„Timeless“: Erste Details zum Serienabschluss

    Serie kommt mit zweistündigem „Event“ im Dezember zum Ende

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 24.08.2018, 12:10 Uhr

    Die Key-Art zur zweiten Staffel von „Timeless“ – Bild: Sony Pictures TV
    Die Key-Art zur zweiten Staffel von „Timeless“

    Im Juni sorgte das zweifach abgesetzte Zeitreisedrama „Timeless“ für eine weitere Überraschung, als Sender NBC und Produktionsstudio Sony Pictures TV sich auf die Produktion eines zweistündigen Serienfinals verständigen konnten (fernsehserien.de berichtete) – in der Regel ergibt so etwas für den Sender aus finanzieller Sicht keinen Sinn, wenn nicht wenigstens ein zum selben Medienkonzern gehörendes Schwesterstudio die Serie produziert.

    Nachdem die Produzenten alle zentralen bisherigen Darsteller erneut unter Vertrag nehmen konnten, haben NBC und Sony nun den Handlungsentwurf der Produzenten durchgewunken, womit das Serienfinale derzeit für eine Ausstrahlung im Dezember vorgesehen ist.

    Autorin der ersten „Stunde“ wird somit Lauren Greer werden, die zuvor die als Autorin an der Folge „The Day Reagan Was Shot“ mitarbeitete – die bisher drittletzte Episode von „Timeless“. Die andere Ko-Autorin der Folge, Arika Lisanne Mittman, zeichnet für die zweite Stunde verantwortlich – passend, denn die Produzentin schrieb daneben auch an „The War to End All Wars“ mit, der Auftaktfolge der zweiten Staffel.

    Als Regisseur für beide Episoden fungiert John F. Showalter, der bisher vier Folgen von „Timeless“ inszeniert hat, darunter „Hollywoodland“ (2x03) und „The General“ (2x09) aus der zweiten Staffel.

    Die Dreharbeiten zu den beiden abschließenden Folgen sollen im Oktober beginnen.

    „Timeless“ war bei NBC als Prestigeprojekt eingekauft worden, hinter der Serie stehen als Schöpfer Eric Kripke („Supernatural“, „Revolution“) und Shawn Ryan („The Shield“, „The Last Resort“). Im Zentrum stand ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen einem zeitreisenden Terroristen (Goran Visnjic, „Emergency Room“) und einem zusammengewürfelten Team aus einer Historikerin (Abigail Spencer), einem Soldaten (Matt Lanter) und einem Techniker aus dem Team, das die Zeitreisetechnik entwickelt hatte (Malcolm Barrett). Mit der Zeit änderte sich die Perspektive der Jäger, die nun einen eigenen Kampf um die Zukunft in der Vergangenheit führen.

    Da „Timeless“ nach der ersten Staffel sich in den Quoten nicht gut genug schlug, stellte NBC die Serie zunächst ein. Nach einem Fanaufschrei – und auch weiteren finanziellen Zugeständnissen durch das Produktionsstudio Sony Pictures TV – wurden dann doch noch zehn weitere Folgen in einer zweiten Staffel bestellt. Auch hier blieb allerdings ein Quotenaufschwung aus, weswegen NBC die Serie erneut einstellte, allerdings den Serienabschluss in Aussicht stellte.

    In Deutschland ist die erste Staffel von „Timeless“ in synchronisierter Fassung als Heimvideo erhältlich und im Paketprogramm von Netflix verfügbar. Staffel zwei ist im Originalton in den einschlägigen Webstores käuflich erwerbbar.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    weitere Meldungen