Verlängerung für „Man with a Plan“, Absetzung für „Life in Pieces“ und andere Comedys bei CBS

    CBS sortiert auch „Fam“, „Happy Together“ und „Murphy Brown“ aus

    11.05.2019, 07:30 Uhr – Bernd Krannich

    Verlängerung für "Man with a Plan", Absetzung für "Life in Pieces" und andere Comedys bei CBS – CBS sortiert auch "Fam", "Happy Together" und "Murphy Brown" aus – Bild: CBS
    „Life in Pieces“

    Am Freitagabend hat CBS die Weichen für seine bisherigen Comedyserien gestellt. Dabei erhielt Matt LeBlancs Sitcom „Man with a Plan“ erwartungsgemäß die Verlängerung für eine vierte Staffel. Ebenso erwartungsgemäßt wurden die Sitcoms „Fam“ (mit Nina Dobrev) und „Happy Together“ (mit Damon Wayans Jr.) nach je einer Staffel abgesetzt, zusammen mit dem Revival von „Murphy Brown“. Auch, dass CBS „Life in Pieces“ eingestellt hat, überrascht nach dem jüngsten Umgang mit der von 20th Century Fox TV hergestellten Comedy nicht.

    Man with a Plan

    Obwohl CBS in dieser Season nur 13 Episoden von „Man with a Plan“ bestellt hatte, war die Serie wohl nie ernsthaft in Gefahr. Hintergrund war wohl, dass CBS einerseits ein großes Angebot an Comedyserien hatte und andererseits LeBlanc parallel noch für die Auto-Show „Top Gear“ drehte – den Job hat er mittlerweile an den Nagel gehängt.

    „Man with a Plan“ handelt vom kleinen Bauunternehmer Adam (LeBlanc), der mit seinem Bruder Don (Kevin Nealon) ein Bauunternehmen führt. Ursprünglich brachte die Tatsache, dass Adams Ehefrau Andi (Liza Snyder) in die Berufswelt zurückkehrte, sein bisheriges Leben etwas durcheinander, da er nun mehr Verantwortung für den Familienalltag übernehmen musste. Doch mittlerweile ist das vollkommen in den Hintergrund getreten und „Man with a Plan“ ist eine recht normale Familienserie mit erwachsenen Geschwistern und der Einmischung von Eltern.

    Weitere Hauptrollen haben Kali Rocha, Matt Cook und Stacy Keach sowie die Kinderdarsteller Grace Kaufman, Hala Finley, Matthew McCann.

    In Deutschland zeigte ProSieben 2017 bislang nur die erste Staffel von „Man with a Plan“.

    Life in Pieces

    Hochprofiligstes Opfer bei CBS am Freitagabend ist „Life in Pieces“. Die Serie nach einem ähnlichen Strickmuster wie „Modern Family“ erzählt von einer Großfamilie mit Großeltern, drei erwachsenen Kindern mit Lebenspartnern sowie den Enkeln.

    Problematisch für die Serie war schon immer, dass CBS sie einerseits bei 20th Century Fox TV einkauft und andererseits, dass es sich um eine Camera-Comedys hat – neben „Young Sheldon“ war „Life in Pieces“ in dieser Season das einzige Single-Camera Format. In dieser Season hat CBS nur 13 Episoden bestellt und die Serie geradezu ewig im Archiv gelassen, was schon nichts Gutes verhieß. Nun folgt die Absetzung.

    Hauptrollen haben Dianne Wiest und James Brolin, Betsy Brandt, Zoe Lister Jones, Colin Hanks, Angelique Cabral, Thomas Sadoski, Dan Bakkedahl, Niall Cunningham, Holly Barrett, Giselle Eisenberg und Hunter King.

    In Deutschland läuft die Serie bei Prime Video, TNT Comedy und Comedy Central.

    Fam

    In dieser Sitcom spielt Nina Dobrev („Vampire Diaries“) Clem, die ihrem Verlobten Nick (Tone Bell) ihren schrecklichen Vater verschwiegen hat. Da ihre Mutter jung verstorben war hat Clem erzählt, dass auch der Vater tot sei. Dazu kommt, dass Clem eine sehr gute Beziehung zu den angehenden Schwiegereltern hat. Der Schwindel fliegt auf, als Clems 16-jährige Halbschwester Shannon (Odessa Adlon) vor der Tür steht, da sie es beim gemeinsamen Vater Freddy (Gary Cole) nicht mehr aushält – der ist Detective bei einer Mordkommission, aber eigentlich eher ein Gauner als ein Cop.

    Die 13-teilige erste Staffel handelt von den letzten Wochen vor Clems und Nicks Heirat und der nicht immer einfachen Familienzusammenführung.

    Die Serie, die erst im neuen Jahr in den USA ausgestrahlt wurde, hat noch keine deutsche Heimat.

    Happy Together

    Erzählt wird die Geschichte des Finanzmanagers Jake (Damon Wayans Jr.) und seiner Ehefrau Claire (Amber Stevens West), in deren Leben der bequeme Alltag eingekehrt ist. Als Jakes Klient, der australische Jungstar Cooper (Felix Mallard), eine Auszeit vom hektischen Leben als Jungstar fern der Heimat auf Tour braucht, zieht er bei den beiden ein, um von der Ruhe in deren Leben zu profitieren – was natürlich das Ehepaar dazu bringt, nicht alt und langweilig aussehen zu wollen. Zum Cast gehoren auch Stephnie Weir und Victor Williams: Claires Eltern und ein Ärzteehepaar im Ruhestand, das mit Alkohol und anderen Drogen den Tag verbringt.

    „Happy Together“ war eingangs der Season am Montagabend gestartet, konnte sich aber nicht die Verlängerung über die anfänglichen 13 Folgen verdienen. Eine deutsche Heimat ist noch nicht bekannt geworden.

    Murphy Brown

    Nach den (finanziellen) Erfolgen der Reboots von „Akte X“ und „Will & Grace“ hatte sich CBS Hoffnungen auf einen Quotenerfolg einer Neuauflage seiner einst bahnbrechenden Show „Murphy Brown“ mit Candice Bergen in der Titelrolle gemacht. Doch die Kritiker fanden die Fortsetzung uninteressant, die Zuschauer blieben weg. Entsprechend folgte nun die Absetzung.

    In der Serie kehrt Murphy zurück in die politische Berichterstattung – diesmal aber vor dem Hintergrund von Social Media, der Trump-Administration und der Tatsache, dass ihr Sohn (Jake McDorman) jetzt bei einem Kabelsender eine Konkurrenzsendung hat.

    Weitere Hauptrollen haben Faith Ford, Joe Regalbuto, Grant Shaud, Nik Dodani, Adan Rocha und Tyne Daly.

    Die neuen Folgen von „Murphy Brown“ haben es noch nicht nach Deutschland geschafft.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Justin*LT am 21.05.2019 19:14

      Schade das Life in Pieces keine neuen Folgen bekommt ich liebe die Serie
        hier antworten

      weitere Meldungen