Jim Caviezel mit Hauptrolle in „Person of Interest“

    Casting-News zu den aktuellen CBS-Pilotfilmen

    Michael Brandes – 08.03.2011

    Bei vielen der insgesamt 20 Serien, die das US-Network CBS in dieser Saison ausstrahlt, ist die Zukunft noch völlig offen. Bislang wurden erst vier Serien für den Herbst verlängert, allerdings auch nur eine Serie eingestellt („Medium“). Ob einige der nicht übermäßig erfolgreichen Formate, zum Beispiel „Good Wife“, eine weitere Staffel erhalten, wird auch davon abhängen, wie viele der bestellten Pilotfilme die Senderchefs überzeugen können. Insgesamt 16 Piloten lässt CBS in den kommenden Wochen drehen, zur Zeit laufen noch die Castings.

    Für eine der beiden Hauptrollen im Drama „Person of Interest“, das von J. J. Abrams’ Produktionsfirma Bad Robot realisiert wird, wurde nun James Caviezel (Bild) verpflichtet. Er spielt den ehemaligen CIA-Agenten Reese, der von der Öffentlichkeit für tot gehalten wird. Gemeinsam mit dem mysteriösen und verrückten Milliardär Finch, für dessen Rolle bereits „Lost“-Darsteller Michael Emerson engagiert wurde (fernsehserien.de berichtete), will er Gewaltverbrechen in New York City verhindern. Zu sehen war Caviezel zuletzt unter anderem in der „The Prisoner“-Neufassung sowie als Jesus-Darsteller in Mel Gibsons umstrittener „Passion Christi“. Für die Rolle eines Detectives namens Carter, der mit dem Duo zusammenarbeitet, wurde Taraji P. Henson aus „Boston Legal“ verpflichtet.

    Eine klassische Familien-Sitcom ist „Home Game“: Im Mittelpunkt steht ein Ex-Footballprofi, der nach dem Karriereende zu seiner Frau und seinen Töchtern zurückkehrt. Reales Vorbild ist der ehemalige NFL-Star Mark Schlereth, der in der Serie von Rob Riggle („Gary Unmarried“) gespielt wird. Die Rolle seines Bruders wurde nun an Ken Marino vergeben, der aus „Party Down“ und dem Adult-Swim-Format „Children’s Hospital“ bekannt ist. Marks Ehefrau Lisa wird von Constance Zimmer („Boston Legal“) gespielt.

    Prominente Namen haben sich auch die Produzenten von „Hail Mary“ an Bord geholt. Die Hollywood-Schauspielerin Minnie Driver („Grosse Pointe Blank“, „Good Will Hunting“) übernimmt nach ihrem letztjährigen Auftritt in der britischen Miniserie „The Deep“ nun die Hauptrolle in einem Crime-Drama. Sie spielt Mary Beth Baker, eine alleinerziehende Mutter aus Atlanta, die eine Detektei eröffnet. Einen Blick auf sie geworfen hat der Ermittler und frühere Schulfreund Carlos Moreno, der sie in allen Fragen der Kriminologie berät. Die Rolle übernimmt Enrique Murciano aus
    „Without A Trace“, der gerade auch für einen episodenübergreifenden Auftritt in „Navy CIS“ engagiert wurde.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen