„Deutscher Comedypreis 2019“: Die Nominierungen

    20. Jubiläum geht ohne Moderator auf Quotenjagd

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 09.09.2019, 11:35 Uhr

    Das aktuelle Logo von „Der Deutsche Comedypreis“ – Bild: TVNOW
    Das aktuelle Logo von „Der Deutsche Comedypreis“

    Am 2. Oktober wird zum 20. Mal „Der Deutsche Comedypreis“ von der Köln Comedy GmbH vergeben. Wenn RTL ab 20.15 Uhr die Veranstaltung live überträgt, führt diesmal kein einzelner Gastgeber durch die Show – wie zuletzt die Oscars wird die Galaveranstaltung von einer Reihe verschiedener Laudatoren und Gäste präsentiert und soll laut Sender anlässlich des Jubiläums zu einem besonderen Comedy-Abend werden.

    In insgesamt elf Kategorien werden die besten Comedians, Comedy-Shows und -Serien des letzten Jahres ausgezeichnet. Wie immer entscheidet eine Fachjury über die Vergabe der meisten Preise. Den Vorsitz hat in diesem Jahr Ralf Günther (Geschäftsführer Köln Comedy GmbH). In der Jury sind außerdem: Hugo Egon Balder, Stephan Denzer (Chef der Mainzer Kleinkunstbühne Unterhaus), Tommy Jaud (Schriftsteller und Autor), Phil Laude (Schauspieler und Comedian), Sophie Allet-Coche (Regisseurin; u. a. „Der letzte Bulle“, „Mein Leben & ich“) und Sabine de Mardt (Film- und TV-Produzentin; u. a. „Beste Schwestern“, „Frau Temme sucht das Glück“). Weitere Preisträger werden vom Veranstalter bestimmt.

    DIE NOMINIERTEN

    Bestes TV-Soloprogramm:

    Chris Tall live! – Und jetzt ist Papa dran (RTL)

    Johann König live! Milchbrötchenrechnung (RTL)

    Olaf Schubert: Sexy forever (3sat)

    Bastian Bielendorfer: Das Leben ist kein Pausenhof (WDR)

    Torsten Sträter: Im Rahmen meiner Möglichkeiten (3sat)

    Beste Comedyserie:

    „Sankt Maik“ (RTL)

    „Merz gegen Merz“ (ZDF)

    „Arthurs Gesetz“ (EntertainTV / TNT Comedy)

    „Klassentreffen“ (One)

    „jerks.“ (Joyn / ProSieben)

    Beste Parodie/Sketch-Show:

    „Trixie Nightmare – Der tiefe Fall der Trixie Dörfel“ (ARD)

    „Kroymann“ (ARD)

    „Schmitz & Family“ (RTL)

    Beste Comedy-Show:

    „PussyTerror TV“ (ARD/WDR)

    „Luke! Die Woche und ich“ (Sat.1)

    „Mario Barth deckt auf!“ (RTL)

    „Die Faisal Kawusi Show“ (Sat.1)

    „Hotel Verschmitzt – Auf die Ohren, fertig, los!“ (RTL)

    Beste Satire-Show:

    „extra-3“ (NDR)

    „Mann, Sieber!“ (ZDF)

    „heute-show“ (ZDF)

    „Mitternachtsspitzen“ (WDR)

    „Kalkofes Mattscheibe: Fresse 2018 – Der Jahresrückblick!“ (TELE 5)

    Die Kategorie Beste Komikerin/Bester Komiker findet in diesem Jahr vorab ab dem 18. September in einem Zuschauervoting über die Webseite RTL.de sowie die App des Senders statt. Nominiert sind:

    Ralf Schmitz

    Carolin Kebekus

    Martina Hill

    Luke Mockridge

    Chris Tall

    Mario Barth

    Vom Veranstalter vergebene Kategorien sind in diesem Jahr neben „Erfolgreichster Live-Act“, „Besten Newcomer“, „Erfolgreichste Kino-Komödie“ und der „Sonderpreis“ auch die Auszeichnung „Beste Innovation“.

    „Der Deutsche Comedypreis“ läutet das alljährliche Köln Comedy Festival ein. Vom 31. Oktober bis zum 9. November treten auf den Kölner Kleinkunstbühnen und in den großen Hallen unzählige Comedians und Kabarettisten mit ihren Soloprogrammen oder in Mixed-Shows auf.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen