zurückStaffel 5, Folge 1–6weiter

    • Staffel 5, Folge 1

      3,2 Mio. Liter Wasser soll Familie Jegel 2016 verbraucht haben. Dafür stellte die Gemeinde eine Rechnung von über 11.000 Euro. Die Menge entspricht etwa dem 25-Fachen des normalen jährlichen Wasserverbrauchs. Herr Jegel ist überzeugt, dass ein Fehler vorliegt: „Das ist so viel Wasser, damit hätte ich jeden vierten Tag meinen Pool neu einlassen können.“ Den Wasserzähler ließ die Gemeinde überprüfen – Ergebnis: alles korrekt. Doch das sieht Christian Horwath anders. (Text: ATV)

      Original-Erstausstrahlung: Do 11.04.2019 ATV
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 5, Folge 2

      In dieser Folge nimmt sich Dr. Christian Horwath dem Fall von Günther Nussbaum an und eilt dem Paar Schultes-Forstner zu Hilfe. Deren Wohnung weist gravierende Baumängel auf, obwohl das Paar bereits seine gesamten Ersparnisse von 90.000 Euro investiert hat. Horwath stellt fest, dass deren Vertragspartner in Konkurs ist und versucht alle Hebel in Bewegung zu setzen, um das Paar aus der Notlage zu befreien. (Text: ATV)

      Original-Erstausstrahlung: Do 18.04.2019 ATV
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 5, Folge 3
      Original-Erstausstrahlung: Do 25.04.2019 ATV
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 5, Folge 4

      Christian Horwath wird zur Familie Lukacevic gerufen. Die zahlten knapp 60.000 Euro für ein Fertigteilhaus an, haben aber nur leere Versprechungen und falsch positionierte Bodenplatten bekommen. Dr. Horwath stattet den Verantwortlichen einen Besuch in Kärnten ab. Um viel Geld geht es auch beim Fall von Ingrid Eipper. Sie fiel auf eine Kreditvermittlung herein. Für einen verhältnismäßig kleinen Kredit, den sie nie erhalten hat, soll die Wienerin jetzt eine Menge Spesen zahlen. (Text: ATV)

      Original-Erstausstrahlung: Do 02.05.2019 ATV
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 5, Folge 5

      Dr. Christian Horwath ist diesmal für den Niederösterreicher Markus Spitzer im Einsatz. Nach einem geplatzten Gemeindewasserrohr steht nun der Keller seines Hauses unter Wasser. Schlimmer noch, es besteht sogar Einsturzgefahr. Wer muss für den Reparaturaufwand aufkommen? Die Schwestern Nadine Zatschkowitsch und Verena Kaufmann wurden bei einem Friseurbesuch über den Tisch gezogen. Statt des vereinbarten Preises mussten sie für eine Haarverlängerung satte 1.860 Euro zahlen. (Text: ATV)

      Original-Erstausstrahlung: Do 09.05.2019 ATV
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Staffel 5, Folge 6

      Als Frau Otasek nach einem Stromausfall einen Dienstleister rief, konnte er den Schaden zwar nicht beheben, setzte die Wienerin aber massiv unter Druck und verlangte 400 Euro. Christian Horwath will recherchieren, ob es weitere Geschädigte gibt und eine Sammelklage möglich ist. Auch Markus Spitzer benötigt weiter Hilfe: Die Gemeinde hat sich mittlerweile zu dem Wasserschaden gemeldet, doch das Haus scheint kaum mehr bewohnbar zu sein. Günther Nussbaum wird zu Rate gezogen. (Text: ATV)

      Original-Erstausstrahlung: Do 16.05.2019 ATV
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Mein Recht! Ich geb nicht auf im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …