Quoten: Pocher und Papa starten sehr gut, neue Guinness-Show verhalten

    ProSieben punktet mit „Django Unchained“, alte ZDF-Krimis schlagen neues ARD-Drama

    Dennis Braun – 20.06.2020, 09:56 Uhr

    Oliver (l.) und Gerhard Pocher als Tänzer bei einer Travestie-Show in Thailand

    Mit „Pocher & Papa auf Reisen“ schickte RTL am gestrigen Freitagabend erstmals eine neue humorige Reisedoku auf Sendung, in der Oliver Pocher zusammen mit seinem Vater Gerhard verschiedene Länder bereist. Die erste Ausgabe, in der es nach Thailand ging, ließ sich schon mal sehr gut an: Mit 1,08 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren und überdurchschnittlichen 14,7 Prozent konnte man den Tagessieg in der Zielgruppe einfahren. Insgesamt hatten 1,99 Millionen eingeschaltet. Mit der thematisch passenden Anschlussdoku „Absolut Oliver Pocher“ kam man sogar auf minimal bessere 14,9 Prozent. In der kommenden Woche steht noch ein Trip in die USA auf dem Programm, der ebenfalls kurz vor der Corona-Krise aufgezeichnet wurde.

    Auch in Sat.1 war ein frisches Format zu sehen, die neue Show „Guinness World Records®“ tat sich dort jedoch um einiges schwerer. Nur 1,18 Millionen Menschen interessierten sich für „Die 33 verrücktesten Rekorde der Welt“, bei den Werberelevanten kam man damit nicht über durchwachsene 7,7 Prozent hinaus. „Genial daneben“ erlitt im Anschluss einmal mehr Schiffbruch und versagte mit lediglich 6,0 Prozent. Die neue Staffel bleibt somit eine einzige Enttäuschung für den Bällchensender – was nicht zuletzt daran liegt, dass vom einstigen Fun Freitag derzeit nichts mehr übrig ist und die Comedy-Panelshow allein auf weiter Flur ran muss.

    Obwohl sich die ZDF-Krimis mittlerweile durchgehend im Wiederholungsmodus befinden, reichte es auch in dieser Woche zum Tagessieg beim Gesamtpublikum. „Der Staatsanwalt“ lockte 5,34 Millionen Zuschauer zu den Mainzern, für die „SOKO Leipzig“ blieben nachfolgend noch 4,81 Millionen dran. Insgesamt entsprach das starken 18,9 und 17,0 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen kamen solide 7,8 und 6,9 Prozent zustande. Nach dem „heute journal“, das 3,53 Millionen (13,9 Prozent) informierte, feierte die Serie „Deutscher“ ihre Premiere im Hauptprogramm. Die meisten dürften sie allerdings schon bei ZDFneo oder in der ZDFmediathek gesehen haben, die Quoten für die ersten beiden Folgen fielen nämlich angesichts 7,3 und 5,9 Prozent bei 1,55 Millionen und 940.000 alles andere als berauschend aus.

    Das Erste fuhr mit der Folge „Auf neuen Wegen“ aus der Reihe „Daheim in den Bergen“ sogar eine Erstausstrahlung auf, musste sich allerdings hinten anstellen. Mit 4,10 Millionen Zusehern verzeichnete man dennoch überzeugende 14,4 Prozent, in der Zielgruppe reichte es zu 7,3 Prozent. Noch deutlich gefragter war zuvor wieder die „Tagesschau“, die mit genau fünf Millionen Zuschauern 18,8 Prozent generierte, die „Tagesthemen“ am späten Abend holten noch einmal 12,2 Prozent bei 3,25 Millionen.

    Platz 2 beim jungen Publikum ging unterdessen an ProSieben, das mal wieder das erfolgreiche Westerndrama „Django Unchained“ zeigte. 920.000 entschieden sich für den Sender aus Unterföhring, die für zufriedenstellende 13,1 Prozent sorgten. Der Actionthriller „Machete“ musste sich danach mit 9,3 Prozent begnügen. Durchgehend unterhalb des Senderschnitts war dagegen Schwestersender Kabel Eins unterwegs. Eine Doppelfolge von „Navy CIS“ startete mit mauen 3,8 und 4,6 Prozent in den Abend, ehe auch „Navy CIS: New Orleans“ und „Navy CIS: L.A.“ bei 4,0 und 3,9 Prozent herumkrebsten.

    RTL Zwei räumte dagegen mit „Mr. und Mrs. Smith“ ab. Die Actionkomödie brachte es zum Start in die Primetime mit 510.000 jungen Zuschauern auf famose 7,0 Prozent, für „Homefront“ blieben um 22:35 Uhr immerhin noch 5,3 Prozent der Zielgruppen-Zuschauer dran. Langsam, aber stetig steigerte sich derweil der freitägliche „Bones“-Marathon bei VOX – und zwar pro Folge um genau einen Prozentpunkt. Von miesen 4,6 Prozent bei der ersten ging es auf gute 7,6 Prozent bei der vierten Folge um kurz vor 23:00 Uhr nach oben.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.demelden

      TV Wunschliste schrieb:
      -------------------------------------------------------
      >
      >"Genial daneben"
      > erlitt im Anschluss einmal mehr Schiffbruch und
      > versagte mit lediglich 6,0 Prozent. Die neue
      > Staffel bleibt somit eine einzige Enttäuschung
      > für den Bällchensender - was nicht zuletzt daran
      > liegt, dass vom einstigen Fun Freitag derzeit
      > nichts mehr übrig ist und die Comedy-Panelshow
      > allein auf weiter Flur ran muss.


      Schade, dass "Genial daneben" derzeit nur so wenig Zuschauer anlockt. Ich fand die Show wieder mal hervorragend. Die schwachen Quoten hängen aber vielleicht auch damit zusammen, dass es inzwischen auf einigen anderen Sendern ähnliche Quizshows mit kuriosen Fragen gibt und Sat.1 halt allgemein in der öffentlichen Wahrnehmung keine so grosse Rolle mehr spielt - da schaltet man nicht mal gezielt für eine gute Sendung ein oder kommt beim Zappen häufiger vorbei. Für die Sendung dürfte aber sprechen, dass sie schnell und kostengünstig zu produzieren ist - daher hoffe ich, Sat.1 hält daran weiter fest.

      In dem Zusammenhang findet ich es auch etwas ungünstig, dass Sat.1 Gold jetzt zusätzlich aktuelle Folgen wiederholt. Von diesem Nostalgiesender hätte ich mir eher ältere Episoden gewünscht.


      >
      > Nach dem "heute journal", das 3,53
      > Millionen (13,9 Prozent) informierte, feierte die
      > Serie "Deutscher" ihre Premiere im Hauptprogramm.
      > Die meisten dürften sie allerdings schon bei
      > ZDFneo oder in der ZDFmediathek gesehen haben, die
      > Quoten für die ersten beiden Folgen fielen
      > nämlich angesichts 7,3 und 5,9 Prozent bei 1,55
      > Millionen und 940.000 alles andere als berauschend
      > aus.
      >


      Auf dem Sendeplatz hatte die Heute-Show in den letzten Wochen ja stets zwischen 4,5 und 5 Millionen Zuschauer, das kommt erschwerend hinzu. Da frage ich mich jetzt: lassen da 3 Millionen den Fernseher jetzt um diese Zeit einfach aus, oder hat man auf einem anderen Sender eine sprunghafte Zunahme der Quoten um diese Zeit bemerkt, oder verteilen die sich einfach nur auf dutzend andere Kanäle? Ich nehme mal nicht an, dass plötzlich so viele Menschen früher ins Bett gehen am Freitag...?!
      • am via tvforen.demelden

        na gut, es gab Stellen, an denen man lachen konnte nei Pocherts auf Reisen - so manches war denn abeer doch eher sehr peinlich , beonders was der Senior so abliess ...selbst Fremder in einem fernen Land, spricht Farbige an und fragt sofort in schlichtem Englisch, woher sie kommt .. er benimmt sich eben wie jeder andere Touristentrampel - schade, dass sein Sohn ihn so vorführt. Über Land und Leute erfuhr man nichts - nur über dumme Deutsche
        • am via tvforen.demelden

          tiramisusi schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > na gut, es gab Stellen, an denen man lachen konnte
          > nei Pocherts auf Reisen - so manches war denn
          > abeer doch eher sehr peinlich , beonders was der
          > Senior so abliess ...selbst Fremder in einem
          > fernen Land, spricht Farbige an und fragt sofort
          > in schlichtem Englisch, woher sie kommt .. er
          > benimmt sich eben wie jeder andere
          > Touristentrampel - schade, dass sein Sohn ihn so
          > vorführt. Über Land und Leute erfuhr man nichts
          > - nur über dumme Deutsche


          Da habe ich mal wieder eine völlig andere Meinung.
          Ich fand die Sendung interessant, mit einem überraschend "normalen" Oliver Pocher, der seinen Vater erkennbar sehr gern hat und ihn mitnichten "vorführt". Wo bitte hat er denn das getan? Im Gegenteil, ich kann mir vorstellen das Pocher Senior das, was zu sehen war, persönlich abgesegnet hat.
          Und zeige mir mal den Deutschen der sich noch nie im Ausland blamiert hat oder unabsichtlich in ein Fettnäpfchen getreten ist. Gut - DU natürlich nicht, aber sonst wohl fast jeder denke ich. Und was deine Kritik angeht, das man nichts über Land und Leute erfuhr: Die Sendung hieß nicht "Thailand, wie es wirklich ist" sondern "Pocher und Papa auf Reisen" - und genau das war auch zu sehen. Für RTL-Verhältnisse war die Sendung sehr gut.

          Was mich am stärksten beeindruckt hat war, das sich Oliver von der Religion seiner Eltern lösen konnte. Da gehört einiges dazu wenn man von Kind an religiös erzogen wird, lange bevor man selbstständig denken und werten kann. Man ist ja praktisch wehrlos und wird vom Babyalter an konditioniert von den Eltern und der Umgebung und muß diese ganzen Rituale mit ausführen Tag für Tag und Jahr für Jahr... und wer es dann schafft sich selbstständig zu befreien, vor dem zieh ich voller Hochachtung meinen nichtvorhandenen Hut! Respekt Oliver! Das wäre eigentlich eine eigene Sendung wert, allerdings wohl nicht auf RTL ;-)
        • am via tvforen.demelden

          ach nun komm, muss man sich denn wi Und was hat seine ehem. Religion mit dem Thema der Reise zu tun, zumal das in der nachfolgenden Sendung NOCHMALS breitgetreten wurde
        • am via tvforen.demelden

          tiramisusi schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > ach nun komm, muss man sich denn wi > Freitagsabendprogtamm ansehen, wie ein netter
          > älterer Herr sich im Ausland blamiert ,

          Muß man nicht. Man kann auch einen anderen Sender schauen.
          Und blamiert hat er sich eigentlich nicht, fand ich.

          > wie man
          > über die Häuser in einem abgelegenen Dorf
          > lästert und sich abfallend auslässt (die haben
          > nicht mal Wlan ...)

          Außer der Toilette schien es ihm aber gefallen zu haben. Und ich war auch schon an (europäischen) Orten, wo ich nachts lieber im Auto geschlafen habe als in der sogenannten "Unterkunft". Und frag nicht was ich dann Zuhause darüber erzählt habe. Auch Situationen in denen ich es vorgezogen habe in den Wald zu gehen als die angebotenen "Toiletten" zu nutzen sind mir nicht ganz unbekannt.

          > und Pochert jun. den
          > Aufenthalt in einem > abhakt wie nen Besuch in einer Toyboybar?

          Das habe ich so nicht wahrgenommen. Aber natürlich ist der Aufenthalt in einem Kloster für den Angehörigen eines anderen Kulturkreises in erster Linie ein interessanter Spaß und die Mönche wissen das, die bieten es ja als Touristen-Event an um damit Geld zu verdienen.

          > Wenn er
          > mit seiner Familie und sich selbst rerspektos ist,
          > ok - aber Menschen einer ganz anderen Kultur so
          > behandeln und so darstellen .. das hat natürlich
          > volksbildende Wirkung ...

          Naja, ich würde die Pochers nun nicht gerade als "volksbildend" bezeichnen :-) und gemessen an dem, was Pocher Junior sonst so abläßt war er hier keinesfalls respektlos, zumindest habe ich das nicht negativ aufgefasst.

          > Und was hat seine ehem. Religion mit dem Thema der
          > Reise zu tun, zumal das in der nachfolgenden
          > Sendung NOCHMALS breitgetreten wurde

          Es gehört zum Verhältnis der Pochers untereinander dazu und es waren ja auch religiöse Gründe, aus denen Pocher Senior das buddhistische Kloster nicht betreten hat. Da kann man durchaus auch einmal nachfragen. Und "breitgetreten" ist etwas völlig anderes, während der Reise wurde es glaube ich zweimal kurz erwähnt, zumal (wie ich bereits im vorigen Beitrag schrieb), die Sendung keine Reportage über Thailand war, sondern die Pochers in den Mittelpunkt stellte.

          Das Religion in der folgenden Sendung (die von und über Oliver handelte), angesprochen wurde ist doch korrekt wenn er damit aufgewachsen ist und sie einen wichtigen Teil seiner Entwicklung darstellte. Ich hätte gern noch mehr darüber erfahren, vor allem wie er es geschafft hat, sich davon zu befreien. Ich fand das hochinteressant und viel zu kurz abgehandelt.
        • am via tvforen.demelden

          sveta erklärt Pocher .. ;-) schön
          Du scheinst ja ein richtig grosser Fan zu sein. Auch schön.

          so ist das eben, jeder hat seine eigene Sichtweise und einen anderen Anspruch -
          und wie ich schon schrieb: in der Nachfolgesendung war das Thema der Religion ja auch durchaus passend und sinnvoll, aber die Leute damit auch in einem Reisebericht zu berieseln war einfach überflüssig.
        • am via tvforen.demelden

          tiramisusi schrieb:
          -------------------------------------------------------
          > sveta erklärt Pocher .. ;-) schön
          > Du scheinst ja ein richtig grosser Fan zu sein.
          > Auch schön.
          >
          > so ist das eben, jeder hat seine eigene Sichtweise
          > und einen anderen Anspruch -
          > und wie ich schon schrieb: in der Nachfolgesendung
          > war das Thema der Religion ja auch durchaus
          > passend und sinnvoll, aber die Leute damit auch in
          > einem Reisebericht zu berieseln war einfach
          > überflüssig.


          Mein Anliegen war es lediglich deiner Meinung, die ich als ungerecht empfand, meine eigene entgegenzusetzen. Das hat mit Fan oder nicht Fan wenig zu tun. Immerhin scheinst du ja beide Sendungen komplett gesehen zu haben... da must du dich ja den ganzen Abend lang geärgert haben..? Also sowas könnte ich nicht, da hätte ich schon nach der ersten Werbung nicht mehr zurückgeschaltet.
        • am via tvforen.demelden

          bei mir läuft der TV als Hintergrundberieselung , ab und zu schau ich hin aber vor allem höre ich. Da rieselt auch schon mal Schrott für ein paar Stunden- und andere Programme waren noch öder _)

      weitere Meldungen