Profiler

    zurückStaffel 4, Folge 1–20

    • Staffel 4, Folge 1 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Die letzte Schlacht (1) (Staffel 4, Folge 1) – © Vox

      Donald Lucas sitzt in der Todeszelle, Bailey liegt mit einer Schussverletzung im Krankenhaus, Sam ist spurlos verschwunden. Davon überzeugt, dass Donald Lucas bei der Entführung seiner Kollegin die Hände im Spiel hat, lässt Bailey Kriminalpsychologin Rachel Burke einfliegen. Sie soll ein Profil von Lucas erstellen und bei der Suche nach Sam helfen. „Ihr werdet Samantha Waters nie finden“ – Lucas’ Worte an Rachel könnten bittere Wahrheit werden: Kurz nach ihrem Besuch im Gefängnis nimmt er sich das Leben.

      Sam kommt in einer fremden Wohnung zu sich, hört Polizeisirenen, Straßenlärm und den Fernseher in der Nachbarwohnung. Sie ist in der Gewalt von Jack. Es gelingt ihr zwar, aus der Wohnung zu fliehen, aber weiter kommt sie nicht. Die Geräusche stammen von einem Band, sie befindet sich in einer riesigen Lagerhalle, in der Jack sogar Sonnenaufgang und Dämmerung nur vortäuscht. Bailey, George, Grace, John und Rachel wird unterdessen klar, dass Donald Lucas nicht der wahnsinnige Serienkiller war, als der er verurteilt wurde. Schritt für Schritt kommen sie Jacks wahrer Identität auf die Spur. Aber das führt sie immer noch nicht zu Sam … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 04.07.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 25.09.1999 NBC
    • Staffel 4, Folge 2 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Die letzte Schlacht, Teil 2 (Staffel 4, Folge 2) – © Vox

      72 Stunden ist Sam bereits in Jacks Gewalt, als das FBI endlich eine heiße Spur verfolgt. Aber als Bailey und seine Leute Jacks Versteck stürmen, finden sie nur noch eine Leiche. Bailey gerät mit Rachel in Streit, die es für möglich hält, dass Sam den Mann erschossen hat. Sie ist sicher, dass Jack versucht, Sam zum Töten zu bewegen. Tatsächlich hat der wahnsinnige Serienkiller bereits ein neues Opfer für Sam ausgewählt. Baileys Team geht noch einmal alle Mordfälle durch, die auf Jacks Konto gehen. Dabei kommen sie auf die richtige Spur und können Sam unversehrt befreien. Jack flieht.

      Mit dem Ende der Entführung ist der Alptraum für Sam nicht beendet. Unbemerkt gelingt es Jack, sich an ihre Tochter Chloe heranzumachen und ihr zu suggerieren, ihre Mutter sei schuld am Tod ihres Vaters. Geschickt treibt er einen Keil zwischen Mutter und Tochter, bevor es zur letzten – tödlichen – Konfrontation zwischen Sam und Jack kommt. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 11.07.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 02.10.1999 NBC
    • Staffel 4, Folge 3 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Der Saubermann (Staffel 4, Folge 3) – © Vox

      Während Rachel Burke in ihrem ersten Fall seit Ausscheiden von Samantha Waters die Ermittlungen aufnimmt, geht die Mordserie, die die VCTF beschäftigt, weiter: Yvonne Canepa ist bereits die vierte erfolgreiche Geschäftsfrau, die zu Hause ermordet wird. Alle Opfer wurden offenbar vor ihrem Tod vom Täter gezwungen, typische traditionelle Hausfrauen-Tätigkeiten auszuführen: Kochen, Putzen. Beim letzten Mal ging etwas schief – Yvonne muss sich heftig gewehrt haben. Rachel beschäftigen nicht nur das Täterprofil und die fortgesetzten Anfeindungen von John Grant. Ihr wird klar, dass die Frau des Killers ebenfalls am Tatort gewesen sein muss.

      Als George eine Verbindung zwischen den Toten herstellen kann – derselbe Techniker hat die Telefonanlagen in ihren Büros installiert – gibt es eine heiße Spur. Rachel und John suchen Jean Stanley, die Frau des Verdächtigen, auf. Es ist offensichtlich, dass Eric Stanley seine vollkommen verschüchterte Frau wie eine Sklavin hält. Trotzdem ist Jean nicht bereit, ihren Mann ans Messer zu liefern. Kurz darauf begeht sie einen Selbstmordversuch – oder versucht Eric, seine Frau zu töten? (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.07.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 30.10.1999 NBC
    • Staffel 4, Folge 4 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Treibgut (Staffel 4, Folge 4) – © Vox

      Als in Bannon Springs, Georgia, nach einem heftigen Sturm das Skelett der 15-jährigen Nancy Finch unter einem entwurzelten Baum gefunden wird, holen Bailey Malone die Geister der Vergangenheit ein: Vor 15 Jahren versuchte er hier einen Serienmörder zu fassen – vergeblich. Die Leichen wurden nie gefunden, der Hauptverdächtige Carl Jenks konnte mangels Beweisen nicht überführt werden. Da Mrs. Finch die Obduktion ihrer Tochter verweigert, gibt es auch jetzt keine neuen Spuren.

      Kaum ist Bailey mit dem VCTF-Team eingetroffen, geschieht ein weiterer Mord. Wieder wird die Leiche in unmittelbarer Nähe eines Prinzessinnen-Baums gefunden, wieder wurde das Opfer mit einem Jagdmesser verstümmelt. Am Tatort wird Jesse aufgegriffen, aber er scheidet als Verdächtiger rasch aus: Das alte Täterprofil passt nicht. Als sich herausstellt, dass Jenks wieder im Ort ist, ist Bailey sicher, ihn endlich festnageln zu können. Rachel hat dagegen ihre Zweifel – zu Recht. Erst als eine junge Frau entführt wird und Grace feststellt, dass Nancy Finch vor ihrer Ermordung nicht wie angenommen tagelang festgehalten wurde, weiß Bailey, dass er auf der falschen Spur war. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.07.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 06.11.1999 NBC
    • Staffel 4, Folge 5 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Alles aus Liebe (Staffel 4, Folge 5) – © Vox

      Qualvoll sterben drei Männer, denen aus nächster Nähe auf die Geschlechtsteile geschossen wurde. Einziger Anhaltspunkt der VCTF: die Reifenabdrücke des Täters. Während Sheriff Parker, der übereifrig seine Qualifikation für das FBI-Team unter Beweis stellen will, auf gezielte Verbrechen gegen heimliche Schwule tippt, erstellt Rachel ein anderes Täterprofil: Sie glaubt, der Täter sei ein eifersüchtiger Ehemann oder Freund. Alle Opfer hatten vor ihrem Tod Sex. Während Grace mit ihrer Schwangerschaft und ihren Eheproblemen und George mit den schmerzlichen Folgen eines Autounfalls zu kämpfen hat, wird ein viertes Opfer gefunden. Diesmal gibt es zwei heiße Spuren. Eine führt zu der Gelegenheits-Prostituierten Lee Armstrong, die andere zum einschlägig vorbestraften Roy Atkins, einem unbeherrschten Schlägertyp und wie das letzte Opfer ein Bekannter Lees. Die Gegenüberstellung endet mit einer Überraschung: Lee gesteht die Morde. Rachel hat ihre Zweifel. Lügt Lee, um Atkins zu schützen, weil sie ihn liebt? Als wieder ein Liebhaber von Lee erschossen wird, glaubt Bailey, Atkins endlich festnageln zu können. Rachel verbringt dagegen eine schlaflose Nacht mit der Frage, vor wem sich Lee wirklich fürchtet. Die Antwort kennen nur Lee und Atkins’ Frau … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 01.08.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 13.11.1999 NBC
    • Staffel 4, Folge 6 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Denn sie wissen nicht, was sie tun (Staffel 4, Folge 6) – © Vox

      Benton Park, eine heruntergekommene Gegend von St. Louis, ist Schauplatz einer rätselhaften Mordserie. Eine Kellnerin, ein Medizinstudent und ein Zeitungslieferant sind die Opfer, es gibt keinen Zusammenhang außer dem Tatort. Auch der vierte Tote, ein Jugendlicher, liefert Detective Bernstein und den Ermittlern der VCTF keinen neuen Anhaltspunkt. Kommt einer der vielen Obdachlosen der Gegend als Täter in Frage? Ist der Killer ein Kriegsveteran? Als der geistig verwirrte Penner Benjamin Hanley den Ring eines Opfers im Pfandhaus versetzt, scheint sich dieser Verdacht zu bestätigen. An der Fundstelle des letzten Opfers wird er verhaftet. Bailey, Rachel und John ahnen nicht, dass der wahre Täter sie dabei beobachtet.

      Rachel bezweifelt, dass es Hanley gelungen sein könnte, nah genug an die Opfer heranzukommen. Ist der Killer doch ein Geschäftsmann, der in der Gegend arbeitet? George recherchiert erneut und stößt auf zwei weitere Verdächtige. Unterdessen nimmt Christopher Langston seine Frau Nancy als Geisel. Der Mann, der immer wieder unter Blackouts und Angstattacken leidet, will, dass endlich die Wahrheit über ein brutales militärisches Experiment ans Tageslicht kommt, dessen Opfer er war – und für das schon so viele Menschen sterben mussten. Bailey gibt sich als ehemaliger Vorgesetzter Langstons aus, um Nancy zu retten. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 08.08.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 04.12.1999 NBC
    • Staffel 4, Folge 7 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Der Madonnenmörder (Staffel 4, Folge 7) – © Vox

      Kurz vor Weihnachten zieht es einen Serienmörder nach Atlanta. Hier wird mit entstelltem Gesicht sein viertes Opfer gefunden, wieder eine Single-Frau, brünett mit blauen Augen, wieder an einem Samstagabend getötet. Während bei der VCTF die Ermittlungen laufen, sucht Keith Harding sein nächstes Opfer beim Internet-Chat aus: Terry Kaplan. Er arrangiert ein „zufälliges“ Kennenlernen, lässt sich zum Abendessen zu Terry einladen. Von ihren sexuellen Avancen fühlt er sich provoziert. Am nächsten Morgen beugt Grace sich über Terrys Leiche.

      Rachel freut sich über das Wiedersehen mit ihrem Bruder Danny, der sich nach langer Drogenkarriere wieder im Griff zu haben scheint. Als sie herausfindet, dass er sie belügt, setzt sie ihn bitter enttäuscht vor die Tür. Auch die vage Ahnung der Kriminalpsychologin, dass ein Einbruch etwas mit den Morden zu tun haben könne, bestätigt sich. 1977 erschoss Candice Harding einen vermeintlichen Einbrecher: ihren eigenen Mann. Ihr neunjähriger Sohn Keith war Zeuge. Er weiß, dass seine Mutter, die viele Liebhaber hatte, damals nicht allein war. Deckt er einen eiskalten Mord? Als Bailey und John im Haus der Hardings eintreffen, hören sie einen lauten Streit: Keith will nicht zulassen, dass seine Mutter mit ihrem Freund in Urlaub fährt. Als John durchs Fenster einsteigt, wird er von Keith überwältigt. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 15.08.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 11.12.1999 NBC
    • Staffel 4, Folge 8 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Zug um Zug (Staffel 4, Folge 8) – © Vox

      Neben Bahngleisen wird in Arizona das achte Opfer eines Serienkillers gefunden – mit bloßen Händen erwürgt und mit Brandwunden im Gesicht. Die Taten, die sich über drei Bundesstaaten erstrecken, scheinen in keinem Zusammenhang zu stehen: Der Mörder scheint da zuzuschlagen, wohin ihn der Zug führt. Während Bailey sich mit Sheriff Cunningham anlegt, sichert Grace nach einem weiteren Mord die Spuren. Nach der Analyse einer Zigarettenkippe kann sie zu Rachels Überraschung sicher sagen, dass es sich bei dem Täter um einen Afroamerikaner handelt.

      Am nächsten Tag werden die schwarzen Bewohner des Orts zum Verhör gebeten. Dabei kommt es zu einem tragischen Zwischenfall: Ein junger Mann versucht zu fliehen und wird von einem Zug überfahren. Ein unschuldiges Opfer, denn der gesuchte Mörder ist ein anderer. Während Rachel das Täterprofil erstellt, bahnt sich ganz in der Nähe ein Familiendrama an: Andrew Nelson will sich endlich an seinem Großvater für die Demütigungen und Misshandlungen während seiner Kindheit rächen. Jetzt bringt Nelson seine Großeltern und seine Halbbrüder in seine Gewalt. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 22.08.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 08.01.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 9 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Das Versprechen (Staffel 4, Folge 9) – © Vox

      Drei unbekannte Frauenleichen, alle mit ihren eigenen Haaren stranguliert, stellen die Ermittler des FBI vor ein Rätsel. Eines der Opfer wird als Tina Parrone identifiziert, die einzige Tochter des mächtigen Gangsterbosses James Parrone. Während Rachel der Überzeugung ist, dass der Mord nichts mit dem „Paten“ zu tun hat, fasst George Francis Conway als Verdächtigen ins Auge, den schärfsten Konkurrenten Parrones. Der trauernde Vater hat offenbar denselben Gedanken: Conway fliegt mit seinem Auto in die Luft.

      Rachel provoziert eine Auseinandersetzung mit Bailey, als sie sich heimlich mit Parrone trifft, um mehr über Tina herauszufinden. Die beiden schließen einen Pakt: Parrone wird den Mörder seiner Tochter der Justiz überlassen, im Gegenzug wird Rachel ihn nicht ans Messer liefern. Das scheinbare Vertrauensverhältnis zwischen der Kriminalpsychologin und dem Mafioso wird argwöhnisch vom FBI beobachtet, das schon lange hinter Parrone her ist. Als Rachel sich weigert, ein Mikrofon zu tragen, wird ein Treffen mit Parrone heimlich abgehört. Rachel bemerkt das und warnt den Mafioso. Ein fataler Fehler? Kurz darauf identifizieren die VCTF-Ermittler den Serienkiller: Eddie Herron. Parrones Männer schnappen sich den Verdächtigen, bevor Bailey ihn verhaften kann. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 29.08.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 15.01.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 10 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Doppeltes Spiel (Staffel 4, Folge 10) – © Vox

      Während die VCTF nach Agent Halder fahndet, der in Ted Lindens Auftrag Todd Baxter ermordet hat, wird Linden aus der Haft entlassen. Er trifft sich mit Halder. Am nächsten Tag werden beide ermordet aufgefunden. Damit bekommt der als abgeschlossen geltende Fall eine neue Dimension: Offenbar lag Rachel mit ihrem Täterprofil doch richtig, und die Morde hatten nichts mit der Vertuschung von Korruption beim FBI zu tun. Aber wer ist der Killer? Bailey verdächtigt vorübergehend den undurchsichtigen Agenten Jarod. Der steht überraschend bei Rachel vor der Tür und händigt ihr Emilys Akte aus.

      Als auch Agent Talbot ermordet wird, ordnet Bailey die Überwachung von Emily an, die das nächste Opfer sein könnte. Während Jarod und Rachel sich näher kommen, wird Emily in ein sicheres Haus des FBI gebracht – das glaubt zumindest die VCTF. Tatsächlich werden Emily und ihr Vater entführt – von Baxter, der seinen Tod nur vorgetäuscht hat. Systematisch hat sich Baxter – in Wirklichkeit kein FBI-Agent, sondern mehrfach vom Geheimdienst abgelehnt – den Weg zu seinem eigentlichen Ziel, Jarod, gemordet: Jetzt bringt er auch den Pretender in seine Gewalt. Er injiziert ihm wie seinen anderen Opfern ein Mittel, das die Körpertemperatur dramatisch erhöht. Finden Bailey und Rachel Jarod nicht rechtzeitig, wird er bei lebendigem Leibe gekocht … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 05.09.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 05.02.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 11 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Auf eigene Faust (Staffel 4, Folge 11) – © Vox

      John und seine Freundin Kate geraten in einem Supermarkt zufällig in einen bewaffneten Überfall. Einer der beiden Täter dreht sich plötzlich zu den Kunden um und schießt auf Kate. John feuert zurück. Aber er verwundet dabei nicht den Schützen, sondern dessen Komplizen David. Warum hat er auf den falschen Mann geschossen, der noch dazu unbewaffnet war? Das FBI leitet eine Untersuchung gegen John ein, der während der Befragung aufgebracht seine Dienstmarke abgibt.

      John macht sich schwere Vorwürfe und erkennt, wie wenig er Kate, deren Zustand immer noch kritisch ist, wirklich kennt. Unterdessen läuft die Fahndung nach Tyrell, Davids Cousin und vermutlich sein Komplize beim Überfall. Als Kate im Krankenhaus stirbt, besorgt John sich eine Waffe und macht sich selbst auf die Suche nach Tyrell. Bailey und Rachel stoßen zur gleichen Zeit auf Hinweise, die zu einem neuen Verdächtigen führen: Tyrell ist nicht der Mann, der Kate getötet hat. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 12.09.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 12.02.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 12 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Wolf im Schafspelz (Staffel 4, Folge 12) – © Vox

      Eine Vergewaltigungsserie auf dem Campus ihrer alten Universität führt Rachel nach Baltimore. Im Radio gibt sie dort den gefährdeten Frauen Verhaltenstipps – in einer Livesendung ihrer alten Freundin Susan. Dort meldet sich, kühl und selbstsicher, auch der Täter. Rachel spricht auch mit dem letzten Opfer. Wie den anderen vergewaltigten Frauen auch, hat der Täter ihr ein billiges Schmuckstück gestohlen, einen herzförmigen Verlobungsring. Genau den schenkt kurz darauf Jason seiner Verlobten Anita Madison. Sie ist das Verbindungsglied zwischen den Opfern. Als Rachel und Bailey das herausfinden, ist es fast zu spät: Nachdem Jason bei einem Telefongespräch mit Rachel die Fassung verloren hat, nimmt er die Kriminalpsychologin ins Visier und überfällt den Sender.

      Rachels Arbeit wird dadurch erschwert, dass sie inmitten ihrer Ermittlungen nach Atlanta zurückfliegt, um mit Tom, dem Arzt ihres Bruders, zu sprechen. Dieser lässt sie nicht zu Danny und gibt ihr indirekt die Mitschuld an dessen Drogensucht. Auch George kämpft mit seiner Tablettensucht. Er verschwindet für ein paar Tage spurlos. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 19.09.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 19.02.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 13 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Proteus (Staffel 4, Folge 13) – © Vox

      Durch Stiche in den Rücken, möglicherweise mit einem Eispickel, werden drei Männer getötet: ein Lehrer, ein Polizist, ein Wachmann – Autoritätspersonen. Steckt eine Frau hinter dieser Mordserie? Ein Pfarrer scheint der Serienkillerin entkommen zu sein und führt Rachel und Bailey auf die richtige Spur. Deborah, eine Frau, die als Freiwillige in seiner Suppenküche gearbeitet hat, war kurz zuvor noch als Prostituierte unter anderem Namen aufgefallen. Die VCTF kann sie schließlich als Pamela identifizieren. Seit zahlreichen schmerzhaften Rückenmarkspunktionen in ihrer Kindheit, für die sie ihrem Vater die Schuld gibt, leidet die junge Frau unter Persönlichkeitsspaltung. Als sie angefahren wird, gerät sie im Krankenhaus in Panik und versucht, einen Arzt zu töten.

      Rachel macht nicht nur die Suche nach der Mörderin zu schaffen: Es wird ein FBI-internes Untersuchungsverfahren gegen sie eingeleitet. Der Vorwurf: Vor Jahren soll sie während eines Lehrgangs sexuellen Kontakt mit einem Untergebenen gehabt haben – John Grant. Peinliche Befragungen und ein heftiger Streit zwischen Rachel und John belasten das Arbeitsklima. Bailey und Rachel ist aber schnell klar, dass es sich bei der Untersuchung um einen persönlichen Racheakt des Agenten Marks handelt, mit dem Rachel beim Fall Parrone aneinander geraten ist. Bailey knöpft sich den Kollegen vor. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 26.09.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 26.02.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 14 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Mord im Paradies (Staffel 4, Folge 14) – © Vox

      Nach der Entführung von Ruth Larsen und ihren beiden Töchtern im Yosemite Nationalpark schaltet eine Kongressabgeordnete die VCTF ein. Kaum hat Rachel anhand der wenigen Fakten ein grobes Täterprofil erstellt – sie suchen einen unauffälligen Einzelgänger -, werden in einem ausgebrannten Auto zwei Leichen gefunden: Ruth und eine ihrer Töchter. Danach ist Rachel klar, dass der Täter jemand sein muss, der um jeden Preis Aufmerksamkeit erreichen will. Bailey und sie sprechen mit Mark Dolan, dem Besitzer des kleinen Hotels, in dem Ruth gewohnt hat. Zeugen berichten, sie hätte mit Edwin Laws, einem der Biker, die die Gegend unsicher machen, gesprochen.

      Nach einem anonymen Hinweis wird die dritte Leiche gefunden: Lisa Larsen. Offensichtlich war der Tod des lebenslustigen Mädchens das eigentliche Ziel des Mörders. Als Bailey und John den Verdächtigen verhaften wollen, geraten sie vor dem falschen Haus unter Beschuss – ein fataler Fehler von George, der seine Tablettensucht noch immer nicht im Griff hat. Bailey suspendiert ihn vom Dienst. Kurz darauf wird eine weitere Frauenleiche im Park gefunden. Diesmal liegt Mark Dolans Messer am Tatort, aber es handelt sich um eine Falle: Der wahre Täter bringt Rachel in seine Gewalt … (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 10.10.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 11.03.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 15 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Der Mäusekönig (Staffel 4, Folge 15) – © Vox

      Die Polizei von Atlanta bitte die VCTF um Mithilfe bei der Suche nach einem Serienkidnapper. Rachel wird schnell klar, dass sie es nicht nur mit einem Entführer, sondern auch mit einem Mörder zu tun haben: Sie selbst vertrat vor wenigen Jahren die Anklage gegen Vincent, der sich selbst „Mäusekönig“ nennt. Wegen mangelnder Beweise konnte er des Mordes an einer 14-Jährigen damals nicht überführt werden. Noch während die VCTF mit Ermittlungen an den umliegenden Schulen beginnt, findet der „Mäusekönig“ eine neue „Prinzessin“. Als Schulfotograf nimmt er Kontakt zu Barbara auf, einem Mädchen, das er schon länger beobachtet.

      Kurz darauf wird an ihrer Schule die Leiche von Coach Mahoney gefunden, den Barbara wie einen Vater verehrt. Als Rachel und Bailey die richtige Spur aufgenommen haben, hat Vincent Barbara bereits entführt. Auch Privates erschwert Rachels Ermittlungen. Nachdem ihr Bruder Danny spurlos verschwunden ist, plagt die besorgte Psychologin sich mit Selbstvorwürfen. John beobachtet unterdessen eifersüchtig die erfolgreiche Arbeit von Computerexpertin Kim Doyle, die vorübergehend seinen Platz im Team eingenommen hat. Und Bailey muss sich erneut mit der Kongressabgeordneten auseinandersetzen, um drohende finanzielle Kürzungen für die VCTF abzuwenden. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 17.10.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 18.03.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 16 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Blutzoll (Staffel 4, Folge 16) – © Vox

      Blutbad in einem öffentlichen Park: Wahllos feuert ein Heckenschütze auf Bauarbeiter, den Schiedsrichter eines Fußballspiels und andere Besucher. Als Rachel und Bailey beim Einsatzleiter der Polizei, Ben Stillwell, eintreffen, hat der Amokläufer sein Versteck noch nicht verlassen. Es ist unmöglich, die Opfer zu bergen und Verletzte zu versorgen. Der Täter stellt keine Forderungen und reagiert auf keinen Versuch der Kontaktaufnahme. Zudem gibt es Reibereien mit Stillwell, dessen Antrag auf Versetzung zur VCTF Bailey abgelehnt hat. Der Streit eskaliert, als John sich in die Schusslinie begibt, um ein kleines Mädchen zu retten.

      Rachel ist ratlos. Zwischen den Opfern lässt sich keinerlei Verbindung herstellen. Dann meldet sich telefonisch eine Frau, die selbst mit ihrem Freund im Park in der Falle sitzt: Julie glaubt, dass ihr eifersüchtiger und gewalttätiger Mann der Schütze ist. Hat er die gemeinsame Tochter als Geisel bei sich? Das Einsatzteam holt Julie mit einem Ablenkungsmanöver aus der Schusslinie. Dabei wird ihr Freund tödlich getroffen. Aber der Attentäter schießt nicht auf Julie. Da wird Rachel plötzlich klar, dass die Morde nichts mit Julie zu tun haben, sondern vielmehr mit dem Park. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 24.10.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 25.03.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 17 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Mea Culpa (Staffel 4, Folge 17) – © Vox

      Der zwölfjährige Kevin verschwindet aus der Toilette eines Imbiss-Lokals spurlos. Ist er das jüngste Opfer eines Serien-Kidnappers und Mörders oder hat sein Vater ihn entführt, mit dem Kevins Mutter Alice um das Sorgerecht streitet? Kurz darauf wird die Leiche einer jungen Ausreißerin gefunden. Fieberhaft sucht das VCTF-Team nach einer Verbindung zwischen den Opfern, einer 76-jährigen Witwe, einem 52-jährigen Tankwart und jetzt dem 14-jährigen Mädchen. Als eine weitere Frau entführt wird, vermutet Rachel, dass der Täter mit seinen Opfern eine Familie zu rekonstruieren versucht – eine Familie, für deren Tod er als Kind verantwortlich war. Im Wettlauf mit der Zeit versucht sie, den Verdächtigenkreis einzugrenzen, um Kevins Leben zu retten.

      Rachel und Bailey bereitet nicht nur der Fall Sorgen. Bailey steht eine Anhörung vor dem Kongress bevor, die über die Zukunft der VCTF entscheiden könnte. Seine amouröse Beziehung zur Abegeordneten Karen erweist sich dabei zunächst als wenig hilfreich: Sie nimmt ihn während der Anhörung auseinander, um selbst eine gute Figur zu machen. Aus Rachels Wohnung wird ein Tonband – ihr einziges Belastungsmaterial gegen FBI-Agent Joel Marks, der sie bei einem Einsatz vorsätzlich in Lebensgefahr gebracht hat – gestohlen und seinen Vorgesetzten in Washington zugespielt. Bailey will seine Kollegin unter Personenschutz stellen, aber Rachel lehnt ab. Kurz darauf taucht Marks, der sie für seine Entlassung verantwortlich macht, bei Rachel auf und schwört, ihr das Leben zur Hölle zu machen. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 31.10.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 22.04.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 18 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Pianissimo (Staffel 4, Folge 18) – © Vox

      Joel Marks terrorisiert Rachel mit E-mails und Anrufen, und von dem neuen Fall der VCTF erfährt er vor ihr: Auf einem Flügel in einer Musikhochschule liegt die Leiche der 22-jährigen Konzertpianstin Olivia Wade. Die inneren Organe wurden sorgfältig entfernt. Als Souvenir? Für ein Opferritual? Mutter Ann und Stiefvater Daniel Wade scheinen seltsam distanziert. Von Olivias Freunden – Arthur und eine junge Performance-Künstlerin – erfährt John, dass die junge Frau ihre Eltern und das Klavier gehasst hat. Dann stellt Grace bei der Obduktion fest, dass Olivia hochschwanger war. Möglicherweise lebt das Baby noch.

      Während John Daniel Wade, der auch der Vater von Olivias Kind ist, als Täter verdächtigt, kommt Rachel zu der Überzeugung, dass eine Frau die Tat begangen hat. Eine verdächtige Klavierschülerin Olivias erweist sich jedoch als unschuldig. Währenddessen erhält Rachel Hilfe von einem alten Bekannten: Pretender Jarod steht unerwartet vor ihrer Tür. Er findet heraus, dass FBI-Computerexpertin Kim Doyle Informationen an Marks weitergibt. Kurze Zeit später findet er sie tot auf. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 07.11.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 29.04.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 19 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Blondes Gift (Staffel 4, Folge 19) – © Vox

      Vier Geschäftsmänner werden in Memphis brutal mit bloßen Händen erschlagen. Einzige Verbindung zwischen den Mordopfern: Alle hatten vor ihrem Tod Sex mit einer Blondine. Martin Lewis, ein ehemaliger Kickbox-Champion, wird als Verdächtiger verhaftet, nach dem Verhör aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Was er Bailey verschwiegen hat, ist seine Beziehung zu dem Callgirl Jennifer, das mit ihrem Mann Patrick eine ganz besondere Leidenschaft pflegt: Sie genießt es ganz offensichtlich, wenn Patrick ihre Kunden ermordet … 

      Immer noch terrorisiert Joel Marks Rachel. Er dringt heimlich in ihr Büro ein und hinterlässt unbemerkt einen Schlüssel. Dann lauert er der Kriminalpsychologin auf und macht ihr Drohungen. Ist Rachels Bruder Danny in Gefahr?

      Bei Grace setzen die Wehen ein. George begleitet sie ins Krankenhaus, wo es zu unvorhergesehenen Komplikationen kommt. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.11.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 01.07.2000 NBC
    • Staffel 4, Folge 20 (42 Min.)
      Bild: Vox
      Nichts geht mehr (Staffel 4, Folge 20) – © Vox

      Danny ist tot – gestorben an einer Überdosis. Hatte Marks seine Finger im Spiel? Rachel ist fest entschlossen, das zu beweisen, als in Atlanta zwei Männer – Franklin und Larrabee – einer unheimlichen Mordserie zum Opfer fallen. Rachel ist überzeugt, dass Marks auch hierfür verantwortlich ist. Das führt immerhin dazu, dass eine Verbindung zwischen den Opfern hergestellt werden kann: Franklin und Larrabee wurden als Komplizen von Marks in das Zeugenschutzprogramm aufgenommen und lebten unter falschem Namen.

      Marks kommt Rachel zuvor: Er entführt die Kriminalpsychologin – und bittet sie um Hilfe. Offenbar hat Marks einen mächtigen Hintermann, Damien Canares, auf dessen Konto auch die jüngsten Morde gehen. Als Rachel versucht zu fliehen, fällt aus dem Hintergrund ein Schuss. Marks stirbt, der unbekannte Täter flieht. Marks war mit Rachels Handschellen gefesselt, ihre Fingerabdrücke sind auf der Waffe: Rachel wird unter Mordverdacht verhaftet. Gleichzeitig erhält Bailey die Hiobsbotschaft, dass der VCTF die finanziellen Mittel entzogen werden. (Text: VOX)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.11.2000 VOX
      Original-Erstausstrahlung: Sa 06.05.2000 NBC

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Profiler im Fernsehen läuft.

    Staffel 4 auf DVD und Blu-ray