„Lucie. Läuft doch!“: Starttermin für neue VOX-Serie mit Cristina do Rego

    Vorlaute Großstadtgöre findet Berufung im Jugendheim

    Bernd Krannich – 08.10.2020, 11:28 Uhr

    Cristina do Rego in „Lucie. Läuft doch!“

    VOX hat einen Starttermin für seine Eigenproduktion „Lucie. Läuft doch!“ mit Cristina do Rego in der Titelrolle gefunden: Am 18. November geht die Serie an den Start und wird dann immer mittwochs ab 20:15 Uhr in Doppelfolgen gezeigt. Die erste Staffel umfast acht Folgen, die online für zahlende TVNOW-Kunden bereits am 11. November on Demand abrufbar sein werden.

    Damit beerbt die deutsche Eigenproduktion dann „The Good Doctor“, das aktuell auf dem Sendeplatz läuft und dessen dritte Staffel bis dahin komplett ausgestrahlt sein wird. Aktuell leidet der komplette, mit Krankenhaus-Formaten bestückte Serienmittwoch bei VOX unter anämischen Quoten. Ob da eine Serie Abhilfe schaffen kann, die eine Woche zuvor schon online veröffentlicht wird, darf bezweifelt werden. Allerdings wird sich der Erfolg von „Lucie. Läuft doch!“ dann vermutlich auch nicht nur an den VOX-Quoten messen lassen müssen.

    Im Zentrum der Handlung steht Lucie (do Rego), eine explosive, junge Berlinerin ohne Ausbildung und ohne Plan, die sich selbst nicht im Griff hat – dafür aber alle anderen. Nachdem sie zu Sozialstunden verurteilt wurde, landet die Großstadtgöre als Küchenhilfe im Waldschloss Kleeberg, ein Sehnsuchtsort am idyllischen Arsch der Welt, irgendwo in Brandenburg. Dabei handelt es sich um ein Heim für Kinder und Jugendliche, die nicht nach Hause können oder wollen.

    Eigentlich will Lucie hier nur ihre Arbeit machen und schnell zurück zu ihrem dementen Opa Kurt (Peter Sattmann, „Ein Sommer in Marrakesch“) in die Hauptstadt. Als sie einem Sorgenkind aus dem Heim intuitiv Hilfe leistet und tatsächlich ein pädagogisches Wunder vollbringt, steht Lucie bereits wieder vor dem Rausschmiss. Das noch größere Wunder für den Temperamentsbolzen allerdings ist: Heimleiter Gleim (Robert Schupp, Dortmunder „Tatort“) erkennt ihr außergewöhnliches Talent. Und zu Lucies völliger Verblüffung erhält sie sogar ein Jobangebot als Betreuerin im Waldschloss Kleeberg. Ihr übereifriges Engagement trifft dabei nicht immer auf Gegenliebe im Kollegenkreis, dafür aber meistens ins Ziel. Das Heim und seine Bewohner werden schon bald zu Lucies neuer Heimat und der größten Herausforderung ihres Lebens … 

    Vor etwas über einem Jahr hatte die RTL-Gruppe den Beginn der Dreharbeiten zur Serie angekündigt, damals noch unter dem Arbeitstitel „Lucie – geheult wird nicht“ und für RTL selbst. Der Wechsel zu VOX wurde beim Jahresausblick bestätigt (fernsehserien.de berichtete). Die weiteren Hauptrollen neben do Rego, Sattmann und Schupp haben Eugen Bauder („Beck is back!“), Kai Albrecht („Sturm der Liebe“) sowie Sina Tkotsch („Beste Schwestern“).

    Produziert wird die Serie von der EIKON Media GmbH unter Federführung von Michaela Nix. Dorothea Seeger und Nina Rathke zeichnen als Producerinnen verantwortlich. Die Drehbücher stammen von Headautor Nicholas Hause („Berlin, Berlin“), als Regisseure fungieren Frauke Thielecke („Katie Fforde“), Buddy Giovinazzo („Jenny – echt gerecht!“) und Jörg Mielich („SOKO Leipzig“). Die RTL-Redaktion liegt bei Petra Hengge.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen