Bild: ProSieben
    Focus TV – Bild: ProSieben

    Focus TV

    D 1996–
    Deutsche Erstausstrahlung: 04.03.1996 ProSieben
    Alternativtitel: Focus TV Exklusiv / Focus TV Reportage / Focus TV Spezial

    Seit 1996. Einstündiges aktuelles Magazin.

    Der Fernsehableger der Zeitschrift „Focus“ aus dem Burda-Verlag mied zunächst die direkte Konkurrenz zu Spiegel TV, das bereits acht Jahre vorher auf Sendung gegangen war. Die Sendung lief, moderiert von Lilli Gruber, montags gegen 22.00 Uhr und ähnelte der Zeitschrift nicht nur in Themensetzung und Kürze der Beiträge, sondern auch in der Optik: Wo die Zeitschrift vor allen anderen mit Info-Grafiken wucherte, kam das Fernsehmagazin als eines der ersten aus einem virtuellen Studio und nutzte die Technik für allerlei Schnickschnack. Schon im September wurde Lilli Gruber von Désirée Bethge abgelöst. Angesichts weiterhin enttäuschender Quoten wechselte das Magazin am 19. Januar 1997 auf den späten Sonntag, parallel zu Spiegel TV, was ihm langfristig gut tat und Spiegel TV nicht schadete. Im Oktober 1998 wurde Christiane Gerboth neue Moderatorin – und blieb es.

    Anfangs hatte „Focus“-Chefredakteur Helmut Markwort einen eigenen Platz in der Sendung, an dem er vom (Stamm-)Tisch aus Kommentare abgab. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Spin-Off: Focus TV Test

    Focus TV im Fernsehen

    Di
    28.02.20:15–21:05K1 DokuReportage: Endlich Frau! – Raus aus dem falschen Körper
    20:15–21:05
    Di
    07.03.20:15–21:00K1 DokuReportage: Chaos im Kopf! Wenn Tourette das Leben zur Hölle macht
    20:15–21:00
    Di
    14.03.20:15–21:00K1 DokuReportage: Müll-Chaos im Kiez! – Warum Berlin im Dreck versinkt
    20:15–21:00
    Di
    21.03.20:15–21:05K1 DokuReportage: Alarm im Kuhstall! – Mit Landtierärzten im Einsatz
    20:15–21:05
    Di
    28.03.20:15–21:05K1 DokuReportage: Leben aus zweiter Hand
    20:15–21:05

    Focus TV – News

    Cast & Crew