„WandaVision“: Kat Dennings und Randall Park nehmen MCU-Rollen wieder auf

    Neuzugang Wyatt Russell für „The Falcon and the Winter Soldier“

    Ralf Döbele
    Ralf Döbele – 24.08.2019, 13:43 Uhr

    Kat Dennings in „2 Broke Girls“ – Bild: CBS
    Kat Dennings in „2 Broke Girls“

    „WandaVision“ steht für das Serien-Debüt von zwei beliebten Figuren aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU): Elizabeth Olsen als „Scarlet Witch“ Wanda Maximoff und Paul Bettany als Android Vision. Daneben wurden auf der Disney-Convention D23 nun auch weitere Darsteller für die kommende Serie von Disney+ bestätigt. Dazu zählen Marvel-Rückkehrer Kat Dennings und Randall Park genauso wie Neuzugang Kathryn Hahn. Wyatt Russell verstärkt dagegen den Hauptcast von „The Falcon and The Winter Soldier“.

    „2 Broke Girls“-Star Kat Dennings war bereits als Jane Fosters (Natalie Portman) Assistentin Darcy Lewis in den ersten beiden „Thor“-Filmen zu sehen. Demnächst wird Dennings zudem in „Dollface“ zu sehen sein, einer neuen Comedy für Hulu.

    Randall Park verkörperte zuvor in den „Ant-Man“-Fimen den früheren S.H.I.E.L.D.-Agenten Jimmy Woo, der zu Scott Langs Bewährungshelfer wurde. Bekannt ist er zudem als Louis Huang aus der Einwanderer-Comedy „Fresh Off the Boat“. Ein Marvel-Neuzugang ist dagegen Kathryn Hahn, bekannt aus „Transparent“ sowie „Parks and Recreation“. Welche Rolle die Schauspielerin in „WandaVision“ übernehmen wird, ist aber noch unklar.

    Neu im Hauptcast von „The Falcon and the Winter Soldier“ ist zudem Wyatt Russell („22 Jump Street“). Er verkörpert John Walker, eine aus den Comics bekannte Figur. Walker ist als Bösewicht Super Patriot bekannt, der auf Captain America stets eifersüchtig war und ihn um seinen Heldenstatus beneidete. Offiziell bestätigt wurde auf D23 auch die Mitwirkung von Emily VanCamp als Sharon Carter in der Serie, was allerdings bereits im Mai nach außen gedrungen war.

    Disney+ wird ab dem 12. November in den USA für Nutzer zugänglich sein. Laut TVLine sollen Serien-Episoden dort wöchentlich veröffentlicht werden und nicht im Binge-Modus à la Netflix. Am Tag des Starts wird auch die „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“ ihr Debüt geben. Ein erster Trailer wurde hierfür ebenfalls im Rahmen von D23 veröffentlicht (fernsehserien.de berichtete). Die Marvel-Serien werden dagegen erst 2020 Premiere feiern.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen