Startdaten und Trailer zu „Shadowhunters“, „Cloak and Dagger“, „Siren“, „Bold Type“, „Famous in Love“

    US-Sender Freeform veröffentlicht Programminformationen für 2018

    Bernd Krannich
    Bernd Krannich – 19.01.2018, 10:43 Uhr

    Cloak (Aubrey Joseph) und Dagger (Olivia Holt) in „Marvel’s Cloak & Dagger“ – Bild: Freeform
    Cloak (Aubrey Joseph) und Dagger (Olivia Holt) in „Marvel’s Cloak & Dagger“

    Der amerikanische Kabelsender Freeform hat am Donnerstag in den USA den sogenannten Freeform Summit abgehalten, bei dem zahlreiche Programminformationen für die kommenden Monate verkündet wurden. Der Summit soll von nun an jährlich stattfinden – die Auftaktveranstaltung fand kurz nach dem ersten Jahrestag des Rebrandings von ABC Family in Freeform am 12. Januar 2017 statt.

    Shadowhunters

    Die dritte Staffel von „Shadowhunters: Chroniken der Unterwelt“ wird bei Freeform am 20. März 2018 veröffentlicht. In Deutschland läuft die Serie mit geringer Verzögerung parallel bei Netflix. In den USA wurde gestern ein neuen Trailer veröffentlicht.

    In der neuen Staffel mach Lilith (Anna Hopkins), die Mutter aller Dämonen, es sich zur persönlichen Aufgabe, Sebastian wiederzubeleben und alle Shadowhunter zu zerstören.

    Trailer zur dritten Staffel von „Shadowhunters“

    Siren

    Die neue Mystery-Serie „Siren“ geht am 29. März 2018 an den Start. Die Serie will bewusst einen Gegenentwurf zur romantisierenden Darstellung von „Meerjungfrauen“ liefern und zeigt menschenähnliche Meereslebewesen als unbarmherzige Jäger, die nun (erneut) mit den Bewohnern einer kleinen Küstenstadt in Konflikt kommen.

    Im Zentrum von „Siren“ steht der Küstenort Bristol Cove, der den örtlichen Legenden nach einst von Meermenschen bewohnt war. Als dann wirklich eine Seekreatur an Land kommt, beginnt eine tödliche Auseinandersetzung mit den Menschen, bei der Loyalitäten getestet werden und viele Bewohner sich entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen.

    Eline Powell ist als Ryn zu sehen, die Meerkreatur, die an Land kommt. Sie zieht den jungen Meeresbiologen Ben (Alex Roe) wie magisch an. Dessen Kollegin Maddie (Fola Evans-Akingbola) hingegen ist gegenüber Ryn sehr misstrauisch. Xander (Ian Verdun) ist ein Fischer, der dem Geheimnis seiner Heimatstadt auf die Spur kommen will – Geheimnisse, in die die exzentrische Helen (Rena Owen) tiefere Einblicke zu haben scheint.

    Der jetzt veröffentlichte Trailer stellt Ryn ins Zentrum sowie die Spezialeffekte, die sich die Macher der Serie für die Meereskreaturen ausgedacht haben. Bereits im letzten Jahr hatte es zu der Serie einen Trailer gegeben, der sich mit dem Inhalt beschäftigte (fernsehserien.de berichtete).

    Trailer zu „Siren“

    Famous in Love

    Die zweite Staffel der Mystery-Serie „Famous in Love“ geht am 4. April 2018 mit einer Doppelfolge an den Start. Die Serie handelt von der Studentin Paige (Bella Thorne), die an einem Casting zu einem Filmdreh teilgenommen hat und die Hauptrolle in einem Film erhielt – ohne große Erfahrungen beim Film wird sie nun in die Welt der Stars geworfen, wo Eifersüchteleien und gewetzte Messer auf Hofierung und Umschmeichelung treffen. Freeform hat keine weiteren Informationen zur neuen Staffel veröffentlicht

    Kürzlich wurde bekannt, dass sixx die Serie in Deutschland ab dem 5. Februar zeigen wird. „Pretty Little Liars“-Schöpferin I. Marlene King half, die Romanvorlage von Rebecca Serle zu adaptieren.

    Marvel’s Cloak and Dagger

    Am 7. Juni 2018 geht die neue Serie „Marvel’s Cloak and Dagger“ an den Start. Bei der Serie handelt es sich um eine Superhelden-Liebesgeschichte über das titelgebende Duo im Teenageralter. Cloak und Dagger tragen die bürgerlichen Namen Tandy Bowen (Olivia Holt) und Tyrone Johnson (Aubrey Joseph). Sie kommen aus sehr unterschiedlichen Verhältnissen und entdecken gemeinsam ihre neu erworbenen Superkräfte und eine frühere Verbindung – währenddessen verlieben sie sich ineinander. Tandy hat die Kraft, Lichtdolche zu kreieren, mit denen sie die Lebenskraft anderer Personen aussaugen, aber auch heilen kann. Tyrone besitzt hingegen die Fähigkeit, seine Gegner in völlige Dunkelheit zu hüllen und in eine andere Dimension zu katapultieren. Tyrones Schwäche ist sein konstanter Hunger nach Licht, der beispielsweise durch Tandys Lichtdolche temporär gestillt werden kann. Die aufkeimenden Gefühle von Dagger und Cloak stellen ihr ohnehin schon kompliziertes Leben vor noch schwierigere Herausforderungen.

    Weitere Hauptrollen haben Andrea Roth („Rescue Me“), Gloria Reuben („Emergency Room“, „Mr. Robot“), Miles Mussenden, Carl Lundstedt, Emma Lahana, Jaime Zevallos und J.D. Evermore.

    Sneak Peek zu „Marvel’s Cloak and Dagger“

    The Bold Type

    Mit der zweiten Staffel von „The Bold Type“ geht es am 12. Juni 2018 los (gerade hat Amazon sich als deutscher Rechteinhaber zu erkennen gegeben, fernsehserien.de berichtete). Die Serie handelt von der Freundschaft von drei Kolleginnen, die gemeinsam bei einem Fashion-Magazin arbeiten – Katie Stevens, Aisha Dee und Meghann Fahy haben die Hauptrollen.

    Im Rahmen der Veranstaltung wurden zwei Beförderungen verkündet: Nikohl Boosheri (Fotografin Adena El-Amin, Love Interest von Dees Figur Kat) und Stephen Conrad Moore (als Oliver Grayson der Chef der Fashion-Abteilung beim Magazin Scarlet) wurden nach wiederkehrenden Nebenrollen in der Auftaktstaffel in den Hauptcast befördert. Freeform hat frühzeitig bereits eine dritte Staffel von „The Bold Type“ geordert.

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • am melden

      Bzgl. Marvel's Cloak und Dagger: ich gehöre nicht zu denen, die seit Jahren schreien: keine Comicverfilmungen mehr, aber mittlerweile haben sie es sich mit mir auch verscherzt, nachdem so ziemlich jede Comic-Produktion, von Hellboy und X-Men über Captain America, über Arrow+Flash+Legends of tomorrow etc.etc. bis hin zu Lucifer (okay, nur eine Bemerkung, aber zählt) und den ans Comicgenre grenzenden Fantasy-Serien wie Teen Wolf und Supernatural Nazis als Bösewichter wieder- und wieder- und wiedergekäut haben, und nachdem Disney mit den primitiv witzelnden und gewaltverherrlichenden Guardians of the Galaxy meinen letzten Nerv getötet haben, jetzt krieg ich auch bei den Wörtern Marvel, DC Comics oder Comicverfilmung allgemein einen Schreikrampf, und ganz ehrlich: man muss sich die zwei Nasen doch nur mal anschauen, das kann ja nix werden, und dann noch Liebesgeschnulz als Kernplot? Und so ganz eindeutige politische Propaganda? Die nix verändert, so lange die USA das Aufnehmen von Flüchtlingen schön anderen/kleineren Ländern überlassen und durch ihre Kriegshetze nur für noch mehr Strom sorgen - ohne mich!! Dann lieber ehrliche, konstruktive Auseinandersetzung mit dem Thema wie in Designated survivor (zumindest bisher, wer weiß, wann auch die Serie abrutscht, bei MacGyver '16 scheint der Sturz in die deutschenfeindlichen Klischees jetzt auch loszugehen...).
        hier antworten

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen

      weitere Meldungen