Quoten: RTL punktet mit Bohlen, Schmitz und Nackten

    „Stralsund“-Krimi siegt haushoch, „Alle gegen Einen“ endet schwach

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 11.11.2018, 11:31 Uhr

    Der Ensemble-Cast von „Hotel Verschmitzt“ – Bild: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
    Der Ensemble-Cast von „Hotel Verschmitzt“

    Gestern Abend verabschiedete sich Elton mit der vorerst letzten Ausgabe seiner neuen Show „Alle gegen Einen“ auf ProSieben. Mit einer Reichweite von 1,13 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppen-Marktanteil von 8,9 Prozent fiel die Show zurück in die Einstelligkeit, nachdem es in den vergangenen zwei Wochen aufwärts ging. Dennoch dürfte ProSieben an der Show festhalten, da der Sender mit seinen anderen Samstagabendshows zuletzt deutlich schlechtere Werte eingefahren hat.

    Geschlagen wurde ProSieben von RTL, wo „Das Supertalent“ auf eine Reichweite von 3,86 Millionen Zuschauern bei insgesamt 13,6 Prozent Marktanteil kam. 1,63 Millionen kamen aus der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, die für tolle 19,6 sorgten und der nachfolgenden Impro-Comedy „Hotel Verschmitzt“ zu einem gelungenen Start verhalfen. Für die Show mit Ralf Schmitz blieben um 22.30 Uhr noch insgesamt 2,35 Millionen Menschen dran, der Zielgruppen-Marktanteil betrug 18,3 Prozent. Die Nackt-Datingshow „Adam sucht Eva – Promis im Paradies“ verfolgten danach noch 1,76 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 18,2 Prozent in der jungen Zielgruppe.

    Die dritte Samstagabendshow schickte gestern das Erste ins Rennen. Die Quizshow „Ich weiß alles!“ mit Jörg Pilawa schlug „Das Supertalent“ um Haaresbreite mit 3,96 Millionen Zuschauern. Die Marktanteile betrugen 14,4 Prozent insgesamt und 7,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Das Maß aller Dinge war allerdings das ZDF, wo der Krimi „Stralsund“ von überragenden 6,58 Millionen Zuschauern bei 21,9 Prozent Gesamtmarktanteil gesehen wurde. In der Zielgruppe kamen ebenfalls starke 10,3 Prozent zustande. Für die nächste Folge der ambitionierten Krimiserie „Die Protokollantin“ mit Iris Berben blieben vergleichsweise enttäuschende 3,36 Millionen Menschen dran. Die Marktanteile fielen auf 12,2 bzw. 5,4 Prozent. Zu später Stunde punktete das ZDF dann mit dem „aktuellen Sportstudio“: 3,52 Millionen Zuschauer bei 19,6 Prozent wollten Bilder des Topspiels zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München sehen.

    Sat.1 setzte auf den Disney-Klassiker „Der König der Löwen“ und erfreute damit 1,58 Millionen Zuschauer. Besonders beliebt war der Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1994 bei den 14- bis 49-Jährigen, die für tolle 10,3 Prozent Marktanteil sorgten. Die Film-Konkurrenz bei VOX musste sich mit 6,0 Prozent für „Die Verurteilten“ zufrieden geben. Der Horrorthriller „Der verbotene Schlüssel“ holte bei RTL II nur 4,2 Prozent in der Zielgruppe.

    Gewohnt schwach schlug sich kabel eins mit seinem US-Serienabend. „Lethal Weapon“ eröffnete den Abend vor 860.000 Zuschauern, „Hawaii Five-0“ hielt 840.000 Zuschauer, „Scorpion“ fiel im Anschluss auf eine Reichweite von 630.000 und „Wisdom of the Crowd“ auf 470.000. Die Zielgruppen-Marktanteile schwankten zwischen 2,8 und 3,8 Prozent.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen