„Wolf Pack“ engagiert Sarah Michelle Gellar („Buffy – Im Bann der Dämonen“) als neue Hauptdarstellerin

    Neue Mystery-Serie um durch Waldbrand erweckte Kreatur

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 22.07.2022, 10:47 Uhr

    Sarah Michelle Gellar als Buffy Summers in „Buffy – Im Bann der Dämonen“ – Bild: TheWB
    Sarah Michelle Gellar als Buffy Summers in „Buffy – Im Bann der Dämonen“

    Schauspielerin Sarah Michelle Gellar hat sich als Hauptdarstellerin und Produzenten der neuen Serie „Wolf Pack“ angeschlossen, die für Paramount+ entsteht. Die Serie wird federführend vom „Teen Wolf“-Schöpfer Jeff Davis produziert und dreht sich um die Rückkehr einer alten Bedrohung.

    Nach der gleichnamige Buchreihe des kanadischen Autors Edo Van Belkom dreht sich „Wolf Pack“ um die Teenager Everett (Armani Jackson, „Grey’s Anatomy“) und Blake (Bella Shepard, „Life in Pieces“), deren Leben von einem Großbrand in Kalifornien für immer verändert wird: Die Flammen erwecken eine furchteinflößende, übernatürliche Kreatur wieder zum Leben, die die beiden angreift und verletzt – und damit eine mystische Verbindung zwischen ihnen schafft.

    Die mit „Buffy – Im Bann der Dämonen“ bekannt gewordene Sarah Michelle Gellar übernimmt die Rolle als erfahrene Brandinspektorin Kristin Ramsey. Die wird von den Behörden hinzugezogen, da dieses und weitere Feuer auf Brandstiftung zurückgehen und Ramsey helfen soll, den Täter aufzuspüren. Ramsey hat laut Ankündigung Erfahrungen mit persönlichen Verlusten sammeln müssen. Unklar ist, ob sie ahnt, dass eine übernatürliche Kreatur erweckt wurde, die nun das Umland von Los Angeles heimsucht.

    Die Verpflichtung von Sarah Michelle Gellar wurde im Rahmen der San Diego Comic-Con verkündet. „Wolf Pack“ soll noch in diesem Jahr bei Paramount+ veröffentlicht werde.

    Nach einem Karrierestart bei der Daily-Soap „All My Children“ startete Sarah Michelle Gellar in der Teen-Horror-Serie „Buffy – Im Bann der Vampire“ durch und erlangte dabei Kultstatus. Parallel trat Gellar in Horrorfilmen wie „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ auf. Sie kam zu weiteren Serienrollen in der Sitcom „The Crazy Ones“ und dem Thriller „Ringer“. Daneben hatte sie eine Sprecherrolle in „Star Wars Rebels“ als Siebte Schwester (an der Seite ihres Gatten Freddie Prinze Jr.) und war in „Masters of the Universe: Revelation“ als Teela zu hören.

    In den vergangenen Jahren war das Glück ihrer Karriere allerdings nicht wirklich hold. Bekannt gewordene Projekte, in denen sie die Hauptrolle übernehmen sollte, versandeten, darunter der Comedy-Pilot „Hot Pink“ bei Prime Video sowie die Drama-Projekte „Sometimes I Lie“ und „ Other People’s Houses“ bei FOX.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1954) am

      Da war dem Autor die Rechtschreibung nicht holD

      weitere Meldungen