Der Hafenpastor

    bisher 3 TV-Filme, Folge 1–3

    • Folge 1 (89 Min.)
      Bild: ARD
      Eddi (Tim Grobe, l.) und Evelyn Krietsch (Sabine Orléans) sorgen sich um Stefan Book (Jan Fedder). – © ARD

      Er hat ein erdiges Temperament und das Herz auf dem rechten Fleck, dieser Stefan Book (Jan Fedder), seines Zeichens Pastor von St. Pauli. Doch genau jenes Herz droht dem Hamburger Urgestein nun mit Boykott: Nach 56 Jahren und allerlei gesundheitlichem Raubbau rät der Doktor dem kernigen Geistlichen, ab sofort unbedingt kürzerzutreten. Zu diesem Zweck besorgt er ihm auch gleich eine krankenpflegerisch geübte neue Haushälterin, Evelyn Krietsch (Sabine Orléans), die für sein Wohlergehen Sorge tragen soll. Doch kaum kommt Book aus dem Krankenhaus zurück in seine Kirche, da türmen sich bereits neue Probleme, die der sozial engagierte Pastor einfach nicht ignorieren kann: Von mehreren Einbrüchen in das Gotteshaus ist die Rede und außerdem hat sich genau dort ein junges Mädchen vor der Polizei versteckt. Die gerade volljährig gewordene Adoma Fauré (Martina Offeh) kam einst illegal aus Afrika nach Deutschland, lebte bei ihrer Mutter, hat gerade das Abitur bestanden und soll nun – so lautet das Urteil der Ausländerbehörde – wieder in ihre Heimat Togo abgeschoben werden. Für Pastor Book, der schon immer ein Herz für Außenseiter und Ausgestoßene hatte, ist die Sache klar: Adoma wird bei ihm Kirchenasyl bekommen, bis die Sache vor Gericht neu verhandelt werden kann – sehr zum Missfallen von Kirchenrätin Elke Cornelius (Annette Uhlen) und seiner Schwester Rita Book (Marie-Lou Sellem), die als zuständige Polizistin die Aufgabe hat, das flüchtige Mädchen festzunehmen. Bei Sabine Sattler (Margarita Broich) von der Ausländerbehörde, landet der tatkräftige Kiez-Geistliche dagegen einen echten Treffer: Von Beginn an sind die beiden auf einer Wellenlänge, es funkt gewaltig. Doch da gibt es auch noch seine wankelmütige Tochter Sarah (Marie Seiser), den heranwachsenden Langfinger Dennis (Leon Wulsch) und den geschäftstüchtigen Luden Bodo Schüler (Uwe Bohm), mit denen sich Stefan Book herumschlagen muss. Bald wachsen ihm die Dinge über den Kopf. Und sein großes Herz droht ihn erneut im Stich zu lassen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 12.09.2012 Das Erste
    • Folge 2 (88 Min.)
      Bild: ARD/Thorsten Jander
      Der Hafenpastor und das graue Kind (Folge 2) – © ARD/Thorsten Jander

      Einen Ruhetag gibt es auf dem Hamburger Kiez zwischen Sternschanze und Reeperbahn nicht. Davon kann auch Pastor Stefan Book (Jan Fedder) von der St.-Pauli-Gemeinde ein Lied singen: Erst muss der unverwüstliche Geistliche seinen Küster Eddi (Tim Grobe) vom Sprung aus dem Kirchturmfenster abhalten; und dann erfährt er, dass die 81-jährige Rosi (Ingrid van Bergen) im Sterben liegt. Seit Jahrzehnten war sie als Wirtschafterin die gute Seele der berühmt-berüchtigten Herbertstraße. Nun scheint ihre Zeit gekommen – aber aus irgendeinem Grund kann Rosi das Leben noch nicht loslassen. Ein kleiner Lichtblick ist Books neue Vikarin, die junge Anke Bertram (Anna Brüggemann). Sie ist zwar nur durch eine Verwechslung in St. Pauli gelandet und will die desolate Kiez-Gemeinde gleich wieder verlassen. Aber bald wecken Books aufrichtige Art und die Probleme der Menschen ihren Idealismus. Der wird auch dringend gebraucht, denn die nächste Bombe ist bereits geplatzt: Die 16-jährige Konfirmandin Paloma (Gro Swantje Kohlhof) ist hochschwanger. Offenbar kamen sie und ihr gleichaltriger Freund Winni (Anh-Quoc Doan) sich vor einigen Monaten während des Konfirmanden-Ausflugs heimlich näher. Das bringt Book in arge Bedrängnis, denn Winnis strenger Vater erstattet gegen den Pastor eine Anzeige wegen Kuppelei. Auch das Jugendamt interessiert sich für den Fall, denn da Paloma bei ihrer alkoholsüchtigen Mutter auf dem Kiez lebt und als wenig zuverlässig gilt, will die Behörde ihr das Baby direkt nach der Geburt wegnehmen. Um das zu verhindern, stellt Book sich als privater Vormund zur Verfügung: Er nimmt die frischgebackenen Eltern bei sich auf und gibt ihnen mit tatkräftiger Unterstützung seiner Partnerin Sabine (Margarita Broich) Orientierungshilfe. Books Schwester, die Polizistin Rita (Marie-Lou Sellem), glaubt zwar nicht recht an den Erfolg, aber zunächst scheint der Plan zu funktionieren: Paloma und Winni kümmern sich hingebunsgvoll um ihr Töchterchen. Doch bald wird die Belastung für Paloma zu groß – sie kann nicht mehr und will ihr altes, unabhängiges Leben zurück. In ihrer Verzweiflung lässt die Teenagerin sich auf ein folgenschweres Geschäft mit dem schlitzohrigen Luden Bodo (Uwe Bohm) ein. Im letzten Moment versuchen Pastor Book und Polizistin Rita das Schlimmste zu verhindern – aber es scheint zu spät.

      Der erste Teil der Filmreihe „Der Hafenpastor“ bekam glänzende Kritiken und war mit weit über fünf Millionen Zuschauern ein großer Publikumserfolg. Nun schlüpft Jan Fedder erneut in die Paraderolle des eigenwilligen aber herzensguten Kiez-Pastors. In „Der Hafenpastor und das graue Kind“ setzen Regisseur Stephan Meyer und Drehbuchautor Stefan Wild erneut auf eine Mischung aus menschlichen Konflikten, augenzwinkerndem Humor und authentischer Milieubeschreibung. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 16.01.2015 Das Erste
    • Folge 3 (90 Min.)
      Bild: NDR/Sandra Hoever
      Pastor Stefan Book (Jan Fedder) predigt von der Liebe. – © NDR/Sandra Hoever

      Pastor Stefan Book (Jan Fedder) predigt von der Liebe, und seine kunterbunte Gemeinde ist ergriffen. Als ihm die Kiezgröße Bodo Schüler (Uwe Bohm) eine Beichte abverlangt, treibt es Book an den Rand der Verzweiflung. Bodo will, dass der Pastor die bevorstehende Hochzeit seiner unehelichen Tochter Ina (Verena Altenberger) mit seinem Sohn Hanno (Matthias Weidenhöfer) verhindert. Natürlich unter Einhaltung der Schweigepflicht, denn die beiden ahnen nichts von ihrem engen Verwandtschaftsgrad und Bodo will sein Geheimnis bewahren. Entgegen seiner tiefen Überzeugung zur Liebe, versucht Book mit fadenscheinigen Argumenten, das frisch verliebte Paar zu entzweien. Dass Books Schwester Rita (Marie-Lou Sellem), Streifenpolizistin auf St. Pauli und Jugendliebe von Hanno, das Hochzeitsfest ausrichten soll, macht das Durcheinander nicht besser. Nur Books junge Stellvertreterin Anke Bertram (Anna Brüggemann) freut sich auf ihre erste Trauung auf St. Pauli. Stefan Book läuft die Zeit davon und fast auch noch seine große Liebe Sabine (Margarita Broich). Die offenbart ihm, für einige Zeit einen Auslandsjob anzunehmen. Ob der Aussichtslosigkeit seines Vorhabens und natürlich seiner Liebe für Sabine, überlegt Book, kurzfristig alles stehen und liegen zu lassen und mitzugehen. Und dann kommt alles ganz anders _ (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Fr 14.10.2016 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Hafenpastor im Fernsehen läuft.