Graf Yoster gibt sich die Ehre

    Staffel 1, Folge 1–12weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (25 Min.)
      Die Kunst und wie man sie macht (Staffel 1, Folge 1) – Bild: SWR Fernsehen
      Die Kunst und wie man sie macht (Staffel 1, Folge 1) – Bild: SWR Fernsehen

      In der Galerie Nafziger in Wien sind gefälschte Van Gogh-Gemälde aufgetaucht. Graf Yoster findet in der Klinik des Dr. Stagel eine komplette Fälscherwerkstatt. Dr. Stagel hat dem jungen Maler Krailing den Wahn erzeugt, Van Gogh zu sein. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.09.1967 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 2 (25 Min.)
      Gangstermemoiren (Staffel 1, Folge 2) – Bild: SWR Fernsehen
      Gangstermemoiren (Staffel 1, Folge 2) – Bild: SWR Fernsehen

      Graf Yoster hatte vor 20 Jahren mit einem Buch über Rigotto einen großen Erfolg. Der ehemalige Rauschgifthändler nennt sich jetzt Blisca und hat es zu einer der führenden Persönlichkeiten der Pariser Modewelt gebracht. Yoster tritt nun an Blisca mit dem Wunsch heran, seine Biographie schreiben zu dürfen, wird aber von diesem schroff abgewiesen. Unverhofft bietet sich dem Grafen doch noch eine Möglichkeit, originales Material über Blisca in die Hände zu bekommen Leroi, ein langjähriger Mitarbeiter Bliscas, bietet ihm seine Aufzeichnungen an. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 29.09.1967 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 3 (25 Min.)
      Cosmos Oil 128 bezahlt (Staffel 1, Folge 3) – Bild: hr-Fernsehen
      Cosmos Oil 128 bezahlt (Staffel 1, Folge 3) – Bild: hr-Fernsehen

      Der Aufsichtsrat der Cosmos-Oil AG hat eine außerordentliche Sitzung einberufen. Es sieht schlecht aus für die Gesellschaft, nur die Erschließung neuer Ölquellen im Pazifik kann sie noch vor dem Zusammenbruch retten. Einen der Aktionäre trifft dieser Schlag besonders schwer: Er hat erst kürzlich sehr große Verluste mit anderen Aktien erlitten, und mit ihm einige prominente Börsenjobber. – Der Nutznießer all dieser Transaktionen war ein gewisser Herr Bösig. Yoster wittert ein unsauberes Manöver, kann dem aalglatten Bösig aber nichts nachweisen – bis Johann herausfindet, daß ein gewisser Professor Kybenek, Modezahnarzt der Pariser High-Society, eine dubiose Rolle bei der Sache spielt. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.11.1967
    • Staffel 1, Folge 4 (25 Min.)
      Du kommst in so fragwürdiger Gestalt (Staffel 1, Folge 4) – Bild: hr-Fernsehen
      Du kommst in so fragwürdiger Gestalt (Staffel 1, Folge 4) – Bild: hr-Fernsehen

      Als Graf Yoster eines Tages der Presse entnehmen muss, dass seine englische Großtante, Lady Clementine, in Nizza das Zeitliche gesegnet hat, lässt er sich unverzüglich an den Ort des betrüblichen Vorfalls chauffieren. Dort erregen absonderliche Begebnisse und Umstände seine kriminalistische Aufmerksamkeit. Aus welchem Grund hatte sich die alte Dame einen Mops gehalten, obwohl sie Hunde zutiefst verabscheute? Und warum hatte das friedfertige Tier sie kurz vor ihrem Hinscheiden unvermittelt gebissen? Solche Fragen führen Yoster zum „Bund der Letzten Schwelle“, einem exklusiven spiritistischen Zirkel. Hier trifft Yoster auch auf die faszinierende Gestalt des Fürsten Saburoff, der als kundiger Beschwörer jenseitiger Welten seine Anhänger in einen verhängnisvollen Bann zu schlagen versteht. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 01.12.1967 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 5 (25 Min.)

      Graf Yoster möchte gerne einmal einen Einbruch in eine Bank miterleben und fährt, weil er dort ein solches Ereignis vermutet, nach Lyon. Tatsächlich erklärt sich der Chef der Einbrecherbande, der sich „Marquis“ nennen läßt, damit einverstanden, und so studiert Yoster interessiert die originelle Methode dieses Einbruchs. Aber dann hält sich der „Marquis“ nicht an die Abmachung und schließt den Grafen in den ausgeraubten Tresorraum ein, wo ihn die Polizei entdeckt und verhaftet. Während Yoster sich im Gefängnis aufhält, veranlasst Johann die Bande zu einem zweiten Bankraub, der jedoch ganz anders endet, als der „Marquis“ geplant hat. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 15.12.1967 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 6 (25 Min.)

      In Yosters neuestem Kriminalroman geht es um einen versunkenen Schatz. Er soll vor der Insel Elba an einer Stelle liegen, wo die Brandung in der Morgenröte rot aufleuchtet. Woher weiß der Graf das so genau? Ist er etwa im Besitz einer alten Seekarte? Dafür interessiert sich eine junge Journalistin, die keine ist. Und deswegen muss der Förster in Yosters Jagdhütte sterben. Der gelähmte Marchese Lofriso ist schon lange hinter dem Schatz und der Seekarte her und scheut auch nicht davor zurück, Yoster unter tödlichen Druck zu setzen. Aber er hat nicht mit den gesellschaftlichen Verbindungen des Grafen gerechnet. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 05.01.1986 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 7 (25 Min.)
      Lukas Amman (re.) und Wolfgang Völz (li.) als Graf Yoster und Butler Johann. – Bild: SWR
      Lukas Amman (re.) und Wolfgang Völz (li.) als Graf Yoster und Butler Johann. – Bild: SWR

      Graf Yoster ahnt nichts Gutes, als er von den Geheimdienstchefs gleich zweier Mächte hofiert wird. Die Tatsache, dass ein neuer, unerhört schubkräftiger Raketentreibstoff gestohlen wurde, ist ihm ziemlich gleichgültig. Erst als er erfährt, dass Jessika, die berühmte Meisterspionin, bei diesem Coup gefangen genommen wurde, erwacht sein Interesse. Es gelingt ihm, die beiden Gegner davon zu überzeugen, dass es das beste ist, wenn jeder das seine zurück erhält, die einen den Treibstoff, die anderen Jessika. Die Durchführung dieser Abmachung allerdings erweist sich als äußerst schwierig. Und obgleich der Graf weiß, dass Geheimdienstleute immer noch einen Trick parat haben, gelingt es Jessika, ihn mit einem einzigen Wort zu überraschen. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.01.1968 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 8 (25 Min.)

      In Paris befindet sich die Zentrale einer internationalen Erpresser-Organisation. Auf der Suche nach dem Chef findet Graf Yoster zu seinem Erstaunen eine bezaubernd schöne Frau, Madame Odalie. Diese erklärt ihm mit entwaffnender Offenheit, dass sie schon lange auf ihn gewartet habe und bietet ihm die Partnerschaft an ihrer Organisation an. Als der Graf ausweichend antwortet, bekommt er bald die gefährliche Macht von Madame zu spüren. Und es bedarf seiner ganzen weltmännischen Überlegenheit, um Madame von der Verwerflichkeit ihrer Erpressungen zu überzeugen. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 22.03.1968 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 9 (25 Min.)
      Lukas Ammann als Graf Yoster. – Bild: SWR
      Lukas Ammann als Graf Yoster. – Bild: SWR

      Der Hilferuf eines Freundes führt Graf Yoster in ein Chalet bei Montreux. In der Künstleragentur von Mr. Boysen sind nur rauschgiftsüchtige Künstler unter Vertrag. Mr. Boysen erpresst sie durch Drogenentzug. Graf Yoster gerät in Lebensgefahr, kann aber entkommen und seinen Freund retten. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 29.03.1968 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 10 (25 Min.)
      hr-fernsehen GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE, Gangstermemoiren, Kriminalserie, Deutschland 1967 - 1976, Regie: Michael Braun, am Samstag (16.02.13) um 00:50 Uhr. Bild (v.li.): Ulrich Beiger, Anselm Alberty, Lukas Ammann, Wolfgang Völz – Bild: SWR
      hr-fernsehen GRAF YOSTER GIBT SICH DIE EHRE, Gangstermemoiren, Kriminalserie, Deutschland 1967 - 1976, Regie: Michael Braun, am Samstag (16.02.13) um 00:50 Uhr. Bild (v.li.): Ulrich Beiger, Anselm Alberty, Lukas Ammann, Wolfgang Völz – Bild: SWR

      Graf Yoster will der Baronesse Majella von Thorburg zum Geburtstag gratulieren, doch das Schloss ist leer: Majellas Eltern sind bei einem Autounglück ums Leben gekommen, sie liegt nach einem Nervenzusammenbruch in der Klinik. Graf Yoster vermutet einen Mord; tatsächlich sind die Eltern vergiftet worden. Er erhält die Nachricht, Majella sei aus der Klinik entflohen … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 19.04.1968 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 11 (25 Min.)
      Wie macht man einen Krimi (Staffel 1, Folge 11) – Bild: hr-Fernsehen
      Wie macht man einen Krimi (Staffel 1, Folge 11) – Bild: hr-Fernsehen

      Konsul Dalancourt kehrt nach langer Krankheit in seine Reederei in Genf zurück. Sein Compagnon Corsini hat in der Zwischenzeit wichtige Positionen neu besetzt. Dalancourt vermutet, dass auf seinen Schiffen Waffen geschmuggelt werden und ruft Graf Yoster zu Hilfe. Konsul Dalancourt wird ermordet. Yoster besucht Corsini und erzählt ihm von seinem neuen Roman, in dem Corsini eine tragende Rolle als Täter spielt … (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 26.04.1968 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen
    • Staffel 1, Folge 12 (25 Min.)
      Lukas Ammann als Graf Yoster. – Bild: SWR
      Lukas Ammann als Graf Yoster. – Bild: SWR

      Graf Yoster entdeckt, dass aus einem seiner Kriminalromane vor dem Druck die Beschreibung eines Mordanschlages entfernt worden ist. Auch sein Verlag in Genf hat keine Erklärung. Es geschieht ein tödlicher Unfall. Blitzartig erkennt Yoster, dass jemand die Originalszene unterschlagen hat, um sie als Rezept für einen fast perfekten Mord zu nehmen. (Text: einsfestival)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 10.05.1968 WWF - Westdeutsches Werbefernsehen

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Graf Yoster gibt sich die Ehre im Fernsehen läuft.