„Wage es nicht“: Netflix-Serie in den USA nach einer Staffel eingestellt

    USA Network will Kleinstadt-Drama nicht fortführen

    Bernd Krannich – 01.05.2020, 09:45 Uhr

    „Wage es nicht“

    In den Vereinigten Staaten hat der Sender USA Network beschlossen, seine Serie „Dare Me“ nicht fortzusetzen. Wie Deadline meldet, suchen die Macher nun nach einer neuen Heimat. Denn anscheinend wäre auch Ko-Produzent Netflix – das die Serie als „Wage es nicht“ auch nach Deutschland gebracht hatte – weiterhin als Geldgeber an Bord. Der Streamingdienst hat die weltweiten Rechte an der Serie und auch in den Vereinigten Staaten die Wiederholungsrechte.

    Wie Deadline weiter meldet, könnte die Einstellung von „Dare Me“ durch das USA Network mit einer geänderten Ausrichtung des Senders in Verbindung stehen, die statt Dramaserien nun stärker auf Reality-Formate und Eventserien setzen soll. Im Konzert der Anbieter der Sender beim Medienkonzern NBCUniversal kommt demnächst der Streaminganbieter Peacock hinzu, an den USA Network etwa schon die Miniserie „Brave New World“ abgegeben hatte. Bei den internen Umstrukturierungen könnte die Tatsache, dass Netflix die langfristigen US-Streaming-Rechte hat, ein Grund gewesen sein, „Dare Me“ nicht fortzusetzen.

    Die sich ändernde Ausrichtung des Senders könnte einen Schatten über die fiktionalen Serien „Queen of the South“, „The Sinner“, „The Purge – Die Säuberung“ und „Dirty John“ werfen. Dazu kommt auch „Briarpatch“ (eine angedachte Anthologie-Serie, deren Auftaktstaffel sich in den Quoten allerdings nicht für eine Verlängerung empfahl) sowie „Treadstone“ (über das es seit der Ausstrahlung im vergangenen Herbst keine Updates gab und das zeitweise auch als Miniserie angekündigt war).

    In „Dare Me“ stehen die Cheerleader der Kleinstadt Sutton Grove im Zentrum. Ehrgeizige Pläne eines Immobilienmanagers holen die Ausnahme-Trainerin Colette French (Willa Fitzgerald) in die Stadt, die das Team aufpolieren und zu sportlichen Erfolgen bringen soll – im Hintergrund steht der Wunsch, die Finanzierung für eine neue Wettkampfarena zu finden. Coach Frenchs Ankunft bringt die Freundschaft der Teammitglieder Addy (Herizen F. Guardiola) und Beth (Marlo Kelly) durcheinander.

    „Dare Me“ ist zu gleichen Teilen eine Geschichte über das Erwachsenwerden, ein Kleinstadt-Drama und ein Whodunnit – denn der Serienauftakt enthüllt, dass eine Bluttat geschieht.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen