„Star Trek“: Picard-Serie engagiert Santiago Cabrera und Michelle Hurd

    Ex-Sternenflotten-Kapitän bekommt verschlagene Begleiter

    "Star Trek": Picard-Serie engagiert Santiago Cabrera und Michelle Hurd – Ex-Sternenflotten-Kapitän bekommt verschlagene Begleiter – Bild: NBC/CBS
    Michelle Hurd in „Blindspot“ und Santiago Cabrera in „Salvation“

    Nachdem gerade bei der kommenden „Star Trek“-Serie um das spätere Leben des ehemaligen Enterprise-Captain Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) die Regisseurin für die Auftaktepisoden bestimmt wurde (fernsehserien.de berichtete), geht es nun mit der Besetzung der weiteren Rollen los – die Dreharbeiten sollen im April starten. Santiago Cabrera und Michelle Hurd haben die ersten beiden Hauptrollen erhalten. Während der deutsche Zuschauer mit den Namen vielleicht nicht ganz so viel anfangen kann, waren beide zuletzt in den USA, wo aktuell eine ganze Reihe neuer Serienpiloten besetzt werden, sehr umworben.

    Offizielle Rollenbeschreibungen für die Figuren der beiden gibt es nicht. Laut Deadline soll Cabrera den Piloten von Picards aktuellem Schiff porträtieren. Da dieser Pilot auch als Dieb begabt sein soll, dürfte es sich vermutlich eher nicht um ein Schiff der Sternenflotte handeln. Auch Hurd porträtiert eine eher schattige Figur: Eine dem Alkohol und den Drogen verfallene ehemalige Geheimagentin, deren Verstand trotz ihrer Sucht aber noch messerscharf ist und die daneben über ein exzellentes Gedächtnis verfügt.

    Unter Cabreras Rollen kennt man hier in Deutschland vermutlich vor allem noch die des Comic-Zeichners Isaac Mendez aus der ersten Staffel von „Heroes“, mit der er seinen Durchbruch hatte. Sein zweiter Karriere-Frühling wurde 2014 mit der Rolle als Aramis in der britischen Serie „Die Musketiere“ eingeläutet. Danach bekam er eine größere Nebenrolle in „Big Little Lies“ und war zuletzt als Tech-Unternehmer Darius Tanz in der zentralen Rolle von CBS’ Sommerserie „Salvation“ zu sehen. Nachdem dieses Format eingestellt worden war (fernsehserien.de berichtete), war Cabrera nun auf der Suche nach einem Nachfolgeprojekt.

    Michelle Hurd erlebte ihren zweiten Karriere-Frühling mit dem Engagement als Vorgesetzte des Protagonisten in „The Glades“ und als Terroristin Shepherd in „Blindspot“, nachdem sie mehr als zehn Jahre zuvor mit „Law & Order: Special Victims Unit“ und der kurzlebigen Comedyserie „Leap Years“ ihren Durchbruch hatte. Zuletzt war Hurd in wiederkehrenden Nebenrollen in „Hawaii Five-0“ und „Lethal Weapon“ zu sehen.

    05.03.2019, 10:36 Uhr – Bernd Krannich/fernsehserien.de

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

      weitere Meldungen