolo und Dagwood leiden unter unerklärlichen Albträumen. Um der Ursache dieses Phänomens auf den Grund zu gehen, fährt Dr. Wendy Smith mit den beiden in das Chatton-Institut für Parapsychologie. Unterdessen werden auf der seaQuest die Raketensprengköpfe mit Hilfe von Synthium, einer chemischen Verbindung, die wegen ihrer Farbe auch ‚Blue Moon‘ genannt wird, gesichert. Im Institut begegnet Wendy einer ehemaligen Liebe, Clay Marshall, wieder. Die Ärztin ist verblüfft und misstrauisch, weil Clay äußerlich überhaupt nicht gealtert ist und sich seltsam verhält. Auch Piccolo misstraut Marshall und dessen eigenwilligen Versuchsreihen, die er mit seinen beiden neuen Patienten durchführt. Als Piccolo die Tests abbricht und auf die seaQuest zurückkehren will, besteht Marshall darauf, die Besatzungsmitglieder zu begleiten und die Untersuchungen auf dem U-Boot fortzusetzen. Zu spät erkennt Dr. Smith die wahren Absichten, die hinter Marshalls vehementem Drängen, an Bord der seaQuest zu gelangen, stecken: Clay ist ein auf ganz spezielle Weise geklonter Zukunfts-Mensch, der zum Überleben die Chemikalie Synthium braucht, die statt Blut durch seine Adern fließt. Um jeden Preis will er an die Raketensprengköpfe auf der seaQuest kommen, um sich mit dem dort vorhandenen Synthium zu versorgen … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 31.03.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 30.04.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 20 (45 Min.)

      Wie bei Tony Piccolo wurden auch dem ehemaligen Soldaten Eddie Gaines künstliche Kiemen implantiert. Unglücklicherweise konnte Eddie mit Hilfe seiner ‚Neuerwerbung‘ jedoch keinen Beitrag zu wissenschaftlichen Forschungen leisten, da er im Gefängnis landete. Um von dort zu fliehen, simuliert Eddie ernsthafte Beschwerden mit seinen künstlichen Unterwasser-Atmungsorganen. Die von der UEO daraufhin angeordnete Untersuchung aller ‚Kiementräger‘ führt zu einem Treffen zwischen Tony und Eddie in einem Flugzeug, das sie zum medizinischen Check-Up fliegen soll. Als Eddie versucht, die Maschine während des Fluges in seine Gewalt zu bringen, wird der Pilot so ernsthaft verletzt, dass das Flugzeug nun führerlos abstürzt. Tony und Eddie sind die einzigen Überlebenden. Wie sich herausstellt, liegt der Absturzort genau in der südamerikanischen Sperrzone, die von dem UEO-feindlichen und überaus gefährlichen Minister Colon kontrolliert wird. Doch außer den gewalttätigen Einsatzkommandos des Ministers erwartet Tony und Eddie eine noch viel unheimlichere und bedrohlichere Begegnung … (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.04.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: Sa 13.05.1995 NBC
    • Staffel 2, Folge 21 (45 Min.)

      Schon vor langer Zeit war Commander Scott Keller, der Gefährte und Freund von Captain Bridger, an der Seite des blinden Astrophysikers Tobias LeConte zu einer interstellaren Reise aufgebrochen, die die beiden schließlich bis zu LeContes Heimatplaneten Hyberion führen sollte. Überraschend taucht Commander Keller eines Tages als virtuelle Erscheinung auf der seaQuest auf und bittet seine Freunde und ehemaligen Kollegen dringend um Hilfe. Als Treffpunkt gibt er einen bestimmten Ort im Ozean an, zu dem das U-Boot sofort aufbricht. Doch als Captain Bridger und seine Crew den verabredeten Treffpunkt erreichen, kommt es zu einer Katastrophe: Die seaQuest wird von einem riesigen außerirdischen Raumschiff aus dem Meer gezogen und mit unvorstellbarer Geschwindigkeit ins All transportiert. Schließlich wird die Crew und ihr Boot in einem scheinbar endlosen Ozean wieder zu Wasser gelassen. Wie sich herausstellt, befindet sich das U-Boot auf dem völlig überfluteten Planeten Hyberion. Kurz darauf erscheint Tobias LeConte und erklärt Captain Bridger den Grund der Entführung: Die seaQuest soll an der Seite der Resistance gegen die so genannten Kray Taks kämpfen, die mit Hilfe von riesigen Nuklear-Sprengköpfen die Eiskappen des Hyberion-Pols gesprengt und den Planeten überflutet hatten. Das nächste Ziel der hochgefährlichen und schlagkräftigen Kray Taks ist nun der Planet Erde, den das gleiche Schicksal treffen soll wie Hyberion. Doch wird es der seaQuest gelingen, der atomaren Übermacht Einhalt zu gebieten, oder handelt es sich um eine ausweglose Mission und damit den letzten Auftrag des gigantischen U-Bootes und seiner Besatzung? (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.04.1996 RTL
      Original-Erstausstrahlung: So 21.05.1995 NBC

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn SeaQuest DSV im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray