Ein Fall für zwei

    zurückFolge 44weiter

    • Blinder Haß
      Folge 44

      Die Herren Döring, Althoff und Hagenfeld treffen sich in regelmäßigen Abständen zum Pokern. Dabei bewegen sich die Einsätze leicht in sechsstelligen Beträgen. Die Tätigkeiten im Import-Export-Bereich, die einen derartigen Umgang mit Geld erlauben, lassen sich bei allen drei Herren nicht bis ins einzelne verfolgen. Sicher ist, dass sie illegale Geschäfte mit sicherheitsempfindlicher Elektronik betreiben.

      Als am Schluss einer solchen Pokerrunde der beleibte Herr Döring um Forderungen von 264.000 Mark reicher auf Althoffs Terrasse tritt und sich das Gesicht mit Wasser aus dem Swimmingpool benetzen will, fällt er ins kalte Nass und ist nach wenigen Augenblicken tot. Der an einen Rollstuhl gefesselte, querschnittsgelähmte Althoff will gesehen haben, dass sich Hagenfeld seiner Spielschulden von 171.000 Mark offenbar dadurch entledigt hat, dass er dem Fall von Döring durch einen Stoß nachhalf. Hagenfeld wiederum behauptet, dass Althoff den Unfall dazu benutzen wollte, auch seinen zweiten Konkurrenten loszuwerden. Zwei Wochen vor dem Prozess gegen Hagenfeld, der sich vor allem auf die Zeugenaussage Althoffs stützt, kommt dessen Anwalt Dr. Buschhoff bei einem Autounfall ums Leben. Dr. Renz springt in die Bresche. Während er sich in die Sache einarbeitet, werden verschiedene Anschläge auf ihn verübt. Da es keinen Sinn ergibt, wenn Althoff auch den zweiten Anwalt Hagenfelds aus dem Wege räumt, weil dann ein dritter einspringen würde, forscht Matula nach Feinden von Renz und wird fündig. (Text: ODEON-Film)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 17.10.1986 ZDF

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Sendetermine

      Di
      20.02.1996ZDF
      Do
      28.07.19943sat
      Mo
      27.04.1992ZDF
      Do
      26.07.19903sat
      Fr
      17.10.1986ZDF NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn Ein Fall für zwei im Fernsehen läuft.