„V – Die Besucher“: Sci-Fi-Serie zurück im Free-TV

    Tele 5 kündigt Science-Fiction-Klassiker an

    Vera Tidona – 07.12.2022, 14:02 Uhr

    „V – Die Besucher“ sind zurück – Bild: ABC
    „V – Die Besucher“ sind zurück

    Tele 5 baut für Science-Fiction-Fans seine Programmvielfalt weiter aus: Der kleine Spartensender ist bereits zur neuen deutschen Heimat des „Star Trek“-Franchise geworden, kürzlich sind neben den Kultserien auch die neuen Produktionen „Star Trek: Discovery“ und „Star Trek: Picard“ hinzugekommen. Nun kündigt sich ein weiterer Science-Fiction-Klassiker an: „V – Die Besucher“ feiert ab dem 2. Januar 2023 seine Rückkehr ins Free-TV.

    Die 22-teilige Neuauflage der gleichnamigen Kultserie „V – Die außerirdischen Besucher kommen“ (1983–1985) wird montags ab 21:25 Uhr in Doppelfolgen gezeigt. Zuletzt lief die Serie aus dem Jahr 2009 vor fünf Jahren auf ProSieben Maxx.

    Im Jahr 2009 tauchen plötzlich zahlreiche Raumschiffe über den verschiedenen Großstädten der Erde auf. Die Außerirdischen treten in Menschengestalt auf und nennen sich selbst die „Besucher“. Die eigentlich reptiloide Spezies wird von Anna (Morena Baccarin, „Stargate“) angeführt und verspricht der Menschheit Frieden. Ihrer Aussage nach benötige man lediglich wichtige Rohstoffe vom blauen Planeten. Im Gegenzug bietet sie den Menschen die Nutzung ihrer hochmodernen Technologie an.

    Ihre Überzeugungen finden schnell Anklang bei der Bevölkerung der Erde, jedoch gibt es auch Skeptiker. Dazu zählen die FBI-Agentin Erica Evans (Elizabeth Mitchell, „Lost“) und der Pfarrer Jack Landry (Joel Gretsch, „4400 – Die Rückkehrer“), die nicht aufhören, den vermeintlich wahren Grund des „Besuchs“ zu ergründen. Recht bald stellt sich heraus, dass die außerirdischen Besucher tatsächlich ihre eigenen finsteren Pläne verfolgen…

    In weiteren Hauptrollen sind Ryan Nicholson („Gene Roddenberrys Andromeda“), Tyler Evans („Person of Interest“), Scott Wolf („Party of Five“), Laura Vandervoort („Riverworld“), Lourdes Benedicto („Titans“), Charles Mesure („Xena“) sowie Rekha Sharma („Battlestar Galactica“), Nicholas Lea („Akte X“) und Alan Tudyk („Firefly – Der Aufbruch der Serenity“, „Resident Alien“) zu sehen.

    „V – Die Besucher“ wurde von Scott Peters („4400 – Die Rückkehrer“) nach dem Original von Kenneth Johnson für Warner Bros. Television entwickelt.

    Die Serie feierte im November 2009 beim US-Sender ABC Premiere und kommt auf insgesamt zwei Staffeln mit 22 Episoden. In Deutschland besorgte ProSieben 2011 die Erstausstrahlung der Sci-Fi-Serie. Das Original feierte mit zwei Miniserien und 19 weiteren Folgen zwischen Mai 1983 und März 1985 beim US-Sender NBC Premiere. Die deutsche Erstausstrahlung übernahm Sat.1 in den Jahren 1988 und 1989.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am

      Der V-Mehrteiler aus den 80ern ist wirklich ein sehenswerter TV-Klassiker. Mir gefiel der hinterhältige Grusel und die Angst machende Musik. Auf das Remake war ich deswegen gespannt, aber leider waren  nur einige Einfälle in der Story gelungen. Die Serie hätte so viel Potenzial gehabt, denn der Cast war nicht schlecht. Schlimm fand ich nur, wie die Rolle der Kultfigur Diana in der Fortsetzung erschien - als schwach und in den Händen ihrer Tochter. Das war gemein, denn für mich war Diana immer das skrupelloseste Alien ever.
      • am

        Leider war das Remake ein absoluter Flopp. Das Ende war offen und die Serie wurde im Grunde genommen wegen mangels zuschauer eingestellt, somit ist es eine unvollendete Serie. Und das Remake war auch noch Grottenschlecht. Es half auch nicht die Darstellerin mit ein zubauen die die Diana aus der Originalserie spielte. Ich persönlich finde das Original sehr gut und dort gab es auch ein Finale. Das Remake kommt an das Original nicht mal annähernd ran. Kann man sich getrost sparen. Das paast in die Sparte die schlechtesten setien allerzeiten. Das wär doch was für kalkhofe....
        • am

          Das Original kann man vielleicht als Klassiker bezeichnen. Das Reboot ist keiner und wird nie einer werden.
          • am

            Ich dachte erst: Schon wieder! Naja, Tele 5 hat die Original-Serie erst gebracht. Vorriges Jahr oder wann? Weiss nicht mehr. Aber diese Neuauflage war ein Flop und ging auch nicht zu ende. War, glaub ich, auch nur eine Staffel, wurde dann abgesetzt. Brauch man also nicht! Genauso wie die gefloppte Serienvariante von Rush Hour. Also, da brauch man nun nicht allzu jubeln, dass Tele 5 nun Serien zeigt. Meistens laufen die Star Treks doch auch nur weiter in Endlosschleifen und Picard haben echte Fand sowieso schon im Stream geschaut.

            weitere Meldungen