zurückStaffel 6: 2013, Folge 1–11weiter

    • Staffel 6, Folge 1

      Ian Hamilton ist ein britischer Elite-Soldat und hochdekorierter Fallschirmjäger, der bereits in Nordirland, Bosnien, Afghanistan und im Irak gedient hat. Ende 2007 aber fasst er einen Entschluss, der kaum radikaler sein könnte: Er möchte nicht mehr als Mann weiterleben, sondern als Frau. Damit ist er der erste Soldat in der Geschichte der britischen Streitkräfte, der sich einer Geschlechtsumwandlung unterzieht. Die Reportage der britischen Filmemacherin Jane Preston erzählt von Hamiltons härtestem Einsatz: Seine Wandlung von Ian zu Jan, vom Alpha-Leitwolf in eine ultrafeminine Frau. Die Armee wirft ihn raus, Familie und Freunde wenden sich von ihm ab, die vielen notwendigen Operationen bedeuten ein Jahr voller Ungewissheit und Schmerzen. In seinem Leben ist nichts mehr, wie es war – nur in einem bleibt sich der Soldat, der zur Frau wurde, treu: Kapitulieren kommt nicht in Frage. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mo 04.02.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 2

      Patricks Haut ist so empfindlich wie die Flügel eines Schmetterlings. Seit seiner Geburt leidet der 18-Jährige an dem seltenen Gendefekt Epidermolysis bullosa, umgangssprachlich als Schmetterlingskrankheit bezeichnet. Bei jeder Berührung reagiert seine Haut mit offenen Wunden. Patrick leidet unter der schwersten Form der Erkrankung. Blasen und Narben haben seine Speiseröhre so verengt, dass er seit sieben Jahren mit einer Magensonde ernährt werden muss. Zu seinem eigenen Schutz muss er am ganzen Körper Verbände tragen. Patrick ist auf die Hilfe seiner Mutter angewiesen. Rund um die Uhr kümmert sich Gabi liebevoll um ihren schwerkranken Sohn. Gemeinsam fuhr die Familie jahrelang zu einer speziell auf Patrick zugeschnittenen Kur an die Ostsee. Die Behandlung konnte Patricks Schmerzen erheblich lindern und seine Lebensqualität deutlich verbessern. Doch seit vier Jahren weigert sich der Rententräger die Kosten für die Begleitperson zu bezahlen. Patrick soll alleine auf Kur fahren, doch der kranke Junge ist auf eine 24-stündige Betreuung angewiesen. Unter der Woche lebt Patrick auf eigenen Wunsch in einem Internat für Körperbehinderte. Dort wird er rund um die Uhr von Pflegepersonal betreut. Doch Patrick will kein Mitleid, er will leben wie andere Teenager auch. Er ist ein großer Formel1-Fan und sein größter Traum ist es, einmal in einem Rennwagen mitfahren zu dürfen. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 06.02.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 3

      Lars ist einer von fast 40.000 Menschen in Deutschland, die unter dem Tourette-Syndrom leiden. Zum Krankheitsbild der neuro-psychiatrischen Erkrankung gehören unkontrollierbare Tics, heftige Bewegungen und eigenartige Ausrufe. Seit 20 Jahren leidet Lars nun an der Krankheit und der damit verbunden sozialen Ausgrenzung. Jede Alltagssituation ist für ihn eine große Herausforderung. Wegen seiner außergewöhnlichen Erkrankung findet er keinen Job und ist auf Hartz IV angewiesen. Vor zwei Jahren traf Lars seine große Liebe Jule. Auch die 40-Jährige hat mit einem schweren Schicksal zu kämpfen: Sie leidet unter Neurofibromatose. Dabei wachsen Tumore auf und unter der Haut. Lange Zeit litt Jule auch psychisch unter ihrer Erkrankung. Doch seitdem sie Lars kennt, ist ihr Selbstbewusstsein wieder gewachsen. Ein Leben ohne einander können sich die beiden nicht mehr vorstellen. Seit ihrer Verlobung vor eineinhalb Jahren träumt das ungewöhnliche Paar davon auf der Trauminsel Teneriffa zu heiraten. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.02.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 4

      Seit ihrer Geburt leidet die sechsjährige Lea an einer Vielzahl körperlicher Beeinträchtigungen. Schuld ist die sogenannte Femurhypoplasie-Gesichtsdysmorphie. Von diesem seltenen Syndrom sind weltweit nur ca. 100 Menschen betroffen. Neben einer Hüftfehlbildung, einer Fehlstellung der linken Niere, Hakenfüßen und einem leichten Herzfehler, leidet Lea an verkürzten Oberschenkelknochen. Damit sie in Zukunft trotzdem selbständig gehen und leben kann, trägt sie seit einem Jahr einen Fixateur. Dabei werden Pins im Knochen verankert und mit Metallstangen fest verbunden, sodass sie die Oberschenkelknochen verlängern. Bei der nächsten großen Operation soll der Fixateur entfernt werden. Die Ärzte und Leas Eltern hoffen, dass Lea danach endlich wieder ihren Lieblingshobbys Reiten und Schwimmen nachgehen kann. Lea ist trotz ihrer Krankheit ein fröhliches und aufgewecktes Kind. Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als mit ihrer ganzen Familie einen Tag in einem Freizeitpark zu verbringen. Doch um ihr diesen großen Wunsch erfüllen zu können, muss die bevorstehende Operation ein Erfolg werden. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 20.02.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 5

      Seit ihrer Geburt schreit und weint Fiona fast ununterbrochen. Das zweijährige Mädchen leidet an der seltenen partiellen Monosemie 9p. Weltweit sind nur vier Fälle dieses unheilbaren Gendefekts bekannt. Fiona ist das einzige Kind mit diesem tragischen Schicksal, das noch lebt. Dass das geistig und motorisch unterentwickelte Mädchen in drei Monaten ihren dritten Geburtstag feiert, grenzt an ein Wunder: Die Ärzte gaben ihr nur zweieinhalb Jahre. Seit der Trennung von Fionas Vater muss Yvonne den schwierigen Alltag mit ihrer Tochter ganz alleine meistern. Um sich rund um die Uhr um Fiona kümmern zu können, musste die junge Mutter ihren Job aufgeben. Yvonnes Eltern versuchen sie soweit wie möglich zu unterstützen, doch Fiona akzeptiert nur ihre Mutter als Bezugsperson. Yvonne hofft, dass eine Delfin-Therapie Fionas Leiden lindern kann. Doch für die teure Therapie fehlt der kleinen Familie das Geld. Großvater Heinz will helfen – mit einem Spendenaufruf im Internet. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 27.02.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 6

      Der dreizehnjährige André leidet an hereditärer motorisch sensibler Neuropathie, einer chronisch voranschreitenden Nervenkrankheit. Der seltene Gendefekt ist dafür verantwortlich, dass Andrés Muskeln in Armen und Beinen nach und nach abbauen. Die Signale von Andrés Gehirn werden nicht an seine Muskeln weitergeleitet, die dadurch zusehends verkümmern. Um wenigstens noch einige Meter am Stück selbstständig gehen zu können, trainiert der tapfere Junge täglich. Doch die Ärzte prognostizieren, dass André in einigen Jahren gar nicht mehr laufen kann. André ist immens auf die Hilfe seiner Mutter Christine angewiesen. Besonders bei der Körperpflege braucht er ihre Hilfe, da seine Feinmotorik schon sehr eingeschränkt ist. Mehrmals täglich muss sich André selbststständig einen Blasenkatheter legen, weil auch diese Muskeln schon geschwächt sind. Andrés Familie ermöglicht ihm alle notwendigen Therapien, aber auch die können die Krankheit nicht stoppen, allenfalls die einzelnen Prozesse heraus zögern. Trotz seines schweren Schicksals hasst es André bemitleidet zu werden. Er ist stolz, dass er ein normales Gymnasium besuchen kann. In seiner Freizeit spielt André am liebsten Roll-Basketball. Sein größter Traum ist es einmal in der deutschen Nationalmannschaft zu spielen. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 13.03.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Streams
      3. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 7

      Schon in reichen Ländern sind auffällige Erkrankungen eine große Belastung. Weit schwieriger ist es für die Betroffenen in armen Regionen. Nicht nur eine optimale Behandlung ist hier kaum zu bekommen oder unbezahlbar, hinzu kommt oft noch die Ausgrenzung durch unwissende Mitmenschen. In einem kleinen Weiler in Kolumbien lebt der sechsjährige Didier mit einem so genannten Riesennävus – ein großer Leberfleck, der von Geburt an 40 Prozent seiner Haut bedeckt und an einen Panzer erinnert. Die abergläubischen Nachbarn sind überzeugt, dass der „Schildkröten-Junge“ während einer Sonnen- oder Mondfinsternis empfangen wurde. Didier und seine Familie müssen daher getrennt von der Dorfgemeinschaft leben. Doch Mutter Luz sorgt sich vor allem um eines: Der an sich gutartige Riesennävus kann sich bösartig entwickeln. Außerdem will sie ihren Sohn endlich taufen lassen, in die Schule schicken und ihm zu einem normalen, unbeschwerten Leben verhelfen. Eine risikoreiche, aufwändige Operation würde das ermöglichen, doch woher soll sie das nötige Geld nehmen? „Außergewöhnliche Menschen“ erzählt vom Mut eines Sechsjährigen, der Liebe seiner Mutter und ihrem hartnäckigen Kampf um medizinische Hilfe. (Text: RTL II)

      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 8

      Fettabsaugung, Bauchdecken- und Bruststraffung: Auf diese Art werden Menschen weltweit auf dem OP-Tisch starkes Übergewicht los. Auch die Texanerin Ruby (31) will diesen Weg gehen. Ihr Arzt Robert Ersek plant jedoch eine ebenso spektakuläre wie umstrittene Premiere: Er will zunächst nur eine Hälfte seiner Patientin operieren. Die andere soll sechs Wochen später folgen. In einmaliger Weise werden so die Effekte eines solchen Eingriffs am selben Körper sichtbar. Doch der Chirug führt auch medizinische Gründe für sein Vorgehen an: Er kann sich auf lokale Anästhesie beschränken. Außerdem kann Ruby nach der OP auf der nicht operierten Seite bequem liegen und sich so leichter erholen. Wird die unkonventionelle Behandlung gelingen? (Text: RTL II)

      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 9 (44 Min.)

      Sultan Kösen (27) ist in einem entlegenen Dorf im Südosten der Türkei aufgewachsen. Seine Familie musste den Großteil ihrer bescheidenen Mittel in seine Arztrechnungen stecken, denn Sultan leidet unter krankhaftem Riesenwuchs. Oft war er allein und verängstigt. Im September 2009 wurde der junge Mann als offiziell größter Mensch der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen – mit fast 2,47 Metern. Nun ist er weltweit bekannt und die Medien reißen sich um ihn. Doch Sultan sucht keinen Ruhm. Eines wünscht er sich mehr als alles andere: Die Liebe seines Lebens zu finden – eine Frau, die seine Einsamkeit beendet. Zuvor muss er jedoch eine andere Hürde nehmen: Sultans Riesenwuchs hat lebensbedrohliche Folgen und muss dringend operiert werden. „Außergewöhnliche Menschen“ begleitet Sultans weitweite Suche nach einer Heilung seines Leidens. Er führt uns zurück zu seinen Wurzeln, seiner Heimat und Familie – und er findet einen neuen besten Freund: George Bell, den größten Mann Amerikas. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 14.05.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 10

      Der Brite Paul (49) lebt ein Leben, das an einen Albtraum erinnert: Ans Bett gefesselt, unfähig sich alleine an einen anderen Ort zu begeben, rund um die Uhr auf Betreuung angewiesen. Eine durch schwere Depressionen ausgelöste Esssucht hat ihn auf rund 440 Kilogramm Gewicht anwachsen lassen. Der ständige Hunger hat Paul in den finanziellen Ruin, gar ins Gefängnis getrieben. Als er vor einigen Jahren ins Krankenhaus musste, war die Feuerwehr gezwungen eine Wand seines Hauses einreißen, um ihn transportieren zu können. Paul schämt sich und will ein neues Leben beginnen. Shaw Somers ist ein renommierter Experte für Adipositaschirurgie. Er will Paul mit einem Magenbypass helfen, seiner verzweifelten Lage zu entkommen. Teil 1 der Reportage erklärt, wie es überhaupt so weit kommen konnte mit Paul und begleitet ihn auf seinem Weg bis zur Operation. Nicht das geringste Problem: Wie kommt der massige Patient ins Hospital? (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 21.05.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine
    • Staffel 6, Folge 11

      Gamze ist ein ganz außergewöhnliches Mädchen: Sie ist erst zwölf Jahre alt, doch ihr Körper ist der einer 80-Jährigen. Schuld ist die seltene genetische Krankheit Progerie. Weltweit sind nur 50 Fälle mit dieser Diagnose bekannt. Die Lebenserwartung von Progerie-Kindern ist nur sehr gering. Im Schnitt sterben sie im Alter von 14 Jahren an altersbedingten Krankheiten wie Herzinfarkten und Schlaganfällen. Niemand weiß, wie viel Zeit Gamze noch bleibt. Jeder neue Tag ist für sie und ihre Familie ein großes Geschenk. Die verbleibende gemeinsame Zeit genießen sie in vollen Zügen. Trotz ihres gebrechlichen Körpers ist Gamze ein aufgewecktes und fröhliches Kind: Sie liebt es, mit ihrer Schwester Eis essen zu gehen oder mit ihrem Bruder Fußball zu spielen. So oft, wie es ihr Zustand zulässt, besucht sie die 5. Klasse der örtlichen Hauptschule. Ihr größter Wunsch ist es, einmal gemeinsam mit ihrer Familie einen unbeschwerten Tag in einem Freizeitpark zu verbringen. (Text: RTL II)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 27.08.2013 RTL II
      1. Reviews/Kommentare
      2. Sendetermine

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Die Schicksalsreportage im Fernsehen läuft.

    Auch interessant …