Quoten: Silbereisens „Adventsfest“ stark, aber „Wilsberg“ holt Primetime-Sieg

    „Duell um die Welt“ nur haarscharf hinterm „Supertalent“

    Dennis Braun
    Dennis Braun – 01.12.2019, 10:19 Uhr

    Florian Silbereisen präsentierte „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ – Bild: ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann
    Florian Silbereisen präsentierte „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“

    Es war ein rundum gelungener Samstag für Das Erste: Tagsüber punkteten stundenlange Wintersport-Übertragungen, allen voran Biathlon und Skispringen, zur besten Sendezeit konnte dann Florian Silbereisen ein großes Publikum anziehen. Sein „Adventsfest der 100.000 Lichter“ brachte 5,66 Millionen Zuschauer zum Einschalten, das entsprach einem hervorragenden Marktanteil von 21,0 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen holte man darüber hinaus weit überdurchschnittliche 9,4 Prozent. Zuvor hatte sich die „Tagesschau“ bereits den Tagessieg geholt – und zwar in beiden Fällen: Insgesamt ließen sich 6,94 Millionen (26,4 Prozent) informieren, bei den Jüngeren waren es 1,22 Millionen (18,1 Prozent).

    Trotz der erfolgreichen Primetime musste man sich zu diesem Zeitpunkt dem ZDF geschlagen geben. Eine neue Folge der Krimireihe „Wilsberg“ wollten dort sogar 6,13 Millionen Menschen sehen, aufgrund der kürzeren Sendezeit lag der Marktanteil mit 20,8 Prozent knapp hinter dem „Adventsfest“. Das galt angesichts 9,2 Prozent auch für die Zielgruppe, wenngleich hier 30.000 Zuseher mehr eingeschaltet hatten. Eine alte Folge von „Der Staatsanwalt“ brachte es im Anschluss noch auf 3,72 Millionen Gesamtzuschauer und 13,6 Prozent.

    Um 20.15 Uhr setzte sich bei den 14- bis 49-Jährigen indes wie gewohnt „Das Supertalent“ bei RTL an die Spitze. Allerdings wird man in Köln vermutlich nicht die Korken knallen lassen. Mit 1,11 Millionen Zuschauern und nur 13,6 Prozent wurden nämlich neue Allzeittiefs für die langjährige Castingshow eingefahren. Auch insgesamt sahen mit 2,81 Millionen so wenige zu wie noch nie. Das hatte auch Folgen für die anschließende neue Show „Mario Barth & Friends“. Statt knapp 18 Prozent wie in der Vorwoche fiel man nun auf 12,3 Prozent zurück.

    Dieter Bohlen und Co. dicht auf den Fersen waren Joko und Klaas mit ihrem „Duell um die Welt“ auf ProSieben, das mit 1,01 Millionen sogar tolle 13,7 Prozent erzielte – auch hier machte sich die längere Sendezeit bemerkbar. Die Gesamtreichweite betrug wenig überraschend deutlich geringere 1,32 Millionen. Schwestersender Sat.1 kam zunächst auf gute 11,2 Prozent bei 920.000 Zuschauern für „Charlie und die Schokoladenfabrik“. „Lemony Snicket – Rätselhafte Ereignisse“ musste sich später mit 7,5 Prozent begnügen.

    Solide begann der Abend für VOX, das sich mit 7,7 Prozent in der Zielgruppe für „Duell der Magier“ gut gegen die Konkurrenz behauptete. Eine neue Folge von „Law & Order: Special Victims Unit“ konnte das Niveau im Anschluss nicht halten und generierte nur noch 5,0 Prozent. Kabel Eins blieb mit seinen Serien den ganzen Abend über unter dem Senderschnitt hängen: „MacGyver“ holte zunächst 4,7 und 3,7 Prozent, „Lethal Weapon“ und „SEAL Team“ lagen dann bei 3,6 und 4,1 Prozent. Annähernd unter Ausschluss der Öffentlichkeit sendete RTL Zwei: Der Thriller „The Score“ kam zur Primetime nicht über katastrophale 2,3 Prozent hinaus. „Ronin“ konnte sich danach zwar auf 4,0 Prozent steigern, verfehlte den Senderschnitt aber ebenfalls deutlich.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • (geb. 1967) am melden

      Immer wieder frage ich mich, wie mal solch eine MusikSendung auf die Menschheit los lassen kann und dann noch mit so einer brachialen Länge!!!
        hier antworten
      • am via tvforen.demelden

        Lang lebe, Wilsberg und Bielefeld.
        • am via tvforen.demelden

          faxe61 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Lang lebe, Wilsberg und Bielefeld.


          Wobei ich diesmal die Ente nicht gehört habe. Bielefeld wurde aber erwähnt.

          Auf die Nennung von Goofs im Film verzichte ich mal mangels allseitigem Interesse.
        • am via tvforen.demelden

          Hole doch den Filmfehler-Thread wieder nach oben, chrisquito.
          In diesem Falle ist es ein Kampf gegen Windmühlen, also gegen die Menge an wunschliste-Threads.

          chrisquito schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > faxe61 schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Lang lebe, Wilsberg und Bielefeld.
          >
          >
          > Wobei ich diesmal die Ente nicht gehört habe.
          > Bielefeld wurde aber erwähnt.
          >
          > Auf die Nennung von Goofs im Film verzichte ich
          > mal mangels allseitigem Interesse.
        • am via tvforen.demelden

          faxe61 schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > Hole doch den Filmfehler-Thread wieder nach oben,
          > chrisquito.
          > In diesem Falle ist es ein Kampf gegen
          > Windmühlen, also gegen die Menge an
          > wunschliste-Threads.
          >

          Ach, das hat im Sendeschluss auch niemanden interessiert. Und da gibt es keine Wunschlisten-Beiträge im Übermaß. Aber danke für den Hinweis. :-)
        • am via tvforen.demelden

          Siehste, eben ein alter Mann, der faxe.
          Ich dachte, es wäre hier, gewesen.

          chrisquito schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > faxe61 schrieb:
          > --------------------------------------------------
          > -----
          > > Hole doch den Filmfehler-Thread wieder nach
          > oben,
          > > chrisquito.
          > > In diesem Falle ist es ein Kampf gegen
          > > Windmühlen, also gegen die Menge an
          > > wunschliste-Threads.
          > >
          >
          > Ach, das hat im Sendeschluss auch niemanden
          > interessiert. Und da gibt es keine
          > Wunschlisten-Beiträge im Übermaß. Aber danke
          > für den Hinweis. :-)

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen