Der Fürst und das Mädchen

    zurückStaffel 2, Folge 1–11weiter

    • Alternativtitel: Ein falscher Schritt
      Staffel 2, Folge 1 (45 Min.)
      Ein falscher Schritt – Teil 1 (Staffel 2, Folge 1) – Bild: SRF 1
      Ein falscher Schritt – Teil 1 (Staffel 2, Folge 1) – Bild: SRF 1

      Der Fürst aber hat Ursula nach dem misslungenen Mordversuch in seinem Stadtpalais versteckt. Sie lebt dort abgeschottet mit Gräfin Laura von Boronski, der Tochter eines ungarischen Freundes, mit der sie sich angefreundet hat. Bis zur Geburt ihres Babys, des Stammhalters der Thorwalds, soll Ursula hier bleiben. Zu ihrem persönlichen Schutz engagiert der Fürst Leo Bachschuster, den Enkel seines Butlers, der bisher als Polizist gearbeitet hat. Doch auch Leo, zu dem Ursula schnell Vertrauen fasst, kann sie nicht davon abhalten, bei nächster Gelegenheit aus dem Käfig auszubrechen. Sie will wieder unter Menschen und verlässt das Haus „für einen einzigen Ausflug“?

      Beate von Thorwald hat ein ungutes Gefühl. Sie beauftragt ihren Mitarbeiter Söhnlein herauszufinden, ob Ursula tatsächlich noch lebt. Und tatsächlich spürt er sie in Hamburg auf, wo sie gerade – hochschwanger und kerngesund – das fürstliche Palais verlässt. Söhnlein schießt einige Beweisfotos für seine Chefin und dann geht alles ganz schnell. Ursula hat den heimlichen Beobachter entdeckt, erschrickt, läuft davon und wird von einem Auto erfasst. Bewusstlos bleibt die Hochschwangere liegen. Söhnlein informiert umgehend Beate, die Ursula in eine Privatklinik bringen lässt und vom Chefarzt Professor Oberndorf einen schier unglaublichen Dienst verlangt … 

      Der Fürst ist entsetzt. Bei dem schweren Unfall, den seine junge Frau Ursula erlitt, wurde sein ungeborener Sohn getötet. Auch Ursula ist Ursula verzweifelt, als ihr Prof. Oberndorf mitteilt, dass ihr Kind den Unfall nicht überlebt hat. Doch gleichzeitig zweifelt sie – ihr Herz sagt: Mein Kind lebt! Sollte auch diesmal wieder Beate hinter allem stecken? Hat man ihren Sohn ermordet? Entführt? Und wer ist der tote Säugling in der Pathologie? Irgendetwas stimmt in dieser Klinik nicht.

      Ursula bittet Leo Bachschuster zu recherchieren, was vor, während und nach dem Unfall tatsächlich geschehen ist. Der Ex-Polizist überprüft Professor Oberndorf, das Klinikpersonal und den heimlichen Beobachter vor dem Stadtpalais. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.09.2005 ZDF
    • Alternativtitel: Auf eigene Faust
      Staffel 2, Folge 2 (45 Min.)
      Ein falscher Schritt – Teil 2 (Staffel 2, Folge 2) – Bild: SRF zwei
      Ein falscher Schritt – Teil 2 (Staffel 2, Folge 2) – Bild: SRF zwei

      Der Fürst ist entsetzt. Bei dem schweren Unfall, den seine junge Frau Ursula erlitt, wurde sein ungeborener Sohn getötet. Auch Ursula ist verzweifelt, als ihr Professor Oberndorf mitteilt, dass ihr Kind den Unfall nicht überlebt hat. Doch gleichzeitig zweifelt sie – ihr Herz sagt: ‚Mein Kind lebt!‘ Sollte auch diesmal wieder Beate hinter allem stecken? Hat man ihren Sohn ermordet? Entführt? Und wer ist der tote Säugling in der Pathologie? Irgendetwas stimmt in dieser Klinik nicht. Ursula bittet Leo Bachschuster zu recherchieren, was vor, während und nach dem Unfall tatsächlich geschehen ist. Der Expolizist überprüft Professor Oberndorf, das Klinikpersonal und den heimlichen Beobachter vor dem Stadtpalais. (Text: SRF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 14.09.2005 ZDF
    • Staffel 2, Folge 3 (45 Min.)
      Ein letzter Versuch (Staffel 2, Folge 3) – Bild: ZDF
      Ein letzter Versuch (Staffel 2, Folge 3) – Bild: ZDF

      Ursula ist überglücklich! Mit Leos Hilfe hat sie ihren Sohn Nicolai gefunden. Um nicht wieder Gefahr zu laufen, in die Fänge von Beate zu geraten, beschließt sie, niemandem etwas zu erzählen. Auch Friedrich soll nie von seinem Sohn erfahren. Sie will aus dem Leben derer von Thorwald verschwinden.

      Um Professor Oberndorf und Beate in dem Glauben zu lassen, ihr Plan habe funktioniert, ist Krankenschwester Hanna nach Brasilien geflogen. Nur das Baby ist nicht mit im Flugzeug … 

      Beate ist zufrieden. Endlich hat sie es geschafft. Friedrich kann ihr und ihren Kindern das Erbe nicht mehr nehmen. Doch sie hat ihren Bruder unterschätzt. Friedrich beschließt, das Jahrhunderte alte Familiengesetz zu ändern und setzt seine Gattin Ursula als Nachfolgerin und Alleinerbin ein. Da er keinen männlichen Nachkommen hat, ist das seine einzige Möglichkeit, Beate für alle Zeiten aus der Firma und dem Familienclan zu verbannen.

      Graf Gernot bekommt Schwierigkeiten mit seiner Schwiegermutter Beate. Er hatte den Auftrag, Ursula aus dem Weg zu räumen. Das hat er offensichtlich nicht geschafft, und Beate hat von ihrem nichtsnutzen Schwiegersohn die Nase voll. Sie wirft ihn aus der Firma und kündigt ihm an, dass ihre Tochter Cynthia sich scheiden lässt. Cynthia aber liebt Gernot … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 21.09.2005 ZDF
    • Staffel 2, Folge 4 (45 Min.)
      In letzter Sekunde (Staffel 2, Folge 4) – Bild: SRF zwei
      In letzter Sekunde (Staffel 2, Folge 4) – Bild: SRF zwei

      Cynthia erholt sich in der Krollmann-Klinik von ihrem misslungenen Selbstmordversuch und muss entscheiden, wie ihr Leben weitergehen soll – mit ihrem Mann Gernot oder an der Seite ihrer herrschsüchtigen Mutter Beate?

      Der Fürst verfolgt einen neuen Plan, um seine Schwester aus der Spitze der Thorwald Holding zu verdrängen. Sein Neffe Benjamin soll als Nachfolger eintreten. Das ist für seinen engsten Vertrauten Gesswein wie ein Schlag ins Gesicht, hatte er doch immer heimlich gehofft, in die Spitze des Konzerns aufsteigen zu können. Nun zeigt sich: Gesswein ist chancenlos. Er ist kein Thorwald.

      Beate bekommt natürlich Wind von Friedrichs Plan und meint, nun endlich am Ziel zu sein. Benjamin ist genauso ein Schwächling wie ihr verstorbener Mann, sie wird ihn für ihre Interessen zurechtbiegen.

      Benjamin ist zunächst von Friedrichs Idee wenig beindruckt, doch dann nimmt er das Angebot an. Seine einzige Bedingung: Er will mit Gesswein zusammenarbeiten und geschäftlich nichts mit seiner Mutter zu tun haben. Friedrich stimmt zu, obwohl er imme noch hofft, Ursula überzeugen zu können, sein Erbe zu übernehmen. Doch von Ursula kommt ein Brief, der ihm das Herz bricht: Sie will die Scheidung!

      Völlig unerwartet taucht Christine Duchess von Stoneham, Ursulas leibliche Mutter, bei ihrer Tochter auf. Sie hat ein schlechtes Gewissen, weil sie Ursula in London die Tür vor der Nase zugeschlagen hat, und will sich aussprechen. Wenn sie und Graf Lichtenthal schon nicht mit ihrem Kind glücklich werden konnten, will sie nun zumindest dafür sorgen, dass es ihrer Tochter besser ergeht. Während Mutter und Tochter sich glücklich in den Armen liegen, versammelt sich vor dem Stadtpalais eine ganze Anzahl von Paparazzi … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 28.09.2005 ZDF
    • Staffel 2, Folge 5 (45 Min.)
      Ein neues Leben (Staffel 2, Folge 5) – Bild: ZDF
      Ein neues Leben (Staffel 2, Folge 5) – Bild: ZDF

      Beate ist am Boden zerstört und lässt niemanden an sich heran. Sie sieht ihre Felle endgültig davon schwimmen. Nur in Professor Oberndorf findet sie einen Menschen, der sie liebt und sich um sie sorgt. Als er sie im Schloss besucht und sie mit einer Spritze wieder auf die Beine bringt, hört Fürst Friedrich von dem ungebetenen Gast. Er stürmt in Beates Zimmer und stellt die beiden zur Rede. Beate gesteht, dass sie an all den unsäglichen Geschehnissen der letzten Zeit Schuld trägt. Das ist für Friedrich die längst erhoffte Gelegenheit, Beate zu verbannen. Er wirft sie regelrecht aus dem Haus.

      Beate ist entsetzt, droht aber bereits wieder mit Rache. Sie will ihren Sohn Benjamin mitnehmen, doch auch er will nichts mehr von ihr wissen. Währenddessen freunden sich Ursula und Söhnchen Nicolai mit dem Schlossleben an. Als Ursula hört, dass Beate in das Stadtpalais ziehen wird, holt sie kurzerhand ihre Freundin Laura zu sich ins Schloss.

      An das Leben als Hausherrin kann Ursula sich nur schwer gewöhnen, aber Laura, Benjamin und Leo unterstützen sie. Friedrich gefällt der frische Wind im Schloss sehr. Endlich könnte alles gut werden … 

      08/15 – 2. Teil (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 05.10.2005 ZDF
    • Staffel 2, Folge 6 (45 Min.)
      Schlange im Paradies (Staffel 2, Folge 6) – Bild: SRF zwei
      Schlange im Paradies (Staffel 2, Folge 6) – Bild: SRF zwei

      Mitten in der Nacht schreckt Ursula durch die Sirenen eines Krankenwagens aus dem Schlaf. Dem Fürsten geht es schlecht, und der Notarzt muss ihn versorgen. Ursula macht sich große Sorgen, doch schon am nächsten Morgen hat sich sein Zustand gebessert. Nur schade, dass er sie nicht in die Firma begleiten kann. An ihrem ersten Arbeitstag hätte sie seine Unterstützung gut gebrauchen können. Nur Gesswein ist da, als Ursula zum ersten Mal ihr Büro betritt. Viel Zeit zum Einarbeiten bleibt ihr nicht. Die erste Bereichsleitersitzung steht an und eine wichtige Entscheidung ist zu treffen. Der Posten des Direktors Banking und Investment des Konzerns muss neu besetzt werden. Neben einigen hoch qualifizierten externen Bewerbern hat sich auch Robert Castrop gemeldet, der bisher als General Manager der englischen Beteiligungen und Niederlassungen in London tätig war. Ursula ist der Meinung, ein Mann aus den eigenen Reihen wäre von Vorteil, sie will ihn aber erst persönlich kennen lernen.

      Während die junge Frau vor den Managern des Konzerns mit einer ehrlichen und natürlichen Ansprache punktet, spannt Beate bereits den gut aussehenden Robert Castrop mit einem hinterhältigen Plan für sich ein … Am gleichen Tag begegnen sich Ursula und Castrop zufällig. Beates Plan scheint zu funktionieren. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 12.10.2005 ZDF
    • Alternativtitel: Die große Versuchung
      Staffel 2, Folge 7 (45 Min.)
      Die große Versuchung – Teil 1 (Staffel 2, Folge 7) – Bild: SRF 1
      Die große Versuchung – Teil 1 (Staffel 2, Folge 7) – Bild: SRF 1

      Robert Castrop besucht Friedrich von Thorwald im Schloss, um sich als neuer Leiter Banking und Investment vorzustellen. Der Fürst ist begeistert von dem jungen Mann. Als Ursula erfährt, dass Castrop im Haus ist, bittet sie ihn zu sich. Sie fühlt sich nach dem ungewöhnlichen Kennen lernen zu ihm hingezogen. Die Diskussion über unrentable landwirtschaftliche Geschäftsbereiche ist ein guter Vorwand, sich mit ihm zu treffen.

      Benjamin ahnt nicht, dass sein geliebtes Gestüt zur Disposition steht. Er kurbelt die Kooperation mit einer Reha-Klinik an, möchte behinderten Kindern mit einer Reittherapie helfen. Auch er selbst hat es durch diesen Sport geschafft, aus dem Rollstuhl zu kommen.

      Nach einem gemeinsamen Mittagessen lässt sich Ursula überreden, auch den Abend mit Castrop zu verbringen. Er lädt sie in seine Wohnung ein und informiert heimlich Beate über sein Vorhaben. Voller Begeisterung über den raschen Erfolg ihres Planes, bittet Beate ihren Mitarbeiter Söhnlein, für eine romantische Stimmung und gutes Essen in Castrops Wohnung zu sorgen. Und wenn er schon mal dort ist, kann er auch gleich einige Wanzen installieren … 

      Fürst Friedrich lebt auf. Er spürt frischen Lebensmut und hat Lust, wieder einmal auszureiten. Auf dem Gestüt trifft er Benjamin, der ihm von seinen Plänen berichtet. Friedrich ist begeistert und kündigt seine Unterstützung an. Wenn schon ein Therapiezentrum, dann richtig und mit öffentlichen Fördergeldern. Außerdem möchte Friedrich wieder in die Pferdezucht einsteigen. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 19.10.2005 ZDF
    • Alternativtitel: Wolf im Schafspelz
      Staffel 2, Folge 8 (45 Min.)

      Beate treibt ihre Intrige weiter und weiter. So lässt sie bei Castrop Wanzen installieren, um das Zusammensein mit Ursula abzuhören. (Text: SF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 19.10.2005 ZDF
    • Staffel 2, Folge 9 (45 Min.)
      Falsches Spiel (Staffel 2, Folge 9) – Bild: ZDF
      Falsches Spiel (Staffel 2, Folge 9) – Bild: ZDF

      Fürst Friedrich von Thorwald ergreift die Flucht. In aller Frühe schleicht er sich aus dem Schloss und steigt mit einer Reisetasche in den Hubschrauber. Niemand weiß, wo er ist. Im Schloss herrscht größte Aufregung. Ursula macht sich Vorwürfe, er scheint die Affäre mit Castrop doch nicht so großherzig hinzunehmen, wie er ihr versichert hat. Sie macht sich auf den Weg zu Leo, der nach dem Desaster mit Castrop und ihren Heimlichtuereien seinen Job gekündigt hat.

      Er soll wieder für sie arbeiten und ihr bei der Suche nach Friedrich helfen. Zunächst fahren die beiden zu Castrop. Ursula will ihn zur Rede stellen. Robert gesteht, dass er als „Lockvogel“ eingesetzt war, doch dann hätten sich echte Gefühle entwickelt. Ursula ist entsetzt. Alle hatten sie vor Castrop gewarnt und alle hatten Recht. Er hat ein falsches Spiel mit ihr getrieben. Schweren Herzens bittet sie ihn, zurück nach England zu gehen und aus ihrem Leben zu verschwinden. In der Firma wartet Gesswein schon auf seine Chefin. Ihre unklugen Alleingänge und Entscheidungen gefährden in seinen Augen das Wohl des Konzerns.

      Er schlägt ihr eine Arbeitsteilung vor: Sie übernimmt das Ruder, er wird als Kapitän den Kurs bestimmen. Friedrich trifft sich derweil mit seinem besten Freund Henri Lacroix in Paris. Er muss sich mit jemandem aussprechen und findet bei Henri ein offenes Ohr. Außerdem erfährt er, dass Ursulas Mutter, die attraktive Duchess von Stoneham, sich nach ihm erkundigt hat. Friedrich denkt mit Freude an einen wunderschönen Abend vor vielen Jahren zurück und macht sich kurz entschlossen auf den Weg nach London. (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 02.11.2005 ZDF
    • Staffel 2, Folge 10 (45 Min.)
      Ultimatum (Staffel 2, Folge 10) – Bild: SRF zwei
      Ultimatum (Staffel 2, Folge 10) – Bild: SRF zwei

      Seit seiner heimlichen Abreise hat sich Fürst Friedrich von Thorwald nicht bei seiner Frau Ursula gemeldet. Sie macht sich große Sorgen, obwohl Butler Josef Bachschuster sie beruhigen könnte. Der Fürst hat ihn angerufen, ohne zu verraten, wo er sich befindet. Er möchte noch ein wenig Zeit für sich haben. Doch gerade jetzt bräuchte Ursula seinen Rat und seine Unterstützung so dringend. Ein Termin mit Gesswein steht an. Nach Meinungsverschiedenheiten über die Weiterführung des landwirtschaftlichen Zweiges ahnt sie, dass das Meeting nicht sehr erfreulich wird.

      Gut gelaunt beginnt Beate den Morgen im Bett von Professor Oberndorf, der ihr am Abend vorher einen Heiratsantrag gemacht hat. Die beiden wollen gemeinsam ein neues Leben beginnen. Vielleicht kann Beate jetzt den Hass gegen ihren Bruder und seine Frau ad acta legen? Die gute Laune währt nicht lange … 

      Gesswein hat endlich seine große Liebe gefunden. Die Beziehung läuft aber alles andere als glatt. Enttäuscht darüber, dass Jennifer ihr Vorleben verschwiegen hat, trennt er sich von ihr. Erst nach einem verzweifelten Hilfeschrei von Jennifer begreift Gesswein, wie sehr er sie liebt.

      In der Firma trifft Gesswein sich mit Ursula und legt ihr einen Vertrag vor. Er hat seine Vorstellungen über die Fortsetzung der Zusammenarbeit festgehalten und stellt der Familie ein Ultimatum.

      Auch Leo ist nicht untätig. Er sucht Krankenschwester Hanna auf, die mit Nicolai kurz nach der Geburt nach Südamerika verschwinden sollte. Eine schriftliche Aussage wäre ein guter Trumpf in Ursulas Hand … (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 09.11.2005 ZDF
    • Staffel 2, Folge 11 (45 Min.)
      Stimme des Herzens (Staffel 2, Folge 11) – Bild: SRF 1
      Stimme des Herzens (Staffel 2, Folge 11) – Bild: SRF 1

      Im Schloss wird alles für die Ankunft der Duchess von Stoneham hergerichtet. Ursula freut sich sehr auf den Besuch ihrer Mutter. Vorher hat sie aber noch ein wichtiges Gespräch mit Gesswein zu führen. Seine Forderungen sind einfach nicht umsetzbar. Friedrich hat angeboten, mit seinem langjährigen Freund und Vertrauten nochmals zu reden. Ursula soll ihn zum Dinner auf das Schloss bitten.

      Laura packt derweil ihre Koffer und verlässt das Schloss. Ihre unerfüllbare Liebe zu Benjamin macht es ihr unmöglich, weiter mit ihm unter einem Dach zu leben.

      Benjamin kümmert sich in den Stallungen um zwei neue Galopper, die der Fürst in London ersteigert hat. Sein Plan, ein Therapie-Zentrum zu eröffnen, nimmt ebenso Gestalt an wie Friedrichs Idee, wieder in die Pferdezucht einzusteigen.

      Beate macht Gesswein ein verlockendes Angebot. Wenn schon der Fürst nicht bereit ist, Anteile der Firma an ihn abzutreten, machen es eben Beate und ihre Kinder. Damit hätte sie Gesswein endlich auf ihrer Seite. Wird der stets loyale Gesswein schwach? (Text: ZDF)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 16.11.2005 ZDF

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Der Fürst und das Mädchen im Fernsehen läuft.

    Staffel 2 auf DVD und Blu-ray