„It Takes 2“: RTL greift Sat.1 mit neuer Show am Sonntag an

    Neuer Promi-Gesangswettbewerb ab Januar 2017

    Glenn Riedmeier
    Glenn Riedmeier – 05.12.2016, 14:55 Uhr

    Die prominenten Teilnehmer und Mentoren aus „It Takes 2“ – Bild: RTL/Marie Schmidt
    Die prominenten Teilnehmer und Mentoren aus „It Takes 2“

    Die Fernsehsender gönnen sich gegenseitig nicht das Schwarze unter dem Fingernagel. Das wird aktuell wieder einmal beim Blick auf die RTL-Programmplanung deutlich. Weil Sat.1 derzeit mit „The Voice of Germany“ am neu etablierten Show-Sendeplatz am Sonntagabend Erfolge einfährt und auch in Zukunft mit neuen Formaten wie „Duell der Stars – Die Sat.1 Promiarena“ und „Little Big Shots“ plant, holt RTL nun zum Gegenangriff aus und setzt im neuen Jahr ebenfalls auf diese Programmfarbe: Die neue Musikshow „It Takes 2“ wird ab dem 15. Januar 2017 fünf Mal am Sonntagabend um 20.15 Uhr zu sehen sein.

    „It Takes 2“ ist ein Gesangswettbewerb, der im Prinzip ein Promi-Abklatsch des „The Voice“-Konzepts ist. Neun Prominente müssen in der ersten Show vor drei Mentoren – Jazz-Sänger Tom Gaebel, Pop-Rock-Sängerin Christina Stürmer und Musiker Gil Ofarim – ihr Gesangstalent unter Beweis stellen. Die Mentoren können die jeweiligen Sänger jedoch nicht sehen. Allein aufgrund der Gesangsdarbietung stellt sich jeder Mentor ein Team von drei Promis zusammen. Die Kandidaten sind Schauspielerin Mimi Fiedler, „Glücksrad“-Buchstabenfee und Profitänzerin Isabel Edvardsson, Comedian Dave Davis, „RTL aktuell“-Anchorwoman Annett Möller, Gewichtheber Matthias Steiner, Schauspielerin Rebecca Siemoneit-Barum, „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin Hana Nitsche, TV-Koch Kolja Kleeberg und „Alles was zählt“-Schauspieler André Dietz.

    Bei den nachfolgenden vier Sendungen treten die Promis dann vor Publikum und einer dreiköpfigen Jury auf – teils solo, teils im Duett mit ihrem jeweiligen Mentor. Die Jury besteht aus Singer-Songwriter Angelo Kelly, „ESC“-Gewinnerin Conchita Wurst und dem spanisch-deutschen Popsänger Álvaro Soler. Die vergeben nach den Performances Punkte. Unter denjenigen Teilnehmern, die dabei am schlechtesten abschneiden, bestimmt ein Voting der Zuschauer im Studio darüber, wer die Show verlassen muss.

    Daniel Hartwich und die ehemalige joiz-Moderatorin Julia Krüger werden durch die Sendung führen.

    Ursprünglich stammt das Format aus den Niederlanden nach einer Idee von John de Mol und geht dort bereits in die zweite Staffel. Hierzulande produzidert Talpa Germany die Show.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen