Upfronts 2014/​15: Die neuen NBC-Serien

    „Heroes“-Reboot und weitere 15 Newcomer

    Michael Brandes – 13.05.2014, 15:46 Uhr

    Upfronts 2014/15: Die neuen NBC-Serien – "Heroes"-Reboot und weitere 15 Newcomer – Bild: NBC

    Neue NBC-Serien zum Saisonstart (ab Herbst 2014):

    „A To Z“ [Comedy]
    Ben Feldman und Christin Milioti, die Mutter aus „How I Met Your Mother“, übernehmen die Hauptrollen in einer Romantic Comedy, die sich mit verschiedenen Phasen von Beziehungen beschäftigen soll. Im Mittelpunkt stehen der hoffnungslos romantisch veranlagte Andrew, der bei einer Internet-Partnerbörse arbeitet. Unter den Kundinnen entdeckt er Zelda, seine Liebe auf den ersten Blick, die er vor zwei Jahren auf einem Konzert allerdings nur flüchtig kennengelernt hat. Die Serie stammt von Rashida Jones und Will McCormack. Als Erzählerin wurde Katey Sagal engagiert.

    „Constantine“ [Drama]
    John Constantine (Matt Ryan) ist ein ehemaliger Betrüger, der zum übernatürlichen Privatdetektiv geworden ist und die Welt vor den Mächten des Bösen aus dem Jenseits beschützen muss. Eigentlich hat sich der Dämonenjäger bereits zur Ruhe gesetzt. Als jedoch Liv (Lucy Griffiths), die Tochter eines alten Freundes, in Gefahr gerät, wird Constantine wieder aktiv. Die Figur stammt aus dem populären DC Comic „Hellblazer“ und wurde im Kino von Keanu Reeves verkörpert. Harold Perrineau und Charles Halford spielen weitere Hauptrollen. Das Drehbuch stammt vom „Dexter“-Co-Autoren Daniel Cerone.

    „The Mysteries of Laura“ [Drama]
    Basierend auf einer spanischen Serie spielt „Smash“-Hauptdarstellerin Debra Messing Laura Diamond, eine brillante Mordermittlerin des NYPD, deren Privatleben allerdings nicht so reibungslos verläuft wie ihr Job. Die Erziehung ihrer aufmüpfigen Zwillinge bereitet Laura arge Probleme. Ihr Noch-Ehemann (Josh Lucas), ebenfalls ein Cop, hat es zudem nicht eilig mit seiner Unterschrift unter den Scheidungspapieren. Dann wird der Ex auch noch ihr neuer Boss.

    „State of Affairs“ [Drama]
    In einem Mix aus „Scandal“ und „The West Wing“ verkörpert Ex–„Grey’s Anatomy“-Star Katherine Heigl die CIA-Fachkraft Charleston Tucker, die täglich als Sicherheitsberaterin für den US-Präsidenten (Alfre Woodard) im Einsatz ist. Charleston hat ein enges persönliches Verhältnis zum Präsidenten, da sie mal mit seinem Sohn verlobt war, der bei einem Terroranschlag ums Leben kam. Während sie den Präsidenten und die Nation beschützt, versucht sie gleichzeitig den damaligen Ereignissen auf die Spur zu kommen. Buch und Regie: Joe Carnahan („The Blacklist“).

    „Marry me“ [Comedy]
    Seit sechs Jahren sind Annie (Casey Wilson) und Jake (Ken Marino) unzertrennlich. Die Stimmung kippt allerdings nach der Rückkehr von einem zweiwöchigen Strandurlaub. Annie ist sauer, weil sie mit einem Heiratsantrag gerechnet hatte und ruiniert damit vorzeitig Jakes perfekt vorbereitete Verlobungspläne. Beide versichern sich nun, geduldig auf den nächsten passenden Moment warten zu wollen. Das Buch stammt von David Caspe, der im wahren Leben mit Hauptdarstellerin Casey Wilson zusammen ist.

    „Allegiance“ [Drama]
    Alex O’Connor ist ein junger idealistischer CIA-Analyst, der auf Russland spezialisiert ist. Er erfährt, dass seine Eltern Mark (Scott Cohen) und Katya (Hope Davis) früher russische Undercover-Spione waren, die nun nach ihrem Rückzug ins Privatleben wieder aktiviert werden sollen. Neue Machthaber in Russland planen einen Terroranschlag innerhalb der USA und wollen dafür ausgerechnet Alex als Spion gewinnen. Es handelt sich um eine Adaption der israelischen Serie „The Gordin Cell“.

    „Bad Judge“ [Comedy]
    Rebecca Wright (Kate Walsh) führt ein recht wildes Leben und weiß, wie man Parties feiert. Dennoch gilt sie als eine der renommiertesten Richterinnen von Los Angeles und ist berüchtigt für ihr unkonventionelles Verhalten im Gerichtssaal. Als sie die Eltern eines achtjährigen Jungen ins Gefängnis schicken muss, beginnt sie, sich um das Kind zu kümmern und ihre Ansichten zum Thema Familiengründung zu überdenken. Die Serie stammt von Chad Kultgen („Der unglaubliche Burt Wonderstone“).

    Neue NBC-Serien zur Midseason (ab Januar 2015):

    „Odyssey“ [Drama]
    Gleich drei Familien werden auf den Prüfstand gestellt, als eine Soldatin (Anna Friel), ein desillusionierter Unternehmensanwalt (Peter Facinelli) und ein geringgeschätzter Politaktivist (Jake Robinson) in eine internationale militärische Verschwörung verwickelt werden. Die Soldatin findet heraus, dass ein großes US-Unternehmen Terroristen finanziert hat. Unabhängig von ihr kommen auch die beiden anderen Hauptfiguren finsteren Machenschaften auf die Spur. Das Actiondrama im „Traffic“-Stil stammt von Adam Armus und Nora Kay Foster.

    „One Big Happy“ [Comedy]
    Im Zentrum der von Ellen DeGeneres produzierten und von Liz Feldman („2 Broke Girls“) konzipierten Sitcom stehen die lesbische Lizzy (Elisha Cuthbert) und ihr bester Freund Luke (Nick Zano), mit dem sie gemeinsam ein Kind bekommen und großziehen will. Doch ausgerechnet als Lizzy schwanger wird, lernt Luke die Frau seines Lebens (Kelly Brook) kennen. Eine ungewöhnliche Familie entsteht.

    „Mission Control“ [Comedy]
    Mary Kendricks (Krysten Ritter) ist die brillanteste Wissenschaftlerin, die die NASA beim Wettlauf zum Mond in den 1960er Jahren unter Vertrag hat. Als Chefin hat sie ihr Team aus nerdigen Astronauten recht gut unter Kontrolle, doch ihr Chef kommt auf die Idee, dass sie einen männlichen Co-Leiter benötigt. Mit dem machohaften Ex-Testpiloten Tom (Tommy Dewey), der nichts von Gleichberechtigung hält, gerät sie aber permanent aneinander. Das Konzept stammt von David Hornsby („It’s Always Sunny in Philadelphia“).

    „Mr. Robinson“ [Comedy]
    Craig (Craig Robinson aus „The Office“) ist Sänger und Keyboarder in einer Rockband, kann davon aber nicht leben. Er nimmt einen Job als Aufhilfslehrer an und will seinen Schülern die Freude an der Musik vermitteln. Die prinzipientreue Schuldirektorin (Jean Smart) kann sich allerdings mit seinen unkonventionellen Methoden nicht anfreunden. Verantwortlich sind Mark und Robb Cullen („Back in the Game“).

    „Unbreakable Kimmy Schmidt“ [Comedy]
    Nach 15 langen Jahren wird Kimmy (Ellie Kemper aus „The Office“) gemeinsam mit vier anderen Frauen aus den Fängen einer Sekte befreit. Die Flucht wird zum nationalen Medienereignis und bringt die Frauen sogar in die „Today Show“. Spontan entscheidet Kimmy, ihre wenigen Habseligkeiten zusammenzupacken und von Indiana nach New York City zu ziehen, um ein neues Leben anzufangen. Nachdem sie zum ersten Mal U-Bahn fährt und Pferde aus dem Central Park befreit, lernt sie den schwulen Titus kennen, der von einer Broadway-Karriere träumt. Sie zieht bei ihm ein und lernt so einiges über die moderne Welt. Die Serie stammt von Tina Fey („30 Rock“).

    „A.D.“ [Drama]
    Das Spin-Off zum letztjährigen Überraschungserfolg „Die Bibel“ wird erneut von Mark Burnett and Roma Downey verantwortet. Nachdem die Bibel schon in der Originalserie weitgehend abgehandelt war, befassen sich die zwölf neuen Folgen nun ausschließlich mit der Zeit nach Jesus’ Tod. Beginnend mit der Kreuzigung und Auferstehung will das Produzenten-Ehepaar vom Start einer neuen Religion erzählen, die die Geschichte der Welt für immer verändern wird.

    „Aquarius“ [Drama]
    In seinem ersten Serienprojekt nach dem bevorstehenden Ende von „Californication“ verkörpert David Duchovny den L.A.-Cop Sam Hodiak, der im Jahr 1967 im Fall eines verschwundenen Mädchens ermittelt. Weil die Spur in die Hippie-Szene führt, nimmt er sich den rebellischen, jointrauchenden Undercover-Cop Brian Shafe als Partner. Ins Visier des Duos gerät ein kleinkrimineller Sektenführer, der später als Charles Manson zu trauriger Berühmtheit gelangt. Undercover werden die Ermittler der Spur seiner Verbrechen folgen, die im Falle weiterer Staffelbestellungen auch die Morde an Roman Polanskis Ehefrau Sharon Tate und sechs weiteren Personen umfassen werden. Geschrieben wird die Serie von John McNamara („In Plain Sight – In der Schusslinie“.

    „Emerald City“ [Drama]
    Basierend auf den Kinderbüchern von Frank L. Baum wirft das Märchendrama von Matthew Arnold („Siberia“) ein neues Licht auf die Figuren von „The Wizard of Oz“. Die 20-jährige Dorothy Gale wird durch einen Tornado in das einstmals zauberhafte Land gespült. Dort tobt mittlerweile aber ein blutiger, epischer Kampf um die Herrschaft, der auch mit dunkler Magie geführt wird. Dorothy wird notgedrungen zu einer Kriegerin, die bald das Schicksal des Königreichs in ihren Händen hält.

    „Heroes Reborn“ [Drama]
    Für das „Heroes“-Reboot, das als 13-teilige, abgeschlossene Eventserie angekündigt wird, ist erneut Serienschöpfer Tim Kring verantwortlich. Wie in der Originalserie (2006 bis 2010) steht wieder eine Gruppe von Menschen im Mittelpunkt, die unabhängig voneinander entdecken, dass sie über unterschiedliche übernatürliche Fähigkeiten verfügen. Die Rückkehr einiger Originalcharaktere ist nicht ausgeschlossen.

    NBC-Upfronts 2014:

    >>> Upfronts 2014/​15: Die verlängerten und eingestellten NBC-Serien

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen