Familie Heinz Becker

    zurückBühnenprogramme, Folge 1–8

    • Folge 1
      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 04.03.1989 West 3
      1. Reviews/Kommentare
    • Folge 2
      1998
      1. Reviews/Kommentare
    • Folge 3a

      Vorhang auf: Familie Becker lädt in die gute Stube. Dreh- und Angelpunkt der Beckerschen Familiendramen ist wie eh und je die Küche. Mudder Hilde werkelt im Kittel mit Lockenwicklern im Haar und ist besorgt um Mann und Familie. Vadder Heinz stänkert, weiß alles besser und bringt in gewohnter Manier den Familien-Alltag durcheinander. Nur Stefan, der Filius, rebelliert gegen die Borniertheit des Vaters und stellt sich den Skurrilitäten des täglichen Wahnsinns. (Text: WDR)

      2001
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 3b
      2001
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 3c
      2001
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Folge 4
      2003
      1. Reviews/Kommentare
    • Folge 5 (120 Min.)

      Was bin ich? Die typische Handbewegung: Resolutes Bohren und Tippen mit dem Mittelfinger in und auf Tischplatten. Besondere Kennzeichen: Batschkapp, korrekt-konservativer Spießerdress, schön schauriges Schuhwerk, große Klappe. Das ist der Becker: Heinz Dampf in allen Gassen, renitenter Parade-Dummschwätzer, berühmt-berüchtigter Sprücheklopfer, Liebling der Nation.

      Gerd Dudenhöffer spielt seit über 20 Jahren mit perfektem Timing, sparsam gesetzter Mimik und herzhaftem Mutterwitz, das sensible Ohr unmittelbar an Volkes Stammtischen und bar jeder politischen Korrektheit, seine realsatirische Kunstfigur als personifizierte Karikatur des universellen Kleinbürgers. In der Unverbindlichkeit seines Plaudertons entlarvt Dudenhöffer direkt die Häme von Vorurteilen und die Bösartigkeit der einfachen Weltbilder, die sich als gesundes Volksempfinden ausgeben.

      Heinz Becker hat sich die Welt zwecks besserer Übersicht auf kleinkariertes Westentaschenformat zurechtgestutzt hat, eine Welt zwischen Wohnzimmer, Kleintierzüchterverein und Schuschter Fritz’ Eggstibbche – mit Fernseh, s’ Hilde, Stefan und den Kumpels Schindler Gregor, Fons, Maier Kurt, Scherer Kurti, Schistel Theo oder Spon Herrmann. Im Becker-Universum herrschen Heinz, Pünktlichkeit, penible Ordnung und Heinz. Um zwölf wird gess. Trotzdem geht’s rund. Auch Schwiegermütter sind Menschen. Deshalb denkt der neunmalkluge Verschwörungstheoretiker mit gewichtiger Miene und gequält verzogenen Lippen weit über den Rand seines Würstchentellers hinaus, frönt der eloquenten Sprachlosigkeit, formuliert mit beckerscher Logik bierernst seine sensationierten Tresen-Thesen, artikuliert sein Missfallen über Missstände, zieht sprühende Kurzschlüsse und ist in seinem Element, wenn er den Wahnsinn und die Katastrophen des Alltäglichen aufspießt und kommentiert. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Sa 13.01.2007 WDR
      2005
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Folge 6 (90 Min.)

      „OHNE KAPP … undenkbar“ ist der Titel des neuen Soloprogamms von Gerd Dudenhöffer. Die Kapp’ gehört zu Heinz Becker – seiner beliebten Kunstfigur oder besser, seinem lebenden Kunstwerk – wie’s Bier im „Eggstübsche“. Seine Kapp’ sitzt so fest wie jedes seiner Vorurteile, sie ist so zementiert wie die Ignoranz im gesamten Heinzschen Denksystem. Als Spielstätte hat Dudenhöffer diesmal für Heinz das Hinterzimmer einer Gastwirtschaft während einer Kommunionsfeier gewählt. Von dort holt Heinz Becker thematisch zu einen Rundumschlag aus: von der Klimakatastrophe über Killerspiele, Islamismus und Sterbehilfe bis hin zur Globalisierung zwingt er dem Zuschauer seine Wahrnehmung auf. Mal mit chauvinistischen, mal mit bitterbösen oder auch mal mit tyrannischen Sprüchen lässt Dudenhöffer seine Parade-Figur die Weltlage analysieren und man kann dabei nur eines tun: herzlich darüber lachen. Seine Dramaturgie ist so fein kalkuliert, seine Wortverdrehungen sind schon Satire für sich, seine Pointendichte ist so meisterhaft, dass es undenkbar ist, dieses – sein zwölftes – Soloprogramm nicht zu sehen. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 02.01.2009 SWR Fernsehen
      2007
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine
    • Folge 7a (45 Min.)

      Die Welt rückt näher – „Und das hängt net nur dran, dass die Grundstücke immer klenner werre un die Leut immer dicker „Irgendwann klingelts, unn, machscht de uff, steht die Umwelt vor der Tür. Unn saad. Ich sammle für die Grünen“ Diese und noch viele andere schräge Prophezeiungen wird der Becker Heinz seinen Zuschauern im neuen Dudenhöffer-Programm servieren. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.12.2014 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Folge 7b (45 Min.)

      Die Welt rückt näher – „Und das hängt net nur dran, dass die Grundstücke immer klenner werre un die Leut immer dicker … Irgendwann klingelts unn … machscht de uff, steht die Umwelt vor der Tür. Unn saad. Ich sammle für die Grünen“ Diese und noch viele andere schräge Prophezeiungen wird der Becker Heinz seinen Zuschauern im neuen Dudenhöffer-Programm servieren. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.12.2014 SWR Fernsehen
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Folge 8a (30 Min.)

      Vita – Chronik eines Stillstandes heißt der Titel des aktuellen Soloprogrammes von Gerd Dudenhöffer. Ein vergnügliches Ein-Mann-Theater mit dem Lieblings-Spießer der Deutschen: Heinz Becker ist zurück, und von „Früher war alles besser“ bis „Hinnerher is ma immer schlauer“ versorgt er sein Publikum mit Weisheiten und Einsichten aus dem Leben eines Alltagsphilosophen. Bitterböse und immer treffend. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 25.05.2017 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Folge 8b (30 Min.)

      Vita – Chronik eines Stillstandes heißt der Titel des aktuellen Soloprogrammes von Gerd Dudenhöffer. Ein vergnügliches Ein-Mann-Theater mit dem Lieblings-Spießer der Deutschen: Heinz Becker ist zurück, und von „Früher war alles besser“ bis „Hinnerher is ma immer schlauer“ versorgt er sein Publikum mit Weisheiten und Einsichten aus dem Leben eines Alltagsphilosophen. Bitterböse und immer treffend. (Text: WDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: Do 01.06.2017 Das Erste
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Familie Heinz Becker im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …