ZDF und MDR schmeißen Andrea Kiewel raus

    Hartes Durchgreifen nach Schleichwerbung

    Mario Müller – 21.12.2007

    Jetzt kommt’s ganz dicke für Andrea Kiewel: Erst teilte ihr Management diese Woche mit, dass sie und ihr Mann sich getrennt hätten, vorgestern wurde ein PR-Vertrag öffentlich, der sie der Schleichwerbung und einer Lüge gegenüber ihrem Arbeitgeber ZDF überführte und heute wurde sie schließlich sowohl vom ZDF als auch vom MDR, für den Sie die Talkshow „Riverboat“ moderierte, gefeuert.  

    „Schleichwerbung in Sendungen des ZDF ist nicht akzeptabel. Die Auftritte von Andrea Kiewel in mehreren Sendungen in Verbindung mit den jetzt bekannt gewordenen Details ihres PR-Vertrages mit der Organisation ‚Weight Watchers‘ haben die Vertrauensbasis zwischen uns zerstört“, erklärte dazu ZDF-Intendant Markus Schächter in Mainz.

    Der Sender sucht jetzt nach einer neuen Moderatorin für seine Sommershow „Fernsehgarten“.
    „Jeder Moderator und jede Moderatorin im ZDF weiß, dass Schleichwerbung verboten ist. Es tut mir leid, dass wir damit eine beliebte Moderatorin verlieren, die über den ZDF-Fernsehgarten viele Fans gefunden hat“, so ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut.

    Sechs weitere Sendungen mit Andrea Kiewel, die bereits produziert wurden, sollen wir geplant ausgestrahlt werden. Hierbei geht es um „Advent in den Bergen“ (23. Dezember 2007, 11:03 Uhr), „Mein allerschönstes Weihnachtslied“ (24. Dezember, 18:00 Uhr), „Die ZDF-Hitparty“ (31. Dezember 2007, 22:15 Uhr) sowie drei Folgen der Reihe „Kult am Sonntag“ (6., 20. Januar und 10. Februar 2008, jeweils 11:03 Uhr). Das ZDF habe diese Sendungen überprüft und keine weitere Schleichwerbung entdeckt. Das erscheint besonders auch deshalb wichtig, weil noch gestern im ZDF eine längst aufgezeichnete Folge der Kochshow „Lafer, Lichter, Lecker“ ausgestrahlt wurde, in der Kiewel zu Gast war und ebenfalls über „Weight Watchers“ berichtete. Die Sendung stand schon lange auf dem Plan und wurde vom ZDF nicht mehr rechtzeitig bemerkt und ersetzt.

    Sowohl die „Kerner“-Talkshow, die der Stein des Anstoßes war, als auch die Kochshow, als auch die Sendung „Volle Kanne“ vom 5. Dezember 2006, in der Kiewel zu Gast war, werden nicht mehr wiederholt und auch aus dem Internetangebot „ZDF-Mediathek“ gelöscht.

    Der Fernsehdirektor des Mitteldeutschen Rundfunks, Wolfgang Vietze, teilte heute in Leipzig mit, dass Schleichwerbung bei einer Moderatorin im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht akzeptabel sei. Auch der MDR trennt sich von Andrea Kiewel. Eine bereits aufgezeichnete Folge der Talkshow „Riverboat“ wird aber heute Abend noch ausgestrahlt. Sie sei geprüft worden und enthalte keine Schleichwerbung.

    Andrea Kiewels Management ließ mitteilen, dass vor Weihnachten nicht mehr mit einer Stellungnahme zu rechnen sei, da Kiewel noch verreist sei.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am via tvforen.de

      Schon wenn man bedenkt, dass ein Bräskopp wie Kerner immer noch im Dienst ist, obwohl er sich und das ZDF in der Vergangenheit schon mehrfach bis auf die Knochen blamiert hat (Erfurt, Hoyzer, Herman usw.), bekommt die Kündigung von Kiewel einen ziemlich verlogenen Beigeschmack. Kerner leistet sich regelmäßig Klöpse, die moralisch mindestens genauso fragwürdig sind - so übel, dass er von jemandem wie Harald Schmidt öffentlich geächtet wird ("Ich versteh auch nicht, dass der ZDF-Intendant da nicht an sich runterkotzt, wenn er das abends sieht, sondern noch bei der katholischen Akademie Ethikvorträge hält").

      Andererseits: Bin ja bekennender Kiwi-Sympathisant, aber diese Dummheit hätte sie sich wirklich sparen sollen. Rein rechtlich gibt's gegen die Kündigung ja nix einzuwenden.

      Immerhin hat sie zugegeben, gelogen zu haben.

      Erstaunlicherweise hat sie "Weight Watchers" in ihrem Auftritt bei "Zimmer frei!" vom 25.02.07 übrigens nicht erwähnt, als sie von Christine Westermann zu ihren damaligen Gewichtsproblemen befragt wurde - da betonte sie in ihrer sympathischen Offenheit vor allem "Disziplin". Hab die Sendung auf DVD und gerade nochma reingeschaut, da wird WW mit keinem Wort genannt.
      • am via tvforen.de

        Harald Schmidt hat in seiner Show sehr schön zählen lassen, wie oft sie WW erwähnt hat. Diese Frau ist ja richtig daneben und ihr weint auch insgesamt niemand eine Träne nach.

        Ihr arrogantes Gehabe mit ihren diversen Gewichtssbnahmen qualifiziert sie schon für den Rauswurf!

        Es wäre irgendwie gerecht, wenn sie sich die Kilos jetzt aus Kummer wieder anfressen würde!
      • am via tvforen.de

        Atavist schrieb:
        >
        > Andererseits: Bin ja bekennender Kiwi-Sympathisant, aber
        > diese Dummheit haette sie sich wirklich sparen sollen. Rein
        > rechtlich gibt's gegen die Kuendigung ja nix einzuwenden.


        Dann waere das ja endlich mal wieder ein Beispiel dafuer, dass es manchmal doch Sinn machen kann, von Anfang an die Wahrheit zu sagen.
        Allerdings: Wenn Kiewel von Anfang an zu Ihrem Werbevertrag (also waehrend der Sendung bei Kerner) gestanden haette, dann haette die breite Masse vermutlich wieder gesagt, dass sie es nur fuer Geld macht und ihre Kampagne waere im Keim erstickt worden.
        Fazit: Wie man es auch macht, macht man es falsch.
      • am via tvforen.de

        Irgendwo habe ich letztens gelesen, Frau Kiewel sei (sinngemäß) trotz Jobverlust und Trennung vom Partner überraschend fröhlich bei Pilawas "Märchenquiz" aufgetreten. Begründung: Die Sendung sei vor dem Desaster aufgezeichnet worden und habe gesendet werden können, da Frau Kiewel in diesem Fall keine Werbung gemacht habe.

        Ja, warum soll die Frau eigentlich nicht trotzdem froh sein?!?

        So dummdreist, wie die geworben hat, hätte sie als halbwegs intelligente Frau jederzeit mit dem Rauswurf rechnen müssen. Und vielleicht bekommt sie von ihrem Verein jetzt sogar eine Sonderprämie oder einen Beratervertrag o.ä. Verdient hätte sie das allemal - immerhin ist der Verein allein durch ihren Verdienst jetzt mal wieder in aller Munde.

        Was da privat los war, weiß ich nicht und will es auch gar nicht wissen.
        Aber falls ihr Partner sich nur wegen dieser Sache von ihr distanziert hat, kann sie ihn eh vergessen.
    • am via tvforen.de

      RICHTIG SO!!!!!!!

      Wer so dumm ist...
      • am via tvforen.de

        die bekommt schon wieder ihr Plätzchen bei Sat1.
    • am via tvforen.de

      immer gern, krieg ja hier keine eigene kolumne
      • am via tvforen.de

        jeder kann seine Arbeit noch so gut machen. Wenn man aber einen Regelverstoß begeht, wird vergessen, daß man vorher gut gearbeitet hat. Ich bin der Meinung, daß der Fernsehgarten idealerweise auf die "kiwi" zugeschnitten war. Der Nachfolger wird es zumindest am Anfang schwer haben, auf der vorgegebenen Leistung mihalten zu können. Denken wir an die wohl populärste Sendung im ZDF "wetten dass". Da kann man nur sagen: Gottschalk = wetten dass oder wetten dass = Gottschalk. Als damals Gottschalk die Sendung nicht mehr moderieren wollte, gingen die Einschaltquoten zurück. Und seitdem ist der "Thommy" nicht mehr wegzudenken.

        Was ich nicht verstehe ist, daß man wegen 30 000 EUR seinen Job aufs Spiel setzt. Frau Kiewel war bewußt, daß es Probleme geben kann. Ob sich das ZDF mit dem Rauswurf von Frau Kiewel richtig verhalten hat, wird sich zeigen. Es muß jetzt erst mal Gras drüber wachsen. Und in ein paar Monaten werden wir sehen................ob doch manche Entscheidung wieder zurückgezogen wird. Im Fernsehen erleben wir oft die Welt voller Überraschungen.

        Ich denke, daß gerade Frau Kiewel gerade jetzt im bezug auf ihre private Situation den Kopf für andere Dinge benötigt. Ich bin überzeugt, daß nächstes Jahr der Wind um "kiwi" ganz anders drehen wird.
        • am via tvforen.de

          Wo Du gerade Wetten dass ins Spiel bringst fällt mir etwas ein. Erinnert sich jemand noch an eine Zeit wo in mehreren Sendungen Gottschalks Bruder im Publikum gessen hat und immer natürlich ganz zufällig auch mit der Kamera eingefangen wurde? Zu dieser Zeit haben beide für die Post Werbung gemacht. Schleichwerbung hat also beim ZDF ein Zuhause und wird dort auch offensichtlich akzeptiert.
        • am via tvforen.de

          Viele Prominente und auch Nichtprominente machen Werbung, deshalb darf man sie durchaus zeigen (der Bruder hat ja sicher kein Werbebanner der Post hochgehalten). Hat mit Schleichwerbung nichts zu tun.

          Der Unterschied zu Gottschalk ist der: man weiß, dass er für Gummibärchen und die Post Werbung macht, auch von Olli Dittrich weiß man von der Werbung für Mediamarkt (deshalb war das keine Schleichwerbung bei Harald Schmidt). Der Zuschauer kann es einordnen.

          Zum Fernsehgarten: Andrea Kiewel ist, soweit ich weiß, die dritte Moderatorin des Fernsehgartens. Bei den beiden anderen dachte man auch, dass die Sendung auf sie zugeschnitten wären (besonders bei Ilona Christen). Kann man nicht mit Gottschalk und "Wetten dass" vergleichen (nebenbei gesagt: für mich ist Gottschalk immer noch der zweite Moderator von "Wetten dass" - der Elstner hat das damals sehr gut gemacht, Gottschalk machte es keinesfalls besser, nur anders, er hat eben länger ausgehalten als Elstner, und jetzt assoziiert jeder die Sendung mit ihm), weil das ein komplett anderes Format ist, mit ganz anderen Zuschauerzahlen.
        • am via tvforen.de

          wolfi39 schrieb:
          >

          > Ich denke, dass gerade Frau Kiewel gerade jetzt im bezug auf
          > ihre private Situation den Kopf fuer andere Dinge benoetigt.
          > Ich bin ueberzeugt, dass naechstes Jahr der Wind um "kiwi" ganz
          > anders drehen wird.

          Nunja, man wird sehen...

          Im Moment bleibt das ZDF jedenfalls noch bei seiner Einstellung - und auch das Westfalen-Blatt hat sich dazu geaeußert:


          "Westfalen-Blatt: Das Westfalen-Blatt (Bielefeld) schreibt zum Fall der vom ZDF entlassenen Andrea Kiewel

          Bielefeld (ots) - Schleichwerbung im Fernsehen ist nun einmal verboten. Wer sich nicht daran haelt, muss damit rechnen, den Job zu verlieren. So weit die Bestimmungen. Die allerdings haben nun die Moderatorin Andrea Kiewel getroffen. Die Vertrauenbasis ist zerstoert, eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr möglich, heisst es unisono von ZDF und MDR. Recht so, wozu sind Regeln schließlich da. Zweifelsfrei, die von ihrem Mann getrennt lebende Andrea Kiewel hat gefehlt, hat dreist gelogen und versucht zu vertuschen. Dass sie sich nun rasch entschuldigt, ist eigentlich nur Pflicht? Die Sache hat, wie so häufig, auch eine andere Seite, die menschliche. Viele machen es, mag sich die nunmehr Geschasste gesagt haben. Warum also nicht mal eben 180000 Mark mitnehmen? Warum nicht den Prominentenstatus etwas mehr vergolden? Andere verdienen schließlich noch mehr mit Werbevertraegen. Das mag menschlich verstaendlich sein, nützt aber nichts. Der Fall Kiewel macht anderes deutlich: Was ist beispielsweise mit den prominenten Bücherschreibern, die ihr Werk ungeniert lange in die Kamera halten, oder andere, die ebenso ungeniert einmal oder mehrfach den Namen einer Firma oder eines Produkts nennen? Wohlgemerkt, Schleichwerbung ist verboten, Productplacement bisweilen zulässig. Mehr Kontrolle und Klarheit wären angebracht."

          Quelle: [url]http://www.presseportal.de/pm/66306/1107510/westfalen_blatt?search=zdf[/url]
      • am via tvforen.de

        Ja klar. Sie hat das "der Sache" und nicht wegen des Geldes gemacht.
        In welcher Welt lebst Du eigentlicht.

        Sie kann ja (wieder einmal) zum Frühstücksfernsehen von Sat1 zurück.
        • am via tvforen.de

          wavetime schrieb:
          >
          > Ja klar. Sie hat das "der Sache" und nicht wegen des Geldes
          > gemacht.

          Das habe ich weder gesagt noch gedacht. Ich habe lediglich behauptet, dass es sich nicht objektiv nachvollziehen lässt, weswegen sie es wirklich gemacht hat. Was ich hier schreibe, kannst Du wortwörtlich so nehmen wie es hier steht. Da ist nichts zwischen den Zeilen zu lesen.
      • am via tvforen.de

        Es geht doch wohl darum das sie Geld von einer Firma bekommen hat, wenn sie deren Tätigkeiten in Fernsehshows ins rechte Licht rückt. Und sie hat ihre Sendung dafür missbraucht um Werbung zu machen , und eben nicht weil das so eine tolle Sache ist, sondern weil sie dafür richtig Kohle bekommt. Und das ist unehrlich dem Zuschauer gegenüber. Hier wird dem Zuschauer von einer beliebten Moderatorin erzählt wie toll diese Firma und diese Diät ist,aber das die sich das bezahlen lässt- also ich find das schon ziemlich anrüchig.
        • am via tvforen.de

          Kann ja auch sein, dass sie sich gedacht hat: "Ich mach es fuer einen guten Zweck, also kann dabei ja auch ruhig etwas fuer mich abfallen." Nur damit, dass das Ganze auffliegen wuerde, hatte sie eben nicht gerechnet. Jetzt laesst sich nicht mehr objektiv nachvollziehen, ob sie es wirklich fuer die "Sache" oder hauptsaechlich fuer das "Geld" gemacht hat.
      • am via tvforen.de

        wollma hoffen das frau kiewel

        NUN NICHT DAS FRUSTFRESSEN anfängt ^^
        • am via tvforen.de

          Lieber Tom 1,
          danke vielmals für diesen prägnanten kommentar.
          hab mich abgerollt vor Lachen ;-)))))
      • am via tvforen.de

        es wurde auch zeit, dass diese entscheidung gefallen ist.

        die hat den hals schon seit jahren nicht mehr voll bekommen.... jetzt ist sie, trotz dem "club der dicken frauen" von ihrem philadelphia-wölkchen gefallen und hart aufgeschlagen.
        • am via tvforen.de

          Interessant an solchen Geschichten ist ja das was dann noch so rauskommt. Z.b. wie lange vorher Sendungen aufgezeichnet werden und dann trotzdem als Live-Sendungen verkauft werden, wie das Riverboat im MDR. Somit wird der Zuschauer von allen Seiten für dumm verkauft.
        • am via tvforen.de

          Was machen die eigentlich, wenn ein Quasselschaugast in den - offenkundig - sechs bis acht Wochen zwischen Aufzeichnung und Ausstrahlung stirbt?
        • am via tvforen.de

          björnbln schrieb:
          >
          > Was machen die eigentlich, wenn ein Quasselschaugast in den -
          > offenkundig - sechs bis acht Wochen zwischen Aufzeichnung und
          > Ausstrahlung stirbt?

          ...na noch mehr Quote.
      • am via tvforen.de

        Da heißt es für Frau K. wohl bald: Willkommen bei Neun live!
        • am via tvforen.de

          interessiert mich nicht,aber danke für die Info
          • am via tvforen.de

            Prima. Dann kann ja Kerner auch noch DIESE Sendung morderieren! :P
            (interessant wäre, wenn Kerner wegen sowas rausfliegen würde. Dann könnte das ZDF seinen Laden gleich zumachen. harhar)

            Insgesamt ist das aber doch recht scheinheilig... bei all dem Gemauschel, Getrickse, Manipulieren, was sowieso hinter den Kulissen läuft... könnten sie wirklich bald zumachen, wenn sie es ernst meinen würden...
            • am via tvforen.de

              Was ist das nur für eine Scheiß gesellschaft, die sich über "Schleichwerbung" derart aufregt, dass dann Köpfe rollen müssen, als wär's das schlimmste Verbrechen, das ein Mensch begehen kann...?

              Ich find's furchtbar. Kiwi hat doch ihren Job gut gemacht - aber nein, da war jetzt halt mal wieder der schnöde Mammon und die Geldgier Schuld: "Wenn du für uns arbeitest, darfst du ja nirgends anders was dazuverdienen und das dann bei uns sagen..." oder so. So ein Schwachsinn.

              Dieses Land wird immer geldgeiler, die Arbeitsgeber immer habgieriger und futterneidischer, und die Leute immer schlimmere Kleinigkeitskrämer.

              Tut mir Leid für Kiwi...

              Der Lonewolf Pete
              • am via tvforen.de

                Es gibt immer zwei Seiten. Nicht das Land wird geldgeiler und habgieriger, sondern bestimmte Leute. Auf der anderen Seite werden viele andere auch immer gleichgueltiger und nehmen alles so hin wie es ist.
              • am via tvforen.de

                Pete, sorry, aber wer war denn hier geldgierig? Ich glaube, du verwechselst das was.

                Den Rausschmiss finde ich persönlich etwas zu hart, eine saftige Geldstrafe wäre genug gewesen, ich würde hier das doppelte des Werbevertrages ansetzen. Andererseits ist sie selbst schuld. Schleichwerbung ist verboten, so was wird in ihrem Vertrag stehen. Jeder andere, der gegen seinen Arbeitsvertrag verstößt, fliegt auch raus.
            • am via tvforen.de

              @Myra ich denke Buch schreiben wird kommen und zur Not kann man immer noch große Galas moderieren.

              Denker
              • am via tvforen.de

                Naja, ich mag die Kiwi, aber das war wirklich saudumm und geldgeil...was soll das ZDF machen, ohne das Gesicht zu verlieren?


                Dann geht's wohl ab in's Dschungelcamp....
              • am via tvforen.de

                Entschuldige mal - Sie ist beim ZDF Moderatprin und hat halt auch noch nen zweiten Job... ist deshalb jeder Arbeitsnehmer, der zwei, drei oder mehr Jobs macht, geldgeil und dumm? Okay, vielleicht war's ungeschickt, im ZDF über ihren zweiten Job zu reden, aber dass dem ZDF dadurch ein Schaden entstanden wäre, kann ich nicht erkennen. Weder ein finanzieller noch ein Image-Schaden. Und deshalb gleich jemanden rausschmeißen - eine Abmahnung oder Geldstrafe hätte es auch getan, oder? Gut, wenn sie jetzt keinen guten Job gemacht hätte... aber so...

                Der Lonewolf Pete
              • am via tvforen.de

                Jedem Unternehmen entsteht ein Imageschaden durch Schleichwerbung. Andrea Kiewel ist auf ihre Weise ein Aushängeschild des Senders.

                Sie hat bestimmt einen Vertrag, der vorschreibt, dass Nebenjobs zu genehmigen sind. Werbejobs sind nicht verboten (siehe Kerner und Gutfried). Aber Kerner spricht in seinen Sendungen und auch bei Sportübertragungen nie darüber, wie gut er sich seit einigen Jahren fühlt, seit seine Frau an seiner Ernährung gedreht hat, das ist der Unterschied.

                Wer gegen seinen Arbeitsvertrag verstößt und seine gutbezahlte Stelle aufs Spiel setzt, ist selbst schuld.
              • am via tvforen.de

                Sie hat eben nicht über ihren Vertrag geredet, sondern erzählt, wie toll ihre Diät funktioniert. Ihren Vertrag hat sie zunächst sogar geleugnet.
              • am via tvforen.de

                P.S. Und per Vertrag hat sie genau dafür Geld bekommen. Dafür, über den Verein zu reden und zu leugnen dass er existiert. Siehe auch http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,524905,00.html
              • am via tvforen.de

                Sorry, aber das versteh ich nicht.

                Wieso entsteht dem ZDF ein Imageschaden, wenn Kiwi sagt, dass ihre Diät wunderbar ist?

                Oder dass Kerner eine bestimmte Wurst schmeckt?

                Das ZDF wird dadurch doch nicht geschädigt... oder haben die plötzlich weniger Zuschauer, weil irgendwelche Stammzuseher plötzlich eine Diät machen, oder wie?

                Mir ist dieser "Imageschaden" eher sowas wie eine willkommene Begründung, jemanden auf mehr oder weniger elegante Art loszuwerden...

                Und davon abgesehen, ist es wirklich ein saumäßig schlechter Stil, hier in Deutschland Kiwi in der Luft zu zerreißen, während sie sich im urlaub befindet. Spricht nicht sehr für die Personalchefs von ZDF und MDR (und deren Vorgesetzte)...

                Der Lonewolf Pete
              • am via tvforen.de

                alles völlig überbewertet, ist doch toll, dass sie dank der Weight Watchers so abgenommen hat, muss ich ja nicht nachmachen, egal wie oft sie das erwähnt, jeder Mensch ist in seiner Entscheidung frei!

                dumm! ZDF, dumm MDR!
            • am via tvforen.de

              Jetzt kommt's ganz dicke für Andrea Kiewel: Erst teilte ihr Management diese Woche mit, dass sie und ihr Mann sich getrennt hätten, vorgestern wurde ein PR-Vertrag öffentlich, der sie der Schleichwerbung und einer Lüge gegenüber ihrem Arbeitgeber ZDF überführte und heute wurde sie schließlich sowohl vom ZDF als auch vom MDR, für den Sie die Talkshow "Riverboat" moderierte, gefeuert.

              "Schleichwerbung in Sendungen des ZDF ist nicht akzeptabel. Die Auftritte von Andrea Kiewel in mehreren Sendungen in Verbindung mit den jetzt bekannt gewordenen Details ihres PR-Vertrages mit der Organisation 'Weight Watchers' haben die Vertrauensbasis zwischen uns zerstört", erklärte dazu ZDF-Intendant Markus Schächter in Mainz.

              Der Sender sucht jetzt nach einer neuen Moderatorin für seine Sommershow "Fernsehgarten".
              "Jeder Moderator und jede Moderatorin im ZDF weiß, dass Schleichwerbung verboten ist. Es tut mir leid, dass wir damit eine beliebte Moderatorin verlieren, die über den ZDF-Fernsehgarten viele Fans gefunden hat", so ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut.

              Sechs weitere Sendungen mit Andrea Kiewel, die bereits produziert wurden, sollen wir geplant ausgestrahlt werden. Hierbei geht es um "Advent in den Bergen" (23. Dezember 2007, 11.03 Uhr), "Mein allerschönstes Weihnachtslied" (24. Dezember, 18.00 Uhr), "Die ZDF-Hitparty" (31. Dezember 2007, 22:15 Uhr) sowie drei Folgen der Reihe "Kult am Sonntag" (6., 20. Januar und 10. Februar 2008, jeweils 11.03 Uhr). Das ZDF habe diese Sendungen überprüft und keine weitere Schleichwerbung entdeckt. Das erscheint besonders auch deshalb wichtig, weil noch gestern im ZDF eine längst aufgezeichnete Folge der Kochshow "Lafer, Lichter, Lecker" ausgestrahlt wurde, in der Kiewel zu Gast war und ebenfalls über "Weight Watchers" berichtete. Die Sendung stand schon lange auf dem Plan und wurde vom ZDF nicht mehr rechtzeitig bemerkt und ersetzt.

              Sowohl die "Kerner"-Talkshow, die der Stein des Anstoßes war, als auch die Kochshow, als auch die Sendung "Volle Kanne" vom 5. Dezember 2006, in der Kiewel zu Gast war, werden nicht mehr wiederholt und auch aus dem Internetangebot "ZDF-Mediathek" gelöscht.

              Der Fernsehdirektor des Mitteldeutschen Rundfunks, Wolfgang Vietze, teilte heute in Leipzig mit, dass Schleichwerbung bei einer Moderatorin im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht akzeptabel sei. Auch der MDR trennt sich von Andrea Kiewel. Eine bereits aufgezeichnete Folge der Talkshow "Riverboat" wird aber heute Abend noch ausgestrahlt. Sie sei geprüft worden und enthalte keine Schleichwerbung.

              Andrea Kiewels Management ließ mitteilen, dass vor Weihnachten nicht mehr mit einer Stellungnahme zu rechnen sei, da Kiewel noch verreist sei.

              21.12.2007 - Mario Müller/wunschliste.de
              Quellen: ZDF, Die Welt, ad-hoc-.news.de/ap; Bild: ZDF/Stefan Menne

              https://www.wunschliste.de/index.pl?news&newsid=2429
              • am via tvforen.de

                Und dann auch noch die Kündigung in ABWESENHEIT des Betroffenen. das ist ja die oberfiese Nummer (ist mir auch mal passiert, ich hab meinen blauen Brief im Urlaub bekommen...).

                Da kann man mal wieder sehen, wie kleinkariert und saublöde wir Deutschen sein können - vor allem aber diejenigen, die was zu sagen haben.

                Oder mal ehrlich - glaubt hier jemand allen Ernstes, es geht auch nur ein Kunde mehr zu Weight Watchers weil Kiwi drüber redet, dass sie dort unter Vertrag ist? Da kann ich doch nur lachen.

                Ich empfinde diese Vorgehensweise gelinde gesagt als eine Sauerei.

                Da gibts wirklich schlimmere Verfehlungen eines Arbeitsnehmers als "Schleichwerbung..."

                Der Lonewolf Pete
              • am via tvforen.de

                Pete Morgan schrieb:
                >
                > Oder mal ehrlich - glaubt hier jemand allen Ernstes, es geht
                > auch nur ein Kunde mehr zu Weight Watchers weil Kiwi drueber
                > redet, dass sie dort unter Vertrag ist?

                Ich glaub's nicht, aber die Werbetreibenden anscheinend schon - die denken, ein bisschen Gehirnwaesche und schon fließt das Geld... ;-)
            • am via tvforen.de

              ConanUndCo schrieb:
              >
              >
              > Man sucht für die neue Season des "ZDF-Fernsehgarten" einen
              > Nachfolger

              Es kann doch nur besser werden. Ich wäre auch für Inka.
              Aber wie ich gerade lese trennt sich auch der mdr von A. Kiewel. Bei den Öffentl.Rechtl. ist sie also durch.
              Der Zeitpunkt konnte nicht schlechter sein, jetzt so kurz vor den Feiertagen. Aber sie hat eine Grenze überschritten und wurde dafür bestraft.
              Die heutige aufgezeichnete Riverboat Sendung im mdr wird aber wie geplant ausgestrahlt.
              • am via tvforen.de

                Die BESTE Nachricht des Jahres 2007!

                Waders
                • am via tvforen.de

                  clap, richtig so ZDF und MDR - Danke - Schmeisst bitte solche sofort raus
                  • am via tvforen.de

                    Nichts weiter als Kaspertheater. Eine Strafzahlung hätte auch gereicht. Muß gerade an Karsten S. denken und wie das ZDF mit dem verfahren ist. Da durfte ein verurteilter Betrüger weiter im ZDF auftauchen. Sehr merkwürdiger Verein. Mit einen Wechsel beim Garten wird die Erfolgsstory wohl beendet sein.
                    • am via tvforen.de

                      ichweissauchwas schrieb:
                      >
                      > Nichts weiter als Kaspertheater. ... Sehr merkwuerdiger Verein.

                      Die Mainzelmaenchen haben beim ZDF nun das Ruder uebernommen. ;-)
                  • am via tvforen.de

                    Aber nicht nur das ZDF hat sie gefeuert - auch der MDR. Neue Moderatorin für das "Riverboat" wird auch gesucht...
                    • am via tvforen.de

                      Der MDR hat ja mächtig Profil bewiesen mit der Entscheidung: Wir warten was das ZDF macht.

                      Was mich ein wenig "schockiert" hat ist, dass Riverbööt Wochen im voraus aufgezeichnet wird. Als Moderatoren kenne ich Roberto Capelluti, Jan Hofer und glaube Kim Fischer. Kiewel war dort noch nicht so lange, oder?
                    • am via tvforen.de

                      Ja, sie hat irgendwann im Laufe dieses Jahres dort angefangen... war also ein relativ kurzes Gastspiel...
                    • am via tvforen.de

                      "Schleichwerbung in Sendungen des oeffentlich-rechtlichen Rundfunks ist nicht akzeptabel", sagte MDR-Fernsehdirektor Wolfgang Vietze laut Mitteilung vom Freitag. Und auch das ZDF erklärt: "Die Auftritte von Andrea Kiewel in mehreren Sendungen in Verbindung mit den jetzt bekanntgeworden Details ihres PR-Vertrages mit der Organisation 'Weight Watchers' haben die Vertrauensbasis zwischen uns zerstoert."

                      Die gehen nach dem Motto "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!" Daran sollten sich die TV-Sender selbst mal messen lassen. ;-)
                  • am via tvforen.de

                    Myra schrieb:
                    >*Ein Tag ohne Kiewi im Forum, wäre für mich ein verlorener Tag gewesen*

                    :-)


                    Dann sind deine nächsten Tage auch ganz bestimmt schon gerettet ;-)
                    • am via tvforen.de

                      hier im forum gab es auch welche, die sich beschwert haben dass ihr der zdf fernsehgarten zu hektisch mit ihr geworden ist. nun kommt ein/e neuer moderator/in
                    • am via tvforen.de

                      Ich mach schon mal ein paar Freudentänzchen...

                      Was da wohl noch alles so kommen mag:

                      Fahren ohne Führerschein, Glatze rasieren, Buch schreiben:o)
                  • am via tvforen.de

                    achso verstehe, sie wurde ja bezahlt dafür. alles klar. danke
                    • am via tvforen.de

                      kann mir mal jemand sagen, warum das erst jetzt erkannt wurde, dieser kerner-auftritt liegt doch schon fast ein jahr zurück. warum denn erst jetzt?
                      • am via tvforen.de

                        Erst jetzt wurde das besondere Vertragsverhältnis bekannt, soweit ich weiß.

                        argh
                      • am via tvforen.de

                        Bekannt war der Werbevertrag der Süddeutschen Zeitung schon länger, aber sie sind erst jetzt damit rausgerückt.
                      • am via tvforen.de

                        xy schrieb:

                        > Bekannt war der Werbevertrag der Süddeutschen Zeitung schon
                        > länger, aber sie sind erst jetzt damit rausgerückt.

                        Weiß man weshalb? Ist ja schon seltsam, dass Kiewel jetzt mal so eben vor Weihnachten zum Abschuss freigegeben wird.
                      • am via tvforen.de

                        "Es gibt Dinge, die kann's nicht geben, und dann gibt es sie doch". So hat sich der ZDF-Sprecher dazu geäußert. An demselben Tag lief auch noch eine Wdh.-Sendung von "Kerner kocht" mit Andrea Kiewel als Diätbotschafterin. Die Redakteurin, die die Sendungen zusammengestellt hatte, war im Urlaub. Darum hat man ie Sendung nicht gestrichen.

                        Aber das ZDF bleibt wirklich sehr konsequent:
                        "Produzierte Sendungen werden ausgestrahlt
                        Dennoch gab das ZDF bekannt, die sechs bereits produzierten Sendungen mit der Moderatorin in den nächsten Wochen wie geplant auszustrahlen. Das bestätigte ein Sprecher des Mainzer Senders am Freitag auf Anfrage. Alle Shows seien geprüft worden. Sie seien "nicht zu beanstanden". Bei den Sendungen handelt es sich um drei neue, bereits fertig produzierte Ausgaben von "Kult am Sonntag", die am 6. und 20. Januar sowie am 10. Februar gesendet werden sollen. Am 31. Dezember zeigt das ZDF um 22.15 Uhr mit Kiewel "Die Hitparty", die bis kurz vor Mitternacht dauert. Der Begriff "Weight Watchers" werde darin nicht von ihr erwähnt, hieß es vom ZDF. Auch in der ARD wird Kiewel einen Auftritt haben. In Jörg Pilawas "großem Märchenquiz" am 27. Dezember wirkt sie als prominenter Rategast mit. Die Show ist bereits aufgezeichnet."

                        Quelle: [url]http://unterhaltung.t-online.de/c/13/79/71/54/13797154.html[/url]
                      • am via tvforen.de

                        Dafür sollen die Sendungen, als sie bei Kerner und Lafer!Lichter!Lecker! war, nicht mehr wiederholt und auch nicht in die ZDF-Mediathek gestellt....
                    • am via tvforen.de

                      *Ein Tag ohne Kiewi im Forum, wäre für mich ein verlorener Tag gewesen*

                      :-)
                      • am via tvforen.de

                        Eine andere Wahl als diese Entscheidung hatte das ZDF kaum, ohne die eigene Glaubwürdigkeit zu untergraben. Insofern finde ich den Schritt richtig, falls er durch das Vertragsverhältnis irgendwie gedeckt ist.

                        Frau Kiewel ist eine aufgeweckte Moderatorin, würde mich nicht wundern wenn sie problemlos irgendwoanders ein "würdevolles" Format erhielte.

                        argh
                        • am via tvforen.de

                          iss nich woahr. dann muss die jetzt ja arbeiten gehn...
                      • am via tvforen.de

                        .......und noch einer !
                        Da wird hier immer von "hinten dran hängen" gesprochen und dann wird zum Thema Kiewel bei jeder "Neuigkeit" ein neuer Thread ins Leben gerufen.
                        • am via tvforen.de

                          War eigentlich abzusehen, wenn auch wieder etwas übertrieben, wie ich finde.

                          Wer könnte den Fernsehgarten denn jetzt machen?
                          Vorschlag: Inka Bause von RTL holen; die hat sich doch bei "Wetten dass..?" schon ganz gut aufgedrängt ;)
                          • am via tvforen.de

                            Ganz einstellen die Sendung bitte!

                        weitere Meldungen