stern TV

    zurückFolge 1066weiter

    • Folge 1066

      „Du kommst hier nicht rein!“ – Rassismus an der Disko-Tür?

      „Nur für Stammgäste“, „Geschlossene Gesellschaft“, „Kein Einlass mit Turnschuhen“. Sätze wie diese kennt jeder Diskobesucher. Auch Hamado Dipama wurde bereits unzählige Male von Türstehern weggeschickt. Doch das hat weniger mit seinen Outfits als mit seiner Hautfarbe zu tun, sagt er. „Es ist Alltag, dass Dunkelhäutige von Türstehern wegen ihrer Hautfarbe zurückgewiesen werden“, sagt Dipama. Der Afrikaner ist Mitglied im Ausländerbeitrat der Stadt München und kämpft seit Jahren offen gegen alltäglichen Rassismus. Doch wie sieht es in anderen deutschen Städten aus? Werden Ausländer an der Disko-Tür tatsächlich diskriminiert? stern TV hat den Test gemacht: Eine Nacht lang zogen drei Ausländer und drei Deutsche durch das Berliner Nachtleben. Wer wurde von den Türstehern abgewiesen und wer durfte mitfeiern? Live im Studio diskutieren Hamado Dipama, Bola Olalowo von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus und Mohamed Chaabane, Student aus Berlin über die schockierenden Ergebnisse.

      Blitzer-Apps: Verboten – aber nützlich?

      „Wenn Ihr Flensburger Punktekonto in einen gefährlichen Bereich steigt und Strafzettel zur fixen monatlichen Ausgabe werden, sollten Sie sich vor Geschwindigkeitsmessungen warnen lassen.“ So oder ähnlich bewerben Anbieter ihre Blitzer-Apps. Einmal auf das Handy geladen, warnt sie vor dem nächsten Blitzer: Knapp 4.000 festinstallierte „Starenkästen“ sollen es bundesweit sein, plus die mobilen Geräte, die Städte und Kommunen temporär aufstellen. Eine schöne Vorstellung: Je nach Zeitdruck durch die Stadt rasen, nur kurz vor dem Blitzer auf die Bremse zu treten und 50 Meter weiter schon wieder Gas geben zu können. Experten warnen aber: Nach der Straßenverkehrsordnung sind die Radarwarngeräte verboten – 75 Euro soll der unerlaubte Einsatz kosten, plus vier Punkte in Flensburg. Der stern TV IT-Experte Tobias Schrödel hat sich getraut, die Blitzer-Apps zu testen und sagt, ob sich der Download lohnt. Der Verkehrsrechtsexperte Dieter Anger erklärt, welche Geräte verboten sind und warum – am Mittwoch, live bei stern TV.

      Homeschooling: Schulverweigerer drückt wieder die Schulbank

      „Schule ist Zeitverschwendung“, sagt Moritz Neubronner. Acht Jahre hat der 16-Jährige keine Schule mehr betreten und das mit der Erlaubnis seiner Eltern. Weil Moritz und sein Bruder Thomas nicht zur Schule gehen wollten, entschieden die Eltern, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten. Jahrelang haben Tilman und Dagmar Neubronner dafür gekämpft, ihre Kinder von der Schulbesuchspflicht befreien zu lassen – ohne Erfolg. Denn in Deutschland ist so genanntes „Homeschooling“ verboten. Am Ende floh die Familie vor den Strafandrohungen sogar ins Ausland. stern TV hat mehrfach über Familie Neubronner berichtet. Im Januar ist Moritz nach Deutschland zurückgekehrt, um seinen Realschulabschluss zu machen. Dafür hat er in seiner Heimatstadt Bremen sogar freiwillig die Schulbank gedrückt – mit Erfolg. Denn trotz achtjähriger Schulabstinenz schafft es Moritz in nur einem halben Jahr den Lernstoff für die Prüfungen nachzuholen – und er bekommt ausgezeichnete Noten. Warum sich Moritz für den Schulbesuch entschieden hat und wie es für ihn weitergehen soll, erzählt er live bei stern TV.

      Verwaiste Eltern: Neues Glück für Familie Kuno

      Vor knapp eineinhalb Jahren bewegte ihr Schicksal viele stern TV Zuschauer: Anja und Marcus Kuno. Live bei Steffen Hallaschka sprach das Paar offen über den Tod ihrer Töchter Finja Sofie und Finya Marie. Die beiden Mädchen kamen als Frühchen zur Welt und starben nur kurze Zeit nach der Entbindung. „Wir haben die schwerste Zeit unseres Lebens hinter uns“, sagte Anja Kuno damals, eine neue Schwangerschaft sei für sie schwer vorstellbar. Rund ein Jahr nach dem tragischen Tod der Zwillinge ereilt die Kunos ein erneuter Schicksalsschlag: Marcus erkrankt an Krebs. Doch zu diesem Zeitpunkt ist Anja bereits schwanger. Seit dem 16.04.2013 sind sie nun stolze Eltern einer gesunden Tochter. Wie es der kleinen Familie heute geht – Mittwochabend bei stern TV.

      stern TV-Storybox: Wenn Stromanbieter nicht wissen was sie tun

      „Seit Jahren schickt e.on Avacon regelmäßig Mahnungen und Androhungen für Stromsperrungen. Wir beziehen aber gar keinen Storm von e.on.“ Mit diesem Worten wendet sich Peter Steinmetz an die stern TV-Storybox. Der 2. Vorsitzende und Pressewart des Modelleisenbahnclubs in Barsinghausen ist mittlerweile nur noch ratlos. Der Stromriese stellt konsequent einen Zähler in Rechnung, den die Modelleisenbahner gar nicht haben. Trotz unzähliger Telefongespräche und jahrelangem Briefverkehr hagelt es weiter Mahnungen. Kann Storybox-Reporter Stefan Uhl helfen und den Frieden im Clubhaus wieder herstellen? (Text: RTL)

      Deutsche Erstausstrahlung: Mi 26.06.2013 RTL
      1. Reviews/Kommentare
      2. Cast
      3. Sendetermine

    Reviews und Kommentare zu dieser Folge

      Cast

      Sendetermine

       Mi 26.06.2013
      22:15–00:00
      22:15–RTL NEU

      Erinnerungs-Service per E-Mail

      Wir informieren Sie kostenlos, wenn stern TV im Fernsehen läuft.

      Auch interessant …