Akte Ex

    Staffel 1, Folge 1–8weiter

    • Staffel 1, Folge 1 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Endlich Prinzessin (Staffel 1, Folge 1) – © Das Erste

      Als Kommissarin Kristina Katzer aus dem Urlaub zurückkehrt, wird ihr ein neuer Kollege vorgestellt. Dieser ist ausgerechnet der smarte Lukas Hundt – Ex-Affäre und Vater ihrer 13-jährigen Tochter Jule. Dass Hundt Jules Vater ist, weiß allerdings niemand – und schon gar nicht er selbst. Kaum in Weimar eingetroffen, stolpert Lukas schon über eine Leiche. Der Juwelier Alfons Beneke liegt tot vor seinem offenen Safe. Merkwürdig nur, dass weder Schmuck noch Geld fehlen. Der Tote war in Weimar nicht nur als Juwelier sondern auch als Pfandleiher tätig. Auch Kristina Katzers Mutter Elfriede Katzer, genannt Elli, gehörte zu Benekes Schuldnern. Versicherungsmakler Markus Passleben stand ebenfalls in Benekes Schuld und hatte ihn kurz vor dessen Tod getroffen. Obwohl Passleben seine Unschuld beteuert, müssen ihn die Kommissare zunächst festnehmen. Erst eine Freundin von Katzers Tochter Jule und ein wertvoller Edelstein bringen die Kommissare auf die richtige Spur. Und während sie ermitteln, haben sie sich auch gleich in den Haaren. Kristina Katzer stellt schnell fest, Lukas ist der Alte geblieben: Ein Frauenheld, sprunghaft und unzuverlässig. Wenn es nach ihr ginge, soll nie jemand je erfahren, dass er der Vater ihrer Tochter ist. Doch Yvette, Reviersekretärin und Kristinas Freundin, beginnt nicht nur, mit Lukas Hundt zu flirten. Sie merkt auch schnell, dass Lukas und Kristina sich von früher kennen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 18.09.2012 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 2 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Mord am Weinberg (Staffel 1, Folge 2) – © Das Erste

      Der aufgebrachte Winzer Martin Schörger stürmt ins Kommissariat und bezichtigt Kristina Katzers Mutter Elli des Mordes. Kurze Zeit später stehen die Kommissarin und ihr Kollege Lukas Hundt vor Schörgers „ermordetem“ Weinberg: Alle Rebstöcke sind abgeschnitten. Laut Schörger wollte Elli, ebenfalls Winzerin, ihn als Konkurrenten damit schädigen. Da stolpert Kommissar Hundt plötzlich über eine echte Leiche, die des ukrainischen Hilfsarbeiters Wassili. Der Mann wurde offensichtlich erschlagen. Elli bestreitet energisch, mit beiden „Mordfällen“ etwas zu tun zu haben. Doch aus ihrem Alibi macht sie ein großes Geheimnis. Als Katzer in einer Weinlaube in der Nähe des Tatorts zwei zerbrochene Weingläser mit Lippenstiftspuren findet, stellt sich die Frage, ob Wassili vielleicht ein geheimes Rendezvous störte. Wurde ihm das zum Verhängnis? Die Kommissare finden heraus, dass alles ganz anderes war als gedacht. Und dass der Mord am Weinberg ganz andere Gründe hatte als der am Hilfsarbeiter. Auch in Kristinas Katzers privatem Umfeld bleibt es kompliziert. Bis auf Elli und Reviersekretärin Yvette ahnt immer noch niemand, dass sich Hundt und Katzer von früher kennen. Aber Jule findet Gefallen an Hundt und freut sich, als der sie zum Eis essen einlädt. Allerdings vergisst Hundt die Verabredung prompt. Jule ist enttäuscht und Kristina fühlt sich in ihrer Meinung über Hundts unzuverlässigen Charakter bestätigt. Auch wenn Hundt sich mit einer großen Eislieferung bei Jule entschuldigt – dieser Mann als Jules Vater? Niemals! (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 25.09.2012 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 3 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Der fröhliche Mönch (Staffel 1, Folge 3) – © Das Erste

      Bei einer abendlichen Touristenführung durch die Gassen Weimars wird der betagte Mönch Pater Antonio angeschossen. Schnell stellt sich die Frage, ob der Anschlag tatsächlich ihm oder nicht eher seinem Ordenskollegen, Bruder Dominik, galt. Mit dem hatte er an diesem Tag den Dienst getauscht.

      Die Ermittlungen von Hundt und Katzer lassen zunächst beide Schlüsse zu. Zum einen ist da die Biologielehrerin, die sich sehr zu Pater Antonio hingezogen fühlt. Der eifersüchtige Ehemann ist gar nicht gut auf den Pater zu sprechen. Bei Bruder Dominik stellt sich heraus, dass er in der Vergangenheit Anlageberater war und das Ersparte seiner Kunden verzockt hat. Einer der Geschädigten, René Sattler, hat sich zum Zeitpunkt des Mordes in Weimar aufgehalten. Wollte Sattler sich rächen und traf den falschen Mönch? Als sich Hundt für eine Nacht in das Kloster einmietet, kommt Bewegung in den Fall. Er findet heraus, dass Bruder Dominik noch immer heimliche Geschäfte tätigt. Fragt sich nur, mit wessen Geld?

      Doch nicht nur der Fall bereitet den Kommissaren Kopfzerbrechen. In Hundts Haus funktioniert der Wasserzulauf nicht. In seiner Not begibt er sich ins „Badeasyl“ zu Elli. Sehr zum Leidwesen von Kristina, denn sie gerät mehr und mehr unter Zugzwang. Schließlich muss sie Elli und Yvette gegenüber zugeben, dass sie vor 14 Jahren eine Affäre mit Hundt hatte. Dass er auch der Vater ihrer Tochter ist, hält sie jedoch weiterhin geheim. Und auch Hundt selbst bleibt ahnungslos. Fragt sich nur, wie lange noch? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 02.10.2012 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 4 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Im Rausch der Emittlungen (Staffel 1, Folge 4) – © Das Erste

      Kommissar Hundt wird morgens von zwei Streifenpolizisten im Kommissariat abgeliefert. Anscheinend hat er am Abend zuvor Cannabis genossen. Als er auch noch behauptet, die Droge sei ihm untergeschoben worden, außerdem habe er im Rausch einen Mord beobachtet, können seine Kollegin Kristina Katzer und Assistentin Yvette Müller ihn nicht mehr ernst nehmen. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 09.10.2012 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 5 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Schweinkram (Staffel 1, Folge 5) – © Das Erste

      Auf der Suche nach einem morgendlichen Mettbrötchen entdecken Lukas Hundt und seine Kollegin Kristina Katzer den Metzgermeister Helmut Lehmann tot auf dem Boden. Er ist mit einem Bolzenschussgerät getötet worden. Einziger Zeuge ist ein süßes Minischwein, das Katzer erst einmal in ihre Obhut nimmt. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 23.10.2012 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 6 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Fernweh (Staffel 1, Folge 6) – © Das Erste

      Früh am Morgen bringt Lukas Hundt Jule Katzer zum Ruderausflug an die Ilm. Im Bootshaus am Fluss stolpert er förmlich über die Leiche des erfolgreichen Kanuten Ulf Schünemann. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 30.10.2012 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 7 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Ommm (Staffel 1, Folge 7) – © Das Erste

      Kristina Katzer hat sich dazu durchgerungen, Hundt endlich zu sagen, dass er der Vater von Jule ist. Bloß wie? Im Dienst verlangt ein ‚Doppel-Fall‘ die ganze Konzentration von Kristina: In einem Yoga-Studio wurde eine Kursteilnehmerin mit Blausäure vergiftet. Darüber hinaus wurden in dem Museum, in dem die Ermordete arbeitete, wertvolle Goethe-Briefe gestohlen. Ottner vermutet eine Verbindung zwischen den beiden Taten und erwartet rasche Aufklärung. Aber die Ermittlungen kommen nur schleppend voran. (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 06.11.2012 Das Erste
    • Staffel 1, Folge 8 (50 Min.)
      Bild: Das Erste
      Die Prophezeiung (Staffel 1, Folge 8) – © Das Erste

      Ein junger Mann namens Marc Philippi und seine weitaus ältere Liebhaberin, Kerstin Jahnke, tauchen bei den Kommissaren Hundt und Katzer auf dem Revier auf. Sie behaupten, Kerstins Mann Jörg wolle sie aus Rache für den Ehebruch umbringen. Umso seltsamer, dass ausgerechnet der Ehemann am Abend von einem Wagen angefahren wird. Er kommt mit ein paar leichteren Verletzungen davon, aber wer steckt hinter dem mysteriösen Anschlag? (Text: ARD)

      Deutsche Erstausstrahlung: Di 13.11.2012 Das Erste

    Erinnerungs-Service per E-Mail

    Wir informieren Sie kostenlos, wenn Akte Ex im Fernsehen läuft.

    Staffel 1 auf DVD und Blu-ray