Ryan Murphy: Joan Collins schließt sich „AHS“ an, „ACS“-Staffel über Clinton gecancelt

    „Denver-Clan“-Ikone verstärkt Staffel 8, Murphy erklärt Lewinsky-Rückzieher

    Ryan Murphy: Joan Collins schließt sich "AHS" an, "ACS"-Staffel über Clinton gecancelt – "Denver-Clan"-Ikone verstärkt Staffel 8, Murphy erklärt Lewinsky-Rückzieher – Bild: ITV
    Joan Collins in der britischen Sitcom „Benidorm“

    Ryan Murphy drückt bei einer geplanten Staffel von „American Crime Story“ auf die Bremse, hat für Season 8 von „American Horror Story“ aber die Soap-Diva aller Soap-Diven verpflichtet. „Denver-Clan“-Ikone Joan Collins wird in den neuen Folgen der Horror-Anthologie eine wichtige Rolle übernehmen, wie Murphy gegenüber dem Magazin The Hollywood Reporter bestätigte.

    Wie immer bei Murphy-Serien sind weitere Details über Collins’ Engagement und ihre Rolle in „AHS“ noch strengste Geheimsache. So bleibt zunächst auch unklar, ob die 84-Jährige in einer durchgehenden Hauptrolle mit von der Partie sein wird, oder ob sie lediglich einen Gastauftritt absolviert. Murphy verriet aber, dass er auch Interesse an einer Mitwirkung von „Hexen hexen“-Star Anjelica Huston habe.

    Vorerst nicht weiter verfolgen werden Ryan Murphy und seine Kollegen dagegen die Idee einer „American Crime Story“-Staffel über Monica Lewinsky und ihre Affäre mit US-Präsident Bill Clinton. Bereits vor einem Jahr hatte sich Murphy die Rechte an einer entsprechenden Buchvorlage gesichert. Inzwischen habe er die Zweifel an der Idee sogar Lewinsky bei einer Party in Hollywood persönlich mitgeteilt.

    So habe er zu ihr gesagt: „Niemand außer dir selbst sollte diese Geschichte erzählen, falls sie es dennoch tun, wäre das irgendwie ekelhaft. Falls du [die Staffel] mit mir produzieren willst, würde ich das toll finden, aber du solltest die Produzentin sein und das verdammte Geld verdienen.“ Aktuell befindet sich die dritte „ACS“-Staffel in Produktion, die sich um Hurrikan Katrina drehen wird (fernsehserien.de berichtete).

    Joan Collins wurde zwar ab den 1950er Jahren mit einer Reihe von Hollywood-Filmen bekannt, erreichte aber erst ab 1981 in „Der Denver-Clan“ weltweiten Ruhm. Acht Staffeln lang verkörperte sie in der legendären Primetime-Soap Alexis Morell Carrington Colby Dexter Rowan, die einen gnadenlosen Rachefeldzug gegen ihren ersten Ehemann Blake Carrington führte.

    Mit ihrem glamourösen Soap-Image spielte Collins auch in den Folgejahren erfolgreich und hatte wiederkehrende Rollen in der „Springfield Story“, der Aaron-Spelling-Serie „L.A. Affairs“, in der Dramedy „Footballers’ Wives“ und selbst in der deutschen Daily-Soap „Verbotene Liebe“. Zuletzt wirkte Collins als Großherzogin Alexandra of Oxford in „The Royals“ mit und spielte die Konzernchefin Crystal Hennessy-Vass in der britischen Sitcom „Benidorm“. 2015 wurde Collins von Queen Elizabeth II. für ihre Verdienste zur Dame Commander of the Order of the British Empire ernannt.

    04.04.2018, 17:42 Uhr – Ralf Döbele/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen