Amazon-Highlights im Januar: „American Gods“, „Star Trek: Lower Decks“ und… „Vikings“

    Jüngste „Star Trek“-Serie landet Anfang 2021 bei Prime Video

    Bernd Krannich – 23.12.2020, 11:33 Uhr

    „Star Trek: Lower Decks“ kommt im Januar 2021 zu Prime Video

    Für Prime Video geht das Januar-Programm schon Ende Dezember los: Am 30. Dezember 2020 kann der Streaming-Dienst die Weltpremiere der letzten zehn Episoden der beliebten Historien- und Actionserie „Vikings“ zeigen (aka Staffel 6B). Bisher hatte das immer der US-amerikanische Sender History übernommen, für den die Serie einst entwickelt wurde.

    Am 11. Januar 2021 kommt dann das nächste Serienhighlight zu Amazon, die dritte Staffel von „American Gods“, mit der Vorlagengeber Neil Gaiman hofft, die bisherigen Probleme der Serie ausgemerzt zu haben (fernsehserien.de berichtete), wenn es zurück geht zu den Abenteuern von Shadow Moon (Ricky Whittle), Mr. Wednesday (Ian McShane) und dem Kampf zwischen alten und neuen Göttern.

    Seine Reality-Allzweckwaffe James May („The Grand Tour“) bringt Prime Video am 15. Januar mit einem neuen Format ins Spiel, „James May: Oh Cook!“, einer Kochshow (zu der es auch direkt ein Rezept-Buch bei Amazon zu kaufen gibt…).

    Am 22. Januar importiert Prime Video dann schließlich die jüngste Serie aus dem „Star Trek“-Universum, das animierte „Star Trek: Lower Decks“: Die Nachwuchsoffiziere der U.S.S. Cerritos versuchen sich auf ihre eigene Art einen Namen zu machen. In dieser Serie trifft die Liebe zum Franchise auf einen anarchischen Humor und ebenso einen neuen Blickwinkel: Nämlich den, dass die Charaktere der Serie sich der ganzen welt- und Universum-erschütternden Ereignisse bewusst sind, in die Raumschiffe wie die Enterprise immer wieder verstrickt werden, und diese eben als Alltag ansehen. Dazu kommen noch die persönlichen Geschichten der vier Hauptfiguren. Dabei handelt es sich um die weltgewandte Beckett Mariner, den unsicheren, aber sich zu Höherem berufen fühlenden Boimler, die von den Möglichkeiten einer Sternenflotten-Karriere eingeschüchterte Tendi sowie den nach einer schweren Hirnverletzung durch Implantate geretteten Rutherford, der allerdings erst wieder einen Platz im Leben finden muss – und sich einstweilen vor allem auf den Umgang mit Technik fixiert, da seine sozialen Fähigkeiten arg gelitten haben.

    Während sich Prime Video zum Jahresende von diversen Serien vor allem vom Produktionsstudio 20th Century Fox TV trennen muss (fernsehserien.de berichtete), kommt die komplette Serie „Scrubs“ neu ins Paketangebot – die allerdings zur gleichen Zeit etwa auch bei TVNOW verfügbar wird.

    Zu diesen Formaten aus dem Prime-Paketangebot gesellt sich noch „The Stand“, das beim zubuchbaren Prime Channel Starzplay am 3. Januar startet (wöchentlich sonntags neue Episoden; fernsehserien.de berichtete).

    ORIGINALS

    • 11. Januar: „American Gods“ (Staffel 3)
    • 15. Januar: „James May: Oh Cook!“ (neue Serie)
    • 22. Januar: „Star Trek: Lower Decks“ (neue Serie)

    EXKLUSIVE SERIEN

    (für SVoD-Bereich)

    WEITERE SERIEN

    (nicht exklusiv)

    • 4. Januar: „Scrubs“ (Staffel 1–9)
    • 21. Januar: „South Park“ (Staffel 23)

    KINDERPROGRAMM

    FILME

    • 15. Januar: „One Night in Miami“ (Amazon Original)
    • 20. Januar: „Forte“ (Amazon Original)

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen